KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift update 1/9

16 Kommentare

12105909_1060026954008564_1666186719465865623_n

Mit strömen des Gleichgewichts die heute am frühen Nachmittag in unserem Hafen eintrafen, dürfen wir nun in den September springen. Mit der ersten Millisekunde zündet das heilige Feuer, unser Götterfunke brennt und zündet das Feuer  unserer individuellen Essenz. Verbrennung -die Bewegung in unserem physischen Körper- geschieht wodurch wir Verschmelzung unseres Geistes in Richtung Einheit initiieren.

Ida Nadi (linker Kanal der Wirbelsäule,weiblichen Aspekte, Himmelskörper Mond, Farbe gelb) und Pingala Nadi (rechter Kanal der Wirbelsäule, männliche Aspekte, Himmelskörper Sonne, Farbe rot )schlängeln sich die Sushumna (Farbe Diamant, Zuordnung Feuer, transzendent)  hoch und verteilen Prana (Atem des Universum) in unserem Energetischen System – unseren Chakra’s.

Ida und Pingali stehen in Verbindung zum sympathischen Nervensystem (Teil des vegetatives Nervensystem- bereitet unsere Körper auf geistige und körperliche Leistungen vor wie Belastungen Stress und Gefahr), haben die Aufgabe zu reinigen/transformieren in physischer Ebene.   Die  Kundalini aktiviert verstärkt,   Ausrichtung der Reinigung von Körper Geist und Seele – Polaritäten Ausgleich –  findet statt und höhere Bewusstseinszustände aktivieren.

Offensichtliche Blockaden der Chakren werden aufgedeckt, um die Schichten der Vergangenheit im Feuer der alchemistischen Transmutation zu vergießen.

Viele von euch empfinden zur Zeit große Ängste und fühlen den Tod ,das ist gut und stimmig mit der Frequenzqualität.

Tod bedeutet für  Menschen meist den physischen Tod. Ihr solltet euch mit dem Wort anfreunden und die  anderen Symptome wie den  symbolischen Tod durch Trennung, Verluste, Krankheiten… annehmen umarmen. Manch einer wandert  zur gleichen  Zeit durch die „Blaue Nacht“ (Aborigines/Traumzeit) und stehen am Abgrund des Evolutionsfeldes in die tiefen der Emotionen in sich Selbst.

Rückzug und Stille öffnet in der Traumzeit  alle Möglichkeiten des SEIN- ICH BIN gleichzeitig – Vergangenheit und  Zukunft, lineare Zeit und Raum- lassen uns überwinden in die Matrix der Gegenwart zu ziehen und zu erleben. Bewusstes Träumen eurer Wünsche lassen Schöpfungsfunken entstehen und auf Weltenebene wird euer Samen in das Kristallgitternetz  gewebt lässt neue Realitäten entstehen und Materialisieren.

Die Vorbereitungen des Erweiterten Bewusstsein erfordert Interaktion von unserem Höheren Selbst und unserem Geist. Mit den einströmenden Spiralförmigen Frequenzen aktivieren unsere Zentren für Höheres Wissen der  Epiphyse und Hypophyse und bringen unser Körpersystem an einen kritischen Punkt wo Zelluläre Veränderungen geschehen.

Corpus callosum, Kortex und Neokortex und Epiphyse (meldet sich beim Übergang  Formatio Reticularis  in Medullae Spinalis) können sich mit dumpf pochender Wahrnehmung melden aber auch das Zwerchfell welches Prana -die Lebenskraft ausdehnt. Das Adrenalinsystem(entfernt Miasma) beeinflusst  Ausscheidungsfunktionen der Niere und Blase aber auch der Haut. Auf Rehydration achten, um das Elektrische System zu entlasten. Gonaden (Keimdrüsen der Geschlechtszellen) und Geschlechtsorgane schließen sich an. Um das energetische Potpourri der körperlichen Wahrnehmung zