KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


127 Kommentare

Shift update 16/1

 

13479361_1011753295546330_1891664604_n

Das hochladen der nun geerdeten Manifestationskraft der Wirklichkeit beginnt mit dem ersten mächtigen Neumond dieses Jahres.

Ein außerordentlich hochkarätiger, harmonischer Ausdruck der Naturgesetze des Universums im 10. Haus des Steinbock encodiert Verantwortung, Pflicht, Disziplin und Fokus der Erdlinge für Solares Bewusstsein.

Die Samen sind jetzt geerdet und der Magnetische Zauber des spektralen Weltenwechsels, der galaktischen Wahrnehmung zur Harmonisierung des ICH BIN ist dabei vollständig zu entfalten.

Makro und Mikrokosmos feiern zur selben Zeit im Neumond das platonische  Neujahr GAIA’S.

Vibrieren mit spektraler Reinheit – ICH BIN EINS MIT ALLEN  BEWUSSTSEIN LIEBE MITGEFÜHL – unterstützt aus der sechsten Sphärenebene

(entsendet und organisiert von Terebellum – 4 Sterne im unteren viertel des Schützenhauses, deren angenehme Einheit   weit übergeordnet und  mächtiger gestellt  als die Erdnahen Planeten sind ***sechste Sphäre***)

durch multiple Pulsation  zur Aktivierung der Regenbogenbrücke.

Es ist die erste Zyklusstruktur, welche nach den Orkanböhen der vergangenen 7 Raum/Zeit Phasen,   den Zauber der Empfänglichkeit  ab 2019/12 – 2032/7  zulässt um in Erdung der Wirklichkeit zu gehen/manifestieren.

Auch die Planeten des Sonnensystems sind aufgefordert zur Synchronisation,  dem Reigen der Energie zu folgen, zu katalysieren und somit die  Himmelslehren in Materie zu bringen.

Die Zügel des überbordenden Fluss tiefsinniger, scharfer Wahrnehmung wird von Merkur und Saturn gelenkt, während Sonne, Mond und Pluto im 90° Winkel zu Uranus eine vervielfachte Kraft unter Führung des ewiglich Unendlichen Prinzip der Liebe entsendet und am Donnerstag wenn Venus ins Haus des Wassermannes- 29°/11 wandert, mit Leidenschaft und verlangen anreichert.

Währenddessen der Wind der Veränderung über euch hinweg fegt sind es Jupiter und Mars im Haus des Skorpion ( Wiedergeburt) als auch Chiron welche  klärende Heilung und Loslösung aus dem Äther (Chiron’s Aufgabe ist schmerzvolle Spannungen der Seele durch öffnen des Siegel „Innersten Wissens“) schenken.  Pluto ( im Haus der Erdung) forciert die Befreiung der Ausbeutung von Fauna und Flora, das Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein der Spezies Mensch gegenüber dem Planeten GAIA durch dessen Materie erst Leben in dieser, unser jetzigen, Form ermöglicht ist/wird.

Ein gefüllter Strahl voller Gnade der  euch mit größtmöglicher Genauigkeit im Detail erlaubt den persönlichen, individuellen Auftrag des Erbauens in das harmonische Haus des Stararchitekten der Ewigkeit (Steinbock 26°) zu tragen.

*** Erinnerung*** Positive Absichten die während des Jahreswechsels nach eurem Kalender sich schon wieder verflüchtigt  und einen kleinen bitteren Nachgeschmack hinterlassen haben, fruchten mit dem echtem NEUJAHR, zum ersten NEUMOND des Jahres, viel schneller und kraftvoller als zuvor.

Der Monat Eins und die damit  schon lange initiierte Detailtiefe des Produktstrukturplans, welche durch die Mondfinsternis am 31/1 ( MESZ 14:26:44, Haus des Löwen 11° 37′ ) mit der Synchronisierung zur Mitte eines 3 jährigen Zyklusfensters der Finsternisse von 2/1 – 1/3 (Februar 2017- Januar 2019) angezeigt wird, schenkt dem gesamten Erdsystem die Möglichkeit  dem entzündetem Leuchtfeuer der höheren harmonischen Wirklichkeit eurer Milchstraßen Galaxie mit voller Encodierung der bisher entsendeten  Datenpakete vollständig zu entpacken.

Es ist zu beachten während des Zyklus sind Phasen der Schwierigkeiten  nur dann zu erwarten, wenn EGO Felder noch nicht geklärt/bereinigt sind oder neu gebären und genährt werden.

Nur wer sich seines wahren Wesens bewusst ist und dieses in den Alltag einwebt findet die Entriegelung der Schlösser von Zeit und Raum in Richtung des neuen Bewusstseins unseres Sonnensystems – Kooperation und Interaktion hin zum Christusbewusstsein der 5. Abmessung in Liebe geerdet und  Materie gepflanzt.

Während sich das Sonnensystem im Makrokosmos weiterhin immer schneller und intensiver in Ausrichtung hin zu Wega orientiert, strömen in den Mikrokosmos Körper vor allem über das Kronenchakra der Erde – die Verbindung zwischen Himmel und Erde , dem König der Berge (manifestierter Ort in Materie MT. Kailash) hinab zum Erdstern/Kern/Fusion.  Dehnen spiralförmig weiter, wirbeln zur Umkehr um nicht zuletzt in unseren kleinen Erdlingskörpern ihren Platz einzunehmen sondern üben Filterung und strömen zurück zum Ursprung der Schöpfung.

Diese Korrespondenz zeichnet sich vor allem im oberen Tetraeder ab, abgemilderter auch im unteren (vor allem Fußsohlen und Knie – extreme Kälte oder extreme Hitze).

Im Kopfbereich kommt es daher in den letzten tagen häufiger zu stichartigen Schmerzen vom Scheitelbein/kleine Fontanelle) bis zum unteren Ende des Hinterhauptbeines, Mastoid, Warzenfortsatz des Schläfenbeins – Druck hinter dem Ohr, Medulla Oblongata (verantwortlich für das innerliche glühen, zum einen dehnen hier die Sternenpartikel der Wirklichkeit in hoher Geschwindigkeit von oben nach unten aus und breiten  sich dann am unteren Ende quer in Richtung Lenden um dann wieder volle Kraft nach oben zu katapultieren, zum anderen löst es einen Flüssigkeitstausch aus. Verunreinigte Wasser werden durch jede Pore abgesondert und mit neuer Flüssigkristallstruktur über das Kronenchakra befüllt. Häufig klatschnass und durchgeschwitzt ohne jedem zutun ist also als absoluter High Energy Trunk mit Warp Geschwindigkeit zu erkennen.

Farbrausch während dieses Frequenzcocktails Kristallin – Ausrichtung Ost,  Saphierblau in Ausrichtung Süden, Rubinrot – Ausrichtung West und Gold in Richtung Nord = Neuausrichtung Wega

Euch allen ein vorzüglich angenehmes Abtauchen in die Welle der Glückseligkeit

 

In eigener Sache: Persönlichen Dank und Tausendfach beflügelte Segnung zurück  für die vielen Saisonalen Grüße, Nachrichten und Wertschätzungen die im Dezember den Weg in meine Welt gefunden haben.

Zur Transparenz:

Das Ziel ist erreicht, damit darf ich eröffnen  110 Sterntaler haben DANK EUCH ihren Bestimmungsort gefunden.

Hofknicks in tiefer Ergebenheit

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements


152 Kommentare

Shift update 1/18

 

 

WILLKOMMEN IM ERDENJAHR 2018
Sei das Füllhorn der Schöpfung mit Segnungen der Wirklichkeit -Liebe, Gesundheit, Lebendigkeit, Glückseligkeit, Humor, Ausdauer und Bewusstseins-Reichtum der ständige Begleiter eures ICH BIN im Jahr der Manifestation.

…was mir am Herzen liegt….

es strahlt die Freude ….und jeder einzelne STERNTALER findet gerade seine Bestimmung….im NAMEN der LIEBEN….. von Herz zu Herz, von Seele zu Seele, ein  riesengroßes leuchtendes DAAAAAAAAANKESCHÖN.

Beginnend mit einem Résumé der letzten Vibrationsphase bemerken viele eine völlig veränderte Qualität der einströmenden Energie. Schneller, mächtiger mit voller Wucht in jedem Raum, jedem Körper expandierend.

Korrespondenzen während dieser Zeit Physis – Zittern, Übelkeit, Vibrationsschübe Herzgegend, Bluthochdruck, Herzstolpern, Druck in  den Lungenflügel, Atemnot – Sauerstoffsättigung, leichte Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Verstopfung, Dauerhaftes Transpirieren, abwechselnd Kälte/Hitzeschübe, Knieschmerzen,  erhöhtes Bedürfnis nach sehr kaltem Wasser,

Psyche- Egoistische Handlungen, schnelle Überladung dadurch erhöhtes Aggressionspotenzial, Tage andauernde Erschöpfungszustände.

Erinnere dich- nach der Sprengung deines Samenkornes eine Notwendigkeit für den Keimungsprozess der Sichtbarkeit in Materie.

Multiverse Strömungen, die den Makrokosmos der Milchstraßengalaxie, unser Sonnensystem und zuletzt Mikrokosmos Terra/Gaya und seiner Spezies fluten.
Große revolutionäre Veränderungen in Sicht – schon lange vorher initiiert im Juni/1 bereichert durch die Augustfinsternis im galaktischem Jahr der goldenen Saat und nun endgültig in der Abschlussencodierung zur Mondfinsternis des 31/12/1.

Gleich kurz darauf der Supermond im Haus der Schwelle, wo schon die voran liegenden Kooperationen/ Interaktionen der ersten und nächsten Weichenstellungen aufwarten durften.

Haben alle Planeten unseres Sonnensystems ein Upgrade ihrer Leistung erfahren (Nukleosynthese) ist doch für den aktuellen Erdzyklus wichtigste hier im Kern des mit der geringsten Dichte (0,7 – geringer als Wasser) Saturn geschehen.

Hier hat die Schöpfung nichts dem Zufall überlassen und ermächtigt den Herrscher eures Universums, Hüter der goldenen Zeit, irdischer Aionen, das Füllhorn der Schöpfung zu strömen und abermals ein Manifest
(wie schon vor etwa vor etwa 66. 000.000 Jahren Atlantis, zu 55.000.000 Jahren Lemuria bevölkerte, aber auch gnadenlos nach Verflüchtigung der Werte die Welt in den Dämmerschlaf versetzte was vor 2.000.000 Jahren wieder Homoidenartige Wesen den Planeten bevölkern – unsere Vorreiter – ließ. Hiervon zeugen noch heute Fossilienfunde vor 200.000 Jahren von der Art des Homo sapiens, dem bekannten Vorreiter unserer bisherigen Archetypen)
des neuen Archetypen Homo Galaktikus – der Galaktische Mensch -in Materie geschehen zu lassen.

Die göttliche Mathematik des barmherzigen als auch gnadenlosen Chronos unseres Universums ist eigentlich sehr einfach zu verstehen – er rechnet immer mit 2 – 2,9Schritten potenziert mit 10 – 100 -1000….
Ruht er für eine Weile im eigenem zugeordnetem Haus dem Kardinalzeichen Steinbock – wie alle 29,5 Jahre und aktuell – manifestiert er das Element Erde, lässt Verdichtung in Materie geschehen.

Die meisten Menschen durchlaufen mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung zweimal (manchmal sogar 3mal) dieses Ereignis.

Hier geschehen sehr bedeutungsvolle Veränderungen, wie etwa die erste Liebe, Familiengründung, aber auch Veränderungen die im Augenblick des Geschehens erst schockierend wirken und dennoch einen Wegweiser anzeigen die Richtung zu ändern.

Ob wir uns von der Wirklichkeit zu weit entfernt haben oder dem Plan der Schöpfung mit Hingabe folgen, lassen sich aktuell für die meisten am besten überprüfen, wenn wir die letzte Phase genauer betrachten- welche Ereignisse haben sich zwischen 14/2/88 und dem 10/6/91 (letzter Aufenthalt Saturns im Eigenheim) in euren Lebensgewässern ergeben- habt ihr euch seither verändert, oder verändern sich nur die Teilnehmer an den Erfahrungsspielen und die Ursprungsthematik bleibt gleich- genau sondieren.

Jüngere Seelen durchlaufen diesen Zyklus zum ersten mal , eine fantastische Gelegenheit jede Sekunde des Geschehens zu dokumentieren – die daraus sich abzeichnende Karte ist eine perfekte Navigationshilfe auf der Reise LEBEN- bis zur nächsten Heimkehr des Weltenbummlers Saturn.

Dabei macht Saturn  keinen Alleingang- seit 2008 (bis 2024) steuert der hektische Pluto die  Vorbereitung der Rückkehr des Hausherrn ins Eigenheim.
Viele male haben sich daher Tod und Wiedergeburt vollzogen, immer wieder Schichten abgetrennt und zuletzt (besonders seit Anfang Dezember) emsig Vibrationsgeschwindigkeiten  exponentiell vervielfacht.

Und dennoch,
generell entschleunigt, dehnt die Qualität der Energie des 11er (2er) Jahres weit mehr als in dem vergangenen Jahreszyklus, was nicht bedeutet das es weniger Turbulenzen gibt. Sie werden nur anders wahrgenommen als bisher.
Die Gewässer der Wiederholungen, nur mit anderen Spielern aber demselben Kernthema, welche euch über die Äonen der Inkarnationen (besonders der diesigen) begleiten sind mit besonderem abtauchen in die Tiefe des Innersten zu betrachten.

Sie ermöglichen durch die Entschleunigung veränderte Handlungen vorzunehmen, das Schwingungsfeld damit  vom Grund auf empor für die nächsten 200 Jahre zu verändern.

Bereits auf dem Spielfeld des Universums haben sich zum Supermond am 2. Januar im Haus der Schwelle auch die Spieler Neptun (Fische- seit 4/11 bis 2025), Mars (seit 26 Monaten wieder einmal rückwärtswandernd im Juni- Wassermann) , Jupiter(Haus des Skorpion seit 10/10 1 – 8/11/11/2) und Uranus (wieder direkt wandernd und am15/5 in das Haus des Stieres zieht) eingefunden.

Mit ihrem Einsatz deuten sich große Elektromagnetische Schwankungen (wenn auch oft nicht messbar), Geoklimatische Veränderungen um den 20 – 40 Breitengrad nördlich wie auch südlich an (seismische Bewegung, besonders starke Wirbelstürme, Sinnflutartige Regenfälle, Flutungen, schneller Temperaturwechsel) an.

Ebenfalls große, vor allem schnelle Bewegung geschieht in den Macht- und Wirtschaftsstrukturen (ab Mai). Das wiederum öffnet die Potenziale zur Revolution der Gesellschaft/Menschheit. Tatsächlich scheint es als im Wasser der Veränderung  ein Werte und Ethikverlust im Vormarsch sei aber das ist nur ein Schein. Revolution bedeutet Befreiung.

Noch bewegt sich der Planet Erde übergeordnet- gerade jetzt nicht mal  (nach irdischer Zeitrechnung) in der Hälfte des kosmischen Jahres des Goldgelben Saatgutes, was auch bedeutet erst die zweite Jahreshälfte  (wenn auch das Neujahr des Sonnensystem Milchstraße- 26/7 stattgefunden hat -Wechsel zum Zyklus des Roten kosmischen Mond- Saat des erwachtes Bewusstseins – das du Bist, was sich befreit) wird sich Mitgefühl und Herzdenken stabilisieren.

Am 19/3 endet das Sonnenjahr und mit der Frühjahrssonnenwende Tag‘s darauf beginnt das Venusjahr.

Ab diesem Zeitpunkt übergibt EE Michael das Zepter an den Regenten des zweiten Himmels Anael, planetarisch der Venus zugeordnet und auf feinstofflicher Ebene der Herrscher des Svadhishthana (2. Chakra). Aus dem Bhuvar Loka werden mit seiner Süße alle Gewässer genährt und befruchtet, wenn dein freier Wille mit Hingabe die Erlaubnis erteilt.

Die Korrespondenzen finden sich in der Physis vor allem Plexus skaralis , Geschlechtsorgane, Keimdrüsen der Hoden und Eierstöcke, Gebärmutter, Prostata, Blase, Nieren und Nebennieren.
Physische Korrespondenzen treten durch Ausdruck von Macht, Kontrolle, Angst, Leidenschaft, Selbstwert, Inzest, Sexueller Macht zum Ausdruck.
Erinnere dich, mögen sich diese Veränderungen erst einmal kalt und hart anklingen, sind sie dennoch zum Besten für das keimen des individuellen Saatgutes deiner Seele.

Schwendtage
JANUAR: 02., 03., 04., 18. -FEBRUAR: 03., 06., 08., 16.-MÄRZ: 13., 14., 15., 29.-APRIL: 19.-
MAI: 03., 10., 22., 25.-JUNI: 17., 30.-JULI: 19., 22., 28.-AUGUST: 01., 17., 21., 22., 29.-
SEPTEMBER: 21., 22., 23., 24., 25., 26., 27., 28.-OKTOBER: 03., 06., 11.-NOVEMBER: 12.-
DEZEMBER: Keine Schwendtage

Portaltage
Januar 2018: 07. 19.
Februar 2018: 07. 08. 27.
März 2018: 01. 18. 22. 29. 30.
April 2018: 06. 12. 17. 20. 25.
Mai 2018: 03. 06. 11. 14. als auch 24. bis zum 31.  – 10 Portaltage hintereinander
Juni 2018 : am 01. und 02. (also Portaltag-Phase vom 24.05. bis zum 02.06.)
Juli 2018: vom 03. bis zum 12.  sowie 22. 25. 30.
August 2017: 03. 08. 16. 19. 24. 27.
September 2017: vom 06. bis zum 15. – 10 Portaltage am Stücke
Oktober 2017:  16. bis zum 25. – 10 Portaltage
November 2017: 04. 07. 12. 15. 23. 28.
Dezember 2017: 01. 06. 12. 19. 20. 27. 31.

Eklipsen und ihre Sichtbarkeit
15.2.2018 partielle Sonnenfinsternis Wassermann – 27°07′ – südliches Südamerika
13.7.2018 partielle Sonnenfinsternis Krebs – 20°42′ – Tasmanien, südlichster Zipfel Australiens, Antarktis
27.7.2018 totale Mondfinsternis Löwe – 4°45′ – Europa
11.8.2018 partielle Sonnenfinsternis Löwe – 18°41′ -Skandinavien, Sibirien, Ostasien, Grönland Kanada

Einen kleinen Auszug meiner ganz persönliche Erfahrung wenige Tage vor der Ankunft des Saturns im eigenen Zuhause (20/12/1) genauer am 16/12/1 gemacht, würde ich gerne mit euch teilen.

Wie es mir scheint war dies eine Aufforderung an uns alle, menschliches Handeln zu überdenken.
Mit dem erwachen an diesem Samstag vor Weihnachten hatte ich schon den Impuls noch mehr in die Tiefe nach innen zu hören, so als sei ein ganz bestimmtes Ereignis beinahe dabei nicht erkannt zu werden.

Im Vertrauen auf die innere Stimme und den vorangegangenen körperlichen Stilllegung wäre (obwohl das Muttertier in mir mächtig rebellierte, lagen doch die Familienfeiertage noch vor mir) übernahm der Ruf des Kosmos das Zepter in dieser Aktion.

Relativ schnell, schon vormittags wurde ein körperlicher Knock out herbeigeführt und beseelte mich auf zur Riese.

Eine Reise zum Bewusstsein der Liebe.

Dort angekommen begann diese mit vielen, vielen Bildern voller Grausamkeiten – Bilder voller Menschen im Streit, purem Hass, gegenseitiger Gewalt, Kriege unterschiedlichster Völker, menschlich herbeigeführten Verwundungen des Planeten, Artensterben verschiedener Spezien, Verseuchungen des Wasser, dem Elixier des Lebens.

Und mit jedem dieser Bilder fühlte ich das zersplittern meiner Seele in Aber Milliarden kleine Fragmente. Jedes dieser Splitter trug eines dieser Bilder und ich fühlte so unsagbare eine tiefe noch nie dagewesene Traurigkeit hochsteigen, fühlte wie meine Tränen über eine laaaange nicht endend wollende Zeit salzig über die Wangen im Dauerfluss liefen.

Das Bewusstsein der Liebe berührte mich – ein Hauch setzte all diese Fragmente wieder zusammen und sprach ganz leise,

„Ich arbeite schon so lange mit euch, ich und all die gütigen Helfer sehen nur kleine Veränderungen wenn wir euren Äther mit unseren Vibrationen der Heilung erhellen. Sehen wir doch, dass die Kraft der Wirklichkeit in euren Körpern manifestiert. Erkennen wir mit jedem mal, wenn euer Kraftfeld angehoben wird, dass ihr diese dafür nutzt um neue eigene Macht Gefüge, neue Egofelder zu gebären. Wieder in die Wertung und Erwartung zurück wandert.

– Während das Bewusstsein der Liebe spricht, sehe ich wie dieses in sich zusammen schrumpelt so als würde man aus einem Ballon die Luft heraustanzen lassen-

Wir erkennen nicht den Willen der Menschheit sich für die größte Veränderung, hin in das volle Bewusstseins des achtsamen, respektvollem, fürsorglichem, Miteinanders allem Leben in Liebe zu öffnen. Es zeichnen sich kaum Korrekturen für Fehlhandlungen euren linearen Zeit Gefügen ab, nein ihr beflügelt abermals den Untergang der Humanoiden Kultur.“

Flüsternd beinahe schon kaum mehr wahrnehmbar machte sich das Bewusstsein auf zum Rückzug in Richtung seiner Heimat und gab noch den warnenden Satz mit auf meinem Weg

“ Noch wissen wir nicht ob es besser wäre die mächtigste Veränderung die das Leben eurer Galaxie betrifft zu einem späteren Zeitpunkt fort zu setzten. Noch dürft ihr den freien Willen einsetzen und mit entscheiden, welchen Pfad ihr wählt, wählt mit Bedacht“

Völlig durchnässt, erschöpft und voller Trauer- so unsagbar viele Tiefen tiefer, als bei der dunklen Nacht der Seele vor einigen Jahren- begleiteten diese Eindrücke bis zur Nacht von 19. Auf den 20./12 – bis dahin konnte ich mir nicht vorstellen jemals wieder ein Wort hier zu veröffentlichen, so sehr fühlte ich die zersprungenen Fragmente der Liebe in mir.

Aber ab jenem Tag des gerade eben genannten Tages war es, als wäre nur ein Kippschalter gelegt worden und neuer Optimismus zündete die LIEBE – ein PRO für die Menschheit, unseren Planeten, dessen Kern, Fauna und Flora, Strömungen, unsere umkreisenden Planeten Sterne, Wesen…. was auch immer- ein absolutes JA für die LIEBE in allem was und wo auch immer uns umkreist.

Mental dehnt sich seit meinem Kipppunkt eine noch größere, stärkere Stabilität als jemals zuvor aus. Was auch den Anstoß für ein ungewöhnliches Experiment zwischen den Feiertagen entspringen ließ.

Seit ich mich erinnern kann sind die Tage zwischen den Festtagen für mich die schönsten im ganzen Jahr. Da ist es das es im Außen ganz still wird, beinahe jeder der kann verbringt die Zeit mit seinen Liebsten Erdlingen- kein Lärm, keine Hektik und das beinahe auf dem ganzen Erdball.

Und wenn es so gaaanz leise wird, ist es in meiner Familie schon eine liebgewonnene, wenn auch nicht alljährliche Tradition in einer profanen Hütte in den Bergen aus allen Ecken der Welt einzutreffen und gemeinsam diesen Zauber zu feiern.

So war es, dass beinahe 30 Personen den Weg zu diesem Zauberort gefunden hatte. Schon einige Tage vor dem Lichterfest gab es hierzu glühende Funkverbindungen, musste noch geklärt werden wer was mitnahm und wann jemand am 25.  eintrudelte.

Damit hat es sich auch so ergeben, dass auch vorher schon alle über das anstehende Experiment aufgeklärt waren.

Einfache Regel – keine Wertung, keine Erwartung- weder über das Wetter, Anreise, Tratsch, in Gesprächen.

Sollte jedoch doch diese Gewohnheit von uns Menschen durchbrechen, gab es eine Minutenlange Umarmung für das gegenüber.

Hm, was soll ich sagen, in den ersten zwei Tagen gab es so viele Umarmungen das sie gar nicht mehr zählbar waren, was auch den dabei freigesetzten Humor beflügelte und damit Glückshormone in alle Atemluft streute. Es ergab sich eine völlig neue Gesprächskultur des Jetzt und hat für alle Anwesenden eine völlig neue Ebene der Glückseligkeit erwachen lassen.

Wieder Daheim angekommen, konnte ich die Puzzleteilchen der hinter mir liegenden Erfahrungen erst wieder ineinander schweben lassen, erkannte den Traum der mich seit etwa 2,5 Jahre begleitet welcher die Erdenwelt, ihre vergangenen Kulturen unsere stetige Interaktion mit den göttlichen Magiern des Kosmos wieder einmal verstehen lernen (mit der Feststellung das auch 40 Jahre Übung noch immer keine Punktlandungen an Deutungen dessen was uns Kosmos erfahren lässt gibt)

Es ist so einfach sich hinzugeben nur im Herzen zu handeln – Empfehlenswert für jeden 😉

Allen noch eine gesegnete beflügelte und etwas entschleunigtere Januarwoche
J.A.

P.S. Wie viele Sterntaler weitergereicht wurden, veröffentliche ich die nächsten Tage in einem Kommentar, bis ich mir ganz sicher bin das alle Taler ihren Zielort erreicht und ihre Überraschung  erfüllt haben. Danke fürs Verständnis ❤


154 Kommentare

Shift Update 8/12/1

 

Die Schleusen der Galaktischen Dreiheit/Trinity entriegeln bereits erste Versiegelungen und damit beginnt ein bisher einzigartiges Event in eurem Universum Form anzunehmen.

