KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


11 Kommentare

Shift update 20/7

14067718_1045680745486918_6618422796114877362_n

Damit die Menschheit Werkzeuge des Universums richtig nutzen kann, ist es jetzt wichtig Veränderungen aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Vier Wochen vor den mächtigsten Verschiebungen des Jahres 1/2017 nehmen die Vorbereitungen an Intensität schon zu. Beachtet, ihr befindet euch noch bis zum 21/7 im Haus der Schwelle, des Stammes (Krebs) und wandert am 22/7 in das Haus des Mutes(Löwe).

Tag’s darauf der 23/7 ist Neumond. Aber nicht irgendeiner, sondern der wichtigste Verbündete des Jahres 1- er aktiviert den Zyklus der nächsten 3 Jahre. Mit ihm betretet ihr die Pfade der Vorbereitungen, die Ebenen der größten Veränderungen im Zyklus der nächsten 3 Jahre.

Es ist ein besonderer Moment den ihr im Rückzug genießen, in der Stille begegnen solltet.  Seine Ströme fordern Innenschau, überprüfen eure Selbstliebe, euren Selbstwert, Wertschätzung anderen Beziehungen  gegenüber. Er hinterfragt die Wahrheit eures tatsächlichen SEIN im Jetzt.

Bisher hat das Haus der Schwelle frischen Wind aufkommen lassen, das Feuer der Veränderung angefacht, arbeiten in den Beziehungsfeldern intensiviert und in Gemeinschaft mit Kronos Encodierungen aufgefordert hinter die allgegenwärtigen Multidimensionalen Ebenen zu blicken.

Synchron schwappen zum einen Erinnerungen von Verwundungen der gegenwärtigen Inkarnation an  die Oberfläche, zum anderen der lebendige Spiegel des Universums – Monade genannt, die Verwundungen in den kristallinen Waben alles Interstellaren Lebens.

Die allgegenwärtigen Vernetzungen seit Anbeginn eures Sein erscheinen in unterschiedlichster Form an den Oberflächen des Gewässers. Es ist nicht gerade einfach die fehlgeleiteten Programmierungen des Makrokosmos/Makrokollektiv „nur“ durchfließen zu lassen, aber von Wichtigkeit, damit der Mikrokosmos eures SEIN Heilung  erlangen kann.

Das Universum besitzt eine Vielzahl von Mehrdimensionalen Schichten, in jeder dieser Schicht ist auch das kollektive Bewusstsein gespeichert.

Wächter und Hüter des Universums – sie alle –  sind versammelt und prüfen  den gegenwärtigen Status eures ICH BIN ab- seid ihr vorbereitet noch tiefer, noch weiter in zellulären  Strukturen zu arbeiten?

Das unberührte Neuland ist bereits erweitert. Ihr habt euch zum Großteil aus dem zähen Gewässern eurer noch vorherrschenden Geschellschaftsparadigmen freigeschwommen. Mit dem betreten der unberührten Ebenen beschreitet ihr den Pfad der emotionalen, physischen, psychischen und auch materiellen Heilung.

Alles ist Energie und Energie braucht Bewegung.

Sich aus dem Kokon zu schälen ist ein Kraftakt, den ihr vor eurem Schritt hier zu inkarnieren nicht wissend angenommen hattet.

Nun, Angst, Bequemlichkeit und hadern vor Veränderung lassen Energie stagnieren. Wiederholt ihre Vibrationsspirale so lange bis nichts mehr geht und man sich unweigerlich bewegen muss.

Im aktuellen geschehen fühlen einige eine unbeschreibliche Leere, eine Sinnlosigkeit´. Zum einen ein Trigger die Aufgabe der individuellen Monade noch nicht gefunden zu haben, zum anderen zeigt es die unweigerlich bevorstehende Veränderung. Alles was bisher von Bedeutung war, verliert an Wert.

Die bisher tiefste Innere Verschiebung weckt das Potenzial neuer Lebensthemen die dem Wohle aller dienen – dem Einheitsbewusstsein, den Monaden.

So ist es, dass die bevorstehende Verschiebung nicht nur im Mikrokosmos dieser Welt, des individuellen ICH BIN, sondern in der gesamten kristallinen Vernetzung des Universums geschieht.

Energien- elektromagnetische Wellen, sie  sind nicht sichtbar besitzen aber Absicht in jede Richtung. Es ist die Sprache des Lichts.

Unterstützt wird dieser Prozess in eurem System aus planetarischer Sicht durch die massive  Encodierte Datentransfers eurer Sonne – Photonen, Plasmapartikelchen, Ionisierte Energie, Kristallisierte Atemluft, erfüllt eure zellulären Strukturen, verändert den gesamten Metabolismus.

Bereitet euch schrittweise auf die bevorstehenden Ereignisse der absoluten Umwälzungen durch  die Finsternisse vor, welche mit dem Neumond eingeleitet werden.

Gefolgt von der ersten Gipfelwanderung am 7/8 der MOFI MESZ 17:50h die ihre maximale Verfinsterung um 20:22h erreicht und um 21:18 vorüber ist.  Göttliche Geometrie in Perfektion – 12/4 Gerechtigkeit – 6 Anwesenheit von Licht mit ihren Gaben der Liebe-

(Vorsicht!!! negative Entitäten suchen gerne subtil in den Gewässern der Finsternisse, nutzen das verborgene/heimlich gedimmte Licht. Das Raja und Tama schwillt an – Rastlosigkeit, Ungeduld, Triebe, Lethargie, Schwerfälligkeit)

-11 – Encodierung der individuellen Monaden Datentransfers).

Der höchste und wichtigste Gipfel wird allerdings in dieser 4 wöchigen schrittweisen Erhöhung am 21/8 Neumond MESZ  20:31:34h /4 Gerechtigkeit- Einheitsbewusstsein Kristalline Gitteraktivierung erklommen.

Das Potenzial Umwälzungen in  allem und jedem was bisher angenommen wurde, wird um wahrhaft nicht mehr vorstellbarem übertroffen.

Der  Saphierblauschwarze Perlenpfad beleuchtet die Keimlinge der Saaten, tränkt die Essenz, wo keine Korrespondenz eurer Körper mehr als Krankheit gesehen wird sondern den Weg zu GANZHEIT ebnet.

Anzeigen dieser Vorwärtsbewegung sind vor allem in den Knochen- Knochenmark, Knochenhaut – Kalkhaushalt – Zähnen, Knie, Ohren und Milz zu finden.

Die Membran ist durchbrochen Yin und Yang verschmelzen  – LIEBE und EINHEITSBEWUSSTSEIN wandern an alle Oberflächen der Gewässer – Ein Zyklus der bis Juni/Juli 2020 das Leben völlig neu orientieren lässt und seine Beendigung im Haus der Schwelle, des Stammes finden wird  –  21/6/6 – Sommersonnwende und Neumondspektakel MESZ 7:41:27h/21/3 Trias- Schöpfungs- Christusbewusstsein, bis Neumond 20/7/2020/6 – Tripple Trinity

Wellen/Energien ihre Wirkung ist magnetisch, vervielfacht sich und realisiert in jede Richtung.

Der Mut und die Kraft in der Phase des Löwen richtig genutzt, lässt die Dunklen Vibrations- und Wesensströmungen mit ihren niederen Absichten weichen. Sich vor diese zu stellen diese mit Liebe und Ehren anzunehmen, ihren Weg selbst ins Licht zurück zu wählen, anstreben.

Leidenschaftlicher Magnetismus, Altruistischer Absichten die dem Wohle aller und nicht dem einzelnen dienen, lassen das Einheitsbewusstsein fest einweben und stärken die neuen Archetypen.

Ein Zyklus der ständig herausfordert über viele Monate hinweg, aber mit der Kraft und dem Mut des Löwenherzes strengent tiefe Erkenntnisse und Potenziale offenbart.

Nutzt die Schwingungsraten des Verbündeten Neumondes  dessen Liebe zur Liebe und behandelt in dieser Zeitspanne jedes Wesen wie ihr selbst gerne behandelt werden möchtet…..

J.A.

 

 

 

 

 

 


33 Kommentare

Shift update 17 – 23/7

 

Es ist erst der Anfang dessen was jetzt auf euch zukommt – das Geröll ist beseitigt und die Ursprungsstruktur freigelegt.

Ihr wisst seit dem 11/7 ist der Fingerzeig Gottes aktiv- Neptun, Merkur, Jupiter bieten mit Vesta und Uranus einen magisch zauberhaften Moment nach dem anderen. Das Gleichgewicht ist verschoben und wir starten in eine Leistungsstarke Hyperluminale zweite Julihälfte.

Bereits seit gestern 16/7 ist das große Merkur – Saturn- Uranus Trigon aktiv und ermöglicht so einen Durchbruch nach dem anderen. Alles was  bisher schwieriger, mit Lethargie/Lähmung, sich in eurem Innersten noch vehement gegen die Wahrheit auflehnte, wandert nun ziemlich zügig und lockeren Schritten voran.

Sirius Einfluss nimmt täglich an Intensität zu, strömt über Merkur seine Lehren/Schulungen in eure Aura Felder.  Wundervolle Visionen und  zauberhafte Begebenheiten sind im Wasser des Sommers der glücklichen Gelegenheiten präsent.

Ihr bewegt euch im 24. Jahr nach irdischer Rechnung im Elektromagnetischen Zyklus der Befreiung Galaktischer Humanoiden Rassen welcher sich alle 49,9 Jahre durch die Annäherung zwischen Sirius A und B ereignet. Es ist wichtig die Macht des Zyklus mit dem Herzen zu verstehen und zu handeln. Ihr wisst, der Freie Wille ist euer und es liegt an euch, jeder einzelnen Seele, wie ihr  diese kraftvolle Energie einsetzt.

Zur Erinnerung- 43/44 des vergangenen Jahrhundert war es, wo die boshaft versteinerten Gewichte der Machthaber des zweiten Weltkrieges zu bröckeln begannen und 93/94 der kalte Krieg endete, Grenzen sich öffneten.

Die in sich steigernde Elektromagnetische Frequenz zwischen den zwei Energielehrhallen Sirus A und B und ihre abwärtsströmenden Tachyonen lenken die Spezien von Terra dahin,  Bewusstsein zu prüfen – entscheiden sich die Bewohner dazu ihren Planeten, ihr momentanes Heimatschiff zu schützen und löschen jeglichen Brandherd mit Weisheit, herzdenken und göttlichen Bewusstsein das jedem Innewohnt, oder legt sich abermals der Schleier  Amnesia’s um das Antlitz vieler. Die Weichenstellung erfolgt in euch selbst zu jeder Sekunde eures so wertvollen Lebens.

Es ist daher nicht verwunderlich das Helios aus Alcyone instruiert wurde Plasmadatenübertragungen zu entsenden. In Ihnen ist die göttliche Gnade, Liebe und Handeln enthalten, wenn ihr euch diesem Spiralstrom öffnet.

Die göttliche Schöpfung Selbst nutzt die offenen Starkstromverbindungsleitungen des Neptun am 17/7 – Seid ihr im Gleichgewicht sind lichtvolle Geistesblitze besonders zu Gunsten intensiver Beziehungsfelder zu erwarten, in Dissonanz dehnt sich Zweifel über Existenz der Schöpfung, kurzfristige Täuschung, Unfallhäufung, und aggressive Disharmonie aus – das hilfreiche Werkzeug ist hier der Schlüssel Bedingungsloser Liebe.

Chiron lässt am 18/7 alte Verwundungen an die Oberfläche des Gewässers schwappen – möchte diese in den Hafen der Heilung schiffen. Venus und Jupiter fordern auf die erlernte Kommunikation in den Fokus zu rücken(18-19/7). Ihre Strömungen der Leichtigkeit bringen Beziehungen, Materie und Kreativität ins Gleichgewicht. Die Wahrheit der Schöpfung übernimmt die Führung im Tanz mit dem Rad des Lebens. Mehr und mehr knackt das gesäte Korn und die ersten Keime zeigen sich an der Oberfläche eures Sein in Materie.

Etwas holpriger verläuft der Donnerstag  20/7 – Mars zeigt überreizte Spannungsfelder(Unruhezustände, Ängste) allerdings das Werkzeug Rückzug in das Innen potenziert ein leuchtend blau irisierendes Schutzschild um euch, entpackt eine kraftvolle kreative Ader und lässt die Glückseligkeit/Zufriedenheit des Herzens expandieren. Aber schon die darauffolgenden Stunden 21-22/7 lassen Wunden in  Beziehungsfeldern des planetaren Stammes- inneres Kind- stellaren Stammens- feminine Vibrationsintegrierung (durch die Sonne, im Kardinalzeichen Krebs und Chiron am Heilenden Wasser der Fische)- am Nektar der Sensibilität laben.

