KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift update 29/8

13 Kommentare

12095180_1638861376385816_5897324315328385459_o

Was für ein imposantes Wochenende liegt nun hinter uns.  In jeder Hinsicht wurde unser innerstes Licht- unser höheres Selbst zum kochen ermutigt.

Zur großen Freude entsendet die Himmelsbühne mit großartiger Aufstellung auch die kommende Woche fantastische Möglichkeiten uns zu erkennen – unser höheres Selbst hervortreten zu lassen.

Die Sonne wandert  durch das Haus der Jungfrau -Aufräumen der Dinge die unseren Wachstum behindern sind die nächsten Wochen Programm.

Viele werden abermals ihre Werte und Vorstellungen, aber auch Verbindungen und tägliche Abläufe hinterfragen und durch gestärktes analytischem Denken (Merkur) voranbringen.

Bereits gestern durften wir bei wolkenlosen Nachthimmel den Kuss zwischen Jupiter und Venus ( im Haus des Löwen) beobachten. Das Glück der beiden beschert uns auf magische Art wunderbare zwischenmenschliche Begegnungen und Wunscherfüllung in Materie.

Die lebensfrohe, heitere, aber auch mutige kraftvolle Schwingung der liebenden Planeten hält bis Dienstag an und ermutigt uns Vertrauen in die eigene Schöpferkraft zu haben – dringende Aufforderung all das Chaos der Weltenbühne mitsamt unser aller Vergangenheit loszulassen, welches uns in den emotionalen ringförmigen Schleifen festhält.

Zünde die Lunte des Feuerwerks der Schöpferkraft und nutze die Phase zu manifestieren.

Dazu tanzt der Mond gleich mit mehreren Freunden.

Zum einen mit Jupiter wodurch wir mit großer Kreativität weitreichende Pläne und Projekte in Angriff nehmen dürfen. Zum anderen strömt mit Venus  Harmonie und Sinnlichkeit in unsere Körper und der Tanz mit Merkur (läuft ab 30/8 rückwärts) verleiht uns wunderbare kommunikative Fähigkeiten.

Erinnerung- ab Mittwoch bewegt sich Merkur rückläufig, wodurch sich meist Blockierungen auftun.

Die technische Kommunikationswelt, wie auch unsere elektrischen Geräte/Gefährte können mehrmals in dieser Phase eingeschränkt sein.  Auch die Unfallhäufigkeitsrate durch Unachtsamkeit unserer Selbst kann ansteigen.

Mit diesem Wissen kleinere Übel, die wir belächeln sollten.

Das große positive in dieser linearen Zeitspanne der Rückläufigkeit besteht darin die Möglichkeit anzunehmen, Angelegenheiten welche noch gelöst werden müssen, Schritt für Schritt abzuarbeiten.

Die einfließenden Gamma Laserstrahlen beinhalten Röntgenstrahlen wie auch Ultraviolette Frequenzen aus der fünften und sechsten Dimension, welche über die uns umhüllenden, in sich zirkulierenden Aurafelder in unser fünftes und sechstes Chakra einfließen.

Unsere Führung aus diesen  Ebenen aktiviert die Epiphyse und lässt  Verbindung mit der Hypophyse geschehen, wenn wir zustimmen.

Die Involution der beiden wichtigen Regionen des Organes Gehirn ist zu Ende- Evolution zu kristallinen Struktur geschieht.

Biochemisch betrachtet arbeitet jetzt der Neokortex auf Hochtouren – produziert und verteilt Informationsmoleküle (Aminosäuren/Peptide) in alle Regionen unseres Körpers. Ganz besonders wichtig, in den Hypothalamus dem Langzeitgedächtnis und dem Sitz der Niederschriften der Vergangenheit.

Der Hypothalamus reicht bis in die Hypophyse (Drüse des Ewigen Lebens) und fordert uns auf, sich unserer wahren Natur zu erinnern.

Verweigern wir uns dieser Botschaft wandern die Peptide in den Blutstrom bis zu unseren Nebennieren und erzeugen dort Steroide.

Den meisten ist der Begriff wahrscheinlich negativ im Zusammenhang mit Doping  aus dem Sport bekannt, sie  haben aber im Körper eine wichtige Aufträge.

Sie bilden Hormone, Vitamine aber auch Toxin und wenn auch vielen nicht bewusst, ist doch das bekannteste  Cholesterin- zurück zu den Steroiden in den Nebennieren.