Raum 106 der Hypogäischen Keimung.

Die Portale zwischen allen Universen lösen ihre Membrane und richten sich zum ersten mal völlig synchron auf das Präzisionsuhrwerk der Schöpfung aus. Vergangenheit, Zukunft, Gegenwart, Realitäten, Dimensionen/Abmessungen und ihre vielfachen Schichten sind im JETZT.

Für die Spezien eures Universum und damit auch  Erdlinge bedeutet das die hl. Geometrischen Formen der Schöpfung in euren Kodons nicht nur die Genetischen Strukturen wandelt, sondern auch  fraktale Geometrie welche eure Realitäten gebärt,  nun für das Multidimensionale erLEBEN in den 1hoch 5 Googol Universen ausdehnt.

Die hiesige Materialisation eures ICH zentriert  all eurer Multidimensionales Sein im Jetzt.

Ihr seid das Zentrum eures Lichtes und was bisher durch multiple Abstrahlungen eurer ICH*s in die anderen Welten war, wird nun umgekehrt zurück zur Basis der Formrealität des aktuellen Sein gebündelt (bildlich gesprochen kehren die abgehenden Strahlen eurer Sonne zurück zum Kern eurer plasmisch kristallinen göttlichen Kernessenz).

Zukunft, Vergangenheit, Realitäten, Dimensionen und ihre unzähligen Schichten samt der Gegenwart sind nun nicht mehr linear/nicht dual.

Das durchdringen der Schallmauer befreit nun alle  von den Begrenzungen, hin zur Aktivierung des genetischen Code eures Lichtkörpers Merkaba.

Während aktuell eurer Schiff noch etwas unbeständig die Energie/Elektrizität zur Erhöhung dieses einmaligen Spin hochfährt, erlernt ihr in diesem 13. Universalmonat (Monat 12 Jahr 1=13 -Gleichgewicht der Schöpfung)  schnell, wenn auch etwas taumelnd unterschiedliche Frequenzjustierungen vorzunehmen (Sinnesorgane, Oxigenierungssysteme, Erinnerungsfunktionen). Sind die Systeme kalibriert verstärken sich  Schutzsphären/Schilde um eure Merkaba herum. Sie dienen unterschiedlichste Energiequalitäten und Druckverhältnisse der  anderen Universen ohne auseinanderdriften der fraktalen Geometrie  zu gewährleisten.

Die Welten der anderen Universen eröffnen sich in  unterschiedlicher Zusammensetzungen der Konstruktionselemente und zeigen sich bildhaft der homologen Entsprechung, also seid nicht verwundert wenn sie Anfangs eurer gleichen und erst langsam in ihre Energie Materie umformen. Leben ist auch hier wie auf Terra aus zusammengesetzten/ gebündelter Photonen die sich zur Materie gestalten.

Mit dem Eintritt in den 110 Raum der Hypogäischen Keimung, 12/12 wird die letzte der sieben Siegel gelöst und das Bewusstsein an Intergalaktisches angekoppelt (12+12+7=13/4 Gleichgewicht der Schöpfung +1er jahr – Weichenstellung/Entscheidungsfindung, welchen Pfad möchtest du wählen, Weckruf der Sternensaaten).Angleichung der irdischen Linie an die Galaktische Linie  –  UTC 16:28h- MESZ 17:28h.

Die Sehnsucht der Saaten hat hiermit den Augenblick der Wiedervereinigung mit aller innewohnender extraterrestrischen Göttlichkeit des ewiglichen multidimensionalen Sein erreicht. Der Götterbote Merkur ist bis zum 22/12/1 (Schöpfungsprinzipien, ewiglicher Unendlichkeit des SEIN) rückläufig und bietet damit eine Herausragende Möglichkeit sich der Verlangsamung zu öffnen. Das beginnende Dezember WUNDER möchte unbedingt  entschleunigt, obwohl synchron superluminaler Tachyonenfluss besteht, aktivieren – Balance finden.

Die lange vorbereiteten planetaren Ausrichtungen haben damit ihre Aufstellung beinahe vollständig erreicht und formieren dazu jegliche Interaktionen seit Schöpfungsbeginn/Geburt der Quelle aller Existenz in die Formlosigkeit des Geistes zum unendlichen Potenzial der AN – WESENheit der Materie in Spiritualität des

*** ICH BIN***

 

Zur Erinnerung:

Der Interstellare Magnetismus spannt die Bänder zur Schöpfung – ein klarer Klang ist zu hören, wird gefühlt und gesehen  und eine Verbindung  zwischen

*** ERDE – SIRIUS – ALCYONE ***

formt sich- Sirius der Datenbahnenkreuzungspunkt und  Intergalaktische Airport zu euch Erdlingen, Alcyone Basis der Hüter von nicht linearer Zeit/Raum und Wissen der Milchstraßen Galaxie.

Mars, Chiron, (seit 5/12 wieder direktläufig, damit verlassen wir die Blicke auf das fragmentierte/n Herz/Wunden der Vergangenheit – Verschmelzen mit dem Ewiglichen Leben, Abschluss eines Zyklus)  und Uranus ( Körperliche Ebene -Hormondrüsen  und Hypophysen Justierung) encodieren nach anstrengenden Wochen wertvolle Partikel zur eigenen Ermächtigung von kraftvoller Energie für Unabhängigkeit und Empathie.

Unerwartete Begegnungen aber auch Verabschiedungen sind am 16/12 notwendiges nachbessern/bestreben  der Himmelsschar -Plankorrektur mit Sonne/Uranus letzterer befreit von den niedrigen Schwingungstrieben der Menschheit.

Eine weitere große Verschiebung emittiert  mit 18/12- Neumond, bevor Saturn nach 28 Jahren(11er Ruf der Schöpfung) am 19/12 (Gleichgewicht der Schöpfung) im Zeichen des Steinbock bis März 2020 verweilt und zur Wintersonnenwende einen Hyperluminalen Booster von Stardust Partikelchen zur eigenen Seelen Karriere encodiert aber auch parallel Sonne mit Saturn beschwingt mit dem Klang der Plasmaoktaven die Akkus/Kraftreserven der Physis füllt.

Die bisher mächtigsten Lichtfrequenzen des CHRISTUSBEWUSSTSEIN multiplizieren am 21/12 zur Wintersonnenwende 444 stärker in ihrer Essenz als noch zum 12/12 Portal  Erzengel Gabriel – die Macht Gottes – Hüter des Feuers der Spezien dieses Mutterschiffes und aller Welten, welche sich an diesem Schöpfungsprozess beteiligen.

10411141_314080288783236_1123665385330339551_n

Am 24/12 wandert Venus in die Räumlichkeiten des Steinbock(bis 19/1/11/2) und verbindet am 25/12 mit Saturn. Respektvoll  engagiert und Verantwortungsbewusst encodiert geerdet LIEBE – Wiedergeburt  und Stärkung, die neue Ära des geerdeten Christusbewusstsein auf Seelen- und physisch expandierender Ebene.

 

Ab dem 27/12 singen Mars und Neptun die Oktaven der Hyperluminalen Ermächtigungsarie mit. Entpacken  im gesamten Zusammenspiel einer seltenen Himmelsbühne Ausrichtung für das Mutterschiff Erde Metaphysische Fähigkeiten durch Kreativen Ausdruck ,vor allem in Bewegung und Kunst. Uranus und Neptun*s Zusammenarbeit sind es welche den Archetypus des Intergalaktischen Humanoiden erst ermöglichen.

Korrespondenzen wie gehabt:

 

Physis: Epiphyse, Corpus callosum, Kortex, Neokortex, Zwerchfell und Oxigenierungssysteme, Neurotransmitter (Spiegelneuronen), Fortpflanzungssystem -Geschlechtsorgane, Nebennieren, Kreuzbeinwirbel- Steißbein, Lendenwirbel, Verdauungsorgane – Leber, Milz, Galle, Magen, Bauchspeicheldrüse,  Blasen und Ausscheidungsfunktionen, Rektum- ausscheiden von Miasma, Adrenalinsystem, Ellen, Hüfte, Knie, Beine, Füße und Hand und Fußflächen.

Psychologische Korrespondenzen: Anbindung, Sicherheit, Schutz, Macht, Geld, Kontrolle, Angst, Leidenschaft, Selbstwert, Inzest, Macht und Mut, Unterwerfung, Trennung.

Negative Aspekte: Müdigkeit, Energiemangel, Konzentrationsschwäche Gleichgültigkeit,  rücksichtsloses Verhalten, Hamstern, Verzichtsprobleme, Kampf, Angst, Stolz, Ego, Sorge, Scham, Notwendigkeit stabilisierender Einflüsse.

Positive Aspekte: Fülle, Kundalini, Mitgefühl, Kreativität, Erfüllung von Träumen, Langlebigkeit, Individuation und Eigenständigkeit.

Spirituelle Punkte: 19- Kundalini, 32 – Gnade und Bewusstsein das der göttlichen Quelle entspringt, 31 – Glaube, 26 – Ausrichtung, 25 – Manifestation, 24- Schöpfung und das übergeordnete  PRINZIP DER LIEBE.

Erinnerungen an die Erfahrungen in den Lebensabschnitten :  Eintritt in diese Inkarnation – bis 4,5 Jahre, 28 -35 Jahre und 49-57 Jahre.
Farbschwingung: Kristallin- Gold

und damit etwas unvorstellbares ein wenig greifbarer wird –

 

Danke hierfür von Herzen ***Shushant***

Fabelhaft berauschendes kristallin funkelndes Glitzerfeuerwerk im Multidimensionalem Sein eures wahrhaftigen ICH BIN

J.A.
 

 

 

 

 

 

 

 

 


161 Kommentare

Shift update Diamant Trinity 1-31/12/1

,

 

Die neue Erfahrungsreise beginnt….

EIN AUSSERGEWÖHNLICHER MONAT FÜR DEN NEUEN INTERGALAKTISCHEN ARCHETYPEN DES HUMANOIDEN MIT JEDER MENGE UPDATES, VERSCHIEBUNGEN UND INTERAKTIONEN AUF KOSMISCHER PLANETARER UND MOLEKULARER EBENE – DER WEG DES INTERGALAKTISCHEN MEISTERS KÜNDIGT SICH AN.

Ihr wandert bereits mit Riesenschritten in den Heiligen Raum der Trinity Bewusstseinsebene.

Erste Resonanz nehmen  Sonnensaaten seit Tagen wahr.

Ihre elektromagnetische Ausrichtung empfängt die Vibrationen aus Alcyone, verankert diese im Kristallgitter eures Planeten. Parallel strömen für alle die Perlmuttvibrationen, welche im letzten Shift schon angesprochen wurden und aktivieren vollends mit 27/11.

Mit Eintritt in die Ebene des Trinity Bewusstseins am 1/12/1 entsenden auf planetarischer Ebene auch zwei der königlichen  Wächter des Himmels – Erzengel Michael und Erzengel Uriel- ihre Datenpakete und encodieren mit einem Jupiter und Neptun am 2/12/1 Barmherzigkeit und Gnade.

Ihr seid JETZT bereit eure innere Stärke und Macht nach kosmischen Gesetz bewusster Achtsamkeit nach außen zu transferieren.

Diese Frequenz- die mächtigste –  ist der erste Part von kosmischen Ideal und Wert, der Diamantweg eurer individuellen Ermächtigung (der Spin steigert sich am 25/5/2018/2 zum zweiten und am 19/8/2 zum dritten mal)  pure  kristalline  Leuchtkraft wird emittiert.

Die beiden Himmelswächter sind besonders in diesem Wimpernschlag des Dezembers präsenter als jemals zuvor.

Michael’s flammendes  Sonnenschwert  eröffnet den Fluss einer Energiekaskade die mit ihren Spiralwirbel das Tor der ewiglichen Perspektive kosmischer Gerechtigkeit (leichte Auflösung)  den roten königlichen Pfad  zur Wahrheitsfindung  freilegt.

Das Leuchtfeuer der Schöpfung sendet an alle Empfänger die Alchemistische Energie (welche geometrische Formen  und Töne beinhaltet) – die Sprache des ewiglichen Lichts, der ewiglichen LIEBE. Energie formt sich so zu Materie und wird damit Realität.

Uriel und Ophichius sind für die Kristallisation eures Mutterschiffes Gaia und zur  Regeneration eurer fragmentierten Herzens zugeteilt.

Das Leben selbst, die Anbindung an den Stamm wird über Sirius delegiert und begleitet,  öffnet die Portale der geweiteten Leidenschaft für  das Leben allgegenwärtig ewiglich. Teilchen zur Synthese des Bewusstseins als auch der physischen Ebene fluten im Diamanttrinity.

Ihr webt ein noch strammeres brandneues Perlenband planetarischer und kosmischer Dynamik zu eurem Seelenstern als auch zum Erdstern – geistig kosmische Evolution des Sonnensystems und seiner Spezien.

