KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


16 Kommentare

Shift update 1/9

12105909_1060026954008564_1666186719465865623_n

Mit strömen des Gleichgewichts die heute am frühen Nachmittag in unserem Hafen eintrafen, dürfen wir nun in den September springen. Mit der ersten Millisekunde zündet das heilige Feuer, unser Götterfunke brennt und zündet das Feuer  unserer individuellen Essenz. Verbrennung -die Bewegung in unserem physischen Körper- geschieht wodurch wir Verschmelzung unseres Geistes in Richtung Einheit initiieren.

Ida Nadi (linker Kanal der Wirbelsäule,weiblichen Aspekte, Himmelskörper Mond, Farbe gelb) und Pingala Nadi (rechter Kanal der Wirbelsäule, männliche Aspekte, Himmelskörper Sonne, Farbe rot )schlängeln sich die Sushumna (Farbe Diamant, Zuordnung Feuer, transzendent)  hoch und verteilen Prana (Atem des Universum) in unserem Energetischen System – unseren Chakra’s.

Ida und Pingali stehen in Verbindung zum sympathischen Nervensystem (Teil des vegetatives Nervensystem- bereitet unsere Körper auf geistige und körperliche Leistungen vor wie Belastungen Stress und Gefahr), haben die Aufgabe zu reinigen/transformieren in physischer Ebene.   Die  Kundalini aktiviert verstärkt,   Ausrichtung der Reinigung von Körper Geist und Seele – Polaritäten Ausgleich –  findet statt und höhere Bewusstseinszustände aktivieren.

Offensichtliche Blockaden der Chakren werden aufgedeckt, um die Schichten der Vergangenheit im Feuer der alchemistischen Transmutation zu vergießen.

Viele von euch empfinden zur Zeit große Ängste und fühlen den Tod ,das ist gut und stimmig mit der Frequenzqualität.

Tod bedeutet für  Menschen meist den physischen Tod. Ihr solltet euch mit dem Wort anfreunden und die  anderen Symptome wie den  symbolischen Tod durch Trennung, Verluste, Krankheiten… annehmen umarmen. Manch einer wandert  zur gleichen  Zeit durch die „Blaue Nacht“ (Aborigines/Traumzeit) und stehen am Abgrund des Evolutionsfeldes in die tiefen der Emotionen in sich Selbst.

Rückzug und Stille öffnet in der Traumzeit  alle Möglichkeiten des SEIN- ICH BIN gleichzeitig – Vergangenheit und  Zukunft, lineare Zeit und Raum- lassen uns überwinden in die Matrix der Gegenwart zu ziehen und zu erleben. Bewusstes Träumen eurer Wünsche lassen Schöpfungsfunken entstehen und auf Weltenebene wird euer Samen in das Kristallgitternetz  gewebt lässt neue Realitäten entstehen und Materialisieren.

Die Vorbereitungen des Erweiterten Bewusstsein erfordert Interaktion von unserem Höheren Selbst und unserem Geist. Mit den einströmenden Spiralförmigen Frequenzen aktivieren unsere Zentren für Höheres Wissen der  Epiphyse und Hypophyse und bringen unser Körpersystem an einen kritischen Punkt wo Zelluläre Veränderungen geschehen.

Corpus callosum, Kortex und Neokortex und Epiphyse (meldet sich beim Übergang  Formatio Reticularis  in Medullae Spinalis) können sich mit dumpf pochender Wahrnehmung melden aber auch das Zwerchfell welches Prana -die Lebenskraft ausdehnt. Das Adrenalinsystem(entfernt Miasma) beeinflusst  Ausscheidungsfunktionen der Niere und Blase aber auch der Haut. Auf Rehydration achten, um das Elektrische System zu entlasten. Gonaden (Keimdrüsen der Geschlechtszellen) und Geschlechtsorgane schließen sich an. Um das energetische Potpourri der körperlichen Wahrnehmung zu vollenden fühlen wir auch unsere Knochen Beine und Füße (Evolutionsmasse).

Durch jede Anhebung wird unser System erweitert und neu verkabelt wodurch Seelenerinnerungen und neue Werkzeuge in der Realität genutzt werden können. Wenn wir jetzt verstehen wir der Vorgang  der dichten Physis zum Lichtkörper über interstellares Licht funktioniert, können wir unseren Organismus völlig wandeln.