Gelangen Peptide in die Nebennieren entsteht Stress – aus diesem wiederum entsteht Chaos. Dieser Vorgang lehrt – unsere primäre Realität findet als erstes in unseren Gehirnen statt- fordert uns auf bewusst an die  RNS (Duplum der Ursprungs DNS) anzudocken um Entscheidungen zu wählen. Nur hinzunehmen lässt uns nun leiden Aktion ist gefordert um Reaktion zu vermeiden.

In der Verbindung Epiphyse/Hypophyse entsteht eine Gerade die unsere Formatio Reticularis durchquert. An diesem Punkt wandern die Codierungen weiter Richtung Medulla oblongata  abwärts über die Medulla spinalis an die Basis der Kundalini am unteren Ende der Wirbelsäule. Der noch ruhende Drache blinzelt uns an(Kundalini), zeigt uns wo noch Handlungsbedarf auf unserem Pfad besteht. Sind wir noch bequem und spielen gerne  die Opferrolle (Schmerz, Leid, Versagen, Selbstmitleid…) oder wählen wir die schwierigere Tour durch die Höhen und Tiefen des Evolutionsprozesses?

Auch die Schwingung der 29/11 ermutigt uns auf das Geflüster unserer inneren Stimme zu hören, unser Höheres Selbst zu erkennen und Intuition und Vertrauen in das Tagesbewusstsein zu tragen.

Hier lösen wir einen weitern Knoten und dürfen hohe Energieströme voller Inspiration und Mystik – kosmischer Alchemie empfangen( Visionen), um unsere Mission unseren Seelenplan zu erkennen und verstehen zu lernen.

Wir empfangen das kosmische Licht der Meisterschaft, dürfen Energie in Kraft wandeln. Können mit Leichtigkeit Wahrheit und Trugbild unterscheiden mit intensivierter universeller Anbindung.

Mit den aktiven Chakren  – 5 – 6- 7- 8 -11  zeigt sich im körperlichen Raum unsere Arbeit  mit folgenden Befindlichkeiten:

Teilen der Haut (Unreinheiten, jucken, rötlicher Nesselartiger Ausschlag), Muskeln und Bindegewebe (Verspannungen, Krämpfe ziehender Schmerz, plötzlich auftretende Hämatome), Lymphsystem, Kehlkopf und auditives System, Schilddrüse, Epiphyse ,Hypophyse, Thalamus (Tor zum Bewusstsein- starker kurzer stechender pulsierender Schmerz), Teile des Hypothalamus (stechender Kopfschmerz, Übergang Formatio Reticularis zu Rückenmark)  , visuelle und olfaktorische Systeme, Ohr und Sinus Probleme (Geräusche, Gefühl von Wasser im Ohrinnenraum, plötzlich auftretende verstopfte Nase), kognitive Funktionen, Thymus (Immunsystem), Teile des zentralen Nervensystem (elektrisches System auf Hochspannung mit Spannungsentladung), rechtes Auge (tränend, trocken, jucken, bis hin zu geplatzten Äderchen), Halswirbel, Brustwirbel.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten dieser und anderer Inkarnationen im Zeitraum von 6,5 – 28 Jahre und 42 – 49 Jahre.

Spirituelle Punkte:

19- Kundalini – Brustwirbel, 29 – Freude – Halswirbel

Einen frischen Start in eine Energiereiche Woche

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

13 Kommentare zu “Shift update 29/8

  1. Schön, dass DU wieder da bist !!!

    Bin heute hellwach und energiegeladen, wie auf einen Schlag wach geworden und sah gleich auf den Wecker: 3.33 Uhr :))

    An den „Elfertagen“ bin ich voll in meinem Element…

    Ich spüre genau das, was du oben schreibst, dass es jetzt an der Zeit ist, die Dinge aufzuräumen, die unser Wachstum behindern.

    Danke für DEIN SEIN !

    Alles Liebe & allen einen wundervollen, magischen Start in den Tag und die neue Woche

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Seelenliebe rebloggt und kommentierte:
    herzensdank liebe Jada 🙂

