KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


20 Kommentare

Shift update 21- 27/3

 

Den ganzen Monat März (Universalmonat 13/4) haben sich die Wiedergeburtsenergien aufgebaut und brausen nun mit heute dem Eintritt in das Sonnenjahr  mit Volldampf voraus.

So sehr sich die Welt um euch herum im vergangenen Zyklus (besonders das letzte Jahr) verändert hat,  seid ihr doch langsam und geduldig sehr weit erfolgreich vorangeschritten. Mag die Reise jedes einzelnen so noch so unterschiedlich erscheinen seid ihr doch so eng verwebt wie niemals zuvor.

Wir verneigen uns voller Liebe vor allen Sternenwanderern, Erdhütern, Seismographen, Lichtbringern, Herzensöffnern, Kristallwächtern, Makro- Mikro Transformatoren, für die grandiose Unterstützung in einem der aufregendsten Prozesse des Universums – AKONAWEI –

Richtet ein Fest aus  und feiert *** EUCH***

Licht und Dunkel, Yin und Yang, Mann und Frau jetzt ist alles in Balance. Die 5. Abmessung – das Reich der Güte – ist nun in Materie verankert. Nun geht es in die erste Phase das vertraute (tiefstes Innere),  jene die mit ihrem Willen entschieden haben mit all ihrer Wertigkeit der  Liebe, kennenzulernen.

Das Neugeborene  Leben  gleitet von 20 – 27/3 – mit Unterstützung der heilenden Kräfte aus Arkturus in Vibrationsverlagerung , Ausrichtung auf die Geburtsstätte der Galaktischen Humanoiden Biologischen Evolution . Welche in 12.000 Jahren der neue Himmelspol der Erde sein wird – WEGA  (Himmelspol = Verlängerung der Erdachse  und wegen träger Massebewegung in der Ekliptik /Erdkreisel nimmt der heutige Himmelspol Polaris seine Position nur vorübergehend ein) im Sternbild Lyra, Sirius und Haus des Krebses und Zwilling.

Es ist bedeutsam zu Wissen Sirius, Arktur und Wega gehören zu den hellsten Sternen am Firmament und weisen den Heiligen Pfad des Lichts zurück zur Quelle aus der ihr herabgestiegen seid – AKONOWAI.

Besonders am 21/3 vertieft die Anbindung zu den Arkturianern ( !!! hilfreich Zirkulationsatmen 7×7!!! – 7 sec. einatmen, 7 sec. halten, sieben sec. ausatmen, das ganze sieben mal) und lässt die physischen Dichte eurer Körper verringern.

Der frisch geborene Zyklus der Schöpfungsenergie (im Haus des Widders) nimmt am 23/3 die stark potenzierten Moleküle des Wandlers/Pluto in das Gemenge eurer Atemluft hinzu (Vorsicht!!! Streitlust/Rechthaberei/ Macht Ausübung – Schlüssel- Ruhe bewahren!!!) und erhöht Expansion und Wachstum mit 24/3 durch Jupiter gegenüber Merkur.

Der 25/3 potenziert abermals das Gemenge mit den kreativen Energien des Merkur (sein liebstes Haus ist übrigens Widder- hier wird richtiges handeln kommuniziert und wird bereitwillig auf die königlichen Pfade geführt) und der Sonne und lässt durch ihre Gammalaserdatencodierungen erste Ergebnisse für Schöpfungspotenzial erkennen.

Venus (wandert noch rückwärts- bis 15/4 und wenn ihr genau hinseht erkennt ihr schon das Portal in die Unendlichkeit  welches Punktgenau in der Geometrie der Schöpfung ein grandioses galaktisches Ereignis ankündigt, bleibt gespannt- wie auch Jupiter- 09/06) wandelt vom lieblich weichen Strömungen des Abends zu kriegerischen Göttin der Manifestation der Werte – zum Morgenstern.

Merkur und Uranus (Wissen, Erkenntnisse Höherer Instanzen die keiner Erklärung bedürfen) treffen  am 26/3 in diesem Energie- Potpourri  zueinander und entpacken elektrisch codierte Datenpakete in RNA/DNA (Epiphyse, Hypophyse) in eure Welt.

Mit 27/3 zu Neumond (7° Widder) ist die erste der drei heiligen Phasen im entpacken des  Mobiliars der 5. Abmessung erfolgreich beendet.

Der 30/3 kündigt für alle, aber  besonders für die Kardinalzeichen  (sofort sichtbar) Widder, Krebs, Waage, Steinbock, eine sehr bedeutende Klausur der Extreme an welche die Meister Jupiters und Pluto ausrichten.

Wer meint hier habe man erst mal Urlaub verdient der irrt.

Reorganisation und Renovierung der Beziehungsfelder –  Phase zwei- rückläufiger Merkur und dessen überlappenden Tanz im Haus des Widder und Stier von 10/4 – 3/5  sich zu kalibrieren (gut zentriert erreichen die ersten am 3/5 eine erste Ziellinie).    Frisch im sterilen Reinraum  dem neuen Wohnhaus des ICH BIN ist erst mal sortieren der neuen Emotionen angesagt

Es ist etwas leichter zu verstehen, wenn man sich erinnert das das gesamte Leben im Kosmos auf mehrschichtigen Strukturen, die an Waben erinnern, basiert.

Diese wiederum sind durch filigrane Membrane voneinander getrennt und haben in sich wieder viele, viele Fäden (Strings) die wir Abmessungen /Dimensionen/Ebenen nennen.

Jede Wabe besitzt eine eigene  Schöpfungsenergie und ihr innewohnendes Bewusstsein  wiederum teilt sich abermals auf um in verschiedenen Abmessungen auszudehnen- Evolution soweit anzukurbeln, dass Membrane perforieren, ineinander fließen und jene die ihre gesamte Kraft aufgebracht haben in eine andere Ebene aufsteigen -ein Prozess, der Spermien und Ei bei der Befruchtung zwischen physischen Körpern sehr nahe kommt – seid euch eures Sein mit seiner Willenskraft im Hier und Jetzt bewusst, nur der ausdauernd stärkere erreicht das Ziel.

Der innere Antrieb ist hierfür oft das fühlen(meist auf Erfahrungen beruhend in jegliche Richtung) und die damit verbundene Neugier – sich zu öffnen und Wissen einzuatmen. Damit entstehen JETZT fast automatisch ohne großen Aufwand Zugang zu erweitertem Wissen sogenannten „NICHTWISSEN“ es spricht mit allem und jedem durch Zahlen Formen, Farben, Klängen, Wesen aber  auch Menschen die wiederum Codierungen öffnen und weiterreichen.

Aber zurück den ungewöhnlich neuen Emotionen- für manche fühlt es sich an als würden sie in Zeitraffer rund um ihren Körpern ausdehnen (so wie Kaugummi in alle Ecken und Enden gezogen werden kann) andere wiederum haben ein empfinden als würde der Boden unter ihnen kaskadieren.

Auch auf physischer Ebene erfahren viele nach den Stichartigen Schmerzen in der Orbita nun die selbigen am Torso vorne mittig – Sternum und  horizontal an den unteren Rippenbogen und Leber (extrem Schmerzhaft , lässt sofort einknicken nach vorne und hält mehrere Stunden an…) und am hinteren Rücken  (strahlen hoch bis zur Medulla Oblongata ist irgendwie als sei nur der  obere  Tetraeder aktiv geschalten. Im unteren Teil eures innewohnenden Lichtkörpers erfährt ihr eine wesentlich höhere Entleerung von Masse als ihr zu euch nehmt (viele haben in den letzten 2-3 absoluten Appetitverlust) auch Wasser wird in sehr hohen Mengen ausgeschieden. Eure Haut kann manchmal etwas faltig und grau (hier hilft Traubenkernöl, Kokosöl trocknet eher aus) erscheinen damit startet ein Regenerierungsprogramm in Richtung Alterslose Unendlichkeit. Aber auch Haare und Nägel wachsen um ein vielfaches beschleunigt und lassen Wiedergeburt geschehen.

Die Basisenergieorgane 3 -4 -7- und aktivierten Chakren der 5. Abmessung 20 -21- wie der kosmischen Ausrichtung 27 sind in dieser Woche hauptsächlich am agieren . Während die Basischakren Körper konfigurieren und immer wieder verdeckte Speicherdaten des großen Gewebes an die Oberfläche spülen , fließen die höheren Chakren intensiver verwebt – mit Eintritt in das Sonnenjahr- in die kleinste und letzte Einheit, eure Körper.