Mit geöffnetem reinem Herzen und voller Vertrauen werden wir geschult den nie endenden Fluss des  Füllhorn der Schöpfung zu empfangen.

Erneut haben wir die Möglichkeit interstellare ( in unsere Galaxie) und intergalaktische Konversationen zu führen.    Der Nachrichtensprecher der Plejaden meldet:

DIE STRASSEN NACH HAUSE ZU DEN STERNEN SIND FREI

Farbliche Ausschilderung des Weges, welcher uns auf Vertrauen und Gnade zugreifen lässt  -Indigoblau (symbolisiert die Weite des Universums) und Gelb (symbolisiert die Sonne als Frequenzüberträger).

Aktive Chakren  – 1 – 9- 10  -19 – CHRISTUSBEWUSSTSEIN

Spirituelle Punkte : 1 – PRINZIP DER LIEBE , 18 – Freier Wille und Freiheit,17 – Harmonie, 19 – Kundalini

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten Vorgeburtlich Mutterleib bis 6 Monate, 28- 42 Jahre,.

Kraftvollen Sprung in den September

J.A.

 

Advertisements


4 Kommentare

Shift update 30/31/8

astral_man

Mit einem Feuerwerk am Energie beenden wir diesen 8. Monat August genannt.

Gewidmet waren die vergangenen 31 Tage dem Höheren Selbst welches über das Seelenchakra in unseren Körpersystemen wirkte. Fleißig durften wir uns an viele verschiedene Zeiten und Kulturen unserer Inkarnationen erinnern und nach intensivem clearing die Bausteine in unser Körpersystem übertragen.

Der Hauch der vergangenen 24h und der Atem der nächsten 24h trägt die Codierung Zellbaupläne in unsere Ursprungsessenz zu wandeln.

Nicht nur die unserer physischen Form sondern auch der geistigen. Im Tages Bewusstsein zeigen sich dadurch vermehrt Aktivitäten die uns anstoßen unsere Leben im Jetzt zu überdenken.  Auch das Aggressor Potenzial, Depression und Unfallhäufigkeit- Ungleichgewicht in physischem und psychischen Bereichen- nimmt zu.

Unser Gefäß kocht über, um uns wachzurütteln, wir fühlen schneller intensiver Makro- und Mikrokosmos, Außen- und Innenwelt – die nächsten Stunden sind ausschließlich der Anhebung unseres Bewusstseins gewidmet.

All die Formatierung unserer Zellbausteine mit unserem Geist zu verschmelzen fordert ob wir wollen oder nicht, mit dem Ergebnis das  wir uns seit Montag schlapp und müde fühlen.

Am 31/8 knacken wir aber wieder eine unserer verhärteten Krusten und lassen die Frequenzen der Vergebung und des Ausgleichens fließen.

Ab der ersten Sekunde im Monat September sitzen wir  mitten im Auge  des Sturmes der  Initiierung  vollständiger Transformation/Transmutation unseres Nervensystems.

Die Dynamik der Beschleunigung in unseren emotionalen mentalen und auch physischen Ebenen verdoppelt sich sofort.

Eine dauerhafte Verbindung besteht im September zu unserem „SITZ DER SEELE“. Der Platz unserer spirituellen Genetik generiert unsere physische wie auch unsere psychischen Gene.

Der „Sitz der Seele“  das neunte Chakra enthält Bestimmung und Symbole die unserer einzigartigen Seele Kraft geben.

Wir verschmelzen Unterbewusstsein mit dem Überbewusstsein und finden die Wegweiser zum EINHEITSBEWUSSTSEIN der UNIVERSELLEN WAHRHEIT.

Jeder einzelne von uns – die gesamte Biomasse unseres Planeten besteht aus Sternenpartikel.

Wie wir wissen, weilt unser Planet bereits in der 5. Dimension.

Dadurch hat sich der Pulsschlag innerhalb weniger Monate stark erhöht und besonders in der vergangenen Woche, im physischen Ausdruck verspüren hier viele und ganz besonders die Erdfühler vom 1. Chakra(Wahrnehmungsort der  Hertz/Schuhmannresonanz) abwärts bis in die Fußsohlen schwere und insbesondere in den Fußsohlen/Ferse pochend ziehende  Schmerzen.