Parallel wird der Zenit des Merkur-Saturn- Uranus Trigon am Samstag überschritten (Strömungsende 27/7) und die Sonne wandert endgültig weiter aus dem Haus der Schwelle in das Kraftvolle Haus des Löwen.

Ein grandios Hyperluminaler Löwe Neumond aktiviert dann am 23/7 MESZ 11:47: 26h – 0°44′ der Übergang von rationalem Verstand in den des Höheren Denken wird hier vollzogen. Nichts ist mehr zu befürchten auf dem heiligen Pfad eurer Seele. Löwe und Mars entpacken die Führungsqualitäten des Höheren Selbst.  Ihr tanzt nicht mehr in renovierten Hallen eurer Sein,!!! nein !!! ihr TANZT zum ersten mal IM NEUEN SAAL des reinen empathischen JETZT – ICH BIN – SEIN.

Ein kraftvolles Energiepotpourri das schnell zu elektrischen Überladungen führt, aber durch Bewegung richtig kanalisiert werden kann (Ausdruck, Tanz, Sport…). Heilende und Lehrende sind die Begünstigten des Intuitiven Vibrationsstromes, können ihre kosmischen Speicherdaten ohne zutun plötzlich und abrupt abrufen, wenn diese dem Wohle aller weitergereicht werden.

Die königliche Entfaltung des Himmels auf Erden ist eure Macht des freien Willens, dem leuchtenden Pfad mit Kraft und Mut des Löwen’s zu folgen. Unterstützt aus den Reichen des Sirius – den Heerscharren des EE Michaels und seinem Gefolge allen voran Hamaliel.

Ihre Golden Grünblauen Vibrationsströme fachen das Feuer zum Festzug eures Inneren Diamantes an. Löst euch von  materiell, emotional, mental gebundenen Ebenen und dockt euch an die Ebenen des Uranus, wo geschärfte Unterscheidung von Wahrheit und Illusion auf dem Weg zum Ziel aller Ziele – die Freiheit eures ICH BIN- in Diamant goldenem Glanz erstrahlen lassen.

Du erntest was du säst – der Zyklus schenkt die Geburt des neuen Galaktischen Archetypus Mensch, ein immerwährender zirkulierender Kreislauf des Lebens im Universum.

Während EE Michael um alle Lichtträger eine nach außen intensiv blau strahlende Schutzsphäre, die im Innen mit kristallinem weißen Licht erfüllt ist, hilft Hamaliel – Friedensbringer- euch für die Schönheiten des Lebens zu begeistern.

Sein ständiger pulsierender Appell wird über Merkur mit brillanten Geistesblitzen übermittelt. Er liebt es euch  aus den Ketten der Konflikte zu befreien und auch Biochemische Prozesse bringt er mit den vorhandenen göttliche universellen Naturgesetzen in Einklang – ein Wunder das er lehrt ist es den Sommer und seine Freuden mit Genuss zu anzunehmen.

Hamaliel’s Anwesenheit ist besonders zur Mitte der Woche fast schon materialisiert fühlbar, aber auch wenn Rosmarin und Wildblumen eure Wege kreuzen.

Die Synchronität der  Schöpfung ist fantastisch alles interagiert harmonisch aufeinander abgestimmt in der Energie des Lebens mit der Kraft des Löwen des wahren ICH BIN dem göttlichen Tripple Trinity Effekt.

Tripple Trinity, der Multiplikationsfaktor entsteht wenn wir die Zeichen der Zyklen in den Abmessungen verstehen lernen.

An einer dieser sehr persönlichen möchte ich euch gerne teilhaben lassen –

Letzte Woche, hat sich am 10/7  diese wundervolle Formation zu aktivieren (wie im letzten update erwähnt der Fingerzeig Gottes) begonnen. War alles am 10/7 noch mit unglaublicher Menge Energie angereichert,  der 11/7 dazu bestimmt dem Ruf der  ewiglichen Unendlichkeit zu folgen.

Eine unglaubliche Stille begleitete mich durch den Tag. Obwohl das Außen im Chaos zu versinken drohte. Jede Menge Sirenen und Einsatzfahrzeuge waren zu hören. J. mein Partner begegnete auf dem Weg zu einem Meeting ein Kleintransporter der mit hoher Geschwindigkeit zwei Autos vor ihm auf der linken Seite der Autobahn 4 Fahrzeugen auf der rechten Seite die Spiegel wegradierte und zu guter Letzt einige Kilometer später von einem der ramponierten Fahrer mit quergestelltem LKW aufgehalten wurde- was zu einem großen beinahe Crash auf der A9 führte -Uhrzeit etwa 11:00 h vormittags. Zeitgleich erzählten meine Kids aufgeregt von mehreren Verletzungen und Knochenbrüchen, die sich während des Schulsports  in ihrem Freundeskreis ereigneten.

Währenddessen erlebten  wir in unserem Zuhause eine große Ansammlung von Schmetterlingen die durch das ganze Haus ihre Wege suchten und auch der kleine Wild Hase, der im Frühjahr  im Wasser vor dem ertrinken gerettet wurde, stattete uns wieder einen seiner zutraulichen liebevollen dankbaren Besuche ab.

Das Wanderfalkenpaar, welches in einer Tanne im Garten seinen Nachwuchs groß zieht kreischte aufgeregt um die Wette und irgendwie war etwas heiliges in der Luft. Etwas ganz großes ging vor sich- konnte es aber zu diesem Zeitpunkt nicht deuten. Der 12/7 begann genau so geheimnisvoll still wie der Tag zuvor zur Neige ging. An diesem Tag hatte ich Home Office- wertete einige Studien aus schrieb Zusammenfassungen. Wurde ich doch dann Mittags mehrmals von meiner geistigen Führungsspitze angestupst   ihrem Ruf zu folgen.

Ich war aber noch nicht ganz soweit diesem Ruf zu folgen, wehrte mich vehement. Wollte ich doch erst noch einiges zu Ende bringen, die Folge meine Augen waren plötzlich wie von Spinnweben vernetzt, konnte nur mit aller Kraft dem Magnetismus der Lider widerstehen.

Schließlich folgte ich dem Ruf und schloss meine Augen- es war nur kurz etwa zwischen 10 und 20 Minuten als ich durch einen lauten Knall im Kopf (so als ob ein Luftballon platzen würde) und einem nachvibrieren (etwa wenn man zwei unterschiedliche Klangschalen direkt am Ohr platziert sein würden) aus dem Schlaf gerüttelt wurde- genauer Zeitpunkt 15:40h. Dieser Prozess ist mir bereits bekannt, hatte ihn schon häufig erlebt. Vor nicht alzu langer Zeit hatte ich es schon einmal erwähnt, die Symptome scheinen hier einem TIA zu gleichen sind aber jedes mal ohne Befund. Aus früheren Tagen ist mir bekannt, wenn sich unser Körper auf Astralreisen befindet kann es, wenn wir zu abrupt zurückkehren, zu diesem Geräusch kommen.

Da flüsterte schon eine Stimme -NEIN ihr habt die Membrane in die nächste Ebene durchdrungen, dass vibrieren ist der Schwung der Spirale die euch hier noch etwas hart aufkommen lässt – fliegen will gelernt sein.

Diese Worte beschäftigten mich dann noch den ganzen restlichen Tag über- aber Antwort blieb aus.

Erst der nächste Tag zeigte das Wunder was zuvor vollbracht wurde auf.

Ich wachte schon sehr früh kurz vor Tagesanbruch auf. Frisch voller Energie erlebte ich den Märchenhaften Tagesanbruch. Tagsüber bemerkte ich wie Glasklar die Luft um mich herum war, so als wäre diese frisch gewaschen worden, angereichert mit einer großen Mütze zusätzlichem Sauerstoff. Auch die Linsen meiner Augen haben sich ein vielfaches verschärft – wie ? – keine Ahnung es ist geschehen, so als ob du ganz  einfach nur im Märchenland aufwachen würdest.

Ich erlebte eine so tiefe berührende Zufriedenheit, folgte einfach nur dem Herzen. Stellte jede rationale Handlung zurück, nahm mir den Tag über frei- folgte einfach nur diesem Zauber- Mittags war es dann soweit.

Wie immer wurden, wenn der Ruf ertönt, meine Hände und Fußsohlen heiß- schienen schier (nicht unangenehm) zu verbrennen. Zwischen Hinter- und Oberkopf lief der leicht rieselnde Wellen artige Gänsehautschauer, oder Ameisenlauf wie es oft bezeichnet wird. Öffnete die oberen Energiezentren und das Verbindungsportal.

Im Zauber des Gartens folgte ich der Aufforderung. Alles um mich herum versank in reinstem strahlenstem  kristallinem weiß, nach außen strahlten indigoblaue Schutzspitzen, so als ob ein Stern den gesamten Platz einhüllen würde.

Es war unbeschreiblich- dafür gibt es keine Worte die diesen Glanz nur annähernd erklären können. EE Michael kam auf mich zu, nahm mich an der Hand führte mich zu Kriil mein zugeordneter Plejadischer Lehrmeister.

Eine weitere silberne spiralförmige Verbindung entstand aus der Mitte  unseres Kreises und verband unsere Ajna miteinander. Mich durchfuhr ein klingender Stromstoß (ein glockenheller Klang).

Kriil,  der aus der Zukunft des Plejadischen Rates hier bei vielen seine Lehren verbreitet, fing an sich mit tiefen klarem Ton mitzuteilen. Seine Gestalt ist übermächtig groß, ein empfinden in mir deutete an als schwebte ich meterhoch über dem Boden, damit ich in seine durchscheinende leuchtend warme tiefblaue Energiegestalt- sein Antlitz sehen konnte.

Ich fühlte als ob mein Atemzug endlos wäre, Raum und Zeit in die Ewigkeit gedehnt seien, verbunden mit allem was ist, durchdrungen von aller Schönheit und Liebe des Universums. Es schien als ob der gesamte Kosmos in mir Platz suchte und ich dem Blick der aufkommenden Bilder einfach nicht abwenden konnte, dem Ton Kriil nicht folgen konnte.

Als mir das bewusst wurde, strengte ich mich an lenkte die Aufmerksamkeit auf die Gestalten der Beiden. Sie lächelten, während mir die Freudentränen über meine Wangen kullerten.

Diese Bilder sind der Ursprung eures Universums sie sind ohne Anfang und Ende immer wieder expandierend.

Ihr Menschen seid zu sehr bestrebt euch als einzelne Individuen in eigenen endlichen Räumen zu finden. Dabei lasst ihr außer acht, das ihr ein Teil eines Ganzen des immer wieder prosperierenden Universums seid. So sind die Ältesten vor 275 Millionen Jahren aus dem System Lyra aufgebrochen , um auf eurem Planeten das Leben erst zu säen.

Ihr seid in einem einzigartigen System verwebt das in eurem Mikrokosmos dem  des neuronalen Netzwerkes eures Gehirnes sehr ähnlich ist, nur das euer Wille, das göttliche Geschenk für die Menschheit, sehr eigenartig agiert.

Als der Planet Erde aus Sternenstaub geboren wurde und sich aus diesem Leben entwickelte, waren es die Saaten Lyra’s die eure Basis der Elemente die ihr auch sonst im gesamten Universum findet, miteinander formten, verwebten. Sie hüten noch heute den Schatz der Schöpfung und sind gefordert die zerstörerischen Kräfte eurer  Fehlentscheidungen aufzufangen und zu reinigen.

Mittlerweile beobachten wir eure Entwicklung sich dem göttlich Galaktischen Leben mehr und mehr zu öffnen mit Freude.

Eure Errungenschaften sind in diesem Zyklus großartig und doch macht ihr kleine Fehler – ihr seht euch als irdische Individuen und nicht als vollkommene Galaktische Bürger die ihr seid.

Euer Bewusstsein korreliert mit eurem menschlichem Verstand, leitet dazu, als Wesen des Planeten Erde partout keine Symbiose mit dieser einzugehen.

Ihr vergesst, als Frucht dieser seid ihr  Spezien  tief eingewebt, wie der Planet mit dem Netz eures Sonnensystems verwebt ist, dass wiederum mit der  Galaxie und anderen Systemen des  Universum’s vernetzt ist. Alles ist miteinander verbunden, kommuniziert in jedem Teilchen im gesamten Raum. Jeder Grashalm, jeder Baum, jeder Tropfen, jedes Molekül, jedes stellare Teilchen- wirklich alles steht in Verbindung.

Jeder Stern ist ebenso eng mit dem Menschen verbunden- erinnert euch – beinahe alle Elemente eures Körpers finden sich ebenso in den Sternen wieder- ihr seid mit eurem Planeten die Frucht des Universums.

Nun strebt ihr seit geraumer Zeit danach wieder Nach Hause zurückzukehren/ einzukehren.

Aber das eine geht nicht ohne dem anderen. Ihr müsst damit beginnen die Gesamtheit zu erkennen diese in euren Alltag integrieren.

Es nützt nicht, wenn ihr mit großer Bestimmtheit die Körperform reorganisiert und dabei das Mutterschiff außer acht lasst. Dabei habt ihr alle Voraussetzungen auf euren Planeten mitgebracht.

Jetzt wissen viele schon um ihre Herkunft, um die verschiedenen Reiche der gigantischen Schöpfung.

Wer dem Himmel näher, wer zu den Ältesten des Planeten gehört und doch vermeidet ihr die Zusammenarbeit. Nur gemeinsam schafft ihr die vollständige Rückkehr zur Schöpfung.

Himmel und Planeten- sie arbeiten seit vielen Zeiten miteinander. Die Schöpfung selbst hat die Spirale die ihr in jeder Form  findet euch als  übergeordnetes Symbol des Lebens gereicht.

Sie ist die Manifestation der Elemente eurer Materie – die bewusste Synergie der Kräfte der Natur.

So ist die Erde ebenso ein Wesen wie ihr.

Jede  Bewegung in ihr führt zur Bewegung in euch.

Ihr wisst um die hinterlegten Plasmastrahlen, die niedere Abmessungen auflösen. Der Matrix Zyklus des Universums der 250.000 Jahren entspricht, fordert zum handeln auf.  Vereint euch  mit dem Atem des Mutterschiffes – eures Lebens- haltet die Axiatonale Komunikationsverbindung klar und rein.

Bildet eine Symbiose mit all dem Leben eures Planeten. Sucht die Ältesten, sie arbeiten, wie ihr die nach den Sternenwelten streben, ausschließlich für das Wohl des Planeten- erkennt nur im Einklang, im miteinander dockt euer System an die Schöpfung an.

Auch du als Himmelswesen musst die Zeichen erkennen die Lichtbringer der  Tierwesen zeigen sich täglich manifestiert in deinem Garten-

In mir breitet sich ein Gefühl von Scham aus, mit dem Wissen wie richtig hier Kriil liegt. Was auch sonst, er weiß mehr als ich zu diesem Zeitpunkt- blickt tief in mein Inneres.

Erkennt meine Scham, dass ich die Zikade die neben meiner Sonnenliege ihre Erdhöhle bewohnt zwar mit Gänseblümchen füttere, ihre Scheu bei Vibrationen meiner Beine erkenne, aber wenn sie aus der Erde hervorkommt – alle 13 Jahre nur- nicht integriere und sofort verstehe, das Gleichgewicht was sie in ihrem Auftritt zum Ausdruck bringt erst jetzt erkenne. Den Hasen, der mich daran erinnern soll  weiblichen Strömung des Mondes, der die Gezeiten des Planeten regiert – Fruchtbarkeit, Wachstum dem neuen Energetischem Leben des Universums mit dem irdischen noch tiefer zu verweben. Dem Boten des Lichts, der Falke der wiederum ganz eng mit den gerade vor uns liegenden Wochen  verbunden ist.

Kurzum ich bin überwältigt von den Ereignissen direkt vor meiner Nase.

Kriil und Michael schmunzeln über mein wohl voller erstaunen gezeichnetes Gesicht… und meine Scham.

Beide übermitteln Wärmende Worte das nichts zu spät sei und mit jedem Atemzug neues Bewusstsein aktiviert/manifestiert werden kann.

Etwas lässt mich sanft zu Boden schweben mit einer Verneigung kappt die silberne Verbindungsspirale, zieht sich zurück in die Mitte, formt zu einer Spirale, verdichtet bis zu einem kleinen Lichtball und löst sich auf.

Kriil  und Michael verblasen lösen sich wie Nebel auf, noch ist die Schutzsphäre präsent bevor sie sich wie eine Seifenblase auflöst. Zurück im hier und jetzt waren in meiner Ewigkeit nur wenige Minuten vergangen.

Auch heute, einige Tage später ist der tiefe Eindruck dieser Lehre noch präsent, so als wäre es eben erst geschehen.

Auch über anderen Erfahrunsaustausch in dieser so heiligen vergangenen Woche würde ich  mich persönlich sehr freuen.

Aber nun zu den Korrespondenzen des Körpers bei den feinstofflichen hochfrequent rotierenden Energieorganen: der obere Merkaba Körper erhöht seinen Drehmoment daher werden Herz , oberer Nacken- Medulla Oblongata, Schlüsselbein, Schulterkopf, oberer Wirbelsäulenbereich und Arme besonders bemerkbar sein. Der Nabelbereich, Nebennieren , Schilddrüse, Thymusdrüse und Epiphyse sind  noch einmal gesondert aktiviert, ansonsten bleiben die Korrespondenzen wie im vorigen Update

Allen Lichtvollen Sternenwanderern eine mit besonderer Leichtigkeit beseelte Woche in den neuen unbefleckten Ebnen eures ICH BIN.

J.A.

 

 

 

 

 

 

 


10 Kommentare

Shift update 11-16/7

 

Waren die letzten 11 Tage ein hochexplosives Gemisch, dienten doch Ingredienzien dazu mit einem Paukenschlag fein und feststoffliche Strukturen die uns bisher auf Terra begleiteten zu transformieren.

Intensität für manch einen heftiger als bisher – besonders jenen die ihren irdischen Ursprung über Sirius wählten – ist es aus dem Himmel ein grandios gewählter Punkt.

Die spiralförmigen Feuerströme der Schöpfung zentrieren sich in der Milchstraßengalaxie für  Erdlinge in der Konstellation der Schwelle, dem Sternbild/Haus des Krebses.

Alcyone(Zentralsonne im System der Plejaden) lenkt über Helios eine besondere Dynamik der Schöpfungskraft um genau jetzt Schattenarbeit zu leisten.

Mit gestern 10/7 erhöhen sich leistungsstarke feminine Vibrationen im Wassermannkreislaufes. Ihr wandert jetzt 14 Tage vor Vollendung des Planetarischen Jahres in eine weitere Ebene der Veränderungen.

Die Verschiebung der Blauen Orkan Spirale -dem Transformationstool des Universums- hat vieles abverlangt und kann in den voran liegenden 2 Wochen der Übergangszeit vom Ende und Neubeginn des planetarischen Jahres im Kali subyuga und dem in ihm integrierten  Dwapara Kali Tetra   bei vielen die Flammen der wichtigen Beziehungsfelder auflodern lassen (weiblichen Inkarnations- und weltliche Ahnenlinie).

Unterstützung auf dem Parkett eures Sonnensystems strömt hier durch Ceres, Juno und Chiron. Ein kosmisches Werkzeug das Anspannung  entstehen lässt, um klare Kommunikation der Wahrheit zu lernen und zu festigen – der Zenit dieses Transformationstool wird am 18/7 überschritten und erreicht das Ziel am 30/7.

Der Tripple Trinity Effekt – der Multiplikationsfaktor des Schöpfers multipliziert sich weiter hat zuletzt gestern  10/7/1=9 gestartet.

Zur Erklärung: Von den Ältesten wurden seit Anbeginn des Planeten die kosmischen Zyklen überliefert, ihre Namen sind im Sanskrit überliefert. Eines dieser Übergangszeiten ist das Kali subyuga(1900- 2100). In dieser Phase findet eine besonders enge Reihung von Transformation statt. Dunkelmächte gewinnen an Kraft und subtiler Materialismus regiert die Menschheit. Eine Notwendigkeit deren Grundlage Licht ist, aber geschehen muss, bevor diese Kräfte eliminiert werden können.   Im Kali subyuga finden sich abermals viele kleinere Zyklen wie das Dwapara Kali Tetra (1960 – 2020), hier zeichnet sich eine Periode von Verdichtungen der Angriffe und Zusammenbrüche ab.

Seid ihr geübt als Beobachter/Zuschauer, wird diese Spannungswelle einfach vorüber ziehen – wahrgenommen und weiterwandern ist nun schon viel einfacher. Richtet sich euer Gesamtpräzessionswerkzeug jedoch auf eine bestimmten Punkt aus und verharrt hier etwas zu lange in dessen Energie, verdichtet sich die Masse der Objekte in eurem Blickfeld, stagniert. Jene Dichte zeigt sich dann in rasanter Wut, Aggression, Unfallhäufigkeit, Streit und zu guter Letzt in physischer Form von Halsschmerzen, Verlust der Stimme und auch Amnesie ähnlicher Zustände.

Energie braucht Bewegung um im Göttlichen Fluss zirkulieren zu können- werdet kreativ – Kreativität ist vielseitig/schichtig.

Zum  Ausklang eines grandiosen Planetaren Transformations Jahres hin aktiviert mit 11/7 (eine ganze Woche lang- der Fingerzeig Gottes) hochpotenzierte leicht fließende kreative Glückseligkeit.

Überbringer dieses Schöpfungsglanzes sind  Merkur, Jupiter und Neptun. Zur Gesellschaft von Ceres und Juno gesellen sich am 13/7 noch Vesta und Uranus dazu. Sie übernehmen die Aufgabe letztes Geröll in den Datenbahnen der Göttlich Kristallinen Strukturen abzutragen und freizulegen. Die weiblichen Aspekte werden damit die nächsten 29 Tage wieder in das ursprüngliche Gleichgewicht verschoben (Zenit 29/7, Ziel 11/8).

Mit 15/7 schließen zum himmlischen Reigen noch Venus und Saturn auf- sie erreichen ihren  Gipfel am 27/7 und verabschieden sich zum 1/8.

Saturn-Wächter der Schwelle/Grenze und Venus Hüterin der Allumfassenden Kosmischen Liebe , beide prüfen ob die Lektionen und Lehren des Chronos für eure Wahrhaftigkeit des SEIN verstanden  und die Weisheiten richtig im der Präsenz des JETZT genutzt sind.

Juli und August sind die Räume der Ernte und Saat der Kristallinen Ursprungslehre. Der Rückanbindung zur Wahrheit der Schöpfung mit dem Mikrokosmos des ICH BIN in der Unendlichkeit des Universums.

Gleichgewicht, Fundament und Stabilität, Öffnung der göttlichen Kräfte, Freisetzung des Alten und annehmen des Neuen schaffen den Himmel auf Erden.

Das Sahasrara, siebtes und höchstes Organ der physischen Basis regiert im Monat Juli – ein wahrhaftig königlicher Abschluss der Wahrheit des ICH BIN im physischem Körper zum Ende der Sturmperiode.

Das Soma welches den Weg über die Planeten nimmt und individuell in die Schädeldecke dem oberen Ende der physisch materiellen Präsenz einfließt, stimuliert aktuell gleich mehrere Endokrinen Drüsen eures Körpers.

Merkur’s Arbeit mit der Epiphyse schärft den Herzverstand,  Jupiter strömt  die Hypophyse und rüttelt an den hohen Idealen/Gesinnungen die jedem Innewohnen. Venus dreht an der Thymusdrüse, dehnt das Herz, Neptun arbeitet mit allem zwischen Brustkorb und Becken, dem Abdomen/Bauch den Gonaden besonders der Leydig Zellen.  Mystiker Neptun offenbart vorgeburtliche Erfahrungen auf Terra und auch Intergalaktisch in allen Formationen der femininen Ursprungsdatenspeichers, dockt direkt an die Quelle der Schöpfung an. Uranus stärkt die Schilddrüse und damit Willenskraft.

Ein farbenfrohes Potpourri von Violett, Indigoblau, Blau, Grün, Rot, Orange zirkuliert 11fach erhöht um beinahe alle feinstofflichen Organe – nur das Manipura ist bereits in der Matrix der heiligen Resonanz angekommen.

Es sind dabei weniger die physischen Korrespondenzen sondern eher die psychischen die diesmal betrachtet werden sollen. Sie zeigen wo noch innere Arbeit und daraus folgende Handlung besteht.

Physische Korrespondenzen: Teile des Hypothalamus, Immunsystem, kognitive Fähigkeiten, visuelle und olfaktorische Fähigkeiten, Ohr und Sinus(  Klang geht, starke Vibration kommt- beinahe als würden Flügel im Ohr vibrieren, Schleimlösung im Kehlkopfbereich, Absonderung frisch aufgefangener Energien), linkes Auge(vermehrt tränend, als auch zu trocken, brennend, stechend, gerötet) Lymphsystem(geschwollene Gelenke und Beine), Kreislauf und Oxigenierungssysteme- Herz und Lunge, Pankreassystem, Niere, Nebenniere, Gonaden, Adrenalinsystem,  Ausscheidungssysteme,Steißbein, Kreuzbein, Lendenwirbel, Brustwirbel.