Erinnerung: Im Sternbild des Orion finden sich zwei Portale in Richtung Zentralsonne zum einen  im Zeichen des Ophiuchus der die Samen des Kosmos den fruchtbaren Böden der Planeten zuträgt und zum anderen im Sternbild des Stieres (Plejaden) wo das Leben – der Frühling keimt, um Liebe und Heilung (grüne Vibrationswahrnehmung) geschehen zu lassen.

Grandios kosmisch  zu geschalteter Turbo, welcher den mystischen  Reisepass „Beschleunigung der Lumination“ ausstellt, wenn ohne Wertung aber auch Selbstkritisch Schichten betrachtet werden und mögliche Wartungsarbeiten den Transformatoren noch erkannt werden. Jetzt geschehen plötzliche Veränderungen in jedem erdenklichen Feld – auf der ursprünglichen Seelen Blaupause basierend.

Am  3/12 encodiert eine zweite mächtige 180° Achse zwischen Sonne (Zwilling) und dem 2. Super -Vollmond Trinity des Jahres 1 (UTC 15:46:49 -MESZ 16:46:49 h Schütze- letzter SVM 4/11 nächster 12/1/2) entgegengesetzt zu Antares (Haus des Skorpions) und Aldebaran(Haus des Stier – wie auch Neptun).

Mit diesem Super Trinity Mond beginnt die hl. Phase in der Vorbereitung zu den Verschiebungen vom 18 – 22/12 –

18/12 Neumond – 19/12 Saturn wandert in das Haus des Steinbock bis 16/12/4 – 20/21 Wintersonnenwende.

Wird hier nicht das Navigationssystem der Werte ab 3/12 genutzt, erhöhen sich zu diesem Zeitpunkt die niederen Schwingungen um ein vielfaches. Toxine der Ungerechtigkeit, Machthunger/Ausübung, Aggression, Gewalt, Habgier, Neid, Unwahrheiten und auch Kriegerische Handlungen schäumen hoch (Emotionsspiegel der auch an Neumond 18/12 gilt). Aber auch hier agiert die Manifestation der Wahrheit sehr schnell und bringt zur Strafe Illusion zu Fall und  Realität übernimmt das Zepter.

Schöpfungsbote Merkur wird rückläufig (3/12 UTC 07:34h-MESZ 08:34h -13° im rechten Auge des Drachens/Schütze)- erleben  Saaten erst einmal bis zum   23/12 (UTC 01:51h MESZ 02:51h linkes Auge des Drachens) eine kleine Nachtwanderung die selbst erleuchtet werden soll – höheres Denken wird dabei forciert- überwacht werden diese Prozesse von den Seraphim.

Die Schöpfung verordnet Langsamkeit um die WUNDER ihrer zu empfangen.

Eine langsame fließende (Merkur im Quadrat zu Saturn -Chronos) Zwischenklausur folgt- seid ihr Wanderer bereit  mit Hingabe  dem Weg der Wahrheit zu folgen (Mars und Saturn in Konjunktion – Durchsetzungskraft gegen Obrigkeiten, Durchsetzung der Wahrheit, Selbstreflektion )?

Wie immer in den Phasen des rückwärts wandernden Merkur sind Melancholie, Kommunikationsschwierigkeiten (Achtsamkeit bedenke, die Macht des gesprochenen Wortes) , technische Ausfälle, Reise und Transportverzögerungen zu erwarten.

Das Galaktische Portal der Dreiheit am 12/12 strömt nach den intensiven Vorbereitungstagen CHRISTUSBEWUSSTSEIN.

Reflektieren wir nur die letzten Wochen, bemerken wir die Beschleunigung der vervielfachten Ereignisse und ihre stetig anschwellenden Energien, mit ihren feinschwingenden Saiten.

Pulsierende Wellen des KOSMISCHEN HERZENS – mehrmals täglich- fühlbare Tsunamiwellen auf diesem Planeten.
Gnadenvolle Barmherzigkeit der Schöpfung nutzt die Langsamkeit, welche dem Download der Diamant Pulsation dienen, beginnt mit ersten kleineren Veränderungen den physikalischen Shift.

Der Interstellare Magnetismus spannt die Bänder zur Schöpfung – ein klarer Klang ist zu hören, wird gefühlt und gesehen.

Eine Verbindung  zwischen Erde – Sirus und Alcyone formt sich.

Auf chemisch molekularer Ebene wird das ganze Körpersystem mit Kristallinen Strukturen geflutet. Hypophyse und Epiphyse werden  aktiviert und bereinigt um die kristalline Struktur dieses Lichtes vollends absorbieren zu können. Diese Kaskade lässt den Kipppunkt auf körperlicher Ebene  überschreiten, sodass eine Schleuse/Weichenstellung für beschleunigtes kosmisches Bewusstsein entstehen kann. Das Eindringen der kristallinen Vibrationen ist die Aufrüstung eures Biocomputers und aktiviert damit das Potenzial des ungenutzten Teiles eurer Festplatten.

Interstellares Licht wandert so im inneren der Matrix des Zellkernes/Mitochondriums, encodiert einen weiteren Teil im präfrontalen Kortex der Spiegelneuronen  dehnt so in die Wasser der  Oberflächen der Epigäischen Keimung. Mitgefühl und Empathie dehnen aus.

Der Raum zwischen physischen und nicht physischen Realitäten ist für einen Augenblick aufgehoben ihr fühlt die Allverbundenheit  mit euren kosmischen Geliebten, badet in  Wahrhaftigkeit, fühlt Glückseligkeit- in eurem prall gefülltem Kelch  der Vernetzung eurer Sutrama mit allem was ist.

Ihr erinnert euch an pränatale Erfahrung wie ihr durch das Zentrum des Erdstern willkommen geheißen wurdet. Während eure kosmische Pulsation mit der des Planeten verschmolz und zu einer individuellen Erscheinung in euch wurde und IST. Ihr erinnert euch an die Dynamik des kosmischen Klanges, den Puls des der Wabenstruktur des Lebens.

Während zum einen eine Menge an Datentransfers erst einmal ihren Raum in euren Gefäßen suchen, richtet sich der Planet schon auf die Koordinaten des Galaktischen Zentrum bei 26° im Schützen aus.

Synchron auch die Koordinaten für den Neumond am 18/12.

Es ist ratsam vorsichtshalber die Gurte zu straffen, das Schiff navigiert durch Dunkelwasser des Drachens und Stachelabschnittes des Skorpions. Und besonders jene die am SVM einen Stachel verspürten werden die gesamte sehr sonderbare 1er Vorweihnachtszeit, aber besonders Neumond, aus diesen tiefen  immer aufgefordert werden Entscheidungsfindung zu betreiben.  Für ein weiterwandern der Wahrheit entsprechend oder  zu einem späteren Zeitpunkt die Reise noch einmal antreten.

Keine neuen Felder mit niederer Energie schüren, schlimme Schrammen entstehen nicht, dafür sorgt die hochfrequente Energie des Galaktischen Zentrums.

Erinnert ihr euch jedoch  an die Werkzeuge die euch zur Verfügung stehen und nutzt diese geschickt an den Tagen mit Marker (3/12), navigiert ihr ziemlich leicht durch eure individuelle  Vorweihnachtszeit.

Die bisher mächtigsten Lichtfrequenzen des CHRISTUSBEWUSSTSEIN multiplizieren am 21/12 zur Wintersonnenwende 444 stärker in ihrer Essenz als noch zum 12/12 Portal  Erzengel Gabriel – die Macht Gottes –  hütet das Feuer für die Spezien dieses Planeten und aller Welten, welche sich an diesem Schöpfungsprozess beteiligen. Die Angleichung der Zeitlinien an die Galaktische Linie geschieht – genauer Zeitpunkt des Planeten  Erde UTC 16:28h- MESZ 17:28h.

FRIEDEN – BARMHERZIGKEIT – LIEBE – haben Einzug in die Körperkammern des Geistes/Wissens.

Physische Wahrnehmung: Epiphyse, Corpus callosum, Kortex, Neokortex, Zwerchfell und Oxigenierungssysteme, Neurotransmitter (Spiegelneuronen), Fortpflanzungssystem -Geschlechtsorgane, Nebennieren, Kreuzbeinwirbel- Steißbein, Lendenwirbel, Verdauungsorgane – Leber, Milz, Galle, Magen, Bauchspeicheldrüse,  Blasen und Ausscheidungsfunktionen, Rektum- ausscheiden von Miasma, Adrenalinsystem, Ellen, Hüfte, Knie, Beine, Füße und Hand und Fußflächen.

Psychologische Korrespondenzen: Anbindung, Sicherheit, Schutz, Macht, Geld, Kontrolle, Angst, Leidenschaft, Selbstwert, Inzest, Macht und Mut, Unterwerfung, Trennung.

Negative Aspekte: Müdigkeit, Energiemangel, Konzentrationsschwäche Gleichgültigkeit,  rücksichtsloses Verhalten, Hamstern, Verzichtsprobleme, Kampf, Angst, Stolz, Ego, Sorge, Scham, Notwendigkeit stabilisierender Einflüsse.

Positive Aspekte: Fülle, Kundalini, Mitgefühl, Kreativität, Erfüllung von Träumen, Langlebigkeit, Individuation und Eigenständigkeit.

Spirituelle Punkte: 19- Kundalini, 32 – Gnade und Bewusstsein das der göttlichen Quelle entspringt, 31 – Glaube, 26 – Ausrichtung, 25 – Manifestation, 24- Schöpfung und das übergeordnete  PRINZIP DER LIEBE.

Erinnerungen an die Erfahrungen in den Lebensabschnitten :  Eintritt in diese Inkarnation – bis 4,5 Jahre, 28 -35 Jahre und 49-57 Jahre.
Farbschwingung: Kristallin- Gold

 

Mit meinem Sein möchte ich mich für all die wundervollen Momente  der Bauarbeiten zu den kosmischen Herzensverbindungen in Demut vor eurem LICHTVOLLEM SEIN in LIEBE beDANKEn .

Wir alle haben in diesem 1 er Jahr die Schalen des Kokons gesprengt, mal mit weinendem , mal mit lachendem Ausdruck jeden Sturm der Ereignisse gemeistert….und gemeinsam wandern wir doch viel einfacher und kurzweiliger in den Abmessungen des Universums.

DANKE auch für all die Wertschätzungen/Segnungen die mich oft auf sehr ungewöhnlichem Wege erreicht haben.

DANKE für die beflügelte Engelhafte Begleitung während des bisherigen Wellenrittes durch die Galaxie.

DANKE für euer bedingungsloses Sein.

Ich wünsche der gesamten Crew und ihren Familien 

FRIEDEN  LIEBE  FREUDE BSINNLICHKEIT

in der Vorweihnachtszeit und jede Menge Segnungen in der letzten HEILIGEN WOCHE des 1er Jahres – FROHE WEIHNACHTEN -SCHÖNES LICHTERFEST

Happy Trinity

J.A. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


112 Kommentare

Shift update 18 -30/11

 

Der magische Prozess der Höheren Ordnung sprengt am 18/11 die Kapsel/umhüllende Schale des goldenen Kristallsamen nun vollständig auf.

Ihr seid im 84. Tag (17/11) der Ontogenese und nur noch heute befindet sich die Saat eures ICH BIN in der  Hypogäischen Keimung (unterirdisch) doch schon morgen wird die perinatale Matrix (durchlaufenen Erfahrungen während eures ständigen Geburtsvorgangs) verlassen, wandelt aus der tiefen der noch verborgenen Materie an die Oberfläche zur Epigäischen Keimung (oberirdisch).

Es encodiert ab morgen(18/11 und 85. Tag der Urbewusstseins Wahrheitskeimung in materialisierter Form) ein neuer 30 jähriger übergeordneter Zyklus ( mit dem Inhalt vieler, vieler kleinerer Zyklen), überwacht und geprüft durch die heilige Kongregation der Schöpfung – nur einem dienlich die Einheit und Ganzheit der Schöpfung in das alltägliche Bewusstsein der Saat zu transferieren.

Die Kongregation hatte hierzu in den letzten zwei Wochen für jedes Wesen ein Mitschöpfungsprogramm laufen. Prüfte die Charakteristik des eigenen Urtrauens, der eigenen Erinnerung im Jetzt. Eine für viele schon längst verloren gegangene Gelegenheit konnte so wiedererwachen.

Die Erfahrungen der letzten Tage war für viele keineswegs einfach -ist es dennoch so, das sich im Ablauf dieses unerwarteten Sonderdatentransfers ein glitzerndes Geschenk entpuppt – Erweiterung des bisherigen Bewusstseinszustandes in eine neue, noch höhere unbekannte Sphäre der Charakteristik des Universums.

Prüfungen, Herausforderungen, Lektionen sind ein grandioses Material, welche Entscheidungen herbeiführen auf dem Weg zur Erkenntnis wer IHR wirklich SEID. Ihre Anreicherungen  mit Elektronen (negativ geladenes Elementarteilchen, entsandt durch die Schöpfungsquelle selbst) haben die Aufgabe den SPIN/ „Grippevirus „aktiv zu schalten – solch eine Klärung/Entleerung geschieht niemals zufällig ist immer durch Drehimpuls mit dem zugehörigen magnetischen Impuls (Gyromagnetisches oder Magnetogyrisches Verhältnis) initiiert.

