KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift update 27/6

44 Kommentare

 

Reset geglückt – mit Siebenmeilenstiefel voran in die neue Ära des Kosmos.

Seit fünf Tagen erleben wir eine energetische Verschiebung nach der anderen. Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verspürten viele unter euch die Anhebung der Frequenzen.

Bei den Nachzüglern wurde spätestens am Donnerstag der Herzraum an die neue Ebene angeglichen.

Die Folge war im physischen Bereich stark angestiegener Puls und Überspannung im elektrischen System(Ausdruck zeigte sich in Extremen, Müdigkeit als auch Antrieb ohne Grenzen.

Im Außenfeld präsentierte sich ein mächtiges Verkehrschaos quer durch Deutschland. Durch die Vervielfachung der Unfallhäufigkeit hatte die Brigade der Schutzengel alle Hände voll zu tun.

Persönlich war ich an diesem Tag auf der Rückreise von CH- Bern nach Deutschland betroffen- die ursprünglichen ca. 6oo km wurden auf 12h Reise ausgedehnt. Nachdem die Route Bern München bereits vormittags stark betroffen war entschied man sich über die Route Karlsruhe, wo am Vormittag die Lage noch etwas entspannter war, aber Energien machen keinen Halt vor etwaigen Fluchtwegen. Ergebnis die Dauer der Heimreise 12,5 Stunden.

Am Freitag  konnten wir eine enorme Aktivierung der Medulla Oblongata Epiphyse und Hypophyse  – bereits in den frühen Vormittagsstunden- feststellen. Hypophyse_und_Epiphyse (1)

Bildquelle- Geo Science International

Bereits seit einiger Zeit versuchen wir in einer mit wissenschaftlich fundierten  Studie nachzuweisen, das kosmische Einwirkungen/Strömungen, die Erregung der Nerven der Großhirnrinde anregen (bisher fehlten nachweisbare Meßdaten – wir rücken dem Ziel nun näher).

In den Stunden des Freitags haben sich 82  Teilnehmer dieser Studie mit akuten Beschwerden im Kopfbereich  gemeldet.  In herkömmlichen medizinischen Fachkreisen wird diese Stimulation unseres Lichtkörpers , welche in den vergangenen 25 Jahren erheblich zunimmt –  Migräne –  bezeichnet.

Auffällig dabei war die sogenannte Migräne mit Aura, die bei 37 Personen auftrat und vorrangig im visuellen Bereich  stattfand. Unter ihnen waren 19 Erwachsene (25- 65 Jahre) und 18 junge Seelen (7 – 16 Jahre) drei der Teilnehmer sind heute Montag immer noch eingeschränkt.

Obwohl wir noch lange nicht am Ende der Studien sind möchte ich mich bereits für das grandiose Engagement und Zeit über das gesamte Wochenende bei Dr. Wolfgang (begleitender Neurologe) Chrisi , Nina, Leo, Stefan bedanken.

Sehr wahrscheinlich hatten viele ähnliche Symptome- über Berichterstattung würde ich mich freuen.

Zusätzlich gab es eine Menge an Spannung in unseren Elektrizitäts- und Emotionsfeldern. Schwankend von Himmelhochjauchzend bis zu Tode verletzt. Auch Aggression war auf unserem Tablett.

Vielerorts gab es in der Kommunikation Schwierigkeiten (Internetverbindungen und Telefonie ) als auch Spannungen an den elektrischen Leitungen wodurch einiges an Geräten  sich verabschieden durfte (bei mir war es der Wäschetrockner und die Waschmaschine – eigentlich beides neu).

Deutlich und in allen Medien wahrnehmbar der Brexit und äußerst beachtenswert- seit fünf Tagen gibt es auf der sichtbaren Seite der Sonne keine Sonnenflecken(0) zu entdecken.

Was bedeutet die Sonnenaktivität ist auf einem derzeitigen Minimum.

Nach der Sommersonnenwende am  21. Juni (3=schöpferische Kraft)und dem aktivierten Löwenherz-(23/5 Freiheit und Regulus zugeordnet) und dem mächtigen Vollmond der Veränderung im Schützen , ein sehr deutliches Zeichen des Himmels.  Hinzu kommt das Mars diese Woche (bis zum 29/6)still an seinem Platz wartet bevor er wieder vorwärts läuft.

Von 29/6 bis zum 6/7 findet sich die Krebs Sonne zu einem Stell dich ein mit Alhene – ab diesem Zeitpunkt sind für alle empfindsamen  Herzen endlich leichtere Tage der Entspannung und dringend notwendigen Erholung angesagt.

Heute 27/6 feiern wir Halbmond und auch ein Venus/Neptun Trigon sendet nach einem intensiven  Wochenende etwas harmonischere verspielte Frequenzen.

Wir passen in unserem energetischen System weiter unsere Chakren an die höheren Ebenen an und arbeiten heute besonders mit den Chakren 6 – 9 – 27

In unserem Drüsensystem werden Zwerchfell, Epiphyse(Zirbeldrüse) Corpus callosum, Kortex und Neokortex ,Hypophyse (Hirnanhangdrüse -siehe Bild oben) visuelle und olfaktorische Systeme, Ohr und Sinus, linkes Auge und die Schildrüse angetriggert.

Das 27. Chakra (6. Dimension- Kehlkopfchakra) ICH BIN die STIMME des UNIVERSUMS verstärkt die zarten Bande seiner Freischaltung. EE Michael ist sein Wächter.

 

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 28- 35 Jahre, 8,5 – 14 Jahre zeigen sich in unseren Feldern.

Spirituelle Punkte

Punkt 18 – Freier Wille und Freiheit, 27 – Friede, 28 – Weisheit, 21 -Fülle,

 

In einigen Stunden arbeiten unsere Energiesysteme mit den Chakren 6 -10 und 28.

Die Codierung der Frequenzen beinhalten heute intensiver Vertrauen und Verantwortung für unser Sein zu entwickeln (Mond/Saturn). Mit Bedacht in  Wort und Tat, können wir den heute größeren Anteil der  negativ Strömung von  Venus und Pluto eliminieren  und Leidenschaft, und Sinnlichkeit genießen.

Wir haben die Aufgabe unser Erbmasse und Natur an ihre wahre Struktur zu erinnern, die Wunder des Licht welches wir jede Millisekunde  resorbieren.

In unserer Wahrnehmung werden wir am Anfang des Tages bereits schwere Füße, Beine und Knochen feststellen können (auch Wassereinlagerungen , unerklärliche Hämatome).Teile des Hypothalamus-Hypophyse, Zirbeldrüse(Kopfstechen – besonders leicht schräg oberhalb der Schläfen zwei- drei Fingerbreit nach hinten) Ohr und Sinus-Wahrnehmung durch pfeifend/rauschende Geräusche, linkes Auge (Druck-Wölbung, tränend, juckend, gerötet)

Das ausgesendete Licht des „Kristall Kronen Chakra“ der 6. Dimension ist besonders den Kristallinen Wesen dieses Planeten gewidmet – sie nehmen diese starke Aktivierung besonders wahr (welche die sich hier ihres Ursprungs nicht bewusst sind – verspüren einen intensiven schmerzhaften Nadelstich der nach 3 Minuten an Intensität verliert, wiederholt sich die nächsten 21 Tage mehrmals).

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten  35 -42 Jahre 8,5 -14 Jahre wollen beachtet werden.

Spirituelle Punkte

28- Weisheit,   17-  Harmonie, 21- Fülle

einen fantastischen Start in die neue Woche

 

Anmerkung: Bitte beachtet was ihr euch untereinander sendet und ob auch dies auch der gesamten Welt zugetragen werden sollte. Zollt euch gegenseitigen Respekt und behandelt jeden so wir ihr selbst behandelt werden möchtet.

von Herz zu Herz

J.A.

 

 

 

 

44 thoughts on “Shift update 27/6

  1. Liebe Jada, das mit den migräneartigen Kopfschmerzen kann ich bestätigen. Es ist mir besonders aufgefallen, da ich sonst mit Kopfschmerzen nie Probleme habe. Wohl aber seit Längerem mit den Augen…leider tränen und jucken meistens beide. Der Augenarzt konnte mir nicht helfen. Nun kann ich mir denken, wo es herkommt. Herzlichen Dank für Deine Infos!

    Gefällt mir

    • Hallo Jada

      Ich hatte Migräne wie schon lange nicht mehr! Stechende Schmerzen im Kopf! Traurigkeit ohne Ende! Ich konnte es auch nicht zurückhalten die Tränen liefen immer und andauernd!
      Auch komisch ziehende Schmerzen in den Knochen! Finde ich jetzt total interessant was du geschrieben hast! Hab mich schon gewundert woher das alles kommt! Danke für deine Berichte

      Gefällt mir

  2. Danke liebe Jada.. Von ganzem Herzen.. Für JEDES Wort…

    ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

  3. Kurze Info:

    Sehr erstaunlich. Gestern erlebte ich eine aggressive Phase, die letzten 2 Stunden hatte ich Migräne, und die letzen 5 Tage enorme Schwierigkeiten mit dem Internetzugang. Kopfstechen über den Schläfen ….

    Grüsse Marion Keul 🙂

    Gefällt mir

  4. Rückmeldung zu Migräne ab Do, den 23.6. – ich bin am Freitagmorgen ziemlich mitgenommen aufgewacht, alle Nebenhöhlen war zugeschwollen, und Kopfschmerzen im Hinterkopf begannen, die bis Samstag früh, 11 Uhr anhielten und sich zwischenzeitlich verstärkten, als ob der ganze Hinterkopf explodieren wollte, geringste Bewegungen, vorallem beim Nachhintenbeugen des Kopfes taten sehr weh. (Ich dachte, ich hätte eine Grippe, auch der Nacken tat weh, später der Rücken. Meine Tochter, 12, berichtete ähnliches.)

    Gefällt mir

  5. Liebe Jada! Die letzten Tage seit 21. 6. sind sehr wechselhaft. Stiche am Kopf beim Kronenchakra und am Hinterkopf in der Höhe der Augenpunkte. Immer wieder leicht zittrig und dann wieder voll Energie. Das ist mein Empfinden die letzte Zeit. Immer noch zeitweise sehr empfindlich beim Essen. 💜💖 Glg Ilse

    Gefällt mir

  6. Vielen lieben dank für deine news.Immer sehr passend. Warte schon immer auf deine täglichen „updates“.
    Danke von herzem.

    Lg Ines

    Gefällt mir

  7. Ich habe dieses Gefühl der Nadelstiche schon seit mehreren Wochen.

    Gefällt mir

  8. Liebe jada vielen dank🙏 ! Ja das mit der herzoeffnung geht aber schon laneger habe die letzten 3 wochen gelitten mit einem puls von ueber 180 ! Seit 3 tagen ist es Besser ! Vieln dank fuer diese infos ivh bin immer wieder erstaunt wie das alles zusammen passt ! ❤️Liche gruesse

    Gefällt mir

  9. Einen schönen guten Abend 🙂

    Heute muss ich auch ein Feedback senden.
    Ich bin am Freitag früh erwacht um zur Arbeit zufahren und konnte meinen Nacken nicht mehr bewegen weder links noch rechts , ich dachte was ist das denn und war total geschockt, denn nachts um halb drei war noch alles bestens. Sowas hatte ich noch nie ! Es war unglaublich schwer zu arbeiten und es hielt bis heute an aber der Schmerz verringerte sich Gott sei dank um jeden Tag. Ich nehme es nur noch ganz leicht wahr.
    Ich habe auf Information gehofft. 🙂
    Ich wünsche einen schönen Abend.

    Gefällt mir

  10. Liebe Jada, da bist Du ja ganz in meiner Nähe gewesen…Carolsuhe. Am Freitagnachmittag ist bei meinem Nachbarn die große Schaufensterscheibe geplatzt und um 1:44 rief ich die Feuerwehr, heftiges Gewitter mit Sturzfluten. Der Optikerladen neben mir ist ein Totalschaden, Stahltüre aus der Wand gerissen und alles gefluten. Das ganze Schauspiel dauerte max. 30 Minuten. Körperlich schwer zu beschreiben, mein Körper war auch vollgelaufen, Wassereinlagerungen, Pinkelblockade, seltsame Zustände…danke Dir ❤

    Gefällt mir

  11. Liebe Jada,
    ganz lieben, herzlichen Dank! Und wieder bin ich verblüfft, wie alles stimmt. In der Nacht zu Freitag träumte ich, es werden Arbeiten an meinem Herzen verrichtet. Es tat im Traum extrem weh. Irgendwann war der Schmerz so unerträglich, dass ich wach wurde. Ich hatte einen unheimlichen Transformationsschmerz mitten im Herzen. Es fühlte sich wattig an und so als ob es zu klein ist für das ganze Universum, was Platz haben sollte….. Mit diesem Gefühl bin ich durch den ganzen Freitag gegangen. Wusste gar nicht, wer oder was ich wirklich bin….. fast wie die schwarze Nacht der Seele. Ich dachte, diese Phasen hatte ich hinter mir, aber mit Nichten. Es war sehr, sehr unangenehm. Am Wochenende hatte ich wunderbare Begegnungen und mein Herz war wieder weit. Am Sonntag dann wachte ich nach starker Traumtätigkeit (allerdings kann ich mich nicht erinnern) auf und hatte einen merkwürdigen Schmerz an der Stelle der Medulla Oblangata. Exakt den selben Schmerz hatte ich schon mal. Auch damals hattest Du davon berichtet, dass sich in der Nacht in dieser Kopfregion etwas verändern würde….. Nun kannte ich diesen Schmerz schon und dachte nur, hm, mal wieder ein Umbau……

    Es ist faszinierend! Zumal ich im Moment im 7. Himmel schwebe, weil alles gerade zur richtigen Zeit am richtigen Platz zu sein scheint…… nein IST, natürlich.

    Liebste Grüße an alle!
    Bärbel

    Gefällt mir

  12. Ebene um Ebene, Schicht um Schicht –
    “ round and round we go …… „,
    immer wieder „sanften Mut“ finden,
    auf jeder individuellen Stufe ….

    Rasant, schnelle Wechsel – FLEXIBILTÄT ….
    Illusionen im Innen und Außen –
    die LIEBE und den FRIEDEN finden –
    egal was sich noch einmal zeigt …..

    Fließendes Wasser (z.B. Duschen) hilft immer,
    Sonnenbäder fluten die Zellen mit Licht und
    entspannen die „gebeutelte“ Muskulatur und Meridiane,
    Stille – ATMEN –
    Laufen – Erden …..

    Der gute, „alte“ Shakespeare würde jetzt wohl sagen:
    “ To be, or not to be, that is the question. “ 😉 –
    “ Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage. “

    SEIN – auch im NICHT-SEIN !

    Wer mag –
    ein „Kimama-Update“ zum Thema LIEBE –
    “ BEWUSST-SEIN DER LIEBE “ von Kimama

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2016/06/26-06-2016-bewusst-sein-der-liebe-von-kimama.pdf

    Bereits im März 2015 geschrieben/“empfangen“ –
    da jedoch in diesen Tagen – mehr denn je –
    die Antwort auf alles was sich – im Innen, wie im Außen – zeigt
    LIEBE lautet,
    LIEBE und FRIEDEN
    und diese zu finden und zu „halten“,
    habe ich das „Gedicht“/“Update“ nochmal überarbeitet und bebildert …..

    Schöne, harmonische und sanfte, abschließende Juni-Tage !!!

    *Namaste* ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt mir

  13. Danke Jada,

    es ist der absolute Obergau, der hier grad abläuft.
    Kann vieles bestätigen, von dem du schreibst und auch noch diverse andere Dinge könnte ich berichten.
    An eine Erleichterung, irgendwann, kann ich nicht mehr glauben.
    Es ist einfach zu viel, zu schnell, zu undeutlich, zu unwirklich, zu wechselhaft…
    Weiß gar nicht mehr, wer ich bin. Was hat das alles mit mir zu tun? Was ist meins, was ist kollektiv? Egal….
    Ich nehme es hin, so gut ich kann und es stellt sich immer mehr Gleichgültigkeit ein.
    Leben?

    Schlappe Grüße

    Gefällt mir

  14. Liebe Java, Ich danke für die wunderbaren Beiträge ,die dann immer ein Aha und deshalb auslösen.

    Auch ich kann die Symptome nur bestätigen .Donnerstag,Freitag ging alles somühselig von der Hand ,alles war anstrengend zu tun, trotzdem war so ein zäher Zwang dahinter das begonnene fertigzumachen. Dann wieder Schmerzen im Kopf wo ich das Gefühl hatte dass am Mittelscheitel was ausfahren würde.

    Müdigkeit ,Erschöpfungszustände ,Ohrgeräusche ,summen dass alles sind Begleiterscheinungen des Tages. Herzrythmusstörungen ,hoher Blutdruck ,alles was ich zuvor nie gehabt habe ,gehören jetzt zur Tagesordnung.

    Fühle mich zwischendurch mehrmals durch den Wind.

    Danke für die tollen Informationen. Mit herzlichen Grüßen Roswitha Grinschgl

    Gefällt mir

  15. Liebe Jada,

    vielen lieben Dank für dein SEIN.

    Auch ich möchte kurz Rückmeldung geben. Ich kann zwar nicht von Migräne sprechen, aber doch habe ich seit Freitag Probleme im Nackenbereich. Dabei dachte ich, ich hätte mich nur verlegen. Dem scheint nun nicht so. Denn ich habe das Gefühl das dieser „Schmerz“ intensiver wird. Ich hoffe das legt sich bald wieder.

    Danke nochmal von Herzen ❤

    Licht und Liebe für alle!
    Nancy

    Gefällt mir

  16. Ich hatte heute geträumt, dass ich wie auf Hunderten von Nadelstichen gehe, allerdings nur auf der linken Seite. Da ich gestern noch vor dem Schlafen etwas genäht hatte, dachte ich mir, ich hätte etwas von den Nadeln in den Traum mit hinüber genommen. Es hat mich sehr an mein Lieblingsmärchen „Die Meerjungfrau“ erinnert, als sie ihre Flosse gegen die Beine einbüßte, nur um ihrem Prinzen nah sein zu können. :o)
    lg Monika

    Gefällt mir

  17. Kopfschmerzen hatte ich gestern aber die Tage zuvor grad am we waren sehr komisch ,ich wollte am Samstag Abend nach der Arbeit eigentlich noch zu unserem Bungalow an der Talsperre pöhl fahren hatte mich mittags noch so drauf gefreut und von Std zu Std sagte mir meine innere Stimme immer deutlicher das ich das nicht tun soll und so permanent und deutlich das ich darauf gehört habe und erst am Sonntag früh gefahren bin.es war so herrlich dort und als ich in meinem Liegestuhl lag und mit panflötenmusik in den Himmel schaut spürte ich ganz intensiv nur liebe das war so kraftgebend ich hab mich voller Energie gefühlt ich hatte allerdings seit Samstag einen ziemlich flauen Magen .aber alles in allem fühl ich mich toll es hat sich für mich wieder viel zum Positiven verwandelt .LG Esther

    Gefällt mir

  18. Liebe Jada
    Zuerst herzlichen Dank für alle Shift up`s.
    Ich bin keine grosse Blogschreiberin, aber na ja versuche es mal.
    Ich mit meinen 50 Jahren hatte gerade mal 5Mal Kopfschmerzen während der ganzen Zeit, jedoch Sonntag und gestern Montag hatte ich das Gefühl, dass mir jemand bei lebendigem Leibe die Schädeldecke hinten hochzieht und mein ganzes „Innen“ auswechselt. Die Nadelstiche seit zwei Wochen, dazu noch das Auge, aus heiterem Himmel läuft Wasser aus der Nase, die Ohrgeräusche, die partiellen Hitzewallungen, die Wassereinlagerungen und ein Herz, dass es fast zerreisst. Und die nächtlichen Umbauphasen, in denen ich mich in einem Wach-Schlafzustand befinde, jedoch morgens topfit und leistungsfähig erwache. Ich muss sagen für kurze Zeit hatte ich die Nase gestrichen voll, es ist richtig es geht alles zackig vorbei, wäre ich nicht tief im Herzen und Vertrauen verankert na ja……….
    Das positive in dieser Zeit, es ist leichter geworden, die Dynamik hat Fahrt aufgenommen, und ich erinnere mich immer wieder daran, dass ich es selbst war, die da „mitmischen“ wollte.
    Und wohl der Test wie wende ich meine „Toolbox“ an.
    Trotz all diesen „Unpässlichkeiten“ nehme ich bedingungslose Freude und Dankbarkeit wahr, so paradox es klingt, und auch immer ein herzlich lachendes, wohlwollendes „Engelgeschwader“ neben mir. Allzeit bereit, bei Bedarf uns zu helfen.
    Richtig diese „Dinge“ geschehen.
    Ich bin dankbar dass es soweit ist, jedoch auch ich habe meine U-Bootphasen, das Auftauchen gleicht eines Wales der zum Atmen hochschiesst und einen neuen Anlauf holt.
    Ich wünsche allen einen segensreichen Tag viel Kraft, Mut und das Vertrauen darauf, dass sich alles zum höchsten Wohle von ALLEM WAS IST ent-wickelt in wahrsten Sinne des Wortes.
    ICH BIN Zita

    Gefällt mir

  19. Liebe Jada, vielen Dank für deine klärenden Ausführungen. Starke Migräne am Samstag und Sonntag den ganzen Tag über kann ich bestätigen. Ich habe generell keine Kopfschmerzen, nichts half. Dazu kamem agressive Stimmungen und ich fühlte mich von überdreht bis vollkommen geschwächt körperlich und psychisch. In den Nächten zuvor erlebte ich Operationen an meinem Herzchakra mit starken Schmerzen und dadurch schlaflosen Nächten.
    Vielen Dank nochmals , von Herz zu Herz, Danielle

    Gefällt mir

  20. Liebe Jada,
    ich erlebe momentan ähnliches:
    in der Nacht von Freitag auf Samstag war ich für einige Stunden hellwach und spürte schon, dass intensiv mit mir gearbeitet wird. Am Samstagmorgen wurde mir dann bewusst, dass ein ganz altes emotionales Thema, das mich die letzten Tage stark beschäftigte, transformiert war. Der emotionale Schmerz hatte sich über Nacht einfach aufgelöst und triggert nix mehr in mir an!
    Seit Samstag bis gestern erhebliche Internetstörungen und Bedrohungsmeldungen; das Telefon rauscht so sehr, dass Gespräche fast nicht möglich sind.
    Seit letzten Donnerstag jeden Morgen Erkältungssymptome, die dann im Lauf des Tages wieder vergehen.
    Am Sonntagabend hatte ich plötzlich so starke Kopfschmerzen, dass ich früh ins Bett gehen musste; bin dann um 22.12 Uhr dann von einem lauten und quietschenden Klingelton geweckt worden mit starken Schmerzen im gesamten Herz- und Thoraxbereich und seltsam durchströmenden Energien. Ich spürte, dass wieder intensiv an mir gearbeitet wird.
    Und auch heute bin ich mit Kopfschmerzen erwacht.
    Bin gespannt, wie`s weiter geht und grüße dich von Herzen!
    Love

    Gefällt mir

  21. Hi, unglaublich .. Freitag früh bis samstag mittag kopfschmerzen vorn stirn u hinten medula o. .. Habe den text gerade gelesen also heute.. Hatte seit gestern späteren nachmittag aus dem nichts heraus am kehlkopf schmerzen.. Ich bin wie immer überweltigt wie ich im flow bin.. Meine mama hat seit herbst div beschwerden alle hier beschrieben u rennt v einem arzt zum anderen da sie leider mit meinen hinweisen zu aufstiegssymtomen nix anfangen kann… Ich lass sie das tun wS sie will u beobachte u staune was sich tut.. Danke u glg

    Gefällt mir

  22. Liebe Jada,
    sehr lange verfolge ich deinen Blog, ein herzliches Dankeschön dafür.
    Ob ich mich auch in einem Umbauprozess befinde weis ich nicht aber ich habe seid letztes Jahr sehr starke Körperschmerzen.
    Angefangen hat es mit meinem rechten Fuß dann beide und dazu kamen diverse Muskel-Knochen-Sehnenschmerzen.Am Donnerstag hatte ich früh den Eindruck auch einen Anflug von Kopfschmerzen zu bekommen und meine Mama die sehr selten Kopfschmerzen hat,hatte die auch!
    Seid 2 Wochen spüre ich ein Muskelziehen im Rückenbereich auf der Höhe meines Herz. Es verunsichert mich alles… Natürlich wurde ich Medizinisch untersucht und alles im grünen Bereich. Dennoch macht es mich ängstlich und die schlaflosen bzw. immer wieder Aufwachphasen in der Nacht erschöpfen mich…
    Ein herzliches weiterkommen an Alle…
    Christiane

    Gefällt mir

  23. Freitag totale Müdigkeit, von Samstag zu Sonntag rekordverdächtige 10 h geschlafen und in der Nacht vom Sonntag zum Montag leichte Migräneübelkeit (bei den wieder üblichen 6 h Schlaf), die den Montag anhielt … seit ca. 6 Jahre ernähre ich mich von veganer Rohkost und habe anfangs mächtige Heilkrisen (körperlich wie energetisch) durchgemacht und die Transformation geht immer weiter und weiter …

    Gefällt mir

  24. Danka Jada 🙂

    Ja, ich hatte es auch mitm Kopf, allerdings vorne. Hatte schon mal das Gefühl, als wolle er platzen um mich in eine andere Realität zu bringen. Kopfschmerzen wie Migräne hab ich ganz selten, liegt wohl mit dran, da ich hohen Blutdruck gewohnt bin.
    Von Freitag auf Samstag hatte es hier gewittert, eine riesen Entladung. Samstag lag ich dann flach, kaum vorher geschlafen und wie nich wirklich da. Nur re-agiert.
    Gestern Abend fing es mit Verschwommensehen und Verschiebungen an. Heute kaum Konzentration für die Augen, kann nicht lange auf etwas schaun. Irgend ne Art Schwindel.
    Und ich hatte was geträumt bzw. das eine weiß ich nicht mehr ob Traum oder echt. Es rumpelte am Herzen, als wolle es immer schneller werden. Ich drehte mich um und ich nahms nicht mehr wahr und schlief weiter. Ich steiger mich bei sowas nicht mehr rein, kenn mich ja bzw. die Stelle. Und geträumt hab ich von Vibrationen/Ebenen/Energien, wurde einiges freigeschaltet bzw. verbunden. Konnte mich heute Morgen noch dran erinnern.

    lieben gruß 🙂

    Gefällt mir

  25. Anmerkung: Bitte beachtet was ihr euch untereinander sendet und ob auch dies auch der gesamten Welt zugetragen werden sollte. Zollt euch gegenseitigen Respekt und behandelt jeden so wir ihr selbst behandelt werden möchtet.

    von Herz zu Herz

    Der Mensch ist die Medizin des Menschen.

    aus Kamerun

    Derjenige, der wirklich lernen will, hinschauen will, kann aus dem letzten gestrigen Thread sehr sehr viel lernen.
    Aus solche „Konfrontationen“ kann man raus lesen, wie die Welt tickt, wie die Menschen ticken, wie man selber tickt.

    ❤ 🙂 Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  26. Shana,den 28.6.2o16
    Seid ca.4 Wochen starke Nervenschmerzen u.Stiche im Schulter-Nackenbereich.
    Eines Abends 3 Sek. auf linker Kopfseite ein Schmerz,sodaß ich aufschrie.
    Es ist nur leicht besser geworden. Hoffe,daß es bald vorbei ist.
    Liebe Grüsse Shana

    Gefällt mir

  27. P.S. zum Körperlichen………..direkt in meiner Nachbarschaft sind zwei Männer den Tod von Schippe gesprungen, einer kurz vorm Darmverschluss der andere Herzinfarkt. Weiter Menschen mit einigen individuellen kleineren Krankheiten, wieder andere mit kleiner Verletzungen, Knöchelbruch, Verstauchungen etc etc eine unglaubliche Häufung auf ein paar Tagen.

    Das ganze Wochenende war das Autofahren eine Katastrophe, nicht nur das ich selbst das Gefühl für die Straße verloren haben, Schwankungen, nein auch die anderen Autofahren dürften massive Probleme mit der Konzentration gehabt haben, denn im Gegensatz zu früher, wo die Gegenseite meistens ein Drittel meiner Straßenseite in Anspruch nahm, dieses Wochenende brauchten die meisten Autofahrer schon eine halbe Seite von meiner Straßenseite. Unvorstellbar!

    Gefällt mir

  28. Liebe Jada
    Da mein Bein Dick und geschwollen war musste ich es ab Checken lassen ob da
    Ich bin ins Krankenhaus gegangen .
    Gott sei Dank keine Thrombose .
    Sie haben meine Venen untersucht es war nichts
    Da meine Haut Im Bein Bereich Stark geröteter ist
    Sieht aus wie ein Ausschlag mit Blauen Flecken ich musste es checken lassen
    Sie wissen es nicht so genau was es ist .
    Klar weiß ich das es mit dem Tranformationsprozess zusammen hängt
    Aber bei mir ist sehr viel Heilung Nötig im Venenbereich
    Mal sehen was der Venenarzt wegen den Rötungen
    Wenn alles okay ist dann ist es gut
    Ich glaube daran ganz fest das wir geheilt werden von unseren Defekten
    Ich denke das Heilung geschied im Venenbereich.
    Lg
    Corina

    Gefällt mir

  29. Alles sooo anstrengend: Superstarke Müdigkeitsanfälle, hormonell plötzlich durcheinander, emotional mal wieder Achterbahnfahrt bishin zur Frage, warum bin ich noch hier, bringt alles nichts, ´will nicht mehr und richtiger Sehnsucht nach „Hause“ und dann wieder tief empfundener Freude über Kleinigkeiten. Mal wieder das Gefühl, ganz allein zu sein, da kaum noch jemand meinem Level folgt. Und immer wieder das linke Auge, meist nur das Gefühl, als hätte ich da einen „Zuch“ abbekommen oder leichte Schmerzen. Stiche an verschiedenen Körperstellen. Aber dafür sind die Schulterschmerzen nicht mehr so stark.