Psychologische Korrespondenzen: Sicherheit, Vertrauen, Anbindung, Schutz, Macht,Mut Geld, Kontrolle, Selbstwert, Inzest, Hoffnung, Mitgefühl, Kreativität, Traumverwirklichung , Kommunikation, Empathie, Intellekt, Vernunft, Depression,.

Sie fordern auf um Integrität und Selbstlosigkeit der Allumfassenden Liebe freizulegen.

Es ist wieder an der Zeit sich zu erinnern, Neptun und Saturn pflegen eine innige Zusammenarbeit auf der Reise der Rückanbindung des ICH BIN- im Hause der Schwelle zur Familie mit seinem Wächter war es,  als auch die Altruistischen Idee des „Roten Kreuzes“ Form annahm- perfekte Einstimmung/Encodierung für neue Ideen die dem Christusbewusstsein dienen – bis zum 15/7.

Zur Erklärung: Leydig Zellen liegen zwischen den männlichen Keimdrüsen in den Hodensträngen und bilden sich aus der Urniere/Mesonephros. Ihre Funktion beginnt in der achten Woche der Inkarnation und ruht ab dem fünften Inkarnationsmonat bis zum Eintritt in die Pubertät.

Die feste Schnürung Amnesia’s bricht auf, löst die Gerölle der letzten 13.000 Jahre, jede Zementierung in Teilchen, Zellen, Organen, Muskeln, Zähnen Gelenken knackt nun die Samenkapsel und kann nicht mehr verschlossen werden. Betrifft den gesamten Brustkorb und dehnt darüber hinaus aus- DEIN WESEN ist das HERZ – ICH BIN, dein Geist vereint mit der höheren Vibrationsrate der Planeten und des Sonnensystem, das Leben passt sich an.

Die heilige Geometrie arbeitet mit der euch umhüllenden Merkaba und ihren enthaltenen Tetraedern. Die im oberen Körper einfließende Tachyonen haben den transzendierenden Zustand erreicht und sind somit ewiglich in den neuen Archetypen eingewebt.  Die Vorläufer dessen sind nun Vollständig in der Frequenz der ICH BIN Präsenz und beginnen mit 1/8/1 ihre Pulsation in Bewegung zu bringen. Alle zukünftigen Generationen werden von dieser Evolution profitieren und den Kosmos in Richtung Ursprüngliche Vollkommenheit navigieren. Weiter und weiter und weiter- Ihr seid es auf die Ihr und das gesamte Universum aktuell gewartet haben.

Fantastische Aussichten -die Wehen der Wurzel und das Feuer der Transformation haben sich gelohnt- lassen Transzendieren.

Später, sehr viel später wenn ihr euch zurückerinnert, blickt ihr auf das lichtvollste,, beste Jahr eurer Inkarnation- Notizen straffen die Farben der Erinnerung.

In eigener Sache möchte ich mich auch noch auf diesem Weg für die vielen Glückwünsche Mails und Aufmerksamkeiten an meinem persönlichen Inkarnationstag bedanken und entsende an alle die Grenzenlose Liebe die ich durch euch erfahren durfte zurück.

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


60 Kommentare

Shift update 28/6 bis 9/7

 

Normalerweise neigt meine geistige Führung dazu am Ende oder Beginn eines neuen Monats einen Überblick des Navigationssystems zu vermitteln. Aber außergewöhnliche Verschiebungen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen  im Frühwarnsystem- schon einige Stunden vor dem Ablauf des letzten Shift –

Jede gesammelte intense Erfahrung der letzten Tage brachte das gesamte System zum straucheln. Mitten drin in der stürmischen See ist das Navigationsgerät des Schiffes lahmgelegt.  Risse und Beulen lassen eine Illusion des Kenterns aufkommen.

Egal wohin man sich im Auge des Sturms wendet, bauschen und brechen die Wellen höher- stärker- wuchtiger.

 

* Es gibt kein Licht ohne Schatten und keine physische Ganzheit ohne Unvollkommenheit.

Um den Kreis zu schließen ruft das Leben nicht zur Vollkommenheit, sondern zur Vollständigkeit.

Kein Fortschritt, kein Aufstieg ohne dem Leid der Defekte, dem Dorn im Fleisch*

Zitat C.G. Jung

Ihr Lieben – Sabine, Leseherz, Ina, Silvia, Sigurd, Käfer, Sunshine, Steffi und alle anderen- erinnert euch an den Geist dieser mächtigen Worte, wenn das Gefäß eures Sein absolute Leere und immense Vibrationen anzeigen.

Die Strukturen, die Architektur bricht im Schaum der Wellen zusammen, fällt tiefer und tiefer solange bis  neuer Boden sichtbar wird.

Niemals zuvor war die Intensität der Emotionen so hoch wie zu diesen Tagen. Niemals die Spalten der Physis so tief wie aktuell.

An ihr der materiellen Existenz, der Physis des Planeten und seiner Spezien wird mit Hochdruck aus den Höheren Ebenen gemeißelt, gestemmt, gearbeitet.

Jeder nächtliche Ausflug wird für Kosmische Operative Eingriffe genutzt. Schweres Gerät eingesetzt um die Systeme der alten Körperlichkeit durch neue zu ersetzen. Ihr fühlt diese Eingriffe in den Kieferknochen, Medulla Oblongata, Epiphyse, Schädeldecke, durch Messerscharfen stechend, pochenden(Großhirnrinde) einschießenden Schmerz. Erlebt Taubheit in den Extremitäten (meist linke und rechte Hand, oft Mittelfinger- Blutleeres  ähnlich einer Erfrierung- Fließgeschwindigkeit der Körpersäfte reduziert). Fühlt metallische elektrische Schläge (Botentransfer Nervensystem, Überreizung der Endungen durch absterben- Wandlungsprozess  Astralkörper) in den Gelenken und häufig in den Schienbeinen. Der Geschmacksinn ist metallisch und der Geruchssinn nimmt häufig einen Vanilleartigen Duft wahr. Der Gehörsinn ist verfeinert und nimmt selbst entferntes Geflüster klar wahr, ganz nebenbei laufen die ohnehin sich steigernden hohen Kosmischen Klängen/Symphonien und werden schon etwas zur Gewohnheit.

Die Milz (Saturn- verstärkter Vibrationseinfluss noch bis 20/12 – seit17/9/8) korrespondiert um ein vielfaches verstärkt mit dem Astralleib und so nehmen viele eine Schwellung, oder sogar eine bläuliche Verfärbung (wie bei einem Hämatom) wahr. Auf Druck reagiert dieses Organ nun äußerst empfindlich und sorgt im Körper für  Stoffwechselaktualisierung (auch Atmungsorgane/Lungenapparat). Durch diesen Umbau erfahren sehr, sehr viele plötzlich auftretende Nahrungsmittelunverträglichkeiten, trotz ohnehin schon sehr bewusster Ernährung ( es wird nochmals feinsortiert und vieles aus dem Aufnahmeprogramm geworfen). Eine Entdeckungsreise wo Geduld der Schlüssel zu euren so bedeutenden Lichtorganen ist.

Ihr  erfährt ohne große Vorkommnisse plötzlich auftretende Panikattacken (besonders die jungen Generationen ab dem Jahrgang 99 des vorherigen Jahrhunderts oder aber auch erstmalig  inkarnierte ältere Seelen, aufgepasst- besonders die ganz Kleinen unter diesen brabbeln für die meisten noch unverständlich aber dauerhaft intensiv mit ihrem kosmischen Stamm (erkennt man durch Zielgerichtete Aufmerksamkeit in eine bestimmte Richtung).

Fühlt eine große Leere, Einsamkeit, Abgetrenntes Sein  (deckt  Fehl- /Unterernährung des Inneren Kindes auf(Programmdefekt/Erbdefekt- Risse im Kreis der Lebensspirale, Vertrauensverlust im Wohnraum der Familie/Haus Krebs), aber auch die Bedeutung des Leeraumes des  Sahasrara/7. Chakra. Wissen darüber, schenkt in Betrachtung/Beobachtung Ruhe und öffnet von selbst die weiteren Kristallpforten zur Bewussten Spiritualität.

Ihr  seht parallel zu diesen vorherrschenden Emotionen reelle Wesen, fast (nennen wir es) verdichtet aus den anderen Welten. Tiefe Emotionen die euch völlig überwältigen- das Stimmungsbarometer pendelt von einem extrem ins andere.

Das größte, wenn auch am beschwerlichsten, Geschenk ist das Erleben des ZWEI in EINS. Eurer aktuellen  Wesenheit des ICH BIN  im Menschsein.  Zwei Körperlichkeiten, wenn auch unterschiedlichster Form, verschmolzen zur Einheit, die Höhere Wahrheit eures Ich’s entkoppelt sich der irdischen Feststoffe, offenbart stärkste Urbindung und entlässt  Schichten von Lösungsängste.

Eigenständiger Geist und eigenständiger Körper, eine Aufforderung das HÖHERE SELBST, das ICH BIN vollständig aus der Schöpfung in  Existenz der Materie zu gebären.

Verschiebung der Welten, bedeutet hier (für die meisten Betroffenen) in zwei Welten gleichzeitig zu leben (für die Menschen noch ein schwer verständlich/integrierbarer SEIN Zustand, der eigene Zweifel am Verstand/Geisteszustand ist ausdrücklich nicht angebracht, sondern zeigt eine neue Realität der erblühenden Matrix und mit Ehrfurcht anzunehmen). Erkennt den Ausdruck des Sahasrara, dem siebten Basisorgan der Feinstofflichkeit. Spiritualität und irdische Bestimmung zu vereinbaren um wieder ein Stückchen  leuchtender  in Form der neuen Leichtigkeit der Materie zu  bringen.

Das Bewusstsein eures Körpers wehrt sich mit Lethargie, während der Geist ständig viele Quanten seiner selbst überwindet,  triggert Dinge wahrzunehmen, aufzunehmen, zu sehen. Aus dem Schatten SEIN hervorzutreten und in Aktion zu gehen. Es gilt den Körper zu ignorieren und Bewegung der Energie zirkulieren zulassen und das weit über den 9/7 hinaus.,

Nur ständige, beschwerliche, anstrengende Arbeit ermöglichen Fokussierung hin zur Mitte in das Zentrum des Orkanauges. Von hier aus betrachtet wird es still – von Vorteil ist hier Rückzug aus dem Treiben des irdischen Dasein.

Sind  Erdlinge noch im Wirbel des Treibens und trudeln ein wenig in ihrer Merkaba, zeigen sich häufig negative Energieaspekte des Gleichgewichts – Manipulation, Gewalt, Einschüchterung, Schuld, Missbrauch, Selbstverletzung, Eifersuchten, Neidgedanken.

Diese Krisenerfahrungen in der Geburtshilfe des ICH BIN hat nur eine Bedingung- sich hinzugeben damit  Veränderung und Reinwaschung alter gesellschaftlicher Glaubensätzte und Prägungen  forciert werden kann.

Noch bis zum 30/6 ist diese Intensität gesteigert. Dann ist für einige Stunden Ruhe vor dem nächsten Sturm.

Sinnlich, Leidenschaftliche Vibrationsraten der Freude am LEBEN sind in den ersten Julitagen, 3 – 6 präsent.

DIE DRINGLICHE AUFFORDERUNG AUS DEN HÖHEREN REICHEN:

NUTZE DIE PHASE DER ENTSPANNUNG, UM KÖRPER UND GEIST SOWEIT WIE MÖGLICH INS GLEICHGEWICHT ZU SCHIEBEN UND DIE DADURCH SICH STARK STEIGERNDE INTUITION ZUR MEISTERUNG DER KOMMENDEN HERAUSFORDERUNGEN AUS DEM KOKON ZU ENTFALTEN (Meditation, Schwimmen, Selbstbeobachtung lassen transzendieren).

Waren die letzten 9  Tage eine neue Spitze in der Erfahrungssammlung, ist das was an Wucht vorangeschritten ist nur ein Hauch dessen was  bis zum kommenden Vollmond (9/7 MESZ 06:06:34h, 17° 09′ im Haus des Steinbock) eintrifft und das ist gelinde ausgedrückt noch Untertrieben.

Die Ausrichtung hin zu Lyra, der Wiege der Menschheit, hat das beste kosmische Op Team aller Zyklen zusammengerufen (Lyrianer, Arkturianer, Sirianer (lassen im 2. Drittel des Monats das Ego in das Zentrum wandern), aus der Zukunft Plejader und der Erde am Nächsten EE Chamuel ) die Physische Evolution der Humanoiden so schnell als möglich – bis zum Matrixwechsel des Sonnensystem ins neue Planetenjahr – voranzutreiben.