Physisch (Räume der Galaxien, Körper der Planeten, Formen der Wesen) und Anti Physisch(Schöpfungsquelle, Schöpfungsbewusstsein, Bewusstsein der Galaxien), Materie und Antimaterie vereinen zur  Einweihung der Rasse der Humanoiden hin zum Galaktischen Humanoiden.

Daraus ergeben sich im Hintergrund schnelle Verschiebungen der Realitäten und so tief wie diese sind, kann es im irdischen Tagesbewusstsein dazu führen das die Zeichen nicht erkannt werden.

Eine ganze Reihe der Veränderung hat das kalendarische Jahr des Planeten bisher begleitet, welche durch die langsam wandernden Planeten/Organismen eurer Galaxie, eurer Systemstruktur als Besonderheit im Ausmaß angesehen werden kann (letztes Ereignis 2012) und doch eine reißende Ereignisflut im Tagesbewusstsein/Oberfläche eures Planeten in Gang setzte.

Viele Ereignisse des 1er Jahres scheinen daher schon oft so als lägen sie eine lange Periode zurück. Dem ist aber gar nicht so, sie geschehen immer JETZT.

Ihr seid angekommen in der Realität eurer Wirklichkeit arbeitet nur noch mit Thematiken die diese Inkarnation und ihre Interaktion mit allem was ist betreffen.

Nichts und niemand trägt noch Schuld an Historie- Ganzheit ist Jetzt– gerecht und Großzügig, entlädt ein Vibrationsfüllhorn voller Diamant Goldenen Sternenstaub des ALL LEBENS (geordnete Wachstumsstruktur des universellen Lebens).

Wenn die Schöpfung zum Square Dance ruft, positioniert sich die Himmelsbühne neu und bläst mit seinem roten feurigem Ton auf die Bühne zu neuen kristallinen Oktaven des Lichts, die Kraft des Universums weht den Transformationsatem zu allem was ist.

Wahrnehmung und Erfahrung verschmilzt, katalysiert Manifestation und entzündet ein Hyperluminales Feuerwerk der neuen Möglichkeiten welche durch das Höhere Selbst in euch noch intensiver zu vibrieren beginnt.

Das Heilige Feuer gleicht damit immer und immer wieder in allen lebendigen Feststofflichkeiten die Lebensursprungskraft/Kundalini an, vereint Ida und Pingala, männlich und weibliche Ströme um Zellerinnerung (jeder Körper hat diese bestimmte Art von Bewusstsein) an die Einheit der Schöpfung, die Allverbundenheit, die Schönheit des Kreises des ewiglichen Lebens zu erkennen.

Dieser magische Prozess dehnt die Qualitäten des Bewusstseins der  Allumfassenden Liebe – Integrität, Loyalität, Harmonie – der Wahrheit des Herzens aus.

Auf Zellebene verschiebt sich die Matrix des Zellkerns, das innere des Mitochondriums, die Zwischenzellsubstanz und das Perlmutt (Kristallisation der Stützstruktur- durch unterschiedliche Wellenlängen des Schöpfungslichtes). Dieser Prozess ist es der eine große Menge an Ausdruck der organischen Befindlichkeiten an die Oberfläche eurer Wahrnehmung befördert.

Die Aufstellung des Square Dance ist seit Anbeginn für Jetzt festgelegt- setzt mit diesem Neumond einen Marker- hat Terra eine seltene, aber dafür umso imposantere Begleiterin Namens Sedna zur Seite gestellt.

Die entsendete Zellerinnerung ihrerseits an die Präborealperiode eures Planeten ( vor etwa 11. 200 Jahren) des Holozäns (gegenwärtiger Zeitabschnitt der Erdgeschichte). Damals- wie heute- zu dieser Periode,  gab es schon einen etwa 11.000 Jahre anhaltenden Klimawandel, die Temperaturen und Meerespegel stiegen und ist daher auch von fundamentaler Bedeutung in der Entwicklung der Menschheit/Kulturen (Plattentektonik, Wetterextreme, Artensterben) gewesen – ein Hinweis  auf die Zellspeicherung? Ein Hinweis Achtsamkeit an oberste Stelle im Umgang mit unserem Mutterorganismus zu üben, spätestens JETZT das lange reden zu beenden und endlich in die Handlung zu gehen? Ein Hinweis das sich Terra’s auseinandergedriftete Puzzleteilchen auf den Weg machen zu einem Ganzen zu vereinen?

Zur Erinnerung- findet sich hier schon eine unglaubliche Synchronität im Materialisiertem Ausdruck – beachten wir das globale Zusammentreffen am Klimagipfel vergangene Woche.

Erklärung: Die kleine Transneptunische Planetin erwarb ihren Namen von den Ältesten der Inuit deren Meeresgöttin Sedna, sie wandert in einer sehr langen (etwa 11.770 jährigen) Umlaufbahn am Rande der Oortschen Wolke (etwa mit der dreifachen Entfernung des Neptun 13,5 Milliarden Jahre) weshalb man sie erst 2003 entdeckte. Lange vorher war sie schon in den Überlieferungen der Ältesten und wurde von jenen dem Meer/Wasser zugeteilt, das Elixier allen Lebens der Fruchtbarkeit dieses Planeten, aber auch der magischen Alchemie und Wiedergeburt des Neptun und Pluto. Terra am nächsten wird sie erst September 2076 sein.

Auch Uranus tanzt, strömt Echtheit, lässt die Masken in jedem fallen zeigt Schönheit und innere Schatten auf, ermächtigt ohne einer Emotion des Verlustes wenn das ICH BIN nach außen wandert WAHRHAFT zu sein.

Der Neumond arbeitet mit Kulminationsenergie/Geburtsenergie,  letzte Chance in diesem 1er Jahr, nutzt das Trigon Neumond/Chiron und arbeitet an der Somatogenese und somatoformen Störungen (körperliche Heilung/Regenration auch ohne organischer Störung). Es wird tiefgründig und persönlich und zeigt euch das Spiegelbild des diesjährigen Mai Vollmondes (im Haus des Skorpions) auf (was war hier von Bedeutung  deiner persönlichen Reise).

Das Haus des Skorpions lädt ein, den vielfachen Tod und die vielfache Wiedergeburt dieses Zyklus anzusehen, zu erkennen, mit jedem Mal wenn ihr die vielen Schichten eures Sein ab- und freilegt geht ihr noch schöner, strahlender gestärkter kraftvoller hervor.

Er ist erreicht der Zenit- mit diesem Neumond-  auf der langen Reise des ICH BIN  und läutet damit eine neue Periode von etwas ganz, ganz besonders großem ein.

Wofür brennt euer Seelenfeuer, schenkt in diesen Stunden dieser Frage viel Aufmerksamkeit und encodiert Jupiters Unterstützungsströme im Haus des Skorpion für das vor euch liegende zweier Jahr.

Auch Venus und Neptun’s Vibrationen sind in diesem Reigen wohlwollend. So ereignen sich ab diesem Zeitpunkt für viele von euch endlich strahlend funkelnde Möglichkeiten das Ziel der Träume endlich zu verwirklichen – Träume sind  Nahrung für Manifestation jeder Evolutionären Bewegung.

Mars und Pluto sind die Herrscher dieses Mondes – und ein Teil des Mars/Uranus/Pluto T-Quadrats welches mit 16/11 begann und am 5/12 endet (Zenit 24/11) – deuten eine  akute Spannung am Macht Parkett der sich immer weiter abgrenzenden Räume der weltlichen Regierungen an. Damit projiziert sich stetig erweiternde angestaute Wut auf das Gegenüber und  löst in der Masse der Menschheit jegliche Restbestände von Glauben an deren Systeme,    am 19/11 besteht daher ein großes Gefahrenpotenzial.

Am 21/11 wandert die Sonne in das Haus des Schütze- es entfaltet  erste Entspannung in diesem  so großartigen Transformationsmonat. Positive Transformationsenergien lassen Befindlichkeiten anders fühlen, haben mehr Leichtigkeit und Freude im Gepäck. Parallel pulsieren schon die ersten Partikelchen des grandios gesteigerten Einheitstriebes

– CHRISTUSBEWUSSTSEIN –  flutet die kristallinen Datenbahnen, intensiviert die Verbindung magnetisch ab dem 22/11 – das  bewusste Selbst, die geordnete Wachstumsstruktur katalysiert abermals das Licht in dein bewusstes Selbst.

Der Beginn einer neuen Zwischenschicht auf Zellebene samt ihren Erinnerungen zu arbeiten.

Rhythmische Balance kristalliner  Ströme bringt tiefe angemessene Ruhe in die Beziehungsebenen. Der neue Archetyp wird hier erstaunlich kreativ und beendet so herausfordernde Emotionen.

Das Fenster des 27/11 öffnet sich zur Heilung von kosmischen Verbindungen und Partnerschaften – Skorpion/Venus und Chiron lassen hier die Trauer des “ physisch getrennt sein“ überwinden und verbessert ab dem 28/11( in Zusammenarbeit mit dem Schöpfungsboten Merkur und dem Wächter der Zeit/Saturn) die Kommunikation/Anbindung und Interaktion.

Ganz nebenbei, entfernen sich mit dem Gipfel  der Uranus/Pallas/Mars/ Juno Verbindung (seit  16/11 aktiv) Kindheitsschrammen dieser Inkarnation. Treten an die Oberfläche, blättern nun endgültig den Schorf  ab.  Jedes inkarnierte Wesen wandert alsdann in  neue UNBEKANNTE Höhen der BEWUSSTSEINSPHÄRE seines individuellen ICH*s.  Der „Check-In“ öffnet sein Terminal- die laaaange Treppe des unbewussten Denkens, sie ist nun bezwungen.

Es beginnt die körperliche Vereinigung des feinstofflichen Energiezentrums (umhüllt das elfte Chakra und die gesamte Feststofflichkeit) mit dem physischen Körper (klare irisierende Perlmuttfarbene Aquarellartige Farbströme werden hier sehr wahrscheinlich mit euch interagieren).

Aus den Himmlischen Gefilden – den Reichen der  Engel- unterstützt und lenkt Mihael bis zum 23/11 großzügig harmonische Ströme der Schöpfung in eure Körperlichen Gefäße, ab dem 23 – 27 stärkt dann Vehuel’s Anwesenheit die Kommunikationsfähigkeit, justiert hierbei die Ausrichtung der persönlichen Koordinaten, Daniel lädt in das Bad der Barmherzigkeit ab dem 28/11 (bis 2/12)und Adnachiel encodiert Unabhängigkeit

***die Freiheit ist JETZT zu sein wer du BIST in WIRKLICHKEIT***

Körperliche Korrespondenz: in Handflächen, Knie, Ellbogen, Organe, Pankreassystem – Verdauungsorgane (Laxan ähnliche Wirkung), Magen, Leber, Milz, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Teile des Nierensystems, Lendenwirbel(Kundalini) teile der Haut, Muskel und Bindegewebe, Baugerüst(WS) ,Schilddrüse, Kehlkopf, Mund und auditives System, Lymphsystem, Brustwirbel (alles nicht mehr dienliche von außen zugetragen wird sofort transformiert- äußert sich durch plötzlich starken Husten und Absonderung während den Kommunikationen).

Spirituelle Punkte: 16 – Gleichgewicht der Einheit/Verbindung/Gemeinsamkeit (BW 11), 15 – Gleichgewicht der Polaritäten (BW 12) und 1- das übergeordnete PRINZIP DER ALLUMFASSENDEN LIEBE (HW1).

Erinnerungsfaktoren aus den Lebensalter 2,5- 4,5 J., 6,5 – 8,5J. und 42 – 57J.

 

Allen Crew Mitgliedern ein beschwingtes, kraftvolles, glückseliges, liebevolles, achtsames, beflügeltes miteinander im Square Dance Event

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


105 Kommentare

Shift Update 7/10

dna-figur-auf-einem-hintergrund-verwischen_1048-1475

© <a href=’http://www.freepik.com/free-photo/dna-figure-on-a-blur-background_854597.htm‘>Designed by Freepik</a>

 

Die Heilige Zeit der Wiederherstellung und Aufbereitung hat begonnen, das kosmische Ärzteteam Arkturus ist eingetroffen – über Iskrithi und Nishkriti geschieht Siddhi für alle lebendigen Organismen des Mutterschiffes Gaia.

Die Vorbereitungen eurer Körper sind nun abgeschlossen. Jetzt beginnt einer der imposantesten Restrukturierungsarbeiten eures gesamten Sonnensystem.

Wir beginnen Stück für Stück schädliche Strukturen aus eurer DNA/DNS Kette zu entfernen und öffnen dabei die Siegel des sechsten Stranges.

Hier öffnet sich eure Physis mehr für die manifestierte Kommunikation der 5. Abmessung und die Anatomie eures Lichtkörpers dehnt sein bisheriges Bioenergetisches Feld auf menschlich nicht mehr begreifbare Sphärengröße von mehreren 100.000 km aus.