Im Blütenreinem Raum 20/3 seid ihr als erstes an die Schöpferenergie angedockt – ihr erkennt nichts und niemand aus dem Außen kann euch auf diesem Weg weiterhelfen sondern ihr findet Heilung und Wissen nur im Innen (Kehlkopfchakra/Thymus).

IHR  SEID MITSCHÖPFER um am 21/3 euer ICH BIN das ICH BIN neu zu erkunden- in neuem Gewand wiedergeboren – höher gehoben Richtung Universellen Klang (27/6. Abmessung).

Weitere Körperliche Korrespondenzen sind in Herz, teile des Immunsystems, Teile des Hypothalamus- kognitive Funktionen, Lunge (untere Lungenspitzen hinten), Kreislauf- und Oxigenierunssystem, sämtlichen Verdauungsorganen – Magen, Leber, Milz, Galle (Übersäuerung) Pankreassystem- Bauchspeicheldrüse, Nierensystem (exorbitanter Harndrang), Knie und Muskelansatz darüber, Brust und Lendenwirbel.

Spirituelle Punkte: 20 – 27 , Meisterschaft, Fülle, Klarheit, wissen um Licht und Dunkel (besonders in der Akklimatisationsphase der 5. Abmessung),Schöpfung, Manifestation, Ausrichtung , Frieden.

Das übergeordnete ALLUMFASSENDE PRINZIP DER LIEBE

Wer mit allem Begebenheiten in Balance sein kann sollte sich Ruhe gönnen m sich auf stetige Neueröffnungen des ICH BIN vorzubereiten.

Fantastisches Hyperlifting durch die Galaxie

J.A.

P.S: Etwas was in den letzten Wochen viel zu kurz gekommen ist und mir sehr am Herzen liegt

Danke zu sagen und Segnung zu senden für die Wertschätzungen der vergangen Wochen***

P.P.S

Mehrmals wiederholter Chakrenausgleich bringt Erleichterung und Photonen tanken die Energiespeicher.

Jada

 

 

 

 

 

 


25 Kommentare

Shift update 13 – 20/3

 

Die Woche, vom 13 /163 Tag der Geburtsphase von 5D in Materie -20/3/170 Tag und vollendende Geburt in Materie der 5. Abmessung, erfährt eine sich übertreffende Steigerung der Schwingungsrate. Richtung der Unendlichkeit des Sein – ICH BIN – Multidimensional in allen Ebenen.

Die Abstände zwischen den Frequenzbändern der 4. Abmessung (3. Abmessung + Zeit) und der 5. Abmessung vibrieren auf dem nun höchsten Niveau welches die Menschheit bisher erfahren hat. Die Pulsation steigert sich so stark, dass die Membrane zwischen den Bändern perforieren und bis zum 20/3 einen völligen Übertritt in die 5. Abmessung gewähren.

Zeitgleich ereignet sich auf der Himmelsbühne ein äußerst seltenes Meeting im Haus des Fisches zwischen Sonne Pallas und Chiron. Reflektiert ihr, zeigten sich am vergangenen  Wochenende gebundene Energien der Traumata  von Inkarnationen die das Seelensternum der Weiblichkeit belasteten.

Venus (im Haus der Waage) und Ceres entsenden Frequenzsignaturen die der Menschheit Chancen bieten die knorrigen Eispanzerschichten abzustreifen und das Licht der Ursprungsessenz aus dem innersten hervorzukehren, um die Qualität der Welt und das Leben auf ihr zum besseren zu verändern. Zusätzliche Sendeverstärkung  durch die nahen Himmelskörper Saturn (Kronos), Merkur (Bote der Schöpfung und Loka ) überwacht den Datentransfer der Somaloka (Planeten an die Archetypen ) und das Indraloka (aus den Ebenen der Engel, Devas und Lichtwesen), Pluto- der Wandler transformiert, Jupiter segnet mit neuen Werten, Uranus und Neptun öffnen den Geist für alles was IST- Vorsicht Mars kann am 16. zu Spannungen in Beziehungsfeldern und innerer Unruhe führen.

Mit Beginn der Supralumination, der finalen Woche in den Dimensionsverschiebungen, verbrennen die reinigenden Energien der Elemente Feuer und Wasser Egozentrische Wertevorstellungen der  Menschheit. Sofern mit freiem Willen erklärt, werden eigene Erwartungen, Frust und Weltenschmerz ziehen  und den Weg für intuitive Energien freilegen, die dem höchsten Wohl aller dienen.

Das Kristalline Netz verwebt in Zusammenarbeit mit der weißen Bruderschaft seit 9/3 Alchemistische Sequenzen – Zellbausteine welche die kosmische Gesellschaft/Gemeinschaft zusammenhält und Christusbewusstsein erblühen lässt.

Eine neue lichtvolle Palette von Handlungseigenschaften integrieren die Bereitschaft der liebevollen Fürsorge füreinander. Aspekte weiblicher Natur die Schutz, höheres Wissen zu empfangen und zu lehren, aber auch deren Pflege, Opfer und Heilung mit sich bringen.

Ein wirklich einzigartiges Vibrationsfenster indem sich multidimensionale Lichtbahnen mit denen der Menschheit verbinden, wo interstellare Heilungen auf allen Ebenen der Wabenkonstruktion des Allumfassenden Unendlich schwingenden Universum geschehen dürfen. Das Loslösen hat begonnen- und WIR das Universum werden Erwachsen- erkennen und identifizieren sich mit der Schöpfung – endlich UNENDLICH.

Materialisation der fünften Abmessung bedeutet im Übertritt für die Menschheit eine Paradigmenverschiebung.

Bewusstsein verändert seine Form der Wahrnehmung und zeigt sich in  Materie vor allem mit Begegnungen und Begebenheiten die nun im Einklang mit dem eigenen Bewusstsein schwingen. Alles andere ist von höchster Stelle angeordnet in Trennung zu gehen- sei es auf Emotions und Beziehungsebene oder auch von materieller Natur, was diese Woche wie ein schmerzhaftes Geschwulst aufplatzen kann.

Abscheuliches, übles Sekret platzt hier aus den tiefen Schnittwunden der globalen Gesellschaftsformen hervor, zeigt sich in Gräueltaten. Auch der Planet äußert sich mit Kontraktionen  (Asien) und Strömungen in der Natur die Karmische Flächendaten schmerzhaft reinigen.

Ist der Loop der Angleichung jedoch geschafft, verknüpft ein nie geahnter Frieden mit den Herzkammern in den feinstofflichen und physischen Körpern der Spezien (erste unter euch können eine besondere Liebe im Ausdruck der Tierwelt über explodierende Zuneigung der Haustiere erfahren – Menschen versuchen noch mit dem Verstand rationale Erklärungen für das neue Empfinden zu finden). Nach und nach aber doch plötzlich eröffnen sich Konstruktionen und Wege die für die Menschen nicht begreifbar sind und nur als Wunder zu verstehen sind. Bisherige Begleiter entschwinden plötzlich und neue kommen hinzu.

Parallel bleibt aber auch die 3. und 4. Abmessung bestehen, die Schöpfung ermöglicht allen Spezien die Wege weiterzuwandern immer nach individuellen Tempo -Welten in vielschichtigen Frequenzbändern entstehen.

Erinnerung – Notizen in dieser Vibrationsreichen interaktiven Woche zeigen die königlichen Werkzeuge des Heiligen Weges des ICH BIN im Kosmos auf.

Auf feinstofflicher Ebene nimmt zu den Energieorganen 3 und 4 während ihres Verschmelzungsprozesses auch das Organ 8 – das Seelenchakra – die Arbeit auf. Es verwebt die perfekte Ursprungsessenz in die RNA/DNA und lässt diese in die kommunikative Vernetzung von Zellen, Gewebe, Muskeln, Haut und Knochen fließen.