Das Spannungsfeld Innen und der äußere Druck führt zu mannigfaltigen Konflikten und Krisen.

Erinnere dich – Jede Krise birgt die CHANCE der WIEDERGEBURT

Jupiter und Waage verstärken die Ausdehnung der kristallinen Lavaströme Gerechtigkeit bis zum bis zum Kardinalsplatz Ereignis.

Die Fließgeschwindigkeit des Feuers mit dem Wasser wird ein explosives Gemisch und ist nur schwer kontrollierbar.  Polaritäten dieses Flusses zeigen sich in Terra von stagnierend, beinahe kollabierend, als auch exponentiell ansteigender Strömung durch das Mäandernetzwerk – alles (und beinahe parallel) erfahrbar. Unkontrollierbar und voller Wucht- Naturkatastrophen Wetterphänomene, Himmelsdarbietungen, höchste Temperatur- und Magnetfeldschwankungen sind Programm.

Höchstgeladene Ionosphäre lässt Technik streiken und in der Physis das Herz zu neuen Rhythmen wandeln – Erdfühler, welche bisher den technisch klingenden Rhythmus des Planeten hören konnten werden  neue Abfolgen der Pulsation erfahren, lauter als bisher und irgendwie auch  noch etwas mehr metallischer.

WURZELN UND FLÜGEL DER URMUTTER DES IRDISCHEN LEBENS PULSIEREN IM KOSMISCHEN RHYTHMUS.

NUR MUT  – DER MEISTERPFAD IST UNAUSWEICHLICH EUER –

Auf der Himmelsbühne stehen Mond und Pluto gegenüber von Sonne (im Haus des Krebs) und Mars. Plötzlich und direkt fühlt sich der Tod näher als das Leben, nein genau hier ist alles lebendiger und ehrlicher als jemals zuvor. Das Kosmische Schauspiel wird erkannt und in die Schwingungsraten der exzessiven Dramen eingereiht.

Ein notwendiges Übel, das Kreativität in neuem Glanz erstrahlen lässt und die Fallstricke der Verwundbarkeit des Emotionskörpers aufdeckt. Scharfsinnige Entwicklung der Werte, Glaubensmuster und Anbindung dehnen die Emotionsstränge und lassen leistungsstarke Wurzeln der neuen Archetypen wachsen.

Die opulenten  Gäste des Hauses Krebs sind, Mars, Merkur, Venus, Pluto ( Einfluss vom 4 – 20 Juli ) ersterer erinnert auf  Intuition zu vertrauen und nichts und niemanden  die Erlaubnis zur Ermächtigung/Entmutigung des  ICH BIN zu erteilen (niedere Wesenheiten und Strukturen  unterwegs). Temperamentvoll tanzt Merkur’s Geist mit der Welt der Emotion (5/7) und Venus verklärte Verbindung mit Pluto ist eine Aufforderung,  Achtsamkeit in Beziehungen zu gewähren (falsche, missbräuchliche Liebe aufdecken). Erste fühlen schon die anschwellende Strömung der August Eklipse und erfahren in diesen Tagen doppelte Kraft der aktuellen Strömungen. Der Scheinwerfer fällt auf die Tyrannen der aktuellen Phase und offenbart den Scheinheiligen Missbrauch der Macht des ICH BIN.

Ego versus Emotionen ein altes Programm der dritten Abmessung schwebt subtil und aggressiv- noch einmal -an die Oberfläche des Gewässers.

Multiple Choice Test VERTRAUEN – in das ICH BIN, an das HÖHERE SELBST, die ANBINDUNG zu den REICHEN DES HIMMELS, den KOSMISCHEN GEFILDEN, eures STAMMES.

Neutralität und Altruismus sind die  leidenschaftlichen Schlüssel zu den Schranken zwischen den  Brücken der Welten und der Erdlinge.

Entwurzeln der bisherigen Strukturen lassen Herzensdehnung geschehen, die persönliche Essenz der Wahrheit entfaltet JETZT  und mit  begleitenden EE  Chamuel den Blick durch die Augen der Schöpfung direkt wagen. Hindurch durch das unordentliche aufschäumende Chaosgewirbel, hinein in die liebevolle Führung aller Begleitungen durch jegliche Vibrationsraten.

Liebe emittiert in jede Wabe des Universums und in jede Faser des planetarisch, irdischen Dasein. Chamuel’s Vibrationen leiten an, klar zu sehen, zu fühlen, zu hören, in Richtung Anerkennung der Qualität der wahren Essenz.

Zusammengefasst – Gurte noch strammer ziehen, mit Hypergeschwindigkeit durch vervielfachte Multiturbulenzen – Ruhe, Balance, Zentriertheit im Auge des Spiralen Wirbels verringern den in sich steigernden Drehwurm/Druck der Korrespondenzen von Physis und Psyche. Kommunikation, Austausch miteinander entfesseln die Stärke des Löwenherzes und dehnen Einheit und Christusbewusstsein.

Wasser in jeder Form (Trank, Bewegung) erhöhen die Eigendynamik der Fließgeschwindigkeit der Urmutter Erde als auch seiner allgegenwärtigen Spezien (aus den Festhallen des Hauses Krebs) .

Vertrauen in sich Selbst, sein Höheres Selbst, in die Schöpfung und Universelle Familie, legt  frische Mut frei, die glitschigen Steilwänden zwischen den Matrixen/Geburtshallen zu den Gipfeln der Abmessungen mit sicherer Hand zu navigieren.

 

Einsichten die Freiheit bringen auf dem Königlichen Pfad der Meisterschaft

Urmutter’s  Wurzeln selbstloser Liebe, die das Leben in dieser Form erst ermöglicht, schenkt nun Flügel – der  Beginn einer fantastischen Reise in die Unbekannte Freiheit des Universellen Sein im Existenz.

Möglichst fließenden, friedlichen Start in aufregende Erlebniswelten

J.A.

 

Ach bevor ich wieder vergesse….. verneigenden Knicks für die Wertschätzungen des Juno’s ……strahlende Segnungen und Dank zurück ❤

 

 

 

 

 


29 Kommentare

Shift update 16- 30/6

 

Wie viele schon bemerken legt die Spirale der Energie an Intensität abermals zu.

Ich hoffe ihr konntet daher die Pfingstferien mit jeder Menge Erholung spicken, die Akkus des Transformators „Durchhalten“ aufladen – es geht weiter – NOCH HÖHER, NOCH WEITER, NOCH TIEFER – Hinein in DEIN ABENTEURLAND.

Der Spin der Spirale lässt die Energiewucht noch einmal voll aufdrehen, bevor ihr in die Matrizen der Goldenen Saat des neuen Helios Jahres eures Sonnensystems einschreiten könnt – sie encodieren am 26/7/1-damit beginnt das sprießen der gesäten Samen in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit.

Jetzt ist es von höchster Bedeutung ein Vorstellung von dem wie Universum funktioniert – sowohl Makrokosmos wie auch  Mikrokosmos – zu erreichen.

Euer Sonnensystem ist ein Teil der Spiralförmigen Milchstraßengalaxie, die wiederum ist ein Teil der Universen. Es ist vergleichbar mit einem eurer irdischen Uhrwerke – die Zahnräder drehen unaufhörlich im göttlichen Zyklus – ihr nehmt nun in sehr kurzer Zeit gleich vier dieser Zahnzacken um symmetrisch mit dem Kristallinen Gitterwerk des Kosmos verbunden zu bleiben. Ihr seid dabei ein Teil eines Interdimensionalen Bewusstsein, mit vielen, sehr vielen anderen Wesenheiten.

Seid euch dabei im klaren, ohne euch würde die Abfolge dieses „Uhrwerkes“ nicht funktionieren.

Vor vielen, vielen Zyklen war dieses Wissen für euch etwas völlig selbstverständliches, so wie ihr heute wisst, dass auf anderen Kontinenten eures Planeten ebenso Artgenossen eurer Spezien leben. Im Laufe der Zyklen ist es verloren gegangen, wurde verschüttet.

Ihr seid hier, genau an diesem Punkt, dieses so selbstverständlich normale Wissen wieder fest für viele Zeiten einzuweben.

Das Kristalline Gitterwerk ist ein Heiliges Geometrisches Muster welches dauerhaft mit allen anderen Universen verbunden ist und interagiert- seine herausragende Aufgabe ist es, Verbindungen zu halten den Zusammenhalt zu gewähren.

Man kann seine Struktur durchaus mit Honigwaben vergleichen, die in sich Spiralförmig drehen und somit immer weiter leuchtende Erfahrungen und Erkenntnisse mit Allem was Ist offenlegen. Jede dieser Waben beinhaltet wieder verschiedene Abmessungen/Dimensionen/Ebenen mit unterschiedlichen Vibrationsraten. Sie sind  durch Kristallsiegel getrennt und dennoch verbunden -Interagieren im großen Ganzen.

Werden die Siegel aufgehoben, vermengen sich die fließenden Energien untereinander. Höhere und niedere Frequenzen fließen ineinander und ein sich wiederholender immer währender  Prozess des Übergangs beginnt. Der mit erreichen der nächst höheren Abmessung endet und abermals  von vorne beginnt.

Eure aktuelle materialisierte Wabe beinhaltet 15 Abmessungen die ihr durchwandert um in eine neue Wabe zu gelangen. In ihr ist es Grundvoraussetzung, physische und feinstoffliche Anatomie verstehen zu lernen sogar eine oder gar die größte Inkarnationsaufgabe der  aktuellen Form- Qualität eures Sein.

Feinstoffliche Körper sind ebenfalls in Strukturform der Heiligen Geometrie zu verstehen. Ihre Interaktion besteht sowohl zur Schöpfung, im Bewusstsein/Spirit und im Mikroendpunkt in der Physis.

Um im Transmutationsprozess in die lebendige Wirklichkeit  „Magnum Opus“ ( Goldsynthese/Alchemie) – Gold/Licht zu transzendieren aktivieren zuerst zwei Tetraedern die ihr als Merkaba kennt.

Ihre gleichmäßige Drehung (Trillionstel einer Nanosekunde) ist Voraussetzung für den Lichtkörperprozess. Eure Merkaba ist  Sende- und Empfangsstation, das multidimensionale Kommunikationswerkzeug, um eurer Höheres Selbst der Wirklichkeit zu materialisieren, aber auch mit anderen Universalen Wesensformen zu kommunizieren.

Im Universum sind eine Vielzahl von geometrischen Formen vorhanden – den Humanoiden Rassen sind davon vier zugeteilt.

Eine Form davon ist der Tetraeder (innewohnend in der kleinsten Form – Mikrokosmos). Dieser ist umhüllt von einem, nach kosmischen Verständnis (welches dem irdischen im erstem Moment fremd erscheint),vierseitigem Zylinder (außen, innen, oben, unten) der die Funktion eines Interdimensionalen Schutzschildes hat. Er wird zum Dialog und Encodierung  der Datenmengen aus der Schöpfung genutzt.

Um den Zylinder  wiederum hüllt sich ein Dodekaeder, wo direkte Anweisungen der Schöpfung an die Entitäten des unteren Himmels gelangen (das höchste Loka ist hier, in der zweiten Sphäre des harmonischen Universums, dem Loka der Erzengel. Gefolgt von den Reichen der Bildung- mit allen bekannten und einer Vielzahl noch nicht bekannten Engeln, wie auch das Reich des Ausdrucks, das durch Planeten wirkt) sie allesamt leiten ihre zugeteilten Aufgaben an alle Spezien  des Universums. So auch an den Planeten Erde weiter – Humanoide- Fauna- Flora.

Ja, Leben basiert auf eurem Planeten durch Photosynthese (Lichtvibratiosübertragung der Sonne bis in die Nahrungsmittelkette) und gewährleistet dadurch für alle Lebewesen  den Anschluss an den Kosmos.

Die Sonne/Helios ist das Gravitationszentrum/Hauptpostamt eures Sonnensystem. Die Aufgabe des Zentrums ist es die zwischengelagerten Datenpakete zu verteilen, angepasst an den Rhythmus der Quelle.

Die obersten Tempelhüter von Terra überwachen die Verschmelzungsprozesse, aktuell der 4. , 5. und 6. Abmessung – materialisiert ist Terra mittig davon ( 5. Abmessung) was im aktuellen geschehen eine schnelle Abfolge( beinahe schon Chaotisch anmutende Entwicklung/Veränderungen des Verlauf von der  Evolution eures Planeten und seiner Spezien, der Galaxie und des gesamten Universum) in der schwindenden Zeitmatrix anzeigt – seht es wie den berühmten Flügelschlag des Schmetterlings in Asien der auf der ganzen Erde Wetter beeinflussen kann.  Bewusst wird es euch dann, wenn ihr kurz nachsinnt was sich letzte Woche alles ereignet hat und durch die immense Flutwelle an Daten nicht mehr richtig zugeordnet werden kann, oder schon wieder  verflüchtigt/entschwunden ist.