Nun strömen magentafarbene Spähren(violett/rötlich) um unseren Planeten  um Universelle Liebe, Universellen Gesetze, Glaube und Vertrauen, Ewigkeit/Unendlichkeit,  Ausgleich/Gleichgewicht Harmonie und Fülle zu integrieren initiiert von der Schöpfungsquelle selbst, ausgeführt von den wohlwollenden Sternenvölkern des Kosmos.

Symbol für das 9. Chakra (körperlicher Ausdruck im Thymus, Kehlkopf und Solarplexus – Aufgabe Herzausdehnung/erweiterung) ist die Merkaba (zwei gegeneinander rotierende  Tetraeder  aus Lichtfelder  die einen  Sternkörper symbolisieren).

Wir sind nun im letzten Stadion bevor wir zurückkehren zur Einheit unseres Bewusstsein mit seiner Ursprungsessenz. Erkenne dein Seelenprogramm, deinen Seelenplan.

Aufgefordert vieles zu beenden, einen Zyklus zu verabschieden und Altruismus zu leben – vervielfacht  dem Wohle aller zu dienen.

Das neunte Chakra ist mit allen Planeten in Verbindung und sendet so inhaltlich viele Codierungen gleichzeitig die dem Feuer zugeordnet sind. Auf der kosmischen Bühne zeigt sich  der September zu Beginn mit einer ringförmigen Sonnenfinsternis die im mittleren Atlantik startet und im Indischen Ozean westlich von Australien endet – in 9°21’Jungfrau.

Am 9/9 wandert Jupiter in das Haus der Waage wodurch Ausgleich, Ethik, Werte-Gerechtigkeit/Gleichgewicht sich ausdehnen und wir durch die Tripple 9 punktgenau Thematiken beenden dürfen, sofern wir dies aus dem Herzen möchten.

Am 10/9 wird das  Neptun im Quadrat mit Saturn und Mars zum dritten mal exakt – aggressive Spannungen, Streit, gewaltsames Handeln Wort Entgleisungen sind an der Oberfläche des Tagesgeschehen.

Vorsicht in  der Außenwelt.

Merkur bleibt im September rückläufig – wir sollten gewarnt sein in Kommunikation und der damit verbundene Technik.

Am 16/9 findet im Haus der Fische eine Halbschattenmondfinsternis statt die in Konjunktion zu Chiron steht.

Wir haben die Möglichkeit die Schwierigkeit der Selbstheilung und unser Opferdasein zu überwinden. Zu erkennen was uns in der Vergangenheit der Zeiten gebrochen und unser Zelllichtgedächntnis verschüttet hat, kann über Magentafarbene Ströme ausheilen und ausgeglichen werden.

Zwei Finsternisse die uns unserem Ziel große Schritte näher bringen.

Am 31/8 sind folgende Chakren aktiv  – 4 – 8 – 31 (7.Dimension, Gold und Magentafarben irisierend) ICH BIN Liebe und Weisheit in perfekter Balance.

Wahrnehmungen im Herz, Lunge, Kreislauf und Oxigenierungssysteme, Thymus(Immunsystem) ,zentralen Nervensystem, Thalamus, rechtes Auge, Brust- und Lendenwirbel.

Spirituelle Punkte:  30- Vergebung,

23 – Differenzierung/Wissen um Gut und Böse,

19- Kundalini

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 4,5 – 6,5 Jahre und 21 -28 Jahre.

Insgesamt erwarten uns bis zum Herbst Äquinoktium dem 22/9 MESZ 16:21h und die Sonne um 16:22h MESZ in das Haus der  Waage wandert  der Merkur am Platz verweilt turbulente Wochen, danach ist Ausgleichende Erholung und Gerechtigkeit in Sicht.

 

Liebevolle Umarmung und ein wundervollen Sprung in den September

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


13 Kommentare

Shift update 29/8

12095180_1638861376385816_5897324315328385459_o

Was für ein imposantes Wochenende liegt nun hinter uns.  In jeder Hinsicht wurde unser innerstes Licht- unser höheres Selbst zum kochen ermutigt.

Zur großen Freude entsendet die Himmelsbühne mit großartiger Aufstellung auch die kommende Woche fantastische Möglichkeiten uns zu erkennen – unser höheres Selbst hervortreten zu lassen.

Die Sonne wandert  durch das Haus der Jungfrau -Aufräumen der Dinge die unseren Wachstum behindern sind die nächsten Wochen Programm.

Viele werden abermals ihre Werte und Vorstellungen, aber auch Verbindungen und tägliche Abläufe hinterfragen und durch gestärktes analytischem Denken (Merkur) voranbringen.

Bereits gestern durften wir bei wolkenlosen Nachthimmel den Kuss zwischen Jupiter und Venus ( im Haus des Löwen) beobachten. Das Glück der beiden beschert uns auf magische Art wunderbare zwischenmenschliche Begegnungen und Wunscherfüllung in Materie.

Die lebensfrohe, heitere, aber auch mutige kraftvolle Schwingung der liebenden Planeten hält bis Dienstag an und ermutigt uns Vertrauen in die eigene Schöpferkraft zu haben – dringende Aufforderung all das Chaos der Weltenbühne mitsamt unser aller Vergangenheit loszulassen, welches uns in den emotionalen ringförmigen Schleifen festhält.

Zünde die Lunte des Feuerwerks der Schöpferkraft und nutze die Phase zu manifestieren.

Dazu tanzt der Mond gleich mit mehreren Freunden.

Zum einen mit Jupiter wodurch wir mit großer Kreativität weitreichende Pläne und Projekte in Angriff nehmen dürfen. Zum anderen strömt mit Venus  Harmonie und Sinnlichkeit in unsere Körper und der Tanz mit Merkur (läuft ab 30/8 rückwärts) verleiht uns wunderbare kommunikative Fähigkeiten.

Erinnerung- ab Mittwoch bewegt sich Merkur rückläufig, wodurch sich meist Blockierungen auftun.

Die technische Kommunikationswelt, wie auch unsere elektrischen Geräte/Gefährte können mehrmals in dieser Phase eingeschränkt sein.  Auch die Unfallhäufigkeitsrate durch Unachtsamkeit unserer Selbst kann ansteigen.

Mit diesem Wissen kleinere Übel, die wir belächeln sollten.

Das große positive in dieser linearen Zeitspanne der Rückläufigkeit besteht darin die Möglichkeit anzunehmen, Angelegenheiten welche noch gelöst werden müssen, Schritt für Schritt abzuarbeiten.

Die einfließenden Gamma Laserstrahlen beinhalten Röntgenstrahlen wie auch Ultraviolette Frequenzen aus der fünften und sechsten Dimension, welche über die uns umhüllenden, in sich zirkulierenden Aurafelder in unser fünftes und sechstes Chakra einfließen.

Unsere Führung aus diesen  Ebenen aktiviert die Epiphyse und lässt  Verbindung mit der Hypophyse geschehen, wenn wir zustimmen.

Die Involution der beiden wichtigen Regionen des Organes Gehirn ist zu Ende- Evolution zu kristallinen Struktur geschieht.

Biochemisch betrachtet arbeitet jetzt der Neokortex auf Hochtouren – produziert und verteilt Informationsmoleküle (Aminosäuren/Peptide) in alle Regionen unseres Körpers. Ganz besonders wichtig, in den Hypothalamus dem Langzeitgedächtnis und dem Sitz der Niederschriften der Vergangenheit.

Der Hypothalamus reicht bis in die Hypophyse (Drüse des Ewigen Lebens) und fordert uns auf, sich unserer wahren Natur zu erinnern.

Verweigern wir uns dieser Botschaft wandern die Peptide in den Blutstrom bis zu unseren Nebennieren und erzeugen dort Steroide.

Den meisten ist der Begriff wahrscheinlich negativ im Zusammenhang mit Doping  aus dem Sport bekannt, sie  haben aber im Körper eine wichtige Aufträge.

Sie bilden Hormone, Vitamine aber auch Toxin und wenn auch vielen nicht bewusst, ist doch das bekannteste  Cholesterin- zurück zu den Steroiden in den Nebennieren.

Gelangen Peptide in die Nebennieren entsteht Stress – aus diesem wiederum entsteht Chaos. Dieser Vorgang lehrt – unsere primäre Realität findet als erstes in unseren Gehirnen statt- fordert uns auf bewusst an die  RNS (Duplum der Ursprungs DNS) anzudocken um Entscheidungen zu wählen. Nur hinzunehmen lässt uns nun leiden Aktion ist gefordert um Reaktion zu vermeiden.

In der Verbindung Epiphyse/Hypophyse entsteht eine Gerade die unsere Formatio Reticularis durchquert. An diesem Punkt wandern die Codierungen weiter Richtung Medulla oblongata  abwärts über die Medulla spinalis an die Basis der Kundalini am unteren Ende der Wirbelsäule. Der noch ruhende Drache blinzelt uns an(Kundalini), zeigt uns wo noch Handlungsbedarf auf unserem Pfad besteht. Sind wir noch bequem und spielen gerne  die Opferrolle (Schmerz, Leid, Versagen, Selbstmitleid…) oder wählen wir die schwierigere Tour durch die Höhen und Tiefen des Evolutionsprozesses?

Auch die Schwingung der 29/11 ermutigt uns auf das Geflüster unserer inneren Stimme zu hören, unser Höheres Selbst zu erkennen und Intuition und Vertrauen in das Tagesbewusstsein zu tragen.

Hier lösen wir einen weitern Knoten und dürfen hohe Energieströme voller Inspiration und Mystik – kosmischer Alchemie empfangen( Visionen), um unsere Mission unseren Seelenplan zu erkennen und verstehen zu lernen.

Wir empfangen das kosmische Licht der Meisterschaft, dürfen Energie in Kraft wandeln. Können mit Leichtigkeit Wahrheit und Trugbild unterscheiden mit intensivierter universeller Anbindung.

Mit den aktiven Chakren  – 5 – 6- 7- 8 -11  zeigt sich im körperlichen Raum unsere Arbeit  mit folgenden Befindlichkeiten:

Teilen der Haut (Unreinheiten, jucken, rötlicher Nesselartiger Ausschlag), Muskeln und Bindegewebe (Verspannungen, Krämpfe ziehender Schmerz, plötzlich auftretende Hämatome), Lymphsystem, Kehlkopf und auditives System, Schilddrüse, Epiphyse ,Hypophyse, Thalamus (Tor zum Bewusstsein- starker kurzer stechender pulsierender Schmerz), Teile des Hypothalamus (stechender Kopfschmerz, Übergang Formatio Reticularis zu Rückenmark)  , visuelle und olfaktorische Systeme, Ohr und Sinus Probleme (Geräusche, Gefühl von Wasser im Ohrinnenraum, plötzlich auftretende verstopfte Nase), kognitive Funktionen, Thymus (Immunsystem), Teile des zentralen Nervensystem (elektrisches System auf Hochspannung mit Spannungsentladung), rechtes Auge (tränend, trocken, jucken, bis hin zu geplatzten Äderchen), Halswirbel, Brustwirbel.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten dieser und anderer Inkarnationen im Zeitraum von 6,5 – 28 Jahre und 42 – 49 Jahre.

Spirituelle Punkte:

19- Kundalini – Brustwirbel, 29 – Freude – Halswirbel

Einen frischen Start in eine Energiereiche Woche

J.A.

 

 

 

 

 

 

 


12 Kommentare

Shift update 26/8

Nach einer wundervollen Phase der Ansammlung von Erfahrungen, Integrationen und Erholung WILLKOMMEN in LIEBE zurück im Hier und Jetzt.

Wenden wir unseren Blick rückwärts und ziehen über die vergangenen Wochen und Tage Resümee, erkennen wir die ständige Aufforderung der Himmlischen Reiche unser wahres Selbst JETZT zu SEIN.

Wir haben bereits alles erdenkliche erlernbare über unsere wahre Identität in uns gespeichert.

Jedes Äonothem unserer hiesigen Geschichte ist verschmolzen mit dem des Kosmos und bildet eine völlig neue Geschwindigkeit in welcher wir Kristalline Energie (Plasmaenergie) in unseren physischen Körpern verströmen dürfen. Einzig wichtig am Ende dieses Aktes ist es, die Geschehnisse in unserem Emotionsfeld und unserem Außenfeld/Umfeld zu erkennen.

So lange wir uns für all die scheinbar zufälligen Ereignisse von größeren und kleineren Katastrophen, Repeat Szenarien des Chaos nicht mit völlig geöffneten Herzen stellen, dürfen wir die ineinander verschmelzenden Schleifen nicht verlassen.

Alle Paradigmen der alten Welt wurden bereits eliminiert (Ängste, Mangel, Verlust, negative Macht, Unfrieden…) und finden sich nur noch in unseren nicht bearbeiteten  Illusorischen Schichten( welche sich ebenso in Materie ausdrücken , wie die bereits vorhandene Neue Welt).

Lenken wir den Fokus auf diese, können wir diese mit unserem weit gedehnten Herzen den Fluss der Liebe aktivieren und völlig Neutral (wie ein Beobachter) die stürmische Chaotische Oberfläche des Sees beschwichtigen und zu sanften Wellen umpolen.

Pluto und Neptun bieten hier Unterstützung aus dem Kosmos  – Tod und Wiedergeburt, tiefe Mystik und Alchemie strömen in erneut erhöhter/verdichteter Geschwindigkeit  Plasmaenergie in unseren Äther (seit dem 21/8).

Sehr viel konnten in den Nachmittagsstunden( ab 15:00h) des 20/8 bereits die zunehmende Energie feststellen. Vieles zeigte sich in plötzlichem Chaos und auch der Unfallhäufung an diesem Tag und steigerte sich am Tag des 21/8 und erreicht eine neue Spitze am 26/8 und steigert sich unaufhörlich weiter bis zum 22/9.

Der wirklich große Datensatz der in die kleinen Köpfe unserer Spezies einfloss, suchte  hartnäckig seine Bahnen  in den kleinsten Räumen unseres Körpers -die Folge waren stechende Kopfschmerzen (Nacken Bereich/Medulla Oblongata) die uns durchaus mehrmals Nachts auch aus den Reichen der Träume katapultierte. Gleichzeitig dürfen wir aber auch einen grandiosen Durchbruch feiern – tiefe Gelassenheit gepaart mit der Emotion der Freude unserer Seele/Urseele  treten immer mehr an die Oberfläche und möchte ihr Licht nach Außen strahlen.

Pluto im Haus des Steinbock (bis Dezember 2024/8) regiert aber auch weiter und intensiviert  am 26/8 seine Aktivität gemeinsam mit dem Mond(Steinbock).

URSACHE und WIRKUNG – Aufforderung uns Selbst aus einer höheren Perspektive zu betrachten- eine frische  Möglichkeit karmische Verbindungen zu transformieren. Noch sind unsere Flügel ein wenig verklebt und mögen nun an der Sonne des unendlichen Lichtes trocknen – fälle mutig und voller Vertrauen in deine geistige Führung Entscheidungen um in der Neuen Welt deinen dir gerechten Platz zu finden – andauernd und steigernd bis 22/9.

Erkenne das Gesetz der Polarität und finde KLARHEIT.

Während uns die kosmische Bühne auffordert in den Aquamarinfarbenen, blau- grün schimmernden  Frequenztanz der Unendlichkeit einzuschwingen, strömen unentwegt Plasmaenergien in unsere umhüllenden Felder- gelangen so sanft in unsere Energiekörper.

 

Tripple 8 das königliche Tor zu Sirius öffnet seine Pforten Heilung  darf geschehen.

Wir finden die einst zarten Sprösslinge des Sieges über die dunkle Macht, zu stark gewordenen Wurzeln in uns.

Verschmelzen männliche und weibliche Prinzipien zu Gender Prinzipien des Schöpfung’s- Bewusstsein.

Manifestation von Geist in Materie  geschieht JETZT.

Aktive Chakra  – 4 – 8 – Dimension – 6 –

ICH BIN DAS KOSMISCHE HERZ

Körperlicher Ausdruck zeigt sich bei diesem Vorgang vor allem im Thymus (Immunsystem), Thalamus ( Entscheidungsfindung wo wir Prioritäten setzen), rechtes Auge, Aspekte des zentralen Nervensystems (Steuerung und Regulationszentrum Wahrnehmung: Wirbelsäule- Kopfstechen, Rückenmark Aktivierung / Kundalini, Vorsicht Reizüberflutung möglich).Herz und Lunge, Kreislauf und Oxigenierungssysteme, Lenden- und Brustwirbel, Brüste ( Heilung durch  Fragen der Beziehungsverknüpfungen).

Aus den tiefen der Erinnerungen zeigen sich Bilder aus den Jahren 4,5 – 6,5 und 21 -28 Jahre dieses Lebensabschnittes aber auch aus früheren Inkarnationen.

Spirituelle Punkte

19 – Kundalini – Brustwirbel, 26 – Ausrichtung – Brustwirbel

Tiefenentspannte himmlische  Grüße

J.A.

 


67 Kommentare

Urgent Shift update 4/8

Seit gestern 18:00h Abends große Aktivierungen deines wahren Selbst.

Auf physischer Ebene haben seit diesem Eintreffen plötzlich eintreffende Aura Migräne – stechend schmerzhaft pulsierend extrem Licht Geräusch und Geruchsempfindlichkeit. Seit 2:00h vermehrte Herzaktivierung – bis hin zu Infarkten und damit verbundenen Maßnahmen (Arztbesuch/Klinik).

Ebenso Wahrnehmung des Wurzelchakras – Aktivierung deines wahren Selbst – Schmerzen in den Gonaden, Blasenbereich Steißbein, gesamter Unterbauch und Sichtfeld Beeinträchtigung – verschwommenes sehen.

Transformation geschieht über violettes Licht – St. Germain.

Zeitlich hält  dieses Entblättern des KOKONS noch die nächsten 72h an.

Erdung  und ableiten des störendes Miasmas erforderlich – Bewegung in  der Natur und das nur Barfuß.

Auch das Kehlkopfchakra meldet sich mit anhaftenden Energien – durch kräftiges ausschreien (auch stilles schreien wenn es nicht anders geht) wird sofort dieser Energiekörper gereinigt.

Wir werden aufgefordert in unsere Mitte zu bleiben jegliche Außeneinflüsse zu vermeiden

– keine großen Bewegungen im Feld, kein Kontakt kein Telefonat keine Nachrichten nur das zarte aufklappen unserer Flügel beobachten.

 

Zeitgleich erfahren wir eine große Aktivität auf der Sonne

– diese wurde heute 4/8 UTC 0942  von einem Kometen ( in Anbetracht der Größe der Sonne ein riesiges Objekt wenn dieses sichtbar ist) ) getroffen- Gamma – Laserstrahlen unterwegs – ihre Winde sind intensiv, jedoch mit geringfügigen Flares und Sturmentwicklung, aber trotz allem beobachtet werden sollen.

 

 

Liebe Grüße

J.A.


59 Kommentare

Shift update 1/8

VolnyiLyubvi

Der Monat August läutet nun das letzte drittel der Zeitenwende ein. Die Aufforderung interkarmische Verantwortung und kooperatives Bewusstsein zu üben ist allgegenwärtig. Das 8. Chakra – das Seelenchakra präsentiert sich den ersten Monat des „Blauen Sturm“.

ERKENNE DICH SELBST, WER DU WIRKLICH BIST

Während uns am 1/8 noch Venus und Uranus ermutigen aktiv kreativ Veränderungen in unser Feld zu lassen, empfängt unser wahres ICH BIN, unser Höheres Selbst mit Neumond am 2/8 grandiose Verknüpfungen unserer RNA/DNS, verschmilzt mit unserem Lichtkörper. Wir dürfen einfach nur SEIN und erkennen –  alle Zeit ist Jetzt. Unser Suche nach dem Sinn unseres Sein bekommt Unterstützung durch diesen Löwe Neumond.

Mit dem 8. Chakra ist nun der Zugang zu Heilenergie, Visualisierung und unserer eigenen Macht aktiv geschalten. Während die Chakren 1 – 7 Körperbezogen sind, befinden sich die nächsten Energiekörper 8 – 12 ausserhalb jenseits des physischen Lebens. Das Seelenchakra etwa eine Hand breit oberhalb des Kronenchakras. Der zugehörige Diamantkristall befindet sich ein bis drei Meter unter unseren Füßen und ist im Monat August ebenso aktiv.

Im physischem Körper erleben wir  im Tagesbewusstsein eine Rechtsdrehung dieses 8. Energiekörpers , während im Schlafmodus und Traumzustand oder Todesähnlichem Zustand eine Linksdrehung vorherrscht. Die beiden völlig entgegengesetzten Bewegungen zeigen  Makrokosmos (Unendlichkeit des Kosmos) und Mikrokosmos ( Alltag Planet Erde)- halten gleichmäßig alles im Fluss.

Auf körphysischer Ebene arbeiten wir diesen Monat  mit dem Drüsensystem Thymus/Immunsystem, Thalamus, Erinnerungsfunktionen und Teilen des Zentralen Nervensystem und dem rechten Auge.