    Gefällt mir

  3. also ich bin seit Woche nur gestresst, habe hin und wieder ekelhafte Kopfschmerzen und mein Bindegewebe ist dauerhaft verspannt …kann mich fast nicht mehr bewegen. Alles verknorzt und angeschwollen irgendwie. Wie will man da noch aktiv werden? Hört sich für mich wie ein Hohn an. Ausserdem kann ich meine Gedanken gar nicht mehr ordnen,also auf gar nix mehr konzentrieren. Wie soll man so ein neues Projekt starten? Ich wüsste auch gar nicht was,wie und wo? Nachbarschaft verhält sich ausserdem wie en Zoo voller Affen…man hört dauerhaft Grunzgeräusche alle Art. Frage mich immer wieder, was man bei Denen im Erbgut finden würde?
    Die Katze geht mir auch langsam auf die Nerven. Denn sie wird immer aufdringlicher. Hab‘ ihr fast alles erlaubt…und jetzt scheisst die mir zum Dank in den Garten. Hat wohl denselben Charakter wie ihre Besitzer. Ja, die letzten Nächte waren wunderschön,doch hier kann man Stille und Schönheit nicht ertragen..denn die Naturgeräusche wurden wieder von einem Bierfest übertönt. Wenn ich sagen würde.dass ich solche Menschen liebe, würde ich lügen. Die Wahrheit ist, ich kann diese Spezies nicht ausstehen! Denn sie versauen mir ständig alles.

    Gefällt mir

    • So ging es mir am 12.8.2016. liebe Mohblume
      und dann rutschte es plötzlich los von ein Tag auf den Anderen. Halte durch und versuche zu entspannen.
      Und Ja Jada….schön ist es mit Dir weiter zu studieren. Danke Dir

      Gefällt mir

  4. Hallo liebe Jada,

    heute Morgen ist es eh schwierig für mich, meine Mitte zu finden und sie dann auch noch zu halten, deswegen hatte ich mich so sehr gefreut, deine neuen Nachrichten zu finden…

    Ich habe überlegt, ob ich schreiben soll, denn es ist aber das erste Mal, dass deine Nachrichten mich aus meiner Mitte geholt haben …

    Deine Erklärung „Verweigern wir uns der Botschaft ….“ hat mich umgehauen. Wehe, du folgst nicht, dann gehts dir schlecht, ist bei mir angekommen. Wobei ich die Wahl habe zwischen schlecht gehen wegen Opferrolle usw. oder schlecht gehen wegen den Stress-Steroiden …

    Noch schlechter gehen, ginge langsam über meine Kräfte. Ich weiß ja noch nicht einmal genau, was ich da verweigern könnte …

    Ich wünschte so sehr, ich könnte etwas positives schreiben.

    Trotz allem wünsche ich allen einen lichtreichen, leichten und erfolgreichen Tag.

    Liebe Herzensgrüße
    Heidi

    Gefällt mir

  5. Liebe Mohnblume
    Bei mir hat es vor einer Woche Angefangen mit einen Bohrenden Schmerz in der
    Rechten Gehirnhälfte das war wie ein Stromschlag ich hatte das als junge Frau Otters ich bin okay jetzt wandert es ist wie ein ziehen und brennendas durch den Körper zuerst Nackenverspannungen
    1Tag dann ging es weiter in den Brustbereich jetzt ist es am Steißbein Becken Region ziemlich Angespannt alles es zieht runter bis in die Beine .Gegen meine Angespanntheit deMuskeln nehme ich von der Wala Aconitöl Hömöopathisch
    Zum Einreiben gegen Nervenschmerzen und Gelenkschmerzen.
    Warme Duschen helfen sehr Gut. Nehme auch mal ein Salzbad oder ein Salzölpeeling ein ganz Tipp von mir Reibe deine Fusssolen mit einen Salzölpeeling
    Ein und Bürste deine Fusssolen Ordentlich das bewirkt sehr viel.
    Du sitzt nicht alleine im Boot mir geht’s auch nicht so gut.
    Aber das Vergeht wieder.
    Lg
    Corina
    Salzölpeeling Rituals. Himalaya Scrub oder Dm Markt Totes Meer Salzölpeeling

    Gefällt mir

    • Liebe Corina und liebe Heidi

      Für mich fühlen sich diese Energien übel an; .zu dicht um aus den göttlichen Sphären zu stammen. Ich glaube..das,was ich wahrnehme ,und was zu diesen körperlichen Beschwerden führt, kommt aus niederen Bereichen oder wird künstlich erzeugt..durch irgendwelche Maschinen. (Haarp, Cern..ect.)

      LG

      Gefällt mir

      • Liebe Mohnblume,

        vielen lieben Dank für deine Erklärung. Daran hatte ich auch schon gedacht, aber es dann wieder verdrängt …

        Du hast recht, wir werden bestimmt mit allen Mitteln „runtergedrückt“. Die himmlischen Sphären senden uns bestimmt keine krankmachenden Energien …

        Ich wünsche dir, liebe Mohnblume, und dir, liebe Corina, von ganzen Herzen, dass es euch bald nicht nur besser, sondern richtig gut geht!!!