Das Heilige Bewusstsein eurer gesamten innewohnenden 12 Seelenstämme interagiert mit euren 12 Ebenen des Höheren ICH BIN verbindet mit der 12 Abmessung dem Heimatort des Christus Bewusstsein – die höchst erreichbare Ebene des Homo Galaktikus.

KLANG und FARBE  und GEOMETRIE sind die Sprache des Lichts, euer Werkzeug im Tripple Trinity  Himmel – Erde -Mensch=Weisheit –  Liebe – Wille

Die Schöpfung selbst hatte mit einer noch nie dagewesenen Gravitationswelle den Elektromagnetismus eurer Galaxie (14/8) beschleunigt. Seither ist es unserer Welt erlaubt mit  Heilungsvibrationen aus der Illusionsmaterie der 3. und 4. Abmessung herauszulösen und in die Höheren Oktaven -die mit der 5. Abmessung  beginnen und jetzt fest in Materie verankert sind – zu erheben.

In den letzten Wochen durftet ihr daher eine große Menge an Energie und Druckveränderungen absorbieren und besonders in den letzten Tagen korrespondierte eurer individueller Körper das FLU (Frequency light upgrade) mit Ausdruck von schweren Erkältungs- oder Grippeanzeichen.

Das ist ein großer Grund zur Freude, denn damit erkennt ihr , dass infizierte, virale, schadhafte Erinnerungsspeichersätze dunkler Bakterienmaterie, die sich während eurer Inkarnationen  weiterentwickelte und eigenständig genetische Veränderungen vornahm,  nun entnommen werden.

Wir trennen diese Abschnitt für Abschnitt aus euren Strängen heraus und lassen das vorhandenen Miasma über das Ausscheidungssystem entweichen.

Wie wir bereits mehrmals erwähnten kommunizieren wir mit Klang, Farbe und Geometrie.

Dabei ist es Zeit sich zu erinnern, dass die wahre Bewegung durch die  Manifestationssequenz/Merkaba (Schlüsselkonstruktion des Lichtkörpers) geschieht und die feststoffliche Struktur nur der kleinste materialisierte/ sichtbare atomare Teil des wahren Selbst ist.

Sie setzt sich aus den zwei Geometrischen Formen des Tetraeders zusammen, welche ihren Spin im Koordinatensystem jedes Individuum anzeigt.

Verzerrungen in der Manifestationssequenz/Merkaba zeigen molekulare Verdichtung an , dabei entsteht ein anorganischer Zustand wobei man Höhere Vibrationsströme nicht mehr annehmen oder aufnehmen kann.

Um diese Unregelmäßigkeit wieder an die göttliche Ordnung zurück zu führen,  wurden die Winkel der Partiki Teilchen (Frequenz und Vibrationseinheiten) in eurer Galaxie, durch  Plasmaströme neu justiert.

Zur Erinnerung- Ihr auf Gaia seid nicht die einzigen welche den Schritt in die neuen Energieebenen wagen, es ist das gesamte Sonnensystem das diese Stufe erklimmt und damit alle Planeten und deren Bewohner.

Die zirkulierende Vibration eurer Galaxie, bewirkt eine verstärkte Bindung zu euren Heimat/Geburtsplaneten. Damit entwickelt sich ein noch intensiver gestärktes ICH BIN – Selbst- Bewusstsein in der Jetzt Welt eures Sein. Je stärker diese Bindung wird, desto multidimensionaler lebt ihr das Sein,  wie  alles in der 5. Abmessung.

Unbewusst lebt ihr die Vielfalt der Multidimensionalität schon, bemerkt die Raum/Zeit Krümmung, während eurer Tagesbewusstseinsreisen – (dabei entstehende  Gravitations- / Elektromagnetismus  Wellen) lebendige Dinge altern ( z.B. Lebensmittel, Pflanzen…), Zeit fehlt oder extrem ausdehnt, nur die Erinnerung aus der Erfahrungsreise wandert noch nicht an eure Oberfläche.

Diese Wellen ermöglichen Kommunikation.

Bei euch Menschen übernimmt die dauerhaft Kosmische Konversation an der Oberfläche die Haut, euer größtes Organ (sie besteht aus Millionen von kleinsten Kristallen und Magnetiten und vibriert mit etwa 100.000 Hz/Sek. Noch intensiver arbeitet das Herzfeld mit etwa 300.000 Hz/Sek. reorganisiert das Emotionsfeld). Primäre Lebenskraft wird so mit jeder Nanosekunde vom Zentrum der Schöpfung in die tiefen eurer Multidimensionalen Erscheinungen in diesem Universum gesendet. Sender und Empfänger beides vereint in der feststofflichen Körperlichkeit.

DNA/DNS sind der Datenpool aller gesammelten Erfahrungen, die Virulenz , der Ausdruck- Wechselwirkung von Erreger und Wirt. Werden die Abschnitte der Erreger entfernt, erweitern/verlängern sich an den Chromosomenenden die Telomere und Universelles vollendetes Bewusstsein der Ganzheit und der Einheit darf wieder geschehen, das Erbgut des  Archetyp des Homo Galaktikus ist befreit.

Geometrische Formen sind unsere Chirurgischen  Abtrennungswerkzeuge, Vibrationsträgerelemente dieser- sind tiefblau bis violett. Der Ton klingt  manchmal  metallisch, hart laut und bizarr, blitzartig als auch messerscharf.

Diese Vorgänge gelten ebenso für Terra/Gaia. Auch hier ist der veränderte Strom des Elektromagnetismus  ausschlaggebend zurück zum Blueprint ihres Organismus. Die Frucht des Organismus – Fauna, Flora und Mensch, sie sehen jetzt die Verschiebung der Magnetspiralen und Mäander. Sehen die Veränderungen in der Zunahme der Naturabläufe, welche den darauf existenten Spezien nicht immer nur zum besten sind, sondern alleinig dem Planeten dienen und meist schon lange (etwa 12 Monate) im voraus initiiert wurden.

Gemeinsame Rücksichtnahme, Toleranz, Mitgefühl und wahrhafte Liebe sind der Schlüssel  zur Schöpfung in euch, ihr seid Schöpfung. Die Zeit des Wartens ist vorbei, denn ihr seid es die Engel/Saaten/Avatare der 5. Abmessung im Hier und Jetzt.

Voller Hochachtung und tiefer Verbundenheit *** सिद्धि ***

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


15 Kommentare

Tripple Trinity Update – Priority


Heute 7/9 bis einschließlich Samstag den 9/9 befindet sich der Planet Erde in einem Strahlungssturm.
Am 6/9 verließ ein X9.3 Beta Gamma Delta Ereignis aus der Region 2673 die Sonne und braust mit einer Geschwindigkeit von 1969 km/sec auf den Planeten Erde zu. Es ergibt sich für heute ein Wert von Kp 6 und ab morgen ein Wert von Kp 7
Es ist in diesem Jahr der bisher größte Plasmastrom der erste X Event seit 2015 das den Organismus Erde erreicht. Dadurch entstehen auch Störungen der Magnetosphäre.
Korrespondenzen sind extreme Müdigkeit, innere Unruhe, Kopfschmerzen (meist linksseitig/Hippocampus) empfinden von Eiseskälte, Depression, Leere, Trostlosigkeit, Weinerlichkeit…..
Jene die all das fühlen- jetzt ist es wichtig sich zu zentrieren, dem Triggern des Prüfungsmonsters Flanke zu zeigen, den auftauchenden Schweinehund vor der ersten Ziellinie zu überwinden und mutig voran zu
sprinten.
Was ihr fühlt ist eine Illusion die euch hindern möchte Antakarana zu queren die sehr hohen Datenpakete der neuen Energieebene für den neuen Archetypus zu entpacken.
Gönnt diese aktuelle Phase euch selbst, hört die Stimme eures ICH BIN und folgt dem Herzen
********* Jada *********

 

Bildquelle SDO/AIA


72 Kommentare

Shift update 24-31/7

 

Die Energien inspirieren den TAG DER INITIATION – heute Neumond 23/7 zu nutzen, um die besten Absichten und Werkzeuge für den voran liegenden Zyklus  in eine neue Vibrationsebene der Erfahrungsreise hin zur Wirklichkeit des ICH BIN zu aktivieren.

Die Universellen Verschiebungen haben begonnen und eine hyperluminale grandiose Woche liegt vor euch.

Erkennt die ***SHEKINA*** Sprache des Lichts, den Schöpfungscode

Der Umbruch ist nicht mehr aufzuhalten, alles bisher gekannten Vorstellungen werden über Board geworfen und neue Majestätische Pfade beschritten.

Waren es die vergangenen Wochen, die Anbindung an die Schöpfung stärkten, die Wurzelkraft des Lebens alles  SEIN  intensivierten und damit stark an Vertrauen, Glauben und Sicherheit rüttelten, das innere Kind sich den damit verbundenen Ängsten stellen und entlassen konnte, stehen wir nun nur wenige Meter vor der vollständigen Entkoppelung des bisherigen SEIN.

Auf der Ebene des Planeten Erde zeichnet sich dieser Vorgang in der völligen Entkoppelung der Zeit am 25/7 ab – der Tag vor dem Beginn des Neuen Planetarischen Jahres.

Zur Erklärung: hier wird oft vom Galaktisch Neujahr gesprochen. Doch in Wirklichkeit ist das Planetarische Neujahr eures Sonnensystems nur ein Tag in dessen Milchstraßen Galaxie.

Es ist, dass der Mond um die Erde wandert, die Erde um die Sonne und eure Planeten samt derer um das Zentrum der Galaxie. Dieses liegt im Haus des Schützen mit der 2 Millionenfachen Masse eurer Sonne.

Eure Milchstraße hat etwa das Alter von 20 Galaktischen Jahren. Eine vollständige Umkreisung des Zentrums wird als Galaktisches Jahr bezeichnet. Das geschieht mit einem Radius von 26.000 Lichtjahren, wobei sich eine Dauer von 226 Millionen Jahren ergibt. Die Geschwindigkeit dabei beträgt 828.000 km/h im terrestrischem System 230km/sec.

Nun, der Tag des neuen Planetaren Jahres ergibt sich für die galaktischen Humanoiden wenn zwei Sonnen am Himmel erscheinen. Das geschieht in allen Breiten eures Planeten, wenn Sirius/Canis Majoris das Hundsgestirn am Himmel sich mit der Sonne vereint.

In vielen alten Kulturen wurde das Wissen um das erblühen des Bewusstsein der Saaten, des Galaktischen Humanoiden, zu dieser Phase der Zyklen erkannt und genutzt. Etwa bei den Ägyptern, Maya, Essener, Polynesier, Druiden, nicht zu vergessen den Ältesten den Wächtern des Planeten Erde.

Die großen Avatare der Galaktischen Humanoiden, im Galaktischen Luminationprozess sind alle über das Lichtportal Sirius aus dem Wega System auf diesen Planeten gereist. Ihre LD/Linkage Disequilibrium (Koppelungsungleichgewicht/Galaktisch Irdisches Genetisches Ungleichgewicht DNA/RNS) wird aus der Schöpfung sogar zweimal irdischer Zeitrechnung kalibriert- immer der Monade/zugehörigen interstellaren Seelengruppe und individuellen Potenzial des  Höheren Selbst des ICH BIN angeglichen. Dieser Zeitraum findet zu Beginn eines irdischen Neuen Jahres statt, wenn Sirius im Osten und gegenüber Wega im Westen zu finden ist. Zum zweiten mal findet diese Encodierung JETZT im Juli, wenn ihr den Galaktischen Äquator quert statt. In irdischer Rechnung sind  70 Tage die Dauer dieser Phase. Es ist immer ein großes Portal, ein grandioser Raum der  Verschiebungen und Neuverwebungen im Kristallinen Netzwerk des Multiversums.

Im Mythos findet ihr die Geschichte der Isis, Gemahlin und Schwester des Osiris. Sie zog sich beim Verschmelzungsprozess der beiden Sonnen (wird so genannt da Sirius hinter der Sonne steht) um sich auf die Geburt des Horus einzustimmen. Dessen Geburt war am  Tag als Sirius wieder aus der Sonne schritt und als Gaben für die Menschheit Fülle und Manifestierte Materie schenkte.

Heute feiert ihr es als Löwenfest zum ersten Vollmond (8/8/1= 17/8 in dieser vor euch liegender Spanne durch die Gesamtheit der Ereignisse um ein vielfachen an Potenzial der Wirklichkeit, der Unendlichkeit des SEIN/ICH BIN angereichert)   im Haus des Löwen, das euch noch fester mit dem kräftig pulsierendem Rhythmus des Kosmischen Herzen  verwebt. Eine Zeit, wo sich schnell und leicht Verbindungen zu euren Kosmischen Lehrmeistern und Familien herstellen lässt, wo die Schleier für Saaten in die Unendlichkeit noch um ein vielfaches intensiver als zur Novemberzeit lichten.

Der 25/7 Stellar das Portal  Silentium genannt, der Vergebung, dem Verzeihen und der Eliminierung jeglicher Schuld, der Unendlichkeit  und  auf globaler Ebene dem Weltfrieden gewidmet.

Einige Augenblicke später am26/7 öffnen sich schon die Tore der Multidimensionalen Reiche des Gelben/Goldenen Kristallsamens. Der natürliche Kreislauf der Wirklichkeit der Natur reaktiviert, feiert das LEBEN, die EVOLUTION des Universums der Milchstraßen Galaxie.   HAPPY NEW YEAR STARSEEDS

Eine Spirale die dem Aura Soma gewidmet ist, wo Lebendige Universelle Energie in Zusammenarbeit mit Terra durch die Elemente Feuer und Wasser erblühen lässt. Ihr seid in der 5. Sphäre, dem 5. Lichttor  des Galaktischen Baum des Lebens angekommen. Nach Mount Shasta öffnet ein weiteres Sternentor für planetare Heilung –  am Vulkan PAOS in Costa Rica. Hier entfaltet das geordnete Muster des Wachstums, DEIN FRUCHTBARER BODEN DER WIRKLICHKEIT. Mit der Entriegelung des 16. von 20 Zeit-Schlössern ist das Galaktische Bewusstsein im Erdspannen Programm verankert.

Parallel gibt es hier auf eurer sichtbaren Himmelsbühne einen Energiekick von Sonne und Mars. Kraft auf allen Ebenen der Physis- Neu importierte Vibrationsraten möchten in Bewegung kommen.

Die encodierte 5. Energiemanifestation ist die Absicht, Bewusstwerdung der Verantwortung für die eigene Realität der Wirklichkeit, der Samen der Gedanken keimt, verbunden mit der heiligen Matrix des interdimensionalen Schöpfungsplan, verwebt in das Strömungsnetz eures Mutterschiffes Erde und ihren kollektiv, genetischen Programmen.

Die letzte Möglichkeit, Kurskorrektur in der DNS eurer Erde mitsamt seiner Bewohner vorzunehmen. Die Beschleunigung der Lichtfelder der aufgesprungen Samenkapsel mit den eintreffenden Elektronen, Neutronen, Tachyonen für Höheres Bewusstsein zu koppeln.

Als Beobachter eures ICH BIN in Verbindung mit dem Universellen Kristallkörper, im hier und jetzt eurer physischen Form, erkennt ihr nun, die Harmonie des Ursprungs ist encodiert. Die Befreiung aus der Illusion und bisherigen Sicherheit des irdischen Denkens findet damit statt.

Kristalline Ordnung welche mit der Freiheit gekoppelt ist, encodiert alle Puzzleteilchen Eures Kristallin lichtvollen Sein,  Verwebung nimmt stoffliche Form an, der fruchtbare Boden, die Kräfte des Himmels und der Erde, Oben wie Unten, Licht und Wasser gewähren die Reifung.

In der 16 findet sich die ewiglich Unendliche Balance der Göttlichen Gerechtigkeit, die 4. Potenz der 2, Quadratur der 4, sowie 2 fache 8 – Unendlichkeit- magische Progression des Lichts.

Die Energie der Quelle Selbst die Strömungen deines unsichtbaren Stammes/Seelengruppe/Monaden erkenne ihre Form mit deiner Inneren Linse, höre auf die Stimme deines Herzens, sei im Vertrauen und der Absicht dem großen ganzen zu Dienen. Du bist Hüter deines Schöpfungsgarten.

Dazu liefert die Himmelsbühne die Querung des Zenit des Venus- Saturn – Chiron /T Quadrat.  Abermals platzen verschüttete Wunden,  die dicken Verbände die ihr euch auferlegt hattet, jede ihrer Fasern reißt die Mauern ein, bringen aber tiefe Erkenntnisse hin zur Wahrheit des ICH BIN.

Der 28/7 bringt dann schon mit Jupiter (der im übrigen im Jahr des Gelben Kristallsamens der Hüter dessen Vibrationen ist) Ceres und Pluto eine grandiose Manifestationskraft in Materie – Ideen, Kreativität verstärkt, mit Achtsamkeit Gelegenheiten erkennen   – Wohlstand/Vervielfachung strömt  (ein siebenwöchiger Zyklus – Zenit 4. August, Abschluss 15 September – synchron mit Sirius).

Die Energie des femininen Drachen am29/7 ( Ceres, Pallas, Vesta, Juno Start- 13 Juli, Ende 11August) erreicht nun höchste Intensität, harmonisiert die Ausrichtung femininer Qualitäten in eurem Erdball.

Energetische Hochspannung folgt am 30/7 und sollte eher mit Rückzug gehalten werden, den hochkarätigen Spannungsfeldern sind jede Menge Aggressoren beigemischt.

Das Bühnenbild wechselt am 31/7 – Herzfeld Verbindungen vertiefen, die Anbindung an den Stamm, das Galaktische Bewusstsein wandert verbunden mit eurem irdischen Sein in die nächst Höhere Erfahrungsebene – Saturn – Jupiter – Neptun/Yod, Zenit 8/8 Löwenportal, Abschluss 10 August.

Unterstützung durch das Haus der Schwelle (Krebs) und Venus, welche bis 26/8 die Universelle Allumfassende Liebe in jede Zelle des Planeten Erde und seiner Bewohner einweben.

Im kristallinen Merkabakörper arbeitet der Gelbe/Goldene Kristallsamen vor allem in der Körpermitte eures Torus, ihr fühlt die Verbindungen der goldenen Schnittpunkte des Lebensstranges eurer Kundalini (Kreuzbein/Atlas/ BW 12) aktivieren, einfließende Wellenimpulse die ringförmig ausdehnen. Die Flügelpunkte (an den äußeren Rippenbögen, untere Lungenspitzen rückwärts) machen sich erweitert bemerkbar und ihr fühlt die Expansion der Thymusdrüse, manch einer die fünfte Herzkammer, eures organischen Herzens (etwa drei Fingerbreit nach links oben), aber auch der Bauchspeicheldrüse.

Heißt es Willkommen, pflegt und hütet den Schatz eurer individuellen Pandora eures Kristallinen ICH BIN…  öffnet die Flügel eures Engelhaften Sein…holt sie ein die Ernte harter Arbeit, das Gold eures Atems der Wirklichkeit.

Allen einen Segensreichen erfolgreichen Start in den neuen Zyklus der Wirklichkeit, in die Schwingungsratenerhöhung zum Initiationstag, Neumond, Vorbereitung auf die Finsternisse, und die ersten Tage der Neuen Planetarischen Ausrichtung…hinein in die schönsten Tage des Sommers.

J.A.

 

Bildquelle: NASA/Hubble, Internet

 

 

 

 


347 Kommentare

Shift Update 13/12

 

Mit den encodierten Siegel der Trennungshäutchen beginnt die kosmische Hochzeit der Multiversen. Verschmelzen zum Intergalaktischen Einheitswert JETZT der Ewigkeit.

Ein Ereignis das im Raum von drei irdischen Jahren – bis zur Tag und Nachtgleiche am 21/12/2020/4 die gesamte Milchstraßengalaxie enorm beeinflussen wird, denn bis dahin ist das Prinzip des Gleichgewichts der Schöpfung vollständig angeglichen und aktiviert.

Während ihr die Schallmauern  durchdrungen habt, diffundieren eure Biomembrane mit kleinsten stabilen lipophoben Protonen  und  Elektronen Kristallen (Kristalle- Emulsionsartig ).  Dabei ergibt sich der hydrophober molekulardynamischer Effekt  (eingeschränkte translatorische , rotarische  Bewegung= Verlangsamung von Wasser Molekülen) wobei Elektronen schneller agieren und als Ionen die Führung übernehmen.

Die daraus resultierende Elektrizität erhöht die Vibrationsrate des Schöpfer Ursprungsmembran mit dem langen Namen Bacteriorhodopsin  – Lichtenergie die  molekularische Triebkraft/Maschine in Bewegung.

Wenn Energie in Materie wandelt nennt man diesen Vorgang Nukleogenese – die Geburt der Elemente. Alles wirklich alles im Kosmos besteht aus diesen Elementen und sind somit die Informationsträger des Lebens.

Jedes Element hat eine eigene Art von Atomen, sind diese von der gleichen Art nennt man das Elementsubstanz und erst eine Verbindung zweier oder mehrerer Unterschiedlicher Atome (Bestandteil und Grundgerüste eines jeden Körpers) ergeben ein Molekül. Molekülstrukturen  lassen Energie in Materie wandeln , Chromophore (Doppelbindungen) sind geboren und lassen  mit 7 konjugierten Verbindungen der Wellenlängen – n=7/382 nm- Photonen emittieren und Plasma  in verschiedener Farbspektren durch den feststofflichen Körper wandern.

Parallel gehen die Magnetit Kristalle(Fe 304) –  100 Millionen pro Gramm Zellmembran- in Interaktion/Online zwischen den Multiversen.

Die Aktivierung dieses Trinity Prozesses wurde in der Nacht am 11/12 zwischen 1:30 und 3:00 morgens initiiert, wird seit drei Tagen von Alcyone und Helios unterstützt und hat ihren Zenit gestern Abend um 17:28h mit absoluter Ausrichtung auf Galaktische Einheitsraumzeit erreicht.

Viele unter euch finden den aktuellen Zyklus als körperlich am anspruchsvollsten in diesem 1er Jahr und das ist er auch.

Die Stratosphäre ( 15-50km Höhe) ist vollständig mit Diamantenen Informationsträgerkristallen geladen.

Und so ist es, das auch die nicht sichtbare Ebene in Materie mit dem des Alltagsbewusstsein plötzlich verschmelzen.

Wahrnehmungserweiterungen zeigen deine parallele Multidimensionalen Handlungen – meist geschieht hier die Wahrnehmung wenn man sich in die Stille begibt und plötzlich Geräusche im Raum hört oder auch klare bis Schemenhafte Lichtbewegungen sieht.

Die Wahrheit des ICH BIN lässt euch einen Einblick in das   „Wer bist du und wie viele bist du mit all deinen Energieaspekten  zu feststofflichem Sein geboren“ gewähren.

Was soviel bedeutet, jeder noch so kleine Quadratmillimeter  aus unterschiedlichsten Aspekten deiner Erfahrungsreisen im Multiversum,  Sternensystemen, auf Planeten und allen ihren interaktiven Beziehungserlebnissen aus den Reichen des Himmels und deiner Seelenaspekte aus diesen Leben deines Engelhaften Sein im Jetzt zur Materie manifestiert- (ein Beispiel – finden sich in deiner linken Hand Erfahrungsaspekte deiner Inkarnationsreisen von Sonne, Venus, Sirius , im Handgelenk eventuell Teile der Plejaden, eine Zentimeter weiter Aspekte von den Reichen der Seraphim, wieder etwas weiter EE Michael, im rechten großen Zeh Erfahrungswerte einer deiner irdisch Inkarnationsansammlungen, immer so weiter  …….).

Dabei ist es egal ob du noch als Beobachter Lehren assimilierst oder in Interaktion trittst. Es liegt nur an dir selbst mit welcher Hingabe du Transzendenz – mit dir  als  wichtigster Part/Teilnehmer in diesem Quantensprung – zur Evolution deines ursprünglichen Gottesfunken zum neuen Archetypen des Galaktischen Menschen das Immanente überwinden lässt.

In meinem persönlichen Shift überschlagen sich die Ereignisse seit der Nacht des 11/12 förmlich.

In den frühen Stunden als die ersten Plasmainformationen sich abzeichneten war es, dass ich mir meine ganz persönliche Reise antreten konnte.

Dazu wurde ein wundervolles sehr klar leuchtendes Gefährt in Form eines brilliant strahlendem Auto zur Verfügung gestellt.  Ohne zu Wissen wie , befand sich mein Sein schon im Gefährt bevor ich es verstehen konnte. Sich Selbstschwingend in Bewegung  gebracht, öffnete sich ein Tunnel der Spiralförmig nach oben ging, erst dunkel dann immer schneller und heller. Nach einem kurzen Moment der Atemlosigkeit- einer Art Schwebezustand- wurde ich aufgefordert mich auf das halten meiner Energie zu konzentrieren damit die Stabilität des Gefährtes nicht durchlässig wird.

Etwas was man mit tiefem Atmen erreichen kann. Je Höher sich der Spiraltunnel drehte, desto tiefer wurde die Atmung. Zuerst nur mit gemäßigter Geschwindigkeit sah ich außen die unterschiedlichsten Galaxien vorbeirauschen bevor auf einer gewissen Höhe ein Hyperspeed aktivierte und nur noch eine Menge an Lichtbahnen am äußeren Rand des Raumverbindungskanals wahrnehmbar war.

Es schien, als wäre auch im Schutz des Tunnels  ein enormer Druckunterschied, weshalb man sich dann auf unterschiedliche  Höhen festlegte und dabei auch Spiralförmig abwärts, aufwärts, abwärts, hoch, tief, höher, tiefer und immer wieder beschleunigter.

Bewusst dachte ich mir , dass kennst du doch schon in dieser Inkarnation erlebt, die Reise im Jahr 86.

In diesem Augenblick hörte ich die Stimme meines Liebsten.  Er weckte mich, holte mich zurück, da ich auch im irdischen Ausdruck sehr konzentriert, tief und schwer atmete. Er nahm mich in den Arm um meinen Körper zu besänftigen und schon war ich dem irdischen wieder entgleitet, eingetaucht an der selben Stelle wo ich mein Gefährt für einen kurzen Moment zumindest mit dem irdischen Dasein entrückt war. Noch zweimal wurde ich geweckt, denn der Eindruck dass es eine nicht endende körperliche Anstrengung sei, blieb nicht verborgen. Obwohl meine Seelenebene das nicht so empfand. Letztendlich war ich angedockt, eingeschwebt am Zielhafen so Lichtvoll strahlend, rein wir haben das Wurmloch zielstrebig gequert.

WIR – die Humanoiden Saaten haben die Dornen der alten Welten, das bisher hinderliche Geröll aus den Kommunikationsdatenbahnen unseres Universums entfernt und entblättern nun ganz sanft und voller Ehrfurcht das Multidimensionale Leben unseres Selbst,  mit der Vielfalt von allem was ist – im Wirkungsquerschnitt all unserer höchster Energie fusionieren wir mit allem was ist – Jetzt.

Der irdische Pflichtruf meines Weckers holte meine Wenigkeit mit einer erhabenen Emotion der  unbegrenzten Glückseligkeit zurück ins Tagesbewusstsein.

Nicht lange nach dem erwachen setzte eine Vibration (Energieorgane 3 u. 4) wie ich sie bisher noch nicht erlebt hatte ein. Bildlich verglichen war es als ob man ein Starkstromkabel ins Wasser gleiten lassen würde und  der Moment des Dauerblitzens vor dem Kurzschluss unendlich sei. So stark, so übermächtig, dass es mich dreimal in Ohnmacht versetzte und eine damit erstandene Platzwunde sehr wahrscheinlich die Weihnachtsbilder  noch zieren wird.

Gestern 12/12 war das ganze Energiespektakel wieder auf einem verträglicherem Level eingependelt so als hätte der nächtliche Sturm es einfach weggefegt.

Bevor das erneute eintreffen eines wirklich großen Datenpaketes ein mehrfach morgendliches -noch vor dem Frühstück- Übergeben/Erbrechen auslöste und Nachmittags der Bodenhaftungssinn  entweichen ließ, was zu  einem Bilderbuchbänderriss führte und damit erst einmal intensiv auffordert in die Ruhe zu kommen. Das Geschehen ganz mit kindlicher freudiger Erwartung einfach nur erlauben.

Das Bauchhirn meint hier dazu …. Alle auch wenn  anstehende Treffen mit Familie und Freunden in dieser Weihnachtszeit schon verabredet sind, nehmt euch Raum für euch Selbst, geht in die Seelenkommunikation der Vielfalt des ICH BIN – nur beobachten. Es gibt hier kein Gut oder Schlecht, keine ultimative Vorgangsweise, kein Rezept für alle, sondern nur individuelles SEIN, in Wichtigkeit und Perfektion von nichts und niemanden zu toppen.

J.A.

In eigener Sache hätte ich noch zwei Anliegen die an mich herangetragen wurden anzuhören und dem Herzen zu folgen.

Ersteres betrifft einige Wesen die während ihres Sternenwandertums auf diesem Planeten durch  Leistung ihrer Transformationsarbeit selbst die nötigsten Dinge nicht alleine beschaffen/bewältigen können und daher bitte wenn sich jemand hier mit einer materiellen Spende beteiligen möchte kann er das mit dem Codewort “ Sterntaler“ gerne an meine Bankverbindung tun. Diese werde ich dann umgehend weiterleiten.

Zum zweiten sind sehr viele an mich herangetreten die sich sehr über den intensiven Austausch der wundervollen Seelen hier erfreuen (auch meinerseits) und auch wenn nicht  jeder sichtbar sich ausdrückt , wird es sehr gerne angenommen – mit gefühlt,  gefiebert, geschmunzelt, getrauert, gesungen, herzhaft gelacht. DANKE fürs mitTEILEN!!!

Jetzt  werde ich gehäuft darauf aufmerksam gemacht, dass bei diesem Austausch  ganze Botschaften anderer Autoren Raum einnehmen und  weiterlesen des interaktiven Seelenaustausch dadurch oftmals  durch deren Länge  beeinträchtigt wird.

Ich finde es gut untereinander etwas was einem wichtig erscheint zu teilen, daher mein Vorschlag  für Fremdbeiträge – nur ein paar kurze Worte und den betreffenden LINK einfügen- das genügt und kann jeder hat die Möglichkeit frei zu entscheiden,  ob dies genutzt werden möchte.

 

J.A.


125 Kommentare

Shift Update 8/11/1

 

Waren die Erfahrungswerte im physischen wie im mentalen universellen Raum der letzten Wochen schon gesteigert, so intensiviert sich dieser Zyklus ab heute um ein vielfaches.

Die Matrix der Trinity Absicht schenkt Strömungen,  die der Wahrheit des ICH BIN intenser den Weg der Seele aufzeigen, diesem ohne wenn und aber voller Vertrauen zu folgen.

Ihr seid nun ständig gefordert den Entwicklungsstand eurer individuellen Metamorphose zu reflektieren.

Es ist der Ruf der Heimat, der euch Auserwählten anpeilt. Ihr habt diese Reise freiwillig ohne Zögern angetreten, ihr Alle ENT-riegelt die Tore zur Wahrheit eures SEIN.

Es ist JETZT Zeit BEWUSST die innewohnende ESSENZ eurer SCHÖPFUNG in das Tageslicht der MATERIE zu transferieren. Jedes Feuerwerk in euch, um euch, jede Explosion hat die einzelnen Puzzleteilchen sortiert. Nun schweben die Aber Milliarden Teilchen aufeinander zu und verschmelzen mehr und mehr zur EINHEIT. ENT- wirren den Chaotischen Knoten des All Irdischen (bekanntlich folgt dem größten Chaos die größtmögliche Ordnung).

GEIST, SEELE, KORPER die erhabene Dreiheit des irdischen erfährt seit letztem Freitag (3/11) göttliche Pulsation in ihren Schichten.

BEZIEHUNG zu allem was IST, fordert  sich auf neuer Ebene der eigenen Schöpfung dem SELBSTWERT BEWUSST zu SEIN.

Der GEIST der SCHÖPFUNG ruft Interdimensional jede SEELE auf sich der Ursprungsprinzipien der Göttlichkeit zu erinnern. Fordert im KÖRPER jene Anteile/Schichten auf sich nicht mehr dem Ursprung der Wahrheit  zu entziehen.

Im Raum der Beziehungen leuchtet  ihr vor allem eure Interaktion mit anderen Lebewesen aus.  Erkennt ihr das Gesetz der Resonanz in der Interaktion mit anderen Seelen, oder führt euch vermehrt die Heimatbasis des Ego’s.

Wendet ihr euch mit geöffnetem Herzen hin zur Wurzel eures Sein, erkennt ihr die Urkraft eurer Lebenskraft die Anbindung zur Schöpfung, die Verbindung zum Stamm, pulsiert die ewigliche Lebenskraft im 1.Energieorgan, vibriert so stark, dass eine Kettenreaktion entsteht. Das Plasmafeuerwerk schießt mit einer Wucht die Kundalini hoch und runter, treibt eure Wirbelkörper auseinander und dehnt in jede Faser zum Rand der Körperlichkeit aus. Pulsiert alle feinstofflichen Basisorgane hoch und runter, wirbelt hin und her, quer durch das Körpersystem.

Fühlt ihr eine besondere Schwere, strömen verdichtete Vibrationen in eure Feststofflichkeit, vermehrt und intensiver. Regen damit die Psyche an sich der Neuformatierung zu öffnen. Jetzt geht alles sehr schnell, sozusagen Schlag auf Schlag. Betrachtet die gegenwärtige Ursache, übergebt diese in die Hände der Schöpfung und führt damit  einen Wechsel der Paradigmen in der jeweilig individuellen Sache herbei.

Es sind nur noch drei Tage der Klärung, bis der Höhepunkt erreicht, der Zenit des 11er Portals überschritten wird und damit das CHRISTUSBEWUSSTSEIN/EINHEITSBEWUSTSEIN noch mehr in die Materie verankert wird (bis 15/11).

Seit über einem Jahr (13/10/9) , werden hierfür die richtigen Weichenstellungen vorgenommen(Saturn/Uranus Trigon- exakt 11/11, harmonisch im 120° Winkel). Die Samen gesät, die Keimlinge dauerhaft überwacht, um in der Materie endgültig durch die vielen Schichten an die Oberfläche zu wandern.

Die Reifung schreitet damit in den Prozess der SICHTBAR  WERDUNG.

Mehr und mehr erkennt ihr die Verantwortung, übernehmt alles Bedingungslos Diszipliniert und voller Tatkraft in das Bewusstsein, transportiert es als Mensch in eure Vernetzungen/Interaktionen.

Ihr befindet euch also abermals in einem Zyklus der Entscheidungsfindung.  Alles was daher aus dem Intergalaktischen Raum eure Systeme flutet bietet die Möglichkeit den Kipppunkt zu überschreiten und in jegliche Richtung zu wandern. Aus dem Dämmerzustand zu erwachen, die LIEBE und auch das damit verbundene HANDELN, lassen Evolution geschehen es expandiert der GALAKTISCHE MENSCH zieht die GNADE der SCHÖPFUNG nach sich.

Eine LICHTEXPANSION die den ein oder anderen unter euch im Moment an die Grenzen des menschlichen SEIN’s führt. Wo sich die Miasmen ablösen und in Materie bei den meisten sogar sichtbar sind.

Sie sprengen ab, schwimmen durch eure Mäander/Gefäße, verstopfen sehr häufig die wichtigen Versorgungskanäle eurer Körper beeinträchtigen so die feststofflichen Organe, führen zu Schwächen im Tagesbewusstsein – extrem häufige Erscheinung hier Herzinfarkte, Gefäßverengung/Verstopfung  (bei den meisten Personen sinkt die Lebenskraft unter 40% und kann schnell bedrohlich werden). Hier werden in den nächsten Tagen eine Menge an Operationen in den med. Versorgungshäusern auftauchen.

Aber und das unbedingt im Gedächtnis halten nur einem dienlich- eine Weichenstellung/Kurskorrektur auf der bisherigen Reise herbeizuleiten, ein Abschied der mit Liebe zur bisherigen Präsenz und damit verbundenen  Interaktionen im Beziehungsfeld führt-  Risikopatienten, aber auch Personen die plötzliche intensiv auftretende Befindlichkeiten haben, oder große Schwäche anzeigen, daher zur Kontrolle zum Arzt des Vertrauens).

Auch vermehrt seit letztem Freitag entscheiden sich außergewöhnlich viele Seelen nach Hause zurück zu kehren, einige von ihnen tun dies auch aus Verzweiflung und beenden das irdische Parkett durch die eigene Tat, von Selbst, ohne vorherige Anzeichen.

ACHTSAMKEIT ALLEM Und JEDEM GEGEÜBER IST OBERSTES GEBOT.

VERTRAUEN in die eigene Göttlichkeit, in die Entscheidung eures Lichtes, bevor ihr den Schleier des Vergessens durchwandert seid, in das LEBEN, in die KRAFT der LIEBE welche der SCHÖPFUNG entspringt, ist der SCHLÜSSEL in dieser vor uns liegenden Phase.

VERGEBUNG der SCHLÜSSEL welcher LIEBE ausdehnen lässt.

Anmerkung: Oftmals ist es hier schon die reichende Hand, einfach nur durch die eigene göttliche Präsenz, der irdischen Anwesenheit des SEIN, welche LICHT in das Düster der Verflechtung der aktuellen Phase des Zyklus bringen.

So intensiv die nächsten Tage an Klärung sein werden, so grandios ist die Vorwärtsbewegung im LKP, in der sich verändernden Matrix  eures Sonnensystems, eures  himmlischen und irdischen Bewusstseins , eurer Evolution des Mikrokosmos Mensch.

Mit der Ausrichtung zum Galaktischen Zentrum hin ist eine fantastische Gelegenheit initiiert und encodiert, offenbart mit einem Superlativ der gesteigert/angereicherten Plasmaströme ein fulminantes Feuerwerk zur Ausdehnung von Lichtpartikelchen in der Physis, sprengt Täuschung und Unklarheit ab, erhöht den ethischen Umgang durch bewusste Achtsamkeit, lässt die Schönheit  allen Lebens und Vorzüglichkeit der Schöpfung erkennen, besiegt und fegt durch die Räumlichkeiten der Emotionen um der ALLUMFASSENDEN LIEBE einen Wohnort der Präsenz in Materie zu schenken.

Allen ***LICHTWUNDERWESEN*** ein Füllhorn der Inspiration und Ausdauer in der turbulenten Fahrt der Rückkehr zur Basis eurer Heimat. Möge der Götterfunke in euch die Kettenreaktion der Gitternetze so hell, so weit erstrahlen das alles sofort ohne Querelen geschehe.

In tiefer Verneigung vor eurem ERDENENGELHAFTEM SEIN

J.A.