Erinnerungen aus den  Lebensabschnitten 21 – 28 Jahre vieler Inkarnationen werden an die Oberfläche wandern.

Aufgabe des 8. Chakras ist es Verantwortung gegenüber unserem Karma zu üben und unsere Universelle Anbindung zu stärken.

Auf der Planetarischen Bühne werden wir aufgefordert unser bisheriges Leben zu überprüfen, uns von dem chronischen Schmerz der Konflikte und kollektiver Wunden zu lösen. Unseren Blick auf Situationen unseres Mikrokosmos zu verändern, wodurch eine fantastische Welle des erweiternden Bewusstseins entsteht – Jupiter/Chiron Opposition am 13/8 auf 24°21′ Fische/Jungfrau.

Das Potenzial des Wachstums, welches durch Schmerz Trauer und Leid entsteht wohnt in Chiron. In dieser Zeit möchten  Machtstrukturen ihre Verästelungen stärken- Terror, selbstgewählter Tod und Depression sind vermehrt zu finden.

Der 11/8 bietet uns die Möglichkeit Schattenthemen zu klären und mit der Alchemie Merkur und Pluto Frequenzen zu experimentieren.

Am 18/8 feiern wir Vollmond im Wassermann 11:26:36h gleichzeitig bildet der Mond ein  relativ exaktes Sextil mit Uranus,  wir beschleunigen nun das Tempo . Ein Sonne Uranus Trigon am 16/8 (der nächste findet erst wieder in 63 Jahren statt)entledigt einiges was nicht mehr zu unserem neuen Verständnis des Sein gehört. Verwirrung möchte entwirrt werden und mit neuer Ordnung integrieren wir mit Leichtigkeit, Datensätze die in der Praxis umgesetzt werden möchten. Noch bevor am 8/8 Jupiter das Haus der Jungfrau verlässt und am 9/8 sich auf dem Weg in das Haus der Waage macht um  Einzug zu halten (der 3. Sonne des Löwen) .

Das Mars Quadrat mit Neptun fordert uns auf Altruismus zu üben bevor er weiterzieht in das Haus des Schützen bis zum 27/9, hält aber vorher noch ein Stell dich ein mit Saturn 24/8 eine einmalige Konstellation die uns auf sehr einfache und kindlich spielerische Art Hohes Wissen integrieren lässt. Angleichungen finden statt. Am 30/8 wir Merkur rückläufig.

Neptun der Universelle Einheit verkörpert wie kein anderer Planet, wandert noch bis 2025 im Haus der Fische und lehrt uns durch seine Mystik  Christus Bewusstsein in uns auszudehnen.

Das 8 ERD CHAKRA finden wir in Brasilien (achte wie synchron der Fokus auf dieses Land durch die Olympischen Spiele gebracht wird) es trägt die DANKBARKEIT, TRANSFORMATION der URÄNGSTE und den MUT – Strömungen die zu uns fließen  im ersten Monat des neuen Galaktischen Jahres des Blauen Sturm.

Zur Erinnerung ERDCHAKREN

1.   Neuseeland  – Erdung

2.  Kanarische Inseln – Evolution und Loslassen, Verschmelzung von weiblich und männlich

3. Peru – Nabel der Welt

4. Bali Herz der Erde, Visionen der Liebe

5. Santa Fe  – Kommunikation

6. Hawaii  – Intuition

7. Bahamas – Dimensionstor Innere Erde

9. Schweiz  – Einheit Frieden

10. Thailand – Transformation und Auflösung des Egos

11. Nepal und Teile  Tibets  – enthält die absolute Friedens und Liebesenergie (eng verbunden mit der Schweiz) Auflösung der Angst

12 Indien – CHRISTUSBEWUSSTSEIN – LIEBE – STILLE und UNENDLICHKEIT

Ein fulminanter Start in den Monat August in welchen wir uns verlieren und Selbst finden.

J.A.

In eigener Sache:

Es kommt mir vor als sei es gestern gewesen  und doch sind nun bereits 368 Tage vergangen als ich hier das erste Wort auf dem Bildschirm sah. Zu diesem Wort kamen noch einige dazu. Wort für Wort kamen auch die Lichter. Licht für Licht, wie kleine Glühwürmchen im Sommer, ….

so viele lichtvolle Höhen ,so viele dunkle Tiefen sind wir gewandert –

in DEMUT – DANKE für EUER SEIN