KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift update 7/6

22 Kommentare

12106864_10203604894361761_4024991848257951986_n

Die Lieferung des Datenpaketes von vergangenem Wochenende entpackt sich in diesen Stunden. Alles was im Außen und Innen – in Materie und Geist – geliefert wurde, wird nun in unseren Systemen weiter transferiert, dehnt sich aus – der Zustand dauert nun einige Tage an, das Ergebnis ist plötzliches Verstehen/Erkenntnisse.

Ein Mitbringsel was wir fühlen, Erschöpfung, Müdigkeit, lethargischer, verlangsamter als sonst. Ein natürlicher Prozess im Vorgang der Integration von höherem Wissen.

Göttliche und spirituelle Prinzipien der Liebe und des Handeln strömen feurig und leidenschaftlich in unsere Felder.

Unsere Intuition erreicht eine neue Höchstform. Alchemie und Mystik entflammen in unseren Ebenen.

Nehmen wir die Werkzeuge des Schöpfers auf und arbeiten damit, erkennen wir die Schönheit die uns umgibt und weiten – völlig ohne zutun- unsere Herzen dehnen in kaum messbare Einheiten aus, das magische  Geschenk der Gnade ist ab sofort unser.

Die Sieben ist eine Schlüsselzahl der dritten Dimension, ihre Codierung öffnet uns für alle höheren Ebenen. Abermals freuen sich die Höheren Reiche viel neue Lichter im abrupten Erwachungsmodus zu empfangen.

Jedoch in der Polarität können sich auch Zweifel über die Existenz der Schöpfung ausbreiten.

Der Ausdruck in unserer Wahrnehmungsebene zeigt sich hier in Konzentrationsschwierigkeiten, Stagnation, Groll, Depression, Launenhaftigkeit, Angst, Instabilität der Psyche.

Auf körperlicher Ebene in Stauungen, Bindegewebsproblemen, Nierensteinen, Milchdrüsen, Kristallisation von Körperflüssigkeiten, Blutverdickung.

Im Yang , Gallenblase, Magen, Duodenum (erster Abschnitt des Zwölffingerdarm), Dünndarm und Dickdarm, Pylorus und Blase.

Im Yin, linke Lunge, Leber, Herz, Pankreas, Milz, linke Niere.

Den Endokrinen Drüsen, Ohrspeicheldrüse, Hypophysenhinterlappen, Hypophysenvorderlappen,Zirbeldrüse, Schilddrüse, Blinddarm, Nebennieren, Gonaden (weibliche und männliche Keimdrüsen/-zellen der Fortpflanzung).

Den Gelenken, Schulter, Ellbogen, Hand (radial/strahlenförmig), großer Zeh, Iliosakralgelenk, Fuß- Hüfte- Knie (posterior/rückseitig), Kiefergelenk und Knie (anterior/vorneliegend).

Der Muskulatur, obere und untere Extremitäten, Rumpf.

Den Sinnesorganen, Augen, Oberkieferhöhle, Ohr und Mundraum.

Gilt für linke und rechte Körperseite, jedoch mehr linkslastig – weibliche Form.

Transzendenz von männlich und weiblich geschieht und verschmilzt – unser wahres Sein tritt aus dem kosmischen Reich der Wahrheit in unsere Felder dieser Welt ein.

Über das siebte Chakra , welches über unserm Kopf liegt, strömt in unsere Fontanelle  der „Tau Gottes/Schöpfung“ ein. An diesem Ort kommt die Hülle der Glückseligkeit – die sich als Kausualkörper verdoppelt wenn wir den physischen/dichten Bereich, das Annamaya Kosha- die Hülle der Materie hinter uns lassen – hervor und so dürfen wir Wohnsitz der Wahrheit betreten, bestaunen, erkunden, erleben.

Ein hoher Schwingungs/Vibrationszustand dehnt sich in uns aus. Lösen aus den Fesseln der alten Paradigmen geschieht – mit unserem Einverständnis!! Mystisch offenbart sich unsere Bestimmung.

Erinnerungsmomente dieser Inkarnation aus den Lebensabschnitten 8,5 – 14 Jahre als auch 14 – 21  Jahre treten in unser Tagesbewusstsein.

Spirituelle Punkte –

20 – Meisterschaft – Brustwirbel

21 – Fülle – Brustwirbel

27  – Friede – Halswirbel

28 – Weisheit – Halswirbel

wie das übergeordnete Spirituelle Prinzip der Liebe – 1. Halswirbel

Unterstützt wird auf dieses Bühnenbild aus dem Kosmos von einem Mond Mars Trigon, EE Raphael und EE Zadkiel – HEILUNG -TOD – WIEDERGEBURT

 

Friedliche Stunden

J.A.

 

 

 

 

 

22 thoughts on “Shift update 7/6

  1. Liebe Jada – ich danke dir von ganzem Herzen (so wie für jede Botschaft) für dein Tun und Sein! 🙂

    Gefällt mir

  2. danke liebe jada.
    ich kann heute nur noch ruhen denn
    ich bin die ganze zeit HUNDEMUEDE !
    anderen gehts warscheinlich auch so.
    liebe grüsse an alle
    käfer

    Gefällt mir

    • Hallo lieber Käfer..
      Bei mir/uns war gestern so viel los.. Das war super.. Alles ging optimal von der Hand..

      Heut war dann ruhen und integrieren angesagt.. Es ist wieder was Neues hier.. Alte Dinge sind gegangen. Situationen.. Neue sind hier..

      So fühl i mi grad a bisserl traurig.. All ein.. 😦 das Neue mit den neuen Möglichkeiten wirkt grad sooo groß.. Aber wird schon wieder..

      Spüren und integrieren..

      Alles Liebe dir und All en..
      Julia:-*

      Gefällt mir

  3. Danke liebe Jada.
    Ich lasse alles zu und lasse alles fliessen.
    Es ist alles in mir. GOTT ist in mir und in ALLEN was um uns herum ist.
    Viel Licht und Liebe von meinem H erzen an alle Herzen.
    Uschi.

    Gefällt mir

  4. Gefällt mir

  5. liebe jada, herzlichen dank für diese Botschaft!heute bin ich besonders empfindlich, und es fliessen viele tränen, und danach geht es mir besser! alles liebe auch an die anderen Seelen, maria

    Gefällt mir

  6. Ehrlich gesagt, mir ist das alles zu schwammig. Sorry,aber wenn man es mal nüchtern betrachtet,passt alles ,was ihr so erzählt, auch auf andere Ursachen . Wo bleibt denn die sicht-und messbare Veränderung des Körpers und die neuen Fähigkeiten? Mein Körper hat sich in negativer Weise verändert; ich bin verspannter denn jeh und habe davon sichtbare Körperverkrümmungen. So schlimm war das noch nie. Es hilft auch keine Therapie irgendwas.Ständig massiere ich irgendwo an mir rum, versuche zu meditieren oder mache leichte Altersgymnastik. Alles komplett erfolglos:-( Ich war schon immer empfindlich..aber jetzt ist das kaum mehr auszuhalten. Jedes kleinste Geräusch treibt mich fast in den Wahnsinn und ich vertrage die Menschen nicht mehr. Fange schon zu hyperventilieren an,wenn ich mal irgend einen Termin in der Stadt habe. Echt,das kann’s doch nicht sein? Heute muss ich zum Zahnarzt weil mir kürzlich einfach plötzlich ein Zahn abgebrochen bzw. total zerbröckelt ist. Musste rausoperiert werden. Ganz toll 😦 Hat mir echt noch gefehlt. Hab‘ sonst schon fast keine Zähne mehr im Mund. Hoffe mal, die wachsen dann im transformierten Körper einfach nach. Nö, mir löschts ab.

    Gefällt mir

  7. Liebe Maria

    mir ging es gestern ebenso. Es gab zwar ein Auslöser..aber dennoch war ich etwas schockiert, obwohl ich es eigentlich weiss, wieviel Trauer in mir steckt. Gottseidank war ich alleine und konnte ungehemmt weinen. Denn mein nahes Umfeld reagiert ganz krank wenn ich mal weine. Einerseits regelrecht panisch und andererseits richtig aggressiv. Auch in der Oeffentlichkeit hab‘ ich jedesmal ganz schlechte Erfahrungen gemacht,wenn ich in irgendeiner Art und Weise meinen Gefühlen freien Lauf liess. Einmal sass ich z,B. in der Bahn ,hab‘ mich extra in die hinterste Ecke verkrochen,weil es mir so beschissen ging. Dann flossen plötzlich die Tränen, ich konnte es nicht mehr zurückhalten. Hab‘ keinen Ton von mir gegeben ..nur still geweint. Die Leute guckten mich verstohlen an und reagierte wieder ganz komisch. Es kam mir so ein Angeekelt sein rüber. Mich hat noch nie Jemand getröstet und ich habe echt schlimme Dinge erlebt, für die Andere wohl jahrelang in der Klinik behandelt werden müssen. Aber bei mir hat Keiner Verständnis. Aerzte schon gar nicht. Die haben teilweise auch mit meinen Traumas zu tun. Ich werde bloss mit zynischen Bemerkungen eingedeckt und Alle sage nur: reiss Dich zusammen. Andern geht’s auch beschissen.

    Gefällt mir

    • Oh, liebe Mohnblume,
      ich kann sehr gut nachempfinden, was Du schreibst. Und dass Du keine Lust mehr auf all das hast…..
      Aber es bleibt auch Dir nicht erspart, und ganz offenbar hast Du einst Dein Einverständnis dafür gegeben, an der Transformation teilzunehmen. Dass sie nicht nur Angenehmes und vor allem am Anfang richtig Heftiges mit sich bringt, das wissen wir alle hier. Deshalb will ich Dir sagen, halte durch! Es wird ganz sicher besser! Alle sich gelösten Verspannungen werden weg sein, das gilt auch für die gespeicherten Emotionen, die einfach jetzt raus müssen. Das, was Du machen musst, ist Dich diesem Prozess in Liebe hingeben. Ja, lass alles da sein! Auch die Schmerzen. Die Tränen sind ganz, ganz wichtig! Und wenn Deine Umwelt (Dein Spiegel!) Dir das Verständnis dafür verweigert, dann bist Du es selbst, der sich die Liebe noch nicht geben kann. Denn Deine Gegenüber sprechen nur aus, was Deine Seele Dir nicht sagen kann, weil sie keinen Mund hat. Intuitiv weißt Du das alles, aber wie oft wollen wir es nicht hören? Also bedient sich die Seele des Körpers oder Deiner Lieben und Nichtlieben in Deinem Umkreis um Dir Nachrichten zu senden…
      Die Traumata, die in Dir noch festsitzen, wollen gelöst werden. Für sie ist jetzt kein Platz und kein Halten mehr. Leider gehen sie nur, in dem wir alles noch einmal durchfühlen dürfen……. Aber das gibt uns die Freiheit, damit unseren Frieden zu finden und es wirklich für immer hinter uns zu lassen.

      Ich umarme Dich fest und sei gewiss, dass Du nie, nie alleine bist!

      Herzensgrüße und ganz viel Liebe für Dich!
      Bärbel

      Gefällt mir

      • Ja, es ist das Täter/Opfer – Thema.
        Steh zu dir, dann sieht in dir auch keiner mehr ein Opfer.
        Dann prallen diese Themen ab und es gibt keine Wichtigkeit mehr dazu.
        Täter wollen andocken, klappt es nicht, ziehen sie weiter. Opfer bieten sich an, tun sie es nicht mehr, sind sie neutral.

        Gefällt mir

  8. „Heute Mittwoch den 8.Juni 2016 .Die innere Freude steigert sich.
    Butterfly-Feeling und absolutes Wohlgefühl sind das Resultat der letzten Welle, die immer noch „wächst“ aber jetzt moderater.“

    Seit Samstag auf Sonntag den 28.29. ist über Nacht (Geburt) alles abgefallen.
    Als ob die Transformationszeit nie stattgefunden hätte.

    Ein absolutes Wohlgefühl, Schönheit überall. ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

  9. Hallo Fluss

    hmm..hab‘ heute im Bus das erste Mal meine Ruhe gehabt. Kein Drögeler, kein Alki und kein Jammerlappen an der Backe gehabt. So schön 🙂 Glaub’s gar nicht. Weiss aber nicht,was ich anders gemacht hätte als sonst immer. War einfach mal einbisschen adretter angezogen. Frage mich manchmal schon, ob Kleider soviel ausmachen? Fände es echt tragisch,aber mir fällt das immer wieder auf. Ansonsten fühlte ich mich wie ein plumper Sack weil ich so verspannt bin und nervös weil mich ständig Schmerzen plagen. Also nicht besser oder anders als sonst.
    Aber auch die Zahnärztin war auffallend freundlich. Vielleicht lag es an der Farbe meiner Jacke; altrosa..hahahahah!

    Hallo Bärbel

    Danke für Dein Mitgefühl. Allerdings kann ich mich nicht an vorgeburtliche Abmachungen und auch an keine früheren Leben erinnern. Glaube auch nicht dran. Finds aber trotzdem interessant wenn mir wieder mal Jemand erzählt,was ich alles in früheren Leben angeblich gewesen wäre. Bis jetzt hätte ich mir alles vorstellen können, was mir so gesagt worden ist. Echt lustig. Aber es ändert trotzdem nichts an meinen jetzigen Problemen.

    Gefällt mir

    • Mohnblümchen,

      Du musst gar nichts glauben! Und andere Leben brauchst Du auch nicht zu Rate zu ziehen – findet eh alles zur gleichen Zeit statt -.

      Wenn es Dir schlecht geht, dann sehnst Du Dich nach Dir selbst. Also sei lieb, lieb und nochmals lieb zu Dir und dann sind die anderen es auch. Wirste sehen!

      Gefällt mir

    • Siehst Mohnblume,

      du hast deinen Dreck/Frust/Ohnmacht rausgeheult.
      Du warst entspannt. Das merken auch andere.
      Im Solarplexus 😉
      Und vielleicht hast du ja eine extraspezielle Ausstrahlung,
      die erst zum Vorschein kommt, wenn du dich dementsprechend kleidest.
      Da hast du dann deinen eigenen Stil und der hebt dich dann ab.
      Kreativität ist immer anziehend. ⭐
      Schönen Tag dir noch ❤ lg

      Gefällt mir

  10. Liebe Mohnblume.
    Habe deine Zeilen gelesen.
    Wer hat dir so viel zu tragen gegeben? WAS hast du dir alles selbst aufgeladen ? Dein Körper schreit dich bereits an damit du endlich auf ihn hòrst, und beginnst, Änderungen vorzunehmen.
    NUR DU SELBST kannst deinen Zustand ändern, um wieder ein Leben in Frieden, Glück und Liebe zu führen.

    Wenn du in einer unglücklich en Beziehung lebst, so denke darüber nach, was du Schritt für Schritt ZU DEINEM VORTEIL ändern kannst.

    Hast du Probleme mit deinen Kindern, dann sprich mit ihnen ein ernstes Wort und sag ihnen wie schlecht es dir aufgrund ihres Verhaltens geht und dass DU ALLES SOFORT FÜR DEIN LEBEN ÄNDERN WIRST.

    Sind deine Probleme aufgrund deiner Arbeit so extrem, dann versuch einen anderen Job zu bekommen.

    Nimm dir die Zeit, setze dich hin und schreibe alles auf, was dein Leben so schmerzvoll macht.

    Ich bin weder eine Therapeutin und auch keine Heilerin.

    Aber ich habe in meiner Kindheit und in meinen jungen Jahren unendliches Leid durchgemacht.
    Ich hatte in dieser Zeit KEINE LIEBE UND AUCH KEINE SCHULTER ZUM ANLEHNEN UND AUSWEINEN.

    Eines Nachts erschien mir mein über alles geliebter Erzengel Michael und sagte mir, DU BIST NICHT ALLEINE ICH BIN IMMER BEI DIR UND BESCHÜTZE DICH.
    Von dem Zeitpunkt an, habe ich begonnen, vertrauensvoll und zuversichtlich mein Leben zu betrachten.
    Ich wusste plötzlich ganz intuitiv dass NUR ICH SELBST MEIN LEBEN ÄNDERN KANN.
    Das habe ich Schritt für Schritt getan.
    Nur du selbst kannst dein Leben ändern.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen.💙 💖 💜 💛 💚 dass deine Schmerzen verschwinden.
    Hab Vertrauen in deine MACHT, ALLES ändern zu können.

    Ich schicke dir ganz viel Licht und Liebe.
    Uschi

    Gefällt 1 Person

  11. Liebe Jada
    Deine Aussagen sind so treffsicher
    Bei mir fängt das ganze immer etwas früher an das ich schon die Auswirkung viel
    Früher merke. Die Körperlichen Symptome stimmen bis ins kleinste Detail.so wie du es beschreibst
    Für Mich ist das immer eine Willkomme Bestättigung
    Ich habe mir vor dreißig Jahren mir den kleinen Fusszehen gebrochen
    Vor zwei Wochen war mein Fuß immer Stark geschwollen
    Vor zwei Tagen merkte ich wie ein Starkes ziehen das durch meinen Ehemals gebrochen Zehe zog da tut sich etwas bei meinen kleinen Zehen.

    Gefällt mir

  12. Liebe Mohnblume,

    mit viel „Verstehen aus eigener Erfahrung“ habe ich Deine momentane Situation sowie die Antworten der anderen gelesen und mich jetzt doch entschlossen Dir ebenfalls zu antworten.

    Ich kann und möchte mich zunächst ganz den Worten von Ursula anschließen und alles unterstreichen !!!

    Auch ich bin seit frühester Kindheit bis ins Jugendalter mehrfach traumatisiert worden und ich kenne daher „diesen Werdegang“ mit all den „Begleiterscheinungen“.
    Selbst der Satz „Reiss Dich zusammen !“ stimmt mit meinem Leben überein.

    Aber was ich Dir sagen möchte, als kleines Kind oder später waren wir ausgeliefert, heute nicht mehr !

    Mein Heilungsweg ging wirklich über die LIEBE zunächst die SELBSTLIEBE und das setzte AKZEPTANZ voraus, wie ich bin und wie mein Leben im Moment ist.

    „In diesen Spiegel zu schauen“ tat so unendlich weh, so dass mein „Schutzpanzer“ allmählich Risse bekam und ich so nach und nach in die Abgründe schauen lernte.

    Erst als ich nicht mehr konnte – war ich bereit was zu ändern , mich zu ändern !

    Liebe Mohnblume, Du bist nicht allein !
    Es gibt viele hier, die ähnliches erlebt haben und VOLLSTES VERSTÄNDNIS für Dein Leid, DEINE Trauer, DEINEN Schmerz……haben !!!

    Bitte erinnere Dich daran, dass Du der Schöpfer Deines Lebens bist !
    Und dass Du jeden Tag neu gestaltest und entscheidest, in welche Richtung Du gehen willst und dass Du alle Unterstützung aus der Geistigen Welt erhälst, wenn Du darum bittest.

    Meine Erfahrung ist zusätzlich dass ich in den 36 Jahren (ich bin jetzt 58) mit Hilfe von Traumakliniken und verschiedenen Therapien, auch alternativen, meine Traumas Stück für Stück „aus dem Keller ans Licht geholt “ und in die Heilung gebracht habe.

    Damit veränderte sich mein Gesundheitszustand jedesmal rapid !
    Im Zuge der Veränderungen in Dir, ändert sich alles im Außen genauso.

    Heute kann ich sagen, dass ich nicht mehr jeden Tag nur „überlebe“, sondern LEBE und GLÜCKLICH und DANKBAR bin .

    Liebe Mohnblume, bitte nimm Dir aus meinen Worten das heraus, was Dir gut tut, was Dir hilft .

    Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du die Liebe und Verbundenheit von ALLEN hier fühlst,
    dass Du spürst ICH WERDE GESEHEN
    und dass Du Deinen Weg findest und die nächsten Schritte gehen kannst.

    Ich wünsche Dir dabei ganz viel Unterstützung
    und sende Dir ganz herzliche Grüße !
    Karin

    Gefällt mir

  13. Liebe Karin

    ich bitte Gott schon seit mindestens 30 Jahren , mir meinen beruflichen Platz zu zeigen oder mich endlich mit Gleichgesinnten zusammenzuführen. Weisst Du was dann passiert? Man fragt mich, ob ich Kinder hüten würde. Und dies kostenlos. Denn Gott denkt offenbar,dass ich von Luft und Liebe leben könnte. Wenn ich um Freunde bitte, kommt alles zu mir was krank ist und mich energetisch ruiniert.

    Gefällt mir

  14. Hallo Fluss

    nein, ich war eben alles Andere als entspannt. Schon gar nicht im Solarplexus. Von der Basis bis zum Nacken bin ich dauerhaft verspannt. Ich fühle mich oft wie in einer Zwangsjacke und ich glaube meine Chakras sind total lahm und gestört. Daran kann’s also nicht liegen. Ich vermute,dass es der Kleiderstil und die Farben sind. Der Kleiderstil ist gar nicht Meiner,aber ich hatte mir diese altrosa Jacke mal in einer Laune gekauft und jahrelang unberührt im Schrank hängen lassen. Da ich schon bemerkte,dass wenn ich etwas angepasster gekleidet bin,ernster genommen werde und irgendwie besser ankomme, hab‘ ich dann dieses Jacket wieder mal „ausgeführt“. Die Jacke trifft weder farblich noch schnittmässig meinen Geschmack,aber ich dachte ,dass ich darin super in die Biedergesellschaft(Arzttermin) passe und es war genauso. Ich gefalle mir selbst viel besser in Blue-Jeans und Shirt mit sportlichem Pullover oder einer schön geformten Fliesjacke. Aber gehe ich so in die Stadt , auf Aemter oder zu Aerzten werde ich wie irgend eine Junkiegöre behandelt. Das stresst mich extrem..dass Kleider offenbar so viel ausmache. Ich finds ausserordentlich bedenklich sowas! Wenn ich z,B.lange Röcke trage,die halt meine Figur betonen, werde ich auffallend zuvorkommend behandelt,was mir manchmal schon übertrieben erscheint und mich fast erschreckt. Weisst Du Fluss, ich sage mir halt, wenn man sich erst in Szene setzen muss, um überhaupt wahrgenommen zu werden, dann kann ich echt drauf pfeifen. Solche wahrnehmungsgestörte Leute will ich gar nicht in meinem Umfeld haben. Also ich meine Solche,die mich in Jeans nicht sehen,in Röcken oder Jackets aber plötzlich schon..nein danke!