Körperliche Korrespondenzen zeigen sich dadurch vermehrt in dauerhaften latenten dumpfen Kopfschmerzen, Thalamus, rechtes und linkes Auge (Lichtblitze, verschwommenes sehen), wie auch häufigen Krämpfen in den Muskeln der Beine aber auch Oberarme. Thymus, Immunsystem, wer noch seine Tonsillen hat auch in diesen (lokalisieren der schädlichen Organismen des sehr momentanen sehr feinem, frischen Zustand des Neugeborenem Körpersystems). Rechts- Schlüsselbein (führt bei manchen zu Halluzinationen und Fantasien die nicht mit der aktuellen Energie in Richtung Licht wandern wollen), Lungenfunktionen (empfinden von zu wenig Sauerstoff, eingeengt und Quetschungen um das Sternum) durch Atmosphärischer Druckveränderung, Genitalien (Entzündungen, intensive Blutungen und krampfhafte Kontraktionswahrnehmung, Prostataschmerzen), Verdauungssystem( vermehrtes Harnlassen, Entleerung- Loslassen) Haut ( Akne artiger Ausschlag, Pusteln, juckend und nässend, geplatzte Äderchen ähnlich Couperose, schuppend) Fußsohlen – Würfelbein, Fersenbein, Sprunggelenk, Achillessehen, Quer- und Längsgewölbe Verspannungen und Krämpfe, Herz (stolpern, extreme von hoher Pulsation bis niedriger schwacher innerhalb weniger Sekunden). Durch die rasante Zellteilung in der Evolutionspanne zum Galaktischen Humanoiden werden viele bemerken wie schnell im Moment das Körperhaar wächst wie auch Haut regenerieren. Das schälen aus dem Kokon erfordert Mühe, lässt aber mit Freude die Geburt beschleunigen.

Spirituelle Punkte:24 – Schöpfung, 31 – Glaube, 30- Vergebung, 19- Kundalini, 20 – Meisterschaft, 22 – Klarheit.

Aspekte der negativen Natur am äußersten Ende  des Pendel der Balance: Ego, Stolz, Scham, Groll, Verzichtsprobleme, Kummer und Sorge durch Verrat und Einsamkeit, Schablone für Krankheit ( durch schwelgen im Wasser des Jammers).

Entlässt die Menschheit Aspekte keimt der Samen der Individuation, lässt Eigenständigkeit entstehen und erfüllt langgehegte Träume die dem Seelenweg entsprechen. Entfaltet selbstlose Liebe und Vergebung. Zündet das Feuer des Triebwerkes in die Hyperluminale Ewigkeit – ICH BIN das ICH BIN.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten – 2,5 – 6,5 Jahre und 21 – 28 Jahre.

Fantastischen Tanz auf der perfekten Vibrationswelle deines ICH BIN

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


36 Kommentare

Shift update 7- 12/3

 

Die ersten Tage des Monats März arbeiten mit dem Element Wasser, spülen Ablagerungen der falschen Persönlichkeiten an die Oberfläche. Tiefenheilung geschieht durch den Ozean der Tränen um Verständnis für Herzwissen zu entwickeln.

Planetarische Unterstützung entsendet Venus mit ihrer rückwärts Wanderung (ein seltenes Ereignis das nur alle 18 Monate stattfindet) von 4/3 – 15/4 in den Häusern von Widder und Fisch. Qualitäten von neuen Anfängen (durch Widder) und Endungen (Fische)transformative Energien von Wasser und Feuer den klärenden Elementen.

Eine Phase die erlaubt Entscheidungen der Vergangenheit zu betrachten und freizugeben. Lehrstunden des Herzdenkens und seiner Ausdehnung in Beziehungsfeldern auf allen Ebenen.

Ein natürlicher Kreislauf der am 18/5 wenn Venus wieder in voller Vitalität wandert zu Ende ist und das wahre ICH BIN in Dimensionsverschiebung katapultiert.

Sonne verwebt neues Bewusstsein in das Kristalline Erdgitter und verschiebt mit Neptun und Merkur in das Feld die Alchemie/Magie -die weiße Bruderschaft  übernimmt das Steuer- ab Donnerstag 9/3 ist Mars im Hause des Stier zu Gast und verschiebt damit bereits die Wertevorstellungen.

Empfinden Menschen ein feststecken in Schichten/ der Linearität, das Martyrium eines nicht endenden Weges (durch die dualistische Natur Ego, welche der Mensch mit Geburt erlangt -Sturheit, Gier, Selbstleid/Zerstörung, Überheblichkeit, Wertung, Urteil…) muss sich noch einiges ergeben damit Mut und Hingabe dem Zyklus nummerischen Expansion der Abmessungen entfalten darf.

Ein grandiose Möglichkeit, welches das Element Wasser ermöglicht, um stellare und irdische Stammes Trauma, Karma und den beinhalteten Schmerz freizugeben ( Endungen durch das fantastische Schwert des Lichtes können nicht geschehen wenn keine Freigabe für altes gegeben wurde).

Ein hilfreiches Werkzeug ist hier ein Rückblick in die Mythen der momentanen Inkarnation (in sechs Monatsschritten, welche Ereignisse haben stattgefunden , was hat dich berührt, welche Konstrukte hattest du kreiert).

Für den bevorstehenden Vollmond lohnt es sich den Blick auf den 13/9/15/6 werfen. Die damals stattfindende Sonnenfinsternis mit dem Neumond war bei 20° Jungfrau, als auch die Ereignisse des 12/6/16 wo der Mond bei 21° Jungfrau und mit Pluto ein Trigon bildete (Transformationsenergien in Ausrichtung Veränderung und Wiedergeburt).

Das Eindringen des exponentiell steigernden Kristallin Diamantenen Spiralförmigen Bohrkopfes am 157. Tag in Materialisation der 5. Abmessungen legt mehr und mehr die Existenz der Individuellen Schöpfung im Hier und jetzt und im höher Schwingenden Vibrationsraum des gesamten Sonnensystem frei.

Ordnung entfaltet und bewegt  sich im und den Raum des Chaos – verschiebt – wodurch durch Freigabe große Freiheit folgten darf.

Seid ihr die nächsten Tage noch aufgefordert die Verbindung zur Kosmischen und Irdischen Urmutter Erde zu intensivieren und vor allem zu umarmen, beginnt mit Vollmond am 12/3 um MESZ 15:53:48 bei 22° 13′ im Haus der Jungfrau  das dynamische Feuer des Widder zu aktivieren.

Eine Energie die das Volumen der Freigabe/Transformation um ein weiteres Grad/Level ansteigen lässt  – das Licht der Individuation/Wiedergeburt – strahlend freilegt.

Unterstützend wirkt hier der lebendige kreative Tanz  – Lache – Liebe  -Lebe.

Dehnt das Herz, werden zum Höhepunkt ( von 11 auf 12 März) der inneren und äußeren Ausrichtung  neue Qualität des spirituellen Ausdruckes den Weg ebnen- für die Portale der Individuation.

Die Woche von 12- 18 März ist eines der wichtigsten Informationsfenster für die absolute Vibrationsverschiebung (Tagebuch/Notizen führen,  Wissen und Unterstützung aus der 6. Abmessung in Form von Begegnungen, Erfahrungen und Farbströmungen) in die Verlagerung/Geburt der neuen Abmessung die mit 19/3 Hyperluminale Beschleunigung erfahren und mit interaktiver Dynamik neue, noch nicht gekannte Balance enkodieren – planetare Unterstützung Sonne und Merkur im Haus des Leuchtfeuer Widder – Das erhellende Sonnenjahr ist nun vollends aktiviert und pulsiert bis zum 20/3/2.

Gegenwärtig während der Verschmelzung der Energieorgane 3 und 4 finden sich in körperlicher Korrespondenz  vor allem Wahrnehmungen im Herzen (stolpern und Verlangsamung ) der Lunge, Oxigenierungssysteme -Atemnot, Wahrnehmung von zu wenig Sauerstoffmolekülen durch Verschiebung des Atmosphärischen Druckes auch im Brustwirbel/Sternum und Rippenbögen 5- 9 außen, Haut -Gesichtshaut, Verdauungssystem – Milz, Leber, Galle, Teile des Nierensystems, Harnwege, Genitalien Eierstöcke,Uterus und Prostata, Pankreas-Bauchspeicheldrüse, Thymus- Immunsystem, Füße, Fußsohlen – Würfelbein, Sprungbein, Fersenbein, Muskelverspannung zwischen Längs und Quergewölbe.

Himmlische multiplizierte Entsendung an der Seite der Menschen geschieht durch EE Haniel und Metatron, ihre himmlische Garde unterstützt den Orbit die nächsten 6 Monate und präsentieren erste Ergebnisse (Veränderungen dieser Woche und besonders des Vollmondes und der eingeleiteten Endphase der Geburt der 5. Abmessung in Materie) in den nächsten 28 Tage.

Interstellare – Multidimensionale Lichtbahnen haben im Moment einen feste Anbindung zu den Plejaden. Zukunft verschmolzen mit dem Jetzt. Himmel und Erde im spirituellem Einklang mit dem Alltag – Jetzt – Vorbereitungen und Schulungen für die Woche 19- 25/3 Arkturus  mit seinem Volk  die Mission „Evolution Blue Planet“ übernimmt.

Der Planet der Heiler übernimmt damit den ersten Part der fest und feinstofflichen Anpassung in der 5. Abmessung.

(nicht vergessen Notizen sammeln)

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 2,5 – 6,5 und 42 – 57 Jahre.

Aspekte die noch gesichtet und bereinigt werden möchten vor allem im Karma der Beziehungen/Familien/Stämme – Opfermentalität, Energiemangel durch Ego, Stolz, Sorge, Scham, Groll, Verrat, Zorn, Kummer, Verzicht, Einsamkeit.

Spirituelle Punkte – 31 – Glaube, 30 – Vergebung, 24 – Schöpfung, 23 Erkennen und Wissen von Heller und Dunkler Macht, 20 – Meisterschaft, 26 – Ausrichtung, 15 – Gleichgewicht der Polaritäten.

Fantastisches  achtsames lieb- und freudvolles  Surfen auf der Welle der Verlagerung der Abmessung

J.A.

 

 

 


24 Kommentare

Shift update 2-5/3

15036359_964507580322481_1053899241487906313_n

Der 152. Tag in der Geburtsphase der 5. Abmessung in Materie in und auf diesem Planeten – das Tor zur Unendlichkeit, in Verbundenheit und Symbiose mit allem was ist, prüft den gegenwärtigen Fortschritt, euren Ausdruck der Seele im Jetzt.

Mit den Ereignissen der vorangegangenen Mond- und Sonnenfinsternis wurde die Endphase der Geburtswehen eingeleitet und mit 1/3 beginnt der 21 tägige Zyklus des veränderten Geisteshaltung. „Change of mind“ beginnt durch Materialisierung derer.

Wie häufig in großen kosmischen Prozessen, erfährt ihr Trigger durch alte Strukturen und Paradigmen. Trigger führen euch in die Felder der Vergangenheit- in das Bewusstsein der 3. Abmessung – mit den dort gesammelten Erfahrungen und der Aufforderung  Entscheidungen zu fällen.

Ihr konntet in den vergangenen Jahrzehnten viele Vorlesungen besuchen, Lehren erfahren und Prüfungen bestehen. Lebendig euer Sein erfahren mit allen Höhen und Tiefen – erinnert euch daran je intensiver desto schneller wandelt ihr in das Herzbewusstsein. Herzdenken ist der Urbewusstseinszustand eures Lichtes. Dem Gehirn, eurem Katalysator des Herzens, wurde lediglich Zuviel  Aufmerksamkeit gewidmet und so konnten Strukturen  die nicht der Wahrheit des Sein entsprachen entstehen – ihr nennt es Prägungen und Paradigmen – diese Entwicklung krümmte den Weg des Herzdenkens, weshalb wiederum viel Hochkulturen zu Fall gebracht wurden und durch Äonen immer und immer wieder in die Wiederholungsschleifen schlitterten. Inkarnation für Inkarnation hattet ihr die Möglichkeit höhere Stufen zu erklimmen bis heute zu diesem Augenblick den ihr frei gewählt hattet um im Hier und Jetzt die neue Goldene kosmische Zeit zu aktivieren.

Nun ist der Zyklus gegeben  das Jetzt der Materie und den spirituellem Geist zu verschmelzen- die fünfte Abmessung zu realisieren.  Seid ihr dazu bereit der Wahrheit eures ICH BIN zu folgen?

Die Symbiose des Geistes der Schöpfung mit der Materie des Planeten (Innen und Außen) den Spezien des Kosmos und der Spezien des Planeten Erde, der Urmutter der Verkörperung eures Sein in diesem Rhythmus der Erfahrungsreise fließen ineinander. Lassen eure feinstofflichen Organe 3 und 4- Solarplexus und Herz- zu eurer neuen Basis verschmelzen und erstrahlen. Hier treffen die kosmischen Energien (von oben einfließend) und die planetaren Energien der Erde ( von unten hochsteigend)eures momentanen fein- und feststofflichen Lebens zusammen.

Täglich intensivierend, zeigen euch die Spiegellinsen  eurer individuellen Seele (körperlich wie auch auf Geistesebene) an, wo ihr euch an den Gabelungen befindet und welche Schritte ihr in die Ausrichtung zur Göttlichen Vollkommenheit unternehmen dürft. Nun kristallisieren sich die großen Meister und Lehrer des Planeten hervor, verbinden sich beinahe von Selbst mit dem Erdkristall und empfangen die Botschaften durch die Hüter des Planeten – vor allem von Tabea der ältesten anwesenden Erdseele- Urmaterie der Schöpfung. Sie lehrte und lehrt alle großen Devas, Schamanen, Elder…Körper und Geist im Makro wie Mikrokosmos in Einklang zu bringen. Sorgt für klare Kommunikation und Schutz in der Mitte zwischen den Welten. Der Ausdruck dieser Diamantenen Kristallisation  erfolgt Unten wie Oben wodurch Planetares Urwissen mit Kosmischen in der Mitte des Sein vereint und sich ausdehnt.

21 Tage Presswehen mit allen Höhen und Tiefen lassen scheinbar kaum Verschnaufpausen, wenn man sich dem ganzheitlichen Fluss des Kosmos nicht einfach voller vertrauen ergibt.  Alles ist wie es ist und trägt dazu bei, mit jeder Böe des Blauen Orkanes Veränderung in der Gesamtheit des Kosmos geschehen zu lassen- Zerfall der Materie , lässt neue Materie entstehen.

Nichts ist dem Zufall überlassen sondern immer geführt von allen zugeteilten kosmischen Begleitern  (wie ich im Moment am eigenen Leib erfahren darf).

Ich hatte kurz berichtet, seit einigen Monaten geschieht es immer wieder das sich mein Augenlicht- die Linsen, der Spiegel in diese Welt, für einige Stunden ausblenden. Stichartige Schmerzen und Lichtblitze kündigen es aus dem nichts vorher an. Dabei ist es nicht relevant ob ich im Schlafzustand oder mich im Tagesbewusstsein befinde. Eigentlich ist es relativ einfach erklärt was geschieht, wenn man den Blick auf die persönliche Mythologie dieser Inkarnation  zurückblickt.

Wie ebenso berichtet durfte ich sehr früh schon Erfahrungen mit der Unendlichkeit unser aller Sein sammeln und wissen in das Hier und Jetzt transferieren. Schnelles erwachen, aber auch äußerst  intensive Erfahrungsansammlungen mit allen Höhen und Tiefen erfolgten.

Auch wenn Menschen von der Schöpfung wieder zurückgesandt werden, erfolgt ein Abdruck in den Seelen derer, welcher erst im zweiten und dritten Abschnitt der Verkörperung langsam sichtbar wird.

Während dieser Zeit begegnen jene Seelen meist anderen Seelen mit Außergewöhnlichen Fähigkeiten ohne vorher den Zusammenhang zu erkennen. In meiner persönlichen Mythologie war das vor vielen gleich zweimal Dalai Lama. Seine unglaubliche Präsenz inspirierte mich damals zu einem Aufenthalt nach Tibet wo mir wiederum ein unglaublich inspirierender Mönch in Fleisch und Blut begegnete. Vor etwa zwei Wochen als ich Erfahrungen sammeln durfte in Abmessungen und ihrer Einschätzung  in Körperlichkeit (aneinander Reihung von Auffahrunfällen und Begegnung mit der Dunklen Materie) fasste mir nichts ahnend eine Person hinter mir auf die Schulter und nannte mich bei Namen. Siehe da… es war dieser unglaublich inspirierende Mönch aus den Tagen in Tibet. Obwohl wir uns beide verändert hatten (ich mehr als er) erkannten sich unsere Seelen , welche dann gemeinsame zauberhafte Stunden mit Familie und Tee erleben lassen durften.

Nur wenige Tage später, verdunkelten abermals meine Linsen. Mit tiefen Vertrauen in das mich seit vielen Jahren begleitenden Kosmischen Teams besuchte ich auch das weltliche führende Team in der  Beobachtung des Fortschrittes meines Abdruckes der Schöpfung.

Während einer der kurzen Wartephasen zwischen Blutabnahmen, Kontrastmittel und ihren Aufnahmen und Gesprächen konnte ich die Zeit mit Lesen verbringen …und da war es….ein großes Interview mit dem Dalai Lama – indem er das was ich immer schon  versuche zu leben, zu Wort brachte.