Die Hüter/Wächter folgen mit höchster Aufmerksamkeit dem Geschehen und aktivieren parallel mehr und mehr jeden eurer Geometrischen Energiekörper.

Der vierte Geometrische Körper ist das Hexaeder das die Transmutationsform in Richtung der Wahrhaftigkeit ausführt- bis dahin liegt ist noch ein ganzes Stück des Weges zu laufen.

Im Schöpfungsplan eures Sonnensystem der Milchstraßengalaxie vervierfacht sich bis zum Wechsel der Sphärendichte (26/7)  die Wechselwirkung der Subatomaren Partikel – die Drehzahl der Rädchen beschleunigt , wie erwähnt vierfache Ereignisverdichtung auf der jeweilig individuellen Aktionsbühne der Individuen.  Präzise Ausrichtung des Winkels der Göttlichen Geometrischen Formen lassen die Zirkulation des organischen elektromagnetischen kristallinen Strukturverbindungen der natürlichen Sternenportale reaktivieren. Es geschieht multiple Ausdehnung des Christus Bewusstseins- regeneriert in den nächsten Wochen Biomasse, stimuliert DNA/RNA, Kundalini, Chakren und die innewohnende Merkaba. Das große Ganze synchronisiert harmonisch Mikro und Makrokosmos.

Wir hatten darüber schon gesprochen- der Finger Gottes/Yod- war der Schlüsselpunkt Vesta/Neptun/Pluto encodierte am 10/6 und erreichte am 16/6 seinen Zenit bevor dieser Himmelswegweiser am 23/6 seine Strahlkraft wieder verhüllt.

Parallel wandert Neptun mit 16/6 rückwärts.

Chiron’s Datenmengen ( Chiron, König der Zentauren und ein vergleichsweiser sehr kleiner Massezwerg  mit großer direkter Verbindungsleitung der Schöpfung selbst-) rüttelt an eurem erkennen des GÖTTLICHEN SELBST eures  ICH BIN (Herzchakra). Aus der SCHÖPFUNG geboren und CO SCHÖPFER deines SEIN.

Das Tauziehen um die wahre Identität hat begonnen- Transzendieren beginnt jetzt mit noch tieferer Selbsttransformation. Das schmerzhafte  ziehen an den Fesseln der Prägungen des irdischen Geburtsstammes, eurem physischem Materien Genpool spült etwas hoch was ihr bisher als kleinere Nebenerscheinung betrachtet hattet und doch eine weite tiefe für die Gesamtheit bedeutet.

Selbstauferlegte karmische Beziehungen und Verpflichtungen werden im Moment so tief wie niemals zuvor an eurer Selbstliebe und Selbstachtung arbeiten. Neptun bietet aus seiner Frequenzebene Hilfe durch Visionen und sehr reelle Träume. Die Unterordnung/ Unterwürfigkeit/Sklaverei will nun endgültig beenden. Erkennt – ihr seid die Königinnen und Könige, Herrscher eures ICH.

Das Selbst, meinten wir alle doch, haben wir über Jahrzehnte an  Übungen und Lehren schon lange erkundet und meistern damit jede Prüfung mit Bravour.  Im Augenblick ist die größte Herausforderung den Betrug- die Illusion fleißig das Werk in uns schon Hunderttausende male vollbracht zu haben, aufzudecken. Jetzt geht es an die feinen kaum Wahrnehmbaren Handlungen, Worte, Taten welche wir selbst und durch Aktionen anderer in Bewegung setzten..

Schaffen wir Erdlinge es absolut Wertfrei, Neutral Dinge zu beobachten, oder sind wir doch noch gefangen im Netz des Ego.

Neutralität, Wertefreiheit entfesselt  Bedingungslose Liebe eine Form die nur sehr wenige  Erdlinge in den anderen Welten sammeln durften und damit einen kleinen Hauch  Verständnis für das kosmische Fühlen dieser Emotion entwickeln können.

Schaffen wir die Bilder der irdisch globalen Gesellschaftlichen Katastrophen an uns vorbei ziehen zu lassen und erinnern wir uns im täglichen Geschehen an die wahre Identität? Können wir diese Vorbehaltlos in das Außen ICH, in Materie transferieren? Grauzonen im Sein die harte Arbeit erfordern- jede Sekunde neu.

Persönlich nehme ich mich dabei nicht aus,  bestimmte Dinge oder Ereignisse-besonders wenn die Funktion technischer Geräte immer wieder dauerhaft in meinem SLIder (Begrifflichkeit  Street Light Interference-Straßenlampenstörung- das Wort für Menschen die zwischen ihren Gehirnen hohe elektrische Signale durch die Nervenbahnen senden und damit technische Geräte unbewusst beeinflussen ) da sein  kapitulieren- schießen mich immer wieder intensiv in das Feld der Wertung – das erfordert noch jede Menge Übung 😉

Seit dem 17/6 sind bis einschließlich 11/7 arbeiten Mars/Jupiter/Pluto (5. Chakra, 3. Chakra) an den Modulen eures Bewusstseins. Gerade jetzt finden sich viele wieder zurück katapultiert, völlig verkapselt in Patriarchischen Sphären alter Paradigmen und Strukturen, die nur auf Macht Ausübung des Egos basieren (zeigt sich eine Welle der Aggression/Wut/ Zorn/Gewalt/Opferhaltung). Es war nur eine kleine kaum sichtbare Weiche die den falschen Weg wählen ließ- zurück auf Anfang , an den Start – aber schneller, intensiver, stärker und auch mutiger (durch erfahrenes Wissen,  dass vermeintlich schwerere Prüfungen schon durchlaufen sind).

Chiron’s Übertragung aus der Quelle Selbst möchte, dass ihr eure wahre Strahlkraft erkennt und liebt und achtet!!!

Der 19/6 beflügelt mit einem großen Trigon von Saturn, Uranus und Vesta( währt bis 22/7). Die vermeintlich verlorene gewichene Energie der letzten Tage  kehrt zurück und bewegt dazu sich auf Höhere Werte einzulassen- Gesellschaftliche Veränderungen beginnen nur JETZT mit Offenheit und völliger Akzeptanz der Wirklichkeit- kleine Schritte haben große Wirkung.

Am 20/21/6 wandert das Gravitationszentrum eurer Sonnensystems in   das Haus des Krebs und lässt die Kriegerstimmung des Mars wieder abmildern- die Verhandlungen mit uns Selbst werden  weicher und wärmer werden.

Offene ausgedehnte Herzen und ihre Verbindungen sind durch die Intellektuellen Ströme  des Götterboten Merkur am 21/6 bereichert und erfahren mit Mars ( im Haus des Krebs) und Neptun (Ajna Chakra- im Haus des Fisches) Transzendenz – Befreiung und Erlösung sind da – völlig von selbst zeigt sich plötzlich in vielen Bereichen der Materie Besserung – der Schalter ist gekippt.

Zur selben Zeit findet die Sonnenwende statt und euer Ich Bin hat eine weiter Weichenstellung erfolgreich mit Warp Geschwindigkeit gemeistert. Die nächsten 3 Monate sind ein Hyperluminaler Vorbereitungsprozess zu einem weiteren Kosmischen Jahrtausend Event der Evolutionsgeschichte im Universum. Wie immer in solchen Phasen werden jede Menge falscher manipulativer Informationen fließen – trotz mehrfacher Beschleunigung ist Achtsamkeit in der Sortierung der Nachrichten von oberster Priorität Vor allem bei der noch durchlässigen verletzlichen erweiterten  Herzensdehnung.

Sonnenwende ist immer die Feier des inneren Licht , welches in seiner wahren Gestalt mehrere Hunderte Kilometer strahlt. Die Erinnerung an dieses wird durch  Engel Muriel und das üppige Blumenbouquet auf euren Kronen angezeigt. Der Einzug in einen neuen imposanten Zyklus, in das neue reine Haus findet JETZT statt- entpackt zu aller erst – trotz Trubel- Pakete voller Mitgefühl, Miteinander ein WIR  SIND ewiglich immerwährend  durch jede Form der Gestalt oder Gesellschaft verbunden.

Achtung toxische Speerspitzen sind noch vorhanden, verhindern die korrekte Ausrichtung der Winkel und erschweren die Weiterentwicklung des neuen Kleides.

Die glückliche Codierung ist  hier zugleich ohnehin die Entfaltung einer natürlichen Neugier das große Ganze zu verstehen. Dank Uranus mit seinem Geschenk der  Geistesblitze denen absolutes Trauen/Glauben (der Intuition) entgegengebracht werden kann. Vergesst in solchen grandiosen Umstellungsphasen niemals die Verletzlichkeit eures frischen Emotionskörpers (Tal der Tränen/Verzweiflung/Wut, wenn  Ungleichgewicht des neuen SEIN Stromes vorhanden ist) . Mit welchen schrecklichen Empfindungen auch durchwandert, ist der  Lohn  die nächst höhere Stufe in der Spirale des ewiglichen Sein eures in Liebe getränkten Lichts.

Eine rasante Steigerung der Vibration erfolgt in den frühen Morgenstunden 1:00 – 4:30h MESZ  des 22/6 und wird insgesamt acht Tage die korrespondierende Physis in Atem halten.

Empathen sind nun noch mehr durchlässig und fangen jegliches aufplatzen der Eiterbeulen niederer Energie auf. Ist das, wenn auch ungewollt geschehen, korrespondiert die Physis mit dem  Verdauungssystem.

Am 23/6 bereitet Helios/Sonne eine Verbindung mit Ceres vor. Wiederholt wie häufig in diesen Wochen des Juni’s  die Aufforderung mehr das leuchtende Selbst zu achten, an  die wahre Qualität der Ureigenen Co Schöpferkraft zu glauben. Geschieht die  Ehrung an das Höhere Selbst, dehnt Magie – durch Venus zur einen Hälfte im Haus des Stieres und der anderen in Vesta – Reichtum und Energie in allen Feldern  aus.

Neumond Spektakel im Haus des Krebs 24/6 (MESZ 4:32:43h)- Festival mit den Gästen Merkur, Jupiter, Pluto lässt Mitgefühl an die Oberfläche treten. Beziehungsfelder im Haus der Familie werden nun auf irdischer Ebene kurz entspannt und auf kosmischer Ebene hebt sich der Volant –  die Kommunikation mit den Saaten der Sirius Konstellation wird gestärkt -Achtsam beobachtet zeigen sich sehr viele blaue Farbschattierungen ein Zeichen der Anwesenheit der großen schlanken blauen Lehrmeister dieses uns lehrenden Sternenystems.

25/6 schon ist das Fest, der Tanz wieder Geschichte. Es  geht mit mächtigen Turbulenzen,  hohem Aggressions und Gewaltpotential weiter – irdischer Geburtsstamm (weibliche Beziehungsfelder-  Mutter/Tochter, mit  neuen Partnern bei vorherigen Trennungen).

Anvisierte Entspannung Tags darauf 26/6 – Projektende der Venus/Pluto Frequenzentladungen- Meditation, Yoga…..alles was Körper und Geist in Balance/Einklang bringt, fördert das Absteifen einer weiteren verknorpelten zähen Schicht während der Heiligen Geburtsphase des Höheren Selbst im Außen  der Materie.

Die Geburtsphase ist jedoch voller Tücken, unerwartete Intensität in den Presswehen kommen schon wieder mit dem nächsten Wimperschlag des Kosmos – zu unserer Zeit – 27-28/6. Nummer Zwei und Drei der Vier T Quadrate des Juni prallen heute aufeinander und wählt man  man die Macht des Werkzeug Wort nicht mit äußerster Vorsicht explodiert im Engen Zirkel der Familie das chemische Gemisch des Energiepotpourri  Mars, Jupiter, Pluto, Juno mit Merkur.

Die Tags zuvor erarbeitete Balance ist hier von großer Wichtigkeit beim einrichten der  Beziehungsfelder des neuen Bevorstehenden Zyklus – Balance halten lässt Ausgewogenheit encodieren bestimmt für viele die Inhalte und Umstände für ein neues Miteinander, regelt den Fortbestand der  Spezien des Planeten.

Erinnert euch  an diesen wichtigen Schlüssel, denn kaum hechelt ihr dem nächsten Atemzug  zwischen den Wehen entgegen, stemmt sich schon eine neue Anhöhe empor. Presswehen in euren Feinstofflichen Schichten die Sicherheit, Überlebensmodus und Existenz  auf den Prüfstand stellen.

Freitag- 30/6- schenkt, wenn ihr es annehmen möchtet einige Stunden Erholung.  Pause am Himmel. Hinter den Kulissen wird hektisch am neuen Bühnenbild gebastelt, wo  Selbstausdruck das Bild bestimmt. Der  dunkle Raum der Leere ist ohnehin eine Phase die in vielen Bereichen- was auch immer ihr in Angriff nehmen wollt- im Chaos endet.

Körperliche Korrespondenzen:

Beine, Füße (Wassereinlagerungen, brennende Fersen bis schrundige Fersen – Urvertrauen, Sicherheit, kosmisch/irdische Anbindung Mutter Vater.

Verdauungsorgane und Ausscheidungsfunktionen (ausscheiden von Abfällen, absorbierter Fremdenergien-plötzlich auftretende Lebensmittelallergien,grau weißlich fast mehlig scheinendes Hautbild sind  Schichtenwechsel Vorankündigung der schon durchschimmernden Sternpartikel die bei den meisten Saaten am gesamten Organ Haut zu bitzeln begonnen hat.

Nacken, Speiseröhre, Pankreas, Schilddrüse und Nebenschilddrüse ( Verwirklichung von persönlichen Träumen -Aussprache , Selbstausdruck – Kreativität und Kommunikation, Vermittlung von Informationen und Wahrnehmung – Venus, Merkur Chiron)

Gehirn – Nervensystem – Neurotransmitter (durch äußere Reize, Aggression, Gewalt, Terror, Wahnvorstellungen, Unangemessenheit), Epiphyse, Hypophyse, Hypothalamus.

Augen (ähnliche Korrespondenz wie bei einem schweren Allergieschock, Formatierung der Erinnerungsspeicher, kurzfristige Amnesie, Visuelle und olfaktorische Systeme- Ohr und Sinusgeräusche- Klangangleichung der  höheren Oktaven  !!Sehnerv Lahmlegung!! )

Geschlechtsorgane, Keimdrüsen – Eierstöcke Hoden (Urüberlebensinstinkt/Existenz – Genpool  – bei nieder Vibrierender  Ausprägung kann ein nicht gewollter Geschlechtsakt aktiviert werden, was wiederum Opfermentalität in die neue Behausung der Emotionsfelder einziehen lässt!! )

Lungenmeridian und Drei Erwärmer Meridian, Nieren- Blasen- und Dickdarmmeridian.

Psychische Korrespondenz – Sicherheit, Überleben, Existenz, Identität.

Spirituelle Punkte:  18 – Freier Wille- BW9 ,  26 –  Ausrichtung – BW1, 21 – Fülle- BW6 und das immer währende ALLUMFASSENDE PRINZIP DER LIEBE – HW1

Schnelle Hilfsmittel sind schwimmen in Kristallin codierten Gewässern, Rehydrierung des Körpergefäßes, leichte Kost von wasserhaltigen Nahrungsmitteln, Mineralsalze 3, 5, 8,  bei starken Vibrationen 14, Aromen von Salbei und Eukalyptus,Zeder und Nelke -Aquamarin und Amethyst –  Transparente Farbschwingungen von Rot über Lila zu Tiefblau durchsetzt mit Goldenen Partikel.

Affirmationen: Ich vertraue der Existenz und Schöpfung und erfreue mich meines Lebens.

Ich lerne jeden Tag mehr, mich auszudrücken. Ich lerne und verstehe. Ich lerne verstehe und höre zu. Ich lerne durch Zuhören. Ich bin reich an Fantasie und Intuition. Ich werde verstanden. Ich lerne mich liebevoll auszudrücken. Ich lerne liebevoll zu sagen was ich fühle und denke.

Muriel

Der Engel der Emotion und Empathen, die Herrscherin über das Haus des Krebses ermutigt die Welt um euch herum Bewusster wahrzunehmen und tief in das Emotionsfeld einzutauchen.

Superschönen, luminalen und erfolgreichen Start in die zweite Hälfte des Juni´s

J.A.

 


14 Kommentare

Shift update 1-15/6

 

Wir bewegen uns seit dem 26 Mai bis zum 15 Juni im 18 Universalmonat. Eine Phase der höchsten Intensität in Bewegung und Rhythmus mit astraler Unterstützung für das faire Gleichgewicht von Ursache und Wirkung.

Mit einem großen Apell richtet sich die Himmlische Führung an die Erdlinge.

„Achtet mehr den je auf eure Miteinander – Kommunikation, handeln und tun. Überprüft zu jedem Moment euren Fokus- Besinnung und Weisheit. Das Bewusstsein der Planetaren Humanoiden, die Samen der Potenziale der kollektiven Archetypen für Jahrtausende werden JETZT gesät.“

Schon seit dem Wesak Mond trennt  das Schwert des Saturns- dem obersten Chronos des Kosmos mit seiner Wanderung durch den Transformationsknoten alles was den Weg zur Galaktischen Humanoiden nicht mehr dienlich ist.

Und die Himmelstürmer erleben mit dem heutigen Eintritt in den Juni eine abermalige 324 fache Potenzierung dieser Energieströme. Für alle Sternesaaten der Milchstraße ist der Datentransfer der höchsten Vollendung eröffnet. Eine exponentielle Steigerung dürfen viele schon seit Beginn des Mai in ihrer Physis besonders im oberen innewohnenden Tetraeder der Merkaba beobachten.

Sieben Planetenkräfte sind es die auf die Humanoide Existenz und ihre drei Ebenen (physisch, psychisch, spirituell) einwirken.

Pünktlich zum 1/6 beginnt die Vorstellung mit einem Venus/Saturn Trigon und Mars/Chiron damit kommt es wenn ihr auf höchstes Gut der Schöpfung fokussiert seit nach Ablösung einer weiteren verknorpelten Schicht etwas mehr Stabilität/Ruhe in die Wogen der großen Transformationsbühne.

Korrespondenzen der Planeteneinwirkung zeigen sich am Hautbild (schuppend, fahl fast gräulich, ablösend) und im ätherischen Assimilationsorgan Niere, der Schilddrüse und Nebenschilddrüse (Vitalitätsschwäche) und den Kanälen/Venen (schwere Arme und Beine, Ödeme, geplatzte Äderchen) Milz, Knochen und Nervensystem, Neurotransmitter (äußere Reize).

Psychologische Korrespondenzen – Ehrgeiz und Willenskraft, Schicksal, Mystik, Bewusstsein.

Morgen zeigen sich die Akteure Neptun und Ceres. Hier darf als bewusster Zuschauer mit Sicherheitsabstand- über das Tal der Tränen- ein für alle mal Leid abgeschlossen werden.

Das Sonne/Jupiter Trigon schenkt Freude und  Leichtigkeit, Venus und Uranus (beides 3/6) bitten  zum Tanz in die „Ideenwerkstatt“ es ist ratsam erst das gesamte Datenvolumen was aus Alcyone zu Terra strömt abzuwarten, damit die eigene Hingabe zum höchsten Wohl eures Sein in Verlagerung der Kreativität geschehen darf.

Körperliche Korrespondenzen: Herz Kreislaufsystem, Lunge- und Oxigenierungssystem, Gelenke, Niere und Nebennieren, Leber, Bindegewebe.

Psychologische Korrespondenzen: Liebe, Beziehungsfelder, Lebenskraft/Elixier, Macht, Verantwortung, Helikopterblick, Wohlstand.

Ceres – Göttin der Ernte und Fülle entströmt mystisch mit Neptun überraschenden Wohlstand. Die Kraft des Löwen ein Part eines sehr seltenen Finger Gottes- Tripple Yod beginnt am 4/6 und endet am 15/6 – Vesta, Ceres, Juno – Jupiter, Neptun, Pluto –

Bitte schnell Sicherheitsgurte stramm ziehen der Hyperluminale Warp Antrieb ist aktiviert und erreicht am 10/6 den Zenit. Große Lebensverändernde Ereignisse treiben an die Oberfläche der Materie.

Wieder werden einige den Weg zur Heimatbasis vorziehen und Anpassungen geschehen.

Jupiter Neptun und Pluto werden wie in den Jahren 98 -01 eine große Masse an Erdlingen wachküssen und diese in Richtung der Wege in die anderen Welten justieren.

Vesta und Jupiter im Sextil und Quincunx von Pluto und Neptun wird dem Wohle Aller in der Kristallinen Wandlung zum Archetyp Galaktic Human und seinem universellen Geist/Spirit dienen.

Am 6/6 kommt ein neuer Systemupload höheren Wissens, Heilung und Weisheit  -Quintil(72°) von Jupiter/Saturn in Waage und Merkur’s Wanderung durch den Zwilling.

Aus den Reichen der Loka arbeitet Engel Zedekiel  mit Thor, Vesta Saturn und Chiron zum Schutz Terra’s.

Eine ungewöhnliche Ansammlung von Naturphänomene werden diese Aktivitäten anzeigen. Besonders in der Region zwischen Südamerika und Afrika kann es zu magnetischen Störungen wegen der erweiterten Ausdehnung  der neuen Magnet Spiralen kommen.

Venus im Hause des Stier bietet bis 4/7  an zu Entschleunigen und die Schönheit des Moments eures ICH BIN zu genießen. !!! Erholungsmöglichkeit nutzen!!!

Am 8/6 bildet sich ein Sonne/Saturn/Chiron T Quadrat. Das Werkzeug „Wort“ ist mächtig sowohl im Licht als im Dunkel und wird wenn als Waffe missbraucht schwierigen Boden schaffen.

Seit dem 25/5 ist der stärkste Mondzyklus des Jahres aktiv und vollendet mit dem  mächtigste Vollmond des Jahres im Haus des Schützen und Jupiter wandert nur eine Stunde nach dem Mondspektakel wieder vorwärts an diesem 9/6  – VM MESZ 15:09:36h.

Große Glaubensmuster alter Zeiten rücken jetzt vor – in das Gleichgewicht der neuen Zyklen. Beziehungsfelder integrieren neue Vibrationen um in die nächst Höhere Stufe zu verschieben. Destabilisierungen sind möglich, Abtrennungen(Beziehungsfelder) können nicht mehr aufgehalten werden.

Körperliche Korrespondenzen; Genitalien (Libido), Hypophyse, Epiphyse, Wachstumsschmerzen (ziehen in den Gelenksknochen und  Zerrungsähnlicher Muskelschmerz)

Psychologische Korrespondenzen: Kleinkinderfahrungen, Gedächtnis(Erinnerungen) Sexualität, Wahrnehmung und Anpassung.

Am 10/6 erreicht der Fingerzeig Gottes seinen Höhepunkt – und ebbt in der Intensität bis zum 15/6 etwas ab wo sich dann Pluto aus der Konstellation löst – der Rest der Planeten verweilt noch bis zum 20/6 in dieser Aufstellung.

Am 12/6  beginnen die Vibrationen der Wahrheit zu klingen und vibrieren Wellenartig. Heilung in die Kammern des Geistes der Menschen das ICH BIN aktiviert abermals und stärkt die Anbindungskanäle am13/6ein durch Merkur/Jupiter Trigon zu den kosmischen Familien. Die Krusten der alten Wunden schwinden und werden durch neue noch zarte Haut ersetzt.

Am 15/6 wirken gleich 6 Planeten mit ihren Frequenzen auf Terra- für eine Woche- ein,  Sonne steht gegenüber von Saturn den Wächter der kosmischen Ebene, Merkur, Ceres, Chiron und ebnen einen Weg für tiefes Verständnis zu den Herausforderungen der Zeit.

In der Integrierung der Wirklichkeit unseres ICH BIN aktiviert auch mehr und mehr die innewohnende Merkaba – sie ist im Lichtkörperprozess die materialisierte Verkörperung des Sein und somit werden die Justierungen im den Feinstofflichen Bereichen immer präsenter werden.  In den letzten Wochen ist hauptsächlich der obere Tetraeder wahrzunehmen (er/sie/es ist die Verbindung zum Kosmos- hält hier die Nabelschnur/Silberschnur gespannt während der untere an den Planeten wurzelt)- jetzt wird das Elixier der Wirklichkeit im oberen Bereich eingewebt.

Besonders in der Lunge  werden alte Speichersätze von emotionalem Leid, welche durch viele alte Spannen den Prozess der Kommunikation mit dem Leben gestört haben (materiell wie immateriell) neu formatiert.

Ängste, Hilflosigkeit und die Wahrnehmung Unbedeutend zu sein, Konflikte, Familienstörungen, Wut, lassen dann Atemnot- Asthma- Pneumonie- Bronchitis und schwerwiegendere Lungenkrankheiten wie Tuberkulose, Karzinome auftauchen.

Über bewusstes Atemtraining können Emotionsschichten absprengen – aber da meistens der Besuch beim herkömmlichen Arzt zuerst ohne  Befund verläuft, zögert sich die Bewusste Spirituelle Auseinandersetzung auch wenn sie nicht diesem Leben entspringen meist etwas weiter in die Länge.

Druckempfindlichkeit im Thorax ist ein weiterer Aspekt in der gegenwärtigen Phase, besonders eng an der Wirbelsäue, am unteren Ende des Sternums und an den äußeren Enden der Rippenbögen mit einer durchgezogenen Linienförmigen Verdichtung der Empfindlichkeit im unteren Bereich des Tetraeder – Sternum Ende.

So vieles geschieht jeden Moment parallel und Synchron und alles interagiert mit den 3 Ebenen des Menschen Physis – Psyche- Spirit.

Jetzt im Monat 6 beschleunigt das Ajna Chakra und das 9. Chakra , der Sitz der Seele den Spin.

Einige unter fühlen genau diese Korrespondenz bereits durch sehr schwaches sehen. Ein normaler Prozess wenn die innere Linse etwas geneigt wird, damit die Dualität durch das Ajna aufgelöst werden kann. Im Außenbereich der Linsen treten meistens etwas unangenehme Augenproblematiken auf, die jedoch nach der Anpassung wieder einpendeln (Lichtblitze- auch im Dunkel-, Äderchen platzen rund um die Iris, Schwellungen kurzzeitiger Sehverlust, tränen, Jucken…wie schon öfter erwähnt)

Innen wohnende noch etwas verschüttete Sichten der Absoluten Wahrheit wollen nach außen (fühlen durch Spannung, jucken, oder Hautablösungen im Bereich des dritten Auges/Ajna).

Es ist der Ort wo Solare und Lunare Energien zusammentreffen Sie bringen dann Weltliches Sein und Spirituelle Hingabe Gewissenhaftigkeit und Neutralität an einem Ort zusammen, lassen  Einheit  (die weder du noch ich, gut oder schlecht kennt) entstehen – ICH BIN-WIR -Synchron miteinander vernetzt und ewiglich verbunden.

Im Grobstofflichen Element ist euch Jetzt das Licht zugeordnet. Photonen tanken fördert den Luminationsprozess, besonders der Fluss der Symbole der Bestimmung aus dem 9. Chakra können dann das Lebenselixier in einer Einzigartigkeit Kraft schenken die viele schon vermisst haben.

Energieverteilung erfolgt durch Bewegung – Unterstützend wirken die Mineralsalze 6 und 10.

Wahrnehmung und Selbstverwirklichung  des ICH BIN, Verschiebung der lange währenden alten Glaubensätze sind die Themen des Monats,  was wiederum starke Selbstdisziplin und absoluten Fokus erfordert.

Terra richtet sich im Himmelsgewölbe   zu den Portalen Sirius aus. Was viele neue Nachrichten aus AKONOWAI- dem Weg der Schöpfung aus dem System Wega besonders Lyra bedeutet. Die Blaue Loge ist für die Milchstraßengalaxie von enormer Bedeutung, treffen hier nicht nur Nachrichten der Entstehung der Humanoiden Rassen sondern auch aus der Zukunft- den Plejaden- zusammen um übermittelt zu werden.

Es wird zu jedem Herzschlag, jeder Bewegung unserer Milchstraße übermittelt …ein empfänglicher Raum indem sich alle befinden…..die oben genannten Wegweiser sind nur ein Hauch dessen was uns alle erwartet….bleibt Offenherzig und Neugierig für die neue spannende Phase eures ICH BIN.

Damit großartige strahlende erste Juni Tage

J.A.

P.S. Herzensdank für die Wertschätzungen des Monats Mai

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


22 Kommentare

Shift update 24/5 – 1/6

ERINNERUNG

BITTE DRINGEND AN ALLE- FOKUSSIEREN FOKUSSIEREN FOKUSSIEREN

MORGEN AKTIVIERT MIT NEUMOND DIE EINZIGARTIGE INBETRIEBNAHME DES GÖTTLICHEN BLUEPRINT

Seit dem Eintritt der Sonne in das Haus des Zwilling vom 20. auf 21/5 ist  neue Software entschlüsselt- welche durch den Wesak Mond (Gnade und Barmherzigkeit)    in eure Betriebssysteme eingewebt und durch Prüfprogramme justiert  wurde –   hochgeladen. Morgen am 25/5 zu Neumond ist diese Produktinnovation der Schöpfung in Materie voll Betriebsfähig.

Der Himmelstanz beginnt – die Sendefrequenz des Orchester(Planeten) eures Sonnensystems hat begonnen.

Im Makrokosmos eures ICH BIN bedeutet das eure aktuelle Heimatbasis  Sonnensystem mit seinem Bühnenbild ist neu ausgerichtet. Betrachtet ihr jedoch aus der Perspektive der Schöpfung  formatiert sich eure Heimatgalaxie Milchstraße im Kosmos neu – schließt sich mehr und mehr dem Klang  Milliarden anderer Galaxien des Universums an. Sie folgen dem Prinzip der ALLUMFASSENDEN LIEBE.

Sind von außen betrachtet die Membrane der Waben zwischen den Welten schon durchlässig , nehmt ihr im inneren eurer Wabe eine Abmessung nach der anderen mit fortschreitender Geschwindigkeit. Materialisiert im Moment die fünfte Ebene, tanzt euer ursprüngliches Bewusstsein in hohem fortschreitendem Tempo schon den nächsten Glockenhellen Vibrationsklängen entgegen – die Grundlage der Schöpfung ist Rhythmus, der einzigartiger Klang der Wahrhaftigkeit, diesem Ruf folgt dein ICH BIN.

Die Synchronisation der Universellen Vibrationsvarianten sind traditionell in diesem Zyklus beschleunigt und werden sich in den nächsten 4 Wochen irdischer Spanne abermals intensivieren.

Nun, Intensität – ein Wort das für einige Skeptiker unter  euch wieder einmal in Metaphern gesprochen “ die Haare sträuben lässt“. Wendet euren Blick auf das GROßE GANZE!!! Euer Bewusstsein ist zu sehr damit beschäftigt den Alltag mit all seine Befindlich- und Begebenheiten zu bestehen.

Wo ist euer inneres Wissen der Wahrheit versteckt? ERINNERT EUCH!!

Eure jetzige Lebensspanne von etwa 90 Jahren ist nur ein Wimpernschlag eures wahren SEIN , nur ein Ausschnitt der Wirklichkeit. Mit Grübeleien und hadern baut ich Mauern- damit erklärt ihr  dem Universum von selbst  das Studium und seine Examen noch nicht ver- und bestanden zu haben – ihr wählt damit individuelle Wiederholungsschleifen.

FOKUSSIERT EUCH auf eure innere Wahrheit, nehmt das fühlbare Chaos (Physis und Psyche) an, löscht den Zeitfaktor aus eurem Gedächtnis und öffnet euch für  die Portale der Göttlichen Ordnung eurer Wahrhaftigkeit.

In der UNIVERSELLEN EVOLUTION sind TOXISCHE SCHATTIERUNGEN durch PRÄGUNGEN und MIND CONTROL  im MASTERSTUDIENGANG GALAKTIC HUMAN nicht zugelassen.

Steigernde Intensität , Rhythmus und Kreativität ist auch für alle anderen grandios leuchtenden Tänzer der Ausdruck der kommenden Wochen ab Neumond.

***DER MUSIK DES UNIVERSUMS ZU FOLGEN BEDEUTET IN DIE ZUKUNFT ZU TRANSZENDIEREN – SIE JETZT ZU BERÜHREN***

Das Parkett am Himmel fordert mit seiner Aufreihung der Perlen zum Square Dance im hypermodernem Klang. Einheitlich dynamisch hochenergetisches Treiben von Mars, Sonne, Merkur, Uranus und Venus im Tagesbewusstsein. Im Schlafbewusstsein, während der überschreiten der Dimensionsgrenzen tanzt Jupiter im Haus der Waage und Saturn im Haus des Schützen. Klarheit und schnelle Abfolge der Ereignisse auf dem Parkett des Lebens sind die strahlenden Begleiter – Hyperluminale Energie wird durch die Liebe zum Rhythmus freigesetzt.

Verbindungsdichte- Konnektivität – entsteht (Stärke des Molekülzusammenhalts, respektive Nervenzellen Leistungssteigerung, Stärkung der Biochemischen Bindung der Kristallinen Strukturen, erkennen und zusammentreffen des Stammes).

Lust, Neugier und Leidenschaft für die positiven Vibrationen der kommenden Wochen knacken die Panzer und entwirren (wenn noch vorhanden) Blockaden zum wahren ICH BIN im JETZT verfestigen.

In der vermischten Masse der letzten 6 Jahrzehnte, Jahre, Monate, Tage und auch Stunden kehren im Universellen Monat 16 die Ungerechtigkeit in verschiedensten Ebenen (Beziehungen und Materielles) lange vermisstes kehrt zurück zum wahren Ort der göttlichen Bestimmung. Die Strömungen sind bereits entsendet und aktivieren völlig am 4/6 für das Wohl der gesamten Bewohner von Terra.

Turbulenzen,   zwischen Neumond (25/5) und nächsten Vollmond (9/6 im Haus des Schützen MESZ 15:09:36h) sind in der schnellen Abfolge nicht auszuschließen. Wer stolpert –

KRÖNCHEN zurechtrücken und WEITER TANZEN im Rhythmus der geliebten Melodie des Universums.

Markiert diese kommenden Wochen in euren Schriften, es wird der bisher mächtigste Juni  eurer Lebensspanne.

Stabilität  entfaltet durch des mächtigsten Schützenmondes aller Zeiten – Schutzschild  zum Wohle des Planeten und seiner Spezien für die kommenden 4 Jahre bis 2021. 

Dabei nutzt die Schöpfung das Sahasrara/Kronenchakra  um die Verbindung zwischen Erde und Himmel – feinstofflich und grobstofflich um zur wahren Identität zurückzukehren. Weiblich und Männlich verschmilzt und bringt Transzendenz hervor. Bisherige individuell weltliche  Persönlichkeit wandelt in ICH BIN.

Euer Höheres Selbst übernimmt die Navigation und manifestiert das  interagierende stellare Füllhorn der Schöpfung – Gnade, Barmherzigkeit und Mitgefühl – Attribute aus der kosmischen Reich Satayaloka/Wahrheit

CHRISTUSBEWUSSTSEIN – die neue Form von LEBENSKRAFT erwacht.

Himmlische Unterstützung kommt vor allem von Engel Muriel- Königin der Engel eine der vier Herrscher des Chors der Dominionen (Dominionen herrschen über den Ort wo fein und grobstofflich ineinander verschmelzen, das Sahasrara) Zadkiel, Zachariel und Hashmal bringen sich mit ein. Muriels oberste Aufgabe –  Einleitung und Überwachung  der Entsendung von Gnade und Liebe in die Schichten der Emotionen zur Entfachung von Mitgefühl.

Eine besonders Hilfreiche Strömung zur Gesundheit der Empathen, jene Gruppe der Sternewandler die hochsensibel auf jegliche kollektive Schwingung (vor allem belastend schwerer ) reagieren. Muriel’s  2. Aufgabe all Energie konstruktiv und produktiv in geordnete Bahnen zu bringen, den Fluss allen Lebens zu erkennen. Frieden und Harmonie sind seine Gaben für die Menschheit, Fauna und Flora.

Seine Worte:

Wer mit weit geöffnetem selbstlosem Herz geben kann, darf sich der exponentiellen Quelle, dem Füllhorn des Universums sicher sein.

Körperliche Korrespondenzen: Immunsystem, Thymusdrüse,  visuelle und olfaktorische System (Sichtverschlechterung, verschwommenes sehen, Augendruck),  Ohr und Sinusproblematiken (erinnern Klang des Universums, verschlagen/Druck- Druckausgleich schaffen, ) Teile des Hypothalamus, Epiphyse( Nadelstich artiger Schmerz), Fontanelle (nässend, erhöht, geschwollen Druckempfindlich). Medulla Oblongata, Hw 1- 7, BW 1-6 (Druckempfindlichkeit- fühlt sich wie ein Hämatom an) Schlüsselbein und Schultergelenke, wie gehabt Füße, Beine (krampfend) Knochen, Bauchspeicheldrüse und oberer Magenbereich (Toxinentsorgung).

Psychologische Korrespondenzen: Weisheit, Integrität, Selbstlosigkeit.

Spirituelle Punkte: 16 – Gleichgewicht der Gemeinsamkeiten (BW 11), 21 – Fülle (BW 6), 28 – Weisheit (HW6) und das übergeordnete Prinzip der Liebe.

***Fokus halten, Herz öffnen und TANZ TANZ TANZ***

J.A.