KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift Update 13/11

Hinterlasse einen Kommentar

Lange wurde uns vermittelt die 13 sei eine Zahl des großen Unglücks, was für ein gewolltes Missverständnis.

13 symbolisiert GÖTTLICHE KRAFT einen Zyklus von Geburt, Tod, WIEDERGEBURT.

Erinnere dich deiner TRANSZENDENZ wie du vermeintliche Grenzen sprengen konntest.

Das Zusammentreffen von 13 und VENUS ergibt ein Geschehen von GÖTTLICHER LIEBE VERTRAUEN SCHÖNHEIT, sei inspiriert VORWÄRTS zu laufen.

Um zu verstehen wie der Kosmos arbeitet und wann wir den endgültigen Aufstieg geschafft haben, gibt es viele Theorien. Als erstes sollten wir verstehen lernen, dass der Kosmos nicht mit diesem System der Zeit arbeitet wie wir es kennen, das mag zwar unsere Grenzen durch ewige Zeit der Manipulation sprengen, ist jedoch von enormer Wichtigkeit, dass alles jederzeit und weit weg geschehen kann. Einstein sagte einst, Zeit sei relativ – eine große Wahrheit.

Der Wandel findet statt und das kann keiner mehr leugnen. Betrachten wir nur einmal das abgeschwächte, beinahe auf Null, Magnetfeld der Erde. Auch wenn man sich offiziell noch zurückhält eine enorm wichtige Veränderung.

Dieser Vorgang ist ein natürlicher Bestandteil im Dimensionsverschiebungprozeß des Planeten und all seinen Bewohnern.

Dieses Zurücksetzen der akkumulierten Polaritäten der Kräfte haben eine fantastische Körperkorrektur eingeläutet, die Wiederherstellung der magnetischen Schallschwingung durch Übertragung von kodierten Magnetfeldern zurück in den Kern und das Planetarische Bewusstseinsfeld. Dieser Vorgang der Verlagerung des Gewichts des Planetenmagnetfeldes reduziert auch die Gravitationswirkung des Mondes, wie die Korrektur von anorganischen Umlaufbahnen finden statt. Der Himmelskörper Mond und die Korrektur der Verdichtung erzeugt durch die Gezeiten-kräfte hat Auswirkungen auf den Meeresspiegel. Auch geomagnetische Stürme und Sonnenaktivitäten haben tiefgreifende Auswirkungen in der  Magnetosphäre des globalen Planeten Gehirnes. Unser  Verständnis der Zeit wird nach vorne bewegt- wir überspringen regelrecht die Zeit. Die Inputfaktoren beschleunigen den Wechsel von Druck und das hat Auswirkungen auf unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit, wir wechseln radikal und rasch unser Gedankengut.

Magnetfelder sind physische und ökologische Kräfte die Veränderungen in der Zellbiologie, in DNA RNA, Nachrichten der Genetischen Faktoren erstellen.

Bei Veränderung des Magnetfeldes enstehen Änderungen in der Geschwindigkeit des Elektromagnetismus (EMF) die direkt Auswirkung auf unsere zellulären Strukturen, Prozesse, Genexpressionen und unser Blutplasma haben. Blutplasma und Proteine zeigen direkt die Qualität des EMF. Proteine haben eine große Bandbreite an Funktionen in lebenden Organismen, mit Stoffwechselreaktion katalysieren sie die replizierende DNA Reaktion auf Reize, Transport von Molekülen, von einem Platz zum anderen. Plasma wirkt als Proteinreserve zum Schutz vor Infektionen und Krankheiten und spielt somit eine wichtige Rolle in der DNA Synthese.

Die Gesamtheit der Qualität des Plasmas ergibt unser genetisches Material.

Diese Proteinsynthese zwischen DNA und RNA und den Mitochondrien ( wird ausschließlich von der Mutter vererbt, haben ihr eigenes genetisches Material und den Mechanismus, um RNA mit neuen Proteinen zu erstellen) der Zellen zeigen sich zuerst in der Veränderung des Magnetfeldes.

Dazu enthalten unsere roten Blutkörperchen Hämoglobin, dass aus 4 Eisenatomen die auf den Zustand des Eisenkerns und den Magnetismus der Erde bezogen sind. Hämoglobin und Sauerstoff der Lungen werden im Körper geleitet wo Sauerstoff Nährstoffe verbrennt und Energie freisetzt – Energiestoffwechsel. Spitz genannt, ohne den neuen ständigen Aktivierungen unseres Cristae werden wir eingeschläfert.

Verlagerungen unseres Stoffwechsels in unserem Mikrokosmos Körper spiegeln den Makrokosmos unseres Planeten Erde wieder.

Ein wichtiger Schritt um energetisches Gleichgewicht in diesen Systemen zu erreichen.

Ohne Vorgang dieser Proteinbiosynthese, ohne funktionaler Mitochondrien kann die Menschheit nicht die DNA Synthese generieren. Durch DNA Schäden bleibt die Menschheit nach AUSSEN gerichtet um die Leere in unserem Inneren zu füllen.

So haben wir bisher in der Geschichte keine Erinnerung – uns war nicht BEWUSST – wie stark wir mit dysfunktionale Mitochondrien existent waren.

Das Mitochondrienmembran Cristae (dieser Name ergab sich durch wissenschaftliche Entdeckungen) ist mit zahlreichen Kristallpartikel gefüllt, was die Oberfläche erweitert.  Die höhere Cristae Funktion in der DNA RNA ist bei BEWUSSTEN MENSCHEN bereits aktiviert – KRISTALL GEN.

Wir haben die Wahl passen wir uns an , oder wollen wir zu Staub zerfallen.

J.A.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s