        Liebe Herzensgrüße
        Heidi

        Gefällt mir

  6. Liebe Jada,
    herzlichsten Dank und so schön, dass Du wieder da bist! Ich kann das, was Du sagst, eins zu eins nachvollziehen. Wie mühsam ist es, endlich seine Gottheit zu finden, auszubuddeln und ihr das Steuer für die Reise zu übergeben.
    @Heidi, ich denke, es geht nicht um einen erhobenen Zeigefinger! Das Universum hilft uns in allem. Alles, was es uns schickt, sind Brücken, die uns helfen den richtigen Weg zu finden.
    Ich habe einen wunderbaren Text gefunden, der auf andere Weise sagt, was hier läuft und was noch zu erwarten ist:
    http://www.dreixsieben.de/blog/traume-und-visionen

    Liebste Grüße an Euch alle und viel Kraft und wunderbare, unerwartete Erlebnisse weiterhin!
    Bärbel

    Gefällt mir

    • Liebe Bärbel,

      ganz lieben Dank für deinen wundervollen Link!! Das Lesen hat mir sehr gut getan.

      Ich weiß auch nicht, warum mich das so aus der Fassung gebracht hatte, aber auch das gehört zum Anschauen, zum Aufstieg.

      Nun geht es mir wieder besser, dank euch, liebe Bärbel und liebe Mohnblume!!!

      Schön, dass es euch gibt !!!

      Liebe Herzensgrüße
      Heidi

      Gefällt mir

  7. Ein paar KIMAMA-IMPULSE !

    Plasma-Energien ….
    Glühende Körper/Zellen,
    eine Wahrnehmung der Form,
    welche abschnittsweise in ihrer Verzerrung
    an einen Marathon durch ein Spiegelkabinett erinnert
    u. anbrandende Ängste u. Panik-Momente ….

    Gefühle von „Reden ist silber u. Schweigen ist gold“
    zeigen sich deutlich
    in Momenten, Sekunden, Tagen u. Wochen
    o. „alles, wirklich alles ist gesagt …..“,
    nur um unmerklich später festzustellen,
    dass es doch/noch/wieder etwas (Neues)
    zu sagen/zu teilen gibt ( vielleicht ) ….

    Meisterschaft hin o. her –
    die Sehnsucht nach „Gnade u. Erlösung“
    ist mehr als deutlich spürbar –
    v.a. bei jenen, die schon lange „auf dem Weg“ sind …..

    Jedoch –
    das klare, blaue/grüne LICHT ist
    WUNDER- und VERHEIßUNGSvoll,
    erfüllt von Erinnerungen an u.
    Versprechen auf das PARADIES ….

    Das Reiten der blau-grünen u. weißen Wellen
    kann nur noch gelingen,
    mit einem Vertrauen jenseits aller Worte
    u. einer LIEBE,
    welche auch im Angesicht
    der scheinbar realsten Lügen
    das GOLDENE SCHILD DER WAHRHEIT emporhält –
    unbeirrbar der FREIHEIT entgegen ….

    *NAMASTE* –
    im wahrsten Sinne des Wortes –
    ich ehre das Göttliche in dir, in mir,
    in allen, die „es“ (er-/durch-/vor-) LEBEN ….
    im Denken, im Fühlen, in geistiger Kraft u. Stärke
    u. in manifestierter FORM …..

    ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt mir

    • Liebe Kerstin/Kimama,

      danke für deine wunderschönen Worte, die so berührend beschreiben, wie ich mich auch fühle.

      Ich lese so gerne deine wunderschönen Gedichte, die mich unendlich tief jedesmal berühren.

      Es ist so schön, dass du uns so sehr hilfst auf unserem Weg.

      Das, was mir Tränen in den Augen trieb, war der Satz „die Sehnsucht nach Gnade und Erlösung…“

      Besser kann man mein Fühlen im Moment nicht ausdrücken.

      Schön, dass es dich gibt, Kerstin !!!

      Auch dir wünsche Ich liebe Herzensgrüße
      Heidi

      Gefällt mir

  8. Apropos Träume: mir schwirrt ständig ein Traum im Kopf rum,den ich vor ein paar Jahren mal träumte. Das Unheimliche dran ist,dass mein jetziger Wohnort genau so aussieht wie im Traum und die Atmosphäre war herbstlich.Demnach könnte es jetzt bald losgehen. Wenn dieser Traum eine Zukunftsvision war..dann wird’s übel 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s