    Gefällt mir

    • Liebe Susanne..

      Sehnsucht nach zu Hause.. Ja so gehts mir auch… Ich schick Euch allen eine Umarmung und ganz liebe Herzensgrüße…

      P.s. Bud Spencer ist gestorben. Begleitete mich seit meiner Kindheit. Terence Hill auch.. Kollektivgefühle vermutlich auch

      .und doch individuell.. Abschied liegt in der Luft- ubd dann doch Neuanfang
      weil das Eine oder das Andere nicht existieren kann.. ❤

      Gefällt 1 Person

  30. ganz vergessen: Hatte ein tolles Erlebnis. Einer inneren Stimme folgend gabs die Anweisung die Augen zu schliessen und zu schauen. Was ich tat…und dann sah ich nach einiger Zeit Farbspektren in spiralformen, bewegend, kommend und gehende Formen bis zum Schluß nur noch violett zu sehen war. Ein superschönes Erlebnis. Leider nur einmalig, seither klappts nicht mehr.

    Gefällt 1 Person

  31. Interessant. Ich hatte vom 24.-26.6. wieder die migräneartigen Kopfschmerzen, die sich von der rechten Schläfenseite bis hinunter zu Schulter und Oberarm ziehen. Sie halten regelmäßig genau drei Tage an, die Ärzte meinen, das sei keine Migräne, wissen aber auch nicht, was es ist.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  32. Liebe Jada
    Ich hatte als junge Frau Migräne.
    Ich glaube das der Begriff Migräne Falsch ist es stimmt das „Migräne“
    Ein Symptom ist des Lichtkörperprozess. Es gibt keine Migräne
    Ich habe heute nach 20 Jahren keine Migräne mehr seid Ca .knapp 10 Jahre
    Keine Kopfschmerzen wie ich sie früher hatte
    Ich habe nur zwischen der Nasenwurzel manchmal ein ziehen
    Ich habe vor zwanzig Jahren es extrem. Den Umbauprozess im Gehirn mit gemacht
    Ich sehe mit meinen Physischen Augen. Die Feinstoffliche Welt das ist alles sehr Zart und fein was man sieht
    Freut euch .
    Nimmt die Schmerzen gelassen hin der Lohn ist Grandios
    Lg.
    Corina

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Corinna, vielen Herzlichen Dank an dich – du bestätigst genau das was ein Teil der Auswertung gestern ergeben hat- die Sinne der Teilnehmer der Studie sind jetzt einige Tage später intensiv ausgeprägt, vor allem der Geruchs- und Gehörsinn und bei 47 Teilnehmer stellt sich eine intensive Verbindung zwischen drittem Auge und dem Herz ein. Jede Entscheidung des Tages drückt sich über ein pulsieren in Gehirn- und Herzregion aus.
      Wir beobachten weiter…<3
      Danke Corinna

      Gefällt mir

  33. Ich plage mich seit Tagen (genauer gesagt, seit Freitag) mit Migräne mit Aura, Launen und Aggressionen. Außerdem furchtbare Nackenschmerzen. ich habe lange keine solchen Probleme mehr gehabt! Morgen werde ich 35, die letzten sieben Jahre sind für mich sowieso schon aus verschiedenen Gründen präsent und die Erinnerungen tragen dazu bei, dass ich unglaublich sensibel auf bestimmte Worte reagiere. Jetzt ist mir einiges klarer geworden.

    Gefällt mir

  34. Liebe Jada,danke zuerst einmal für deine Ausführungen und Erklärungsversuche, die ich alle unterschreieben kann!!!!!Leide nun schon seit Wochen unter tränenden Augen/Sinusitis/Drehschwindel/Nervenschmerzen/ Tinitus/übermächtiger,anfallsartiger Müdigkeit und Erschöpfung.Wußte genau,wenn ich Montag zum Arzt gehe,zieht er mich aus dem Verkehr.Bin jetzt getapet und mit Blutegeln versorgt,außerdem nux vomica.Mal schauen,ob es was bringt.Ansonsten übe ich mich in Geduld und Vertrauen,das es besser wird:))!
    LG Ingrid

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s