    Gefällt mir

    • Hallo Mohnblume..

      Ich bins nochmal..

      Versuch einfach du selbst zu sein.. Tu das was dir guttut.. Zieh das an, worin DU DICH wohlfühlst ubd gerne siehst.. Was andre denken und sagen.. Wenn sie schauen.. Na dann lass sie doch..

      Wir sind hier um einfach nur WIR zu sein.. Und jeder von uns ist speziell.. Und das ist gut so.. So sind wir gewollt..

      Ich kleide mich auch so wie ich mich wohlfühle.. Egal was andre denken.. Unste Kleidung hier ist wichtig, sie kann unsren Ausdruck etc.. Unterstreichen.. Und Farbeen dowieso..

      Bleib bei dir liebe Mohnblume.. Ich glaub dann kommt auch das Außen um dich zur Ruhe..

      Ich hoffe, es klingt jetzt nicht zu hart was ich schreib. Das ist grad was ich fühl..
      Lieb sein.. Angepasst sein.. Und dann sich selbst verstecken.. Das hab ich früher auch getan. Haben wir ja auch oft so gelernt.. Aber damit darf jetzt endlich SCHLUSS sein..
      Wir sind hier um zu sein die die wir sind..

      In Liebe.. Licht.. Und Leuchten.. Julia..
      Machs gut..

      Gefällt mir

  15. Hallo Julia

    ich habe einen jahrelangen Kampf hinter mir weil ich einfach nur mich selbst sein wollte. Ueberall bin ich angeeckt und abgelehnt worden. In allen Bereichen des Lebens.
    Die Farbe rosa habe ich das letzte Mal mit etwa 15/16 getragen und dann hat mich die Farbe jahrzehntelang richtiggehend abgestossen. Und nun ziehe ich mir eher unbewusst diese Farbe an und plötzlich sehen mich die Leute ganz anders. Das ist doch verrückt! Mir gefällt die Farbe noch immer nicht. Aber meiner Umwelt gefällts. Hab‘ extra noch meinen Freund gefragt und der meinte auch,dass mir diese Farbe super stehen würde. Hilfe, bin ich etwa der Rosatyp oder was? Mir wird übel! Ist das nicht eine Kleinmädchenfarbe? Ehrlich, ich fühl‘ mich darin so „weich“…ich hasse es ,weil ich ja eh schon eine Mimose bin. Generell so Pastellfarben und dieses Altrosa ist so pastellig ..finde ich scheusslich und ich finde, es sieht eher fad aus. Fühle mich darin irgendwie so verwässert, unscheinbar und angepasst. Und ich habe auch den Verdacht,dass ich so vielleicht so sanft und umgänglich wirke und eben genau das den Leuten gefällt. Aber ich meine es eher negativ. So im Sinne von: ach, wie schön, jetzt ist sie endlich leicht zu händeln.

    Gefällt mir

    • Lass dich nicht händeln liebe Mohnblume.. Lass es dir einfach gut gehen.. Egal was andre sagen..

      In unsrer Welt ist schon so viel nicgt echt.. Einfach unreal.. Einfach Illusion

      du hast recht.. Da kann einem wirklich schlecht werden. Aber muss es nicht.. Wir sind auserkoren in unsrer Mitte zu bleiben.. In unsrer Liebe

      und alles andre wird werden
      . Bzw es darf.. Muss.. Kann.. Soll.. Wue auch immer.. Der Widerstand is oftmals der Weg.. Machs gut

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s