Weltliches mit spirituellem zu vereinen und ins Jetzt des Augenblicks zu transferieren verändert diese Welt und das Universum.

Eine wundervolle Bestätigung für Verschmelzung von weltlichem und höheren spirituellen Geist  (im meinen Fall in der Medizin) damit neue noch Höhere Saat der Wissenspakete der 5. Abmessung für alle erblühen dürfen und die Errungen/Eigenschaften der dritten Abmessung aus den Blickwinkel endgültig schwinden.

„Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist gestern, der andere ist morgen. Das bedeutet, dass

HEUTE, JETZT der richtige Tag zum LIEBEN,GLAUBEN und zu LEBEN ist.“

Zitat Dalai Lama

Mit reinem  Herzen zu denken zu handeln verändert die Wahrheit der Lebensform unseres ICH BIN -Evolution durch die Schöpfung geschieht.

Synchronitäten des Universums – Einheit mit Allem was ist – die durchaus Jahrzehnte später ans Licht wandern können, öffnen der Menschheit immer wieder die Pforten der Entscheidungsfindung, lassen den Freiraum des Willens in allen Geschehnissen Dankbarkeit und  Glückseligkeit zu empfinden oder sich in das Reich der toten Materie zurück zu bewegen.

Körperliche Korrespondenz des 3. Energieorgan im Sinnesorgan Auge, Pankreassystem, Verdauungsorgane – Magen, Leber, Milz, Gallenblase, Teile de Nierensystems, Anus, Lendenwirbel – des 4. Energieorgans Thymus -Immunschwäche, Herz, Lunge (Asthma), Oxigenierungssysteme, Brüste, Lenden und Brustwirbel, Kreislaufsystem,  Geschlechtsorgane und Sinnesorgan Haut.

Psychologische Korrespondenzen: Macht, Mut, Liebe, Hoffnung, Mitgefühl und Vertrautheit

Negative Aspekte: EGO, Stolz, Energiemangel (durch Ego), Opfermentalität, Scham, Groll, Verrat, Einsamkeit, Verzichtproblematiken.

Es keimt der Samen der Schöpfung für Individuation, Erfüllung von Träumen, Unendlichkeit, Vergebung und selbstlose Liebe/Christusbewusstsein.

Kosmische Begleiter den ganzen März ( seit der Sonnenfinsternis entsendet 26/2 über die weiße Bruderschaft  – mit Lord Maitreya dem kosmischen Christus,  St. Germain und EE Michael.

Kosmische Liebe – Güte – Freundlichkeit,  planetarisch verankernd/manifestierend im Zyklus der nächsten 21 Tage ausdehnend durch die Anhebung in die 5. Abmessung. Vor allem Maitreya  bringt jedem die individuelle Bedeutung des einzelnen irdischen Wirkens an die Oberfläche des Sein.

Planetare Unterstützung im Sonnensystem gibt es hierzu von Jupiter Uranus uns Pluto – alte Verhaltensmuster der 3. Abmessung poppen an die Oberfläche der Gewässer, alles erscheint um ein vielfaches schwieriger, belastender und einengender – das Licht der Freiheit fern – es wird fleißig im Wasser des Selbstmitleides gebadet. Erkennt ihr das jedoch ist eine weiter Prüfung voller Hingabe bestanden und die Sonnenentsendungen für dieses fantastische Jahr dürfen an die Stelle der Schatten rücken – Mitgefühl entfaltet in das SEIN.

In eigener Sache: nach wie vor trage ich Verbandslinsen ( wegen Nachfrage, ähnlich einer Kontaktlinse zum Schutz der Iris) und werde daher weiterhin nach befinden Post senden..

 

Herzensgrüße J.A.

 

 

 

 

 


25 Kommentare

Shift update Aktualisierung 23/2

14192695_1063875027000823_5687617636341164732_n

Sind die Gurte stramm gezogen – nein, na dann ist jetzt der passende Moment für alle Sternenwanderer.

Der Flug eures Shuttles führt durch turbulenten Orkan „Nebel der Emotionen“.

Vor langer Zeit, als ihr euch entschlossen hattet, die Saat der Schöpfung auf den Weg durch die Universen zu begleiten, aktiv in verschiedenen Lebensformen mitzugestalten, wusstet ihr um die ineinanderfließenden Dimensionalen Achsen. Auch dieser, nach eurer Zeitrechnung der nächsten 4 Tage.

Kreuzen Achsen, strömen Superluminar kodierte Teilchen in eure Schichten, wandern durch jede Zelle der Körper und verweilen im Herzzentrum, angebunden an das höhere Herz. Große mächtige Umbauten geschehen in den Körperschichten und den Luminalsphären der Wirklichkeit.

Immer wenn ultramächtige Datenmengen auf eure Körper herabsinken, zeigt sich einige Tage im voraus bei den Spezien des Planeten eine Art Erschöpfungszustand. In Wahrheit werden die Systeme einige Momente auf Stand by geschalten um einen gleichmäßigen kurzläufigen elektromagnetischen Wellenwert zu erlangen. Erst wenn das vorbestimmte Niveau erreicht ist, fährt das System hoch.

An dieser Stelle sind Sternewanderer äußerst verletzlich, denn genau hier bereinigen sie toxische Verbindungen des gewählten Stammes  -innerhalb der Inkarnationen dieses Planeten und außerhalb in den tausendfachen Wanderungen der Reise durch die Omniversen- ein selbst gewählter Seelenwachstumsbeschleuniger (was bei Turbulenzen oft vergessen und pessimistisch interpretiert wird).

Aktuell zeigen Knotenpunkte Traumata der Ahnenreihe  an den Oberflächen der Gewässer und führen zu impulsiven Ozeanen der Tränen- Intrinsisch wie Extrinsisch.

Von enormer Wichtigkeit in der Vibrationsverlagerung zur Sonnenfinsternis!!!

Keine diese Ultravioletten Vibrationen dient vorrangig eurer Selbstheilung sondern der Urmutter eures momentanen Sein eurem Planeten Erde um Evolution voranzutreiben.

Wenn der Himmel sich beugt und euch küsst- eine Nanosekunde der Achsenverschmelzung- fließen heilsame Energien hinab, durch euch hindurch, verankern im Zentrum des Erdsterns/Kristall werden kurz angereichert mit dessen mütterlicher Liebe  reflektiert (Reflexion) und fließen in und um euch wieder zurück Richtung Kosmos. So entstehen filigrane kristalline Vernetzungen verbinden euch Miteinander und lassen den Schöpfergedanken der Allumfassenden Liebe, das Christusbewusstsein in Leben transferieren. Zart sprießen ähnliche Synchronitäten und Erfahrungen die euch wiederum verbinden und euch an das EINHEITSBEWUSSTSEIN erinnern.

In diesem großen Zusammenwirken der Kräfte aktiviert dann abermals ein weiteres Beschleunigungsmodul eurer innewohnenden Merkaba. Die Trichter eurer Tetraeder, der obere rechtsdrehend der untere linksdrehend beschleunigen Supraluminal. Im Torso fühlt ihr am 1. Energieorgan/Basischakren die anschwellenden Frequenzspektren der Energie, eurer Kundalini.

Ihre Hauptnadis – Sushumna, Ida, Pingala verbinden sich mit der Epiphyse und der Sutrama euer individueller direkter Kanal zur Schöpfung selbst. Durch die Stärkung der Verbindung werden elektrische Impulse- Schallwellen  von der Urquelle der Schöpfung über die Monade, der Überseele und letztendlich das Sahasrara/Kronenchakra/siebtes Energieorgan in eure Mitochondrien gewebt. Damit beginnt vor allem rechtseitig ein Reinigungsprozess der die seelischen Energien des Unterkörpers ins Ajna Chakra trägt, um diese zu klären.

Von Vollmond zu Neumond navigiert Pilot Pingala das Shuttle.  Die Anzeige der Akkus des elektrischen Energiesystem ist Pingala’s Lieblingsauftrag – Bewegung, Aktivität, Vitalität und Kraft – mit welcher Leistung das Shuttle durch die Galaxien navigiert.

Pingala, der Sonne zugeordnet schafft Balance zwischen Sonne und Mond – Tag und Nacht – männlich und weiblich- zur Diamantklaren Reinheit hin.  Hypophyse (weibliche Prinzipien) und Epiphyse (männliche Prinzipen) lassen das kristalline Wasser zwischen sich zirkulieren und Kristalline Strukturen bilden neue Symmetrieachsen der Unendlichkeit erstrahlen im  Licht brechen an euren inneren Linsen und reflektieren nach außen – Unterstützung durch das Haus des Wassermannes.

Mit diesen Vorgängen lösen die Kristallinen Siegel ihre Membranschichten zwischen den Abmessungen und lassen erste Shuttles an den Landebrücken andocken und reinsten Hauch des blauen Atem der 5. Abmessung einhauchen. Sternenstaub pulsiert in den Zellen  und  zwischen dem dritten und vierten Energieorgan/Chakra  entsteht Fusion. Glückseligkeit (auf der Himmelsbühne durch Jupiter unterstützt) strahlt in euren Schichten aus jeder Pore eures Gefährts. Je nach Fortschritt  der Seelenreise und ihrem Bewusstseinsfeld kommt es hier zu unterschiedlichen Anreisen in der neuen Abmessung in Materie.

Die vollkommene Vibrationsverschiebung findet bis Ende August statt. Ist etwas noch nicht ganz geklärt zeigt sich Implosion (der Außendruck ist wesentlich höher als der Innendruck  und quetscht förmlich Körper).

Ständige Innenschau  und Reflexion öffnet die Siegel der dicht verschlossenen Befleckungsdatenspeicher /Miasma, lassen das Tränenmeer emporsteigen und fluten die verbrannt, vertrockneten  Adern in Ausrichtung zum kosmischen Herzen. welches Sternenwanderer mit klarem Aquamarinblauem Ton ruft ( Aquamarin blassblauer Ring um die Iris erstrahlt bei  jedem Sternwanderer )- Merkur Saturn entsenden ihr Datenpakete.

In der Phase der Verletzlichkeit fühlen sich beinahe alle Wanderer abgetrennt, aber das ist gar nicht der Fall. Was sich hier offenbart ist die Wiedergeburt, Klarheit eures unbeschriebenen kristallinen Geistes – Herzdenken – in der fünften Abmessung. Jetzt ist es an euch die Mythen eures ICH BIN neu zu definieren – wer möchtest du sein, wie kannst du das umsetzen und dient es dem Wohle aller,  Achtsamkeit in der Wortwahl und  Liebevoller Umgang miteinander, jeglicher Lossagung von  Wertung, Achtsamkeit gegenüber Fauna, Flora, Gaia  … aus diesen Übertragungen in den Alltag entstehen neue Verbindungen zu Devas/Schamanen/ Elders den Wächtern und Weisen und Müttern des Planeten….aber auch in die Reiche der Loka/kosmischen Ebenen/Bereiche, zu den einzelnen Systemen und Planeten, welche unterstützend arbeiten ….. der Galaktische Mensch entsteht.

In der Korrespondenz mit eurem Körper verliert sich der Appetit und auch Geschmacksknospen verändern ihre bisher gewohnten Bereich des Sinnesausdruck.  die sogenannten „Schwingenschmerzen “ und auch rückwärtige Lungenspitzen deuten die Vibrationsenergie im Zentrum der Merkaba an.  An der Medulla Oblongata kann es zu leicht verschütteten Kanälen kommen der durch den Strom der Reinigung (Tränenmeer) hochpotente Transformation geschehen lässt.

Strahlende Navigation durch die turbulenten Strömungsschichten zwischen den Abmessungen

J.A.

 

 

 


14 Kommentare

Shift update 20-26/2

 

Die größte Herausforderung besteht in diesen Tagen darin dem höheren Geist des Herzens zu folgen.

Die Abfolge der Ereignisse des vergangene Wochenendes mit der Abtrennung niederer Bewusstseinsabmessungen und ihrer Möglichkeit der Rückkehr zur Basis der Neuausrichtung ihrer Absichten – der Schöpferquelle selbst – war für viele Humanoiden körperlich fordernde Arbeit.

Die Qualität (Summe aller Prozesse und Eigenschaften eines Objektes/ Kosmos- Geist – Erde- Körper ) hat ihre Spirale der Abläufe um ein vielfaches beschleunigt. Ineinandergreifende Zahnrädchen verlagern die Vibrationen der Abmessungen tausendfach.

Einfach erklärt geschieht Vibrationsverlagerung durch hochenergetische Protonen die durch Energiereiche Elektronen verstärkt werden und durch diese Teilchendichte ein Schutzschild bilden, was im Fall des Planeten Erde 3000 km im Radius um den Erdball beginnt und bei 25.000km endet.

Außer Kraft gesetzt, aufgelöst, kann dieser durch starke Sonneneruptionen werden.

Hier entsteht Antimaterie. Aber was genau ist das? Zu jedem Elementarteilchen gibt es ein Gegenstück das sogenannte Antiteilchen mit selbigen Eigenschaften des Elementarteilchens. Negativ geladenen Elektronen treffen auf Positronen und vernichten sich gegenseitig solange, bis genau ein Materienteilchen übrigbleibt.

Auch in der Frühgeschichte des Universums gab es etwas mehr Materie(durch Zerfall) als Antimaterie, wodurch mit dem Überschuss die Materie dessen was wir heute als normale Materie kennen- Sonnen, Planeten, Nebel…  entstehen konnte.

Spuren dieses Ereignisses findet man noch heute in Photonen kosmischer Hintergrundstrahlung.

Energie lässt Materie entstehen und ist voll bepackt mit Informationen die Leben in allen Formen entstehen lassen kann.

Für Sternenwanderer sind das keine großartigen Neuigkeiten in ihrer Erfahrungsreise als Erdlinge, sondern tiefes Wissen der Urquelle allen Sein’s- mitgebracht im Gepäck der Körperlichkeit.

Lösen sich hier die Kraftfelder kurzfristig, geschehen Vibrationsverlagerungen.

Alle Erdlinge erfahren so( wenn auch Energie nicht sichtbar, aber dennoch fühlbar) Angleichungen auf allen Ebenen – Quantität (Zahlenwert) entsteht und wird dadurch messbar – in allem und jedem Sein.

Synchronitäten und Erfahrungen – sichtbar und unsichtbar- summieren und beschleunigen.  Wie bei allem was sich im Leben eines Erdlings ereignet, wachsen wir langsam in diese neu zugeordneten Verhältnisse hinein und lernen damit umzugehen.

In Metaphern gesprochen, wir gebären schmerzhaft, lernen zu krabbeln, laufen und trotz allem ist jeder Schmerz einer Geburt mit Abstand aus dem Gedächtnis gelöscht- wir wandern und versuchen andere Höhen zu erklimmen.

Evolution bedeutet fortschreitende Entwicklung- durch Mutation und Selektion- von Lebensformen, Oben wie Unten, Makro- wie Mikrokosmos.

Jetzt gibt es unzählige Lebensformen im Großen wie im Kleinen und jede ist anders, höher Entwickelte aus der Zukunft, wie auch der Vergangenheit und die des dauerhaftem Jetzt. Sie alle unterstützen nach Kräften den Zyklus unseres Sonnensystems. Sind die Spezien dieser Welt jedoch bereit sich weit über den Tellerrand des bisherigen Bewusstsein’s hinauszulehnen?

Persönlich habe ich in letzter Zeit häufig den Eindruck – nicht mit voller Akzeptanz. Lassen wir uns doch viel zu häufig leiten durch Wertung, Vorgaben, Aussagen….verschwenden dadurch  Sekunden des Lebens …. nach der Wahrheit, der Wahrhaftigkeit des Herzens zu leben.

Eine der Ethischen Grundregeln des Sein aller Völker ist es-

Alles und jeden so zu behandeln wie wir selbst gerne behandelt werden möchten –

kann/ darf das jeder zu allen Zeiten des Zyklus von sich behaupten?

Der Mensch, gerade jetzt in spirituellen Kreisen, spricht oft von hohen Idealen, welche sich im königlichen Zeitalter in Materie gestalten.

Und doch ist es ein weiter und steiniger Weg dahin, wo Urteile und Wertungen keine Präsenz mehr haben (durch gewollt vernebelte Prüfungen auf höchster Ebene angeordnet die den Geist der Einheit und des Christusbewusstsein aller erfordern um nicht kurz vor dem ansetzen des Landeanflugs in die Warteschleife zu versetzt werden).

Eine  aktuell präsente Wirklichkeit- die Warteschleife- durch aufkeimende Saaten des Egobewusstsein.

Seid ihr der Wahrhaftigkeit des Weges der Evolutionsspirale gefolgt um unweigerlich an den Start zurück katapultiert zu werden?

Ich wünsche mir sehnlichst für alle ein lautes großes „Niemals“  mit dem Wissen und wahrscheinlich auch minimalen Einblick in das WUNDERVOLLE Ziel auf der Reise in die Heimat der SCHÖPFUNG- was ALLE erwartet.

Energie ist Leben – Leben ist ein ständiger Prozess des Wachstum- Wachstum ist Lernen, daraus entstehen Konstrukte/Strukturen/Blaupausen für neues Leben voller Energie -ein prosperierender(gedeihender) Kreislauf.

Vibrationsverlagerungen wie vergangenes WE sind deshalb- in Masse gesehen- mit Erschöpfung und Müdigkeit geladen- Umbauten der Zellebenen, die noch einige von euch überraschen werden, welche Veränderungen sichtbar werden, wenn der Körper an Dichte/Masse verliert und zur kristallinen Form wandelt -auch hier erfreut es mein Herz trotz mancher Unannehmlichkeiten Nachweise in Form von Bildern eines MRT erbringen zu können.

Es ist auch nicht überraschend, das so großartige Ergebnisse in der Woche es 142.-148 Tages der Geburtsphase , der fünften Abmessung in Materie geschehen, die letzte volle Woche des Monats Februars.

Ein zeitlich begrenzter Zyklus der Verlagerung des Vibrationsfeldes des vorherrschenden 2. Energieorganes zum dritten Energieorgan – Manipura – Zentrum der persönlichen Macht unseres Sein in dieser Form der Körperlichkeit.

Die einfließenden kosmischen Frequenzströme  formieren in höhere kurzwelliger schwingende Einheiten und dürfen somit viel leichter als die vergangenen Wochen in der Basis der Eigenvibrationsenergie integrieren.

Kurzum Gewöhnung an die Angleichung durch Liebe und daraus geborenen Handlungen im kleinsten Raum unseres ICH BIN ( uns selbst gegenüber als auch dem Nächsten) lassen Gnade der Schöpfung materialisieren. Die menschlichen Dramen werden gemeistert und beenden  gewaltsame Zyklen der Egofelder.

So hat die Menschheit die Möglichkeit Ziele durch das Feuer der Lebensenergie um das beinahe doppelte genauer 93 fache  zu erhöhen.

Aufbruch in die weiten der Welt – auf der kosmischen Bühne durch das Bankett des Hauses RAM/Widder unterstützt und  bisherige vorherrschende Denkweisen durch höhere ersetzt. Innere Widersacher des Selbst werden erkannt und wandeln mit jeder Menge Mut in  höheren Verstand, setzt damit kosmische und individuelle Lebensenergie frei – Gewinnbringend auf allen Ebenen.

Aus den Reichen des Himmels wird Haniel durch Machidiel , der den Samen der Hoffnung sät und bis zu Sommerbeginn 91 Tage in den Himmelsbühnen verweilt, nachhaltig unterstützt.

Das Juwel Manipura, präsentiert sich in körperlicher Korrespondenz vor allem im Verdauungssystem – Pankreassystem, Pankreas (Bauchspeicheldrüse) Magen, Darm, Leber, Milz, Gallenblase, Nierensystem und Lendenwirbel.

In psychischer Korrespondenz ist Individuation, Eigenständigkeit (durch eigenes Herzdenken) Mut und Macht der Unendlichkeit im Vordergrund.

Negative Aspekte zeigen an wo Handlungsbedarf besteht, äußern sich durch Stolz, Sorge, Ego, Opfermentalität, Scham, extreme langanhaltende Magen Darmstörungen, Energie Mangel.

Erinnerungen aus den frühkindlichen Erfahrungsfeldern der Abschnitte  6 Monate bis 4,5 Jahre  wandern an die Oberfläche und spiegeln so manch Verhalten im Jetzt an, damit Löschung geschehen darf.

Spirituelle Punkte: 31 – Glaube, 32 – Gnade und Bewusstsein der göttlichen Quelle entspringend, 26 – Ausrichtung, 24 Schöpfung, 13 – Yin (weibliche Ausrichtung) und das  übergeordnete Allumfassende Prinzip der Liebe.

Fantastischen Flug, grandiose Reise in den Sphären der Göttlichen Matrix in unserem Kosmos.

J.A.

P.s. durch die Auflösung der Dichte meiner Körperlichkeit kam es zu einigen Turbulenzen. Damit einiges leichter zu verkraften ist wurden unter anderem Verbandslinsen eingesetzt an die ich mich noch gewöhnen muss, weshalb ich vorerst angepasst an den Rhythmus meines Körpergefährts hier anwesend sein werde…danke für das Verständnis..Jada

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


12 Kommentare

Shift update 16 – 19/2

28e4fbe7162aaa9c79e80c8625c74248

Was ihr bisher als Superlumination erfahren hattet, wird nun sofort zu Hyperlumination.

Die Originale eurer Genetik die in der Blaupause im Jahr 9 vorbereitet wurden sind bereit.

Es beginnt- ihr schwingt bereits ein, in die vollständige Verlagerung des Energetischen Ton aus dem Kosmos- was jetzt in schnellen Abfolgen offenbart, wird nun geklärt.

Anschnallen  dringend erforderlich – ab heute dem 138. Tag in Geburtswehen der 5. Abmessung in Materie.

Eine 10 tägige Vorbereitungsphase zur Vibrationsverlagerung welche mit der Sonnenfinsternis bei 8° 12′ in Fische am 26/2 (und Neumond) vollständig aktiviert und die darauffolgenden Wochen bis zum Frühjahrsäquinoktium  20/3 die völlig neue Energie in die Systeme des Planeten und seiner Bewohner in den Speichern hochfährt und verankert, beginnt.

Neptun der Herrscher dieses Ereignis flutet den Planeten mit der Lichtvollen Sphäre des Melchizedek’s und seinem zur Verfügung gestelltem Datenpaket positivster  kosmischer Alchemie, Intuition, Mitgefühl und Empathie. Der Schattenseite zugeneigt zeigen sich Chaos, Täuschung und Sucht -Turbulenzen im Shuttle.

Parallel wenn Venus in diesem Zyklus rückwärts wandert, werden- entsendet EE Haniel – alle an die feminine weiblichen Energien angeglichen. Esprit das Pendant zum männlichen Genius entfaltet sich aus dem Kokon.

Die ersten unter euch sammeln seit Wochenbeginn völlig neue Erfahrungen ihres Individuellen ICH BIN und seiner Strahlkraft ein und nun die nächsten Tage bietet sich diese bisher einmalige Chance auch für alle anderen.

OBEN wie UNTEN – SONNENSYSTEM und ERDE  der Scheinwerfer ist auf die Wahrheit gerichtet. Alle Schattenseiten/ Dunkelmächte werden in den Tagen 17/18/19/2 (der intensivste hier der 18/2) in ihr Licht zurückkehren können. Alle   Wächter öffnen die Portale in euer Sonnensystem und alle Interstellaren Vereinigungen stehen mit ihren Bataillons bereits an den Außengrenzen um die göttliche Ordnung des Lichts wieder herzustellen.

16 und 17/2 wenn der Mond im Haus des Skorpions wandert fühlt ihr schon die große Anziehungskraft der Geheimnisse und ihre Komplexität welche Melchizedek sendet, sucht ihren Zugang und entdeckt Verständnis. Grundlegende tiefe  dauerhafte Veränderungen werden in die kristallinen Gitter eingewebt. Wodurch Emotionen nie gekannter Größe  an die Oberfläche eures ICH BIN schwappen. Wiedergeburt der neuen Abmessung geschieht zu jeder Nanosekunde ab dem 18/2 wenn die Sonne von Wassermann in das Haus der Fische eintritt.

Intuition und  Instinkt durch  das spontan einberufene Treffen von EE Haniel – durch Venus- und EE Uriel – durch Uranus – zeigen alle Tendenzen der Zukunft im Sein an. Juno, Ceres und Merkur, mit den Entsendeten Strömungen EE Raphaels  lassen in die tiefen Schichten der Seelenkomunikation einkehren und Verbindungen in die Reiche um ein vielfaches ansteigen- die Lichtnabelschnur an die Schöpfung ist gestrafft und gestärkt, klar und strahlend.

Scheinbar aus dem nichts heraus kommt es dadurch von Mai bis August  zu Umwälzungen die mit der Mondfinsternis im August vorerst ein Ende haben.  Individuell werden hier große Ernten dessen was gesät worden war – auf dem Flug der Evolutionsreise – eingefahren.

Besonders weit entwickelte Sternensaaten werden auf der Himmelsbühne von Mond im Schützen (18/2) mit höchster kosmischer Energie gestärkt um Multidimensional in allen Zeitlinien  stellare und interstellare Wesen den Weg ihrer bisher verkannten  Rückführung  zum Licht aufzuzeigen , in Zusammenarbeit mit den Bataillon der Himmlischen Reiche- ein lang ersehntes Ende einer Ära, der neue Weg, der die nächsten 30 Tage die Pfade der bevorstehenden Geburt/Neuanfang ebnet.

Beginnend mit heute sind Datensätze höheren Wissens freigegeben – Lösungen Ideen die Zukunftsorientiert dem höchsten Wohle aller dienend.

Eine Aufforderung über das Saatgut der Zukunft nachzudenken was wir säen und pflegen wollen. Das eigene Tempo anzunehmen und zu akzeptieren, sich nicht drängeln zu lassen. Damit entpacken wir in der Lunchbox des Shuttles Heilung und Selbstheilung, unterstützt von EE Raphael und Planet Merkur. Qual und Gift, Opferhaltung- die Blasen an den Fersen auf den Treppen des Aufstiegsprozesses- tragen alle in ihren Wunden die großartige Chance der Erlösung. Unterstützung im Feld des Mangels bietet hier Chiron (seit14/2) die zugeordneten planetaren Engel tragen euch in die neue Energie.

Persönlich durfte ich Montag’s schon Erfahrungen sammeln und vorgestern schon erste Ausdehnung in Richtung zum Wohle aller in Form eines außergewöhnlichen Dokumentarfilmes für die Menschheit der mein Herz unglaublich berührt und ich unbedingt weiter empfehle – der Name des Filmes  „Chasing Ice“

gewidmet allen Kindern und ihrer Zukunft auf dieser Erde

Körperlichen Korrespondenzen: Geschlechtsorgane, Ausscheidungsfunktionen – Nieren Nebennieren, Rektum, Harntrakt, Menstruationsbeschwerden, Hodenbeschwerden,  Haut, (linke Gesichtshälfte), Muskeln, Bindegewebe, Füße (Fersen), Beine, Adrenalinsystem, Steißbein, Kreuzbein (Übermittlung, Neurotransmitter – Antworten auf äußere Reize, Spannung, Aggression), Cortex, Neokortex, Corpus callosum, Epiphyse, Hypophyse, Zwerchfell und Gleichgewichtsstörungen (stolpern, stürzen, kurzes umfallen)

Psychologische Korrespondenzen: Sicherheit, Nahrung, Schutz, Macht, Leidenschaft, Selbstwert, Gier, Inzest, Kontrolle, Angst.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 21 – 57 Jahre

Spirituelle Punkte: 16 – Gleichgewicht der Gemeinsamkeiten (Kosmos /Erde und ihre Bewohner), 17 – Harmonie, 18 – Freier Wille und Freiheit, 19 – Kundalini, 27 – Frieden, 20 – Meisterschaft, 13 – Yin und 14 Yang und das übergeordnete Allumfassende Prinzip der Liebe.

Persönlicher Shift -Dienstag auf Facebook veröffentlicht -Energie Begegnung

gestern hatte ich mit meinem Sohn Gideon Spätnachmittags einige Besorgungen zu machen. Unter anderem wollte er seine Haare kürzen lassen. Gesagt getan, nach den Hausaufgaben und nach kurzer Arbeit im Garten machten wir uns auf den Weg. Wir fuhren zuerst zum Haarstudio und fragten ob wir kurzfristig noch in den Genuss eines Haarschnittes kommen dürfen. Dieses wurde bejaht und mit einer 45 min Wartezeit bestätigt. Da wir ja noch einiges für die Schule zu besorgen hatten war das auch in Ordnung und ich fragte höflich ob sich die Dame am Pult den Namen notieren möchte damit es zu späterem Zeitpunkt keine Terminlichen Überschneidungen oder Verwechslungen geben würde. Dieses wurde verneint, man könne sich erinnern. Soweit so gut- wir machten uns auf den Weg, um die Erledigungen zu machen. Überpünktlich zurück allerdings hieß es weitere 40 min warten. Natürlich erwähnte ich das es nicht korrekt sei Informationen an Kundschaft weiter zu geben die nicht gehalten werde könne (eine Bemerkung die ohne den Nullpunkt zu verlassen in eine Neigung der positiven oder negativen Art war völlig in Ruhe) aber da mein Sohn heute Photos machen soll warteten wir abermals 40 min. bis sich jemand ihm widmete. Die ganze Zeit über hatte ich den Drang in der Nähe des Eingangs zu sein und beäugte die Arbeit an meinem Sohn. Da huschte an mir eine völlig fremde-eine mir bisher niemals begegnende Person vorbei. In einer Nanosekunde begannen meine Zellen, mein Blut zu rauschen katapultierten sich von 0 auf 500. Ich fühlte ein enormes innerliches Feuer und wie es als Licht aus jeder Pore meines Körpers nach außen schoss. Es bildete sich eine stark ausgeprägt leuchtende Sphäre um mich und auch um meinen Sohn, während meine weiß war, leuchtete die meines Sohnes Hellblau, wir beide glühten plötzlich und hatten sichtbar die Farbe einer überreifen Tomate (das glühen hält auch heute noch an) Der Dame entglitten viermal hintereinander die Werkzeuge als sie der Sphäre um meinem Sohn zu nahe kam – alles viel zu Boden und in einem hauch der Sekunde verwandelten sich alle Gesichter im Haarstudio zu verzerrten Fratzen. Ich wusste, das personifizierte Böse hatte den Raum betreten ohne auch nur einen Ton von sich zu geben. Wenig später war die Begebenheit ebenso schnell wieder verschwunden wie sie zuvor gekommen war. Es dauerte noch sieben Minuten bis wir den Raum verließen und sprachlos überwältigt im Auto saßen.
Nach einigen Minuten berichtete wir uns gegenseitig die Erlebnisse und fuhren den Weg nach Hause als auch schon das nächste Ereignis auf uns zukam. Wie ein paarmal zuvor hatte es mit dem Gefährt zu tun. Wir standen an vorderster Reihe an einer Kreuzung, warteten bis die Ampel umschaltete als der Wagen neben mir plötzlich in meine Seite zu fahren drohte, da der gegenüberliegende Verkehrsteilnehmer – ein Bus- die Straße in meine Richtung querte und dann das Auto der neben mir wartenden Person ebenso bis in die Hälfte seiner Abmessungen reichte. Jetzt wusste ich aus den vergangen zwei Wochen Abmessungen sind für Menschen gerade jetzt eine große Herausforderung so wie auch gestern und setzte mein Signalhorn/Hupe ein zweimal gaaaanz lange, das funktionierte und es hätte nur noch ein Blatt Papier zwischen den zwei Gefährte Platz gefunden. Als wir dann zu hause waren viel mir auf eigentlich wurde ich genau auf diese Augenblicke vorbereitet….Nachmittags war schon einer unserer Stubentiger besonders lange trillernd auf meinem Körper anwesend. Was ansonsten nur vorkommt wenn arg dunkle Energiemächte herumschweifen und das ist im persönlichen Umfeld extrem selten. Nach dieser ausgiebigen Reinigung, war ich es ja der 20 min später einige Zeit im Bad mit Entleerung verbrachte, aber nicht sofort zuordnen konnte.
Eine Vorbereitung, für die spätere Zeitlinie um mit reinstem Licht der Wirklichkeit zur Nanosekunde Erfahrungen unserer wahren Körperlichkeit sammeln zu können.
Bisher waren mir schon etliche Menschen begegnet, welche  Entitäten, oder auch verstärkte Prägungen in sich wuchern ließen. Man erkennt diese Schwingung sofort und wir alle können mittlerweile seit einigen Jahren extrem gut, ohne sich dabei selber zu verstricken, damit umgehen. Das was ich allerdings gestern an Intensität vor allem in der Wahrnehmung Körperlich und auch sichtbar erfahren durfte übersteigt jegliche bisherige Form von Erfahrung.

Immer noch überwältigt über die Kraft/Macht unseres Seelelicht’s ihrem sofortigem spontanem eingreifen und reagieren.
Und es torpediert immer noch unser Licht…dieser Post wurde dreimal verfasst bevor jetzt Teilung geschehen darf.

Dem Herzen folgend der Wirklichkeit wieder einige Schritte näher allen ein fantastisch grandioses Entdeckungserlebnis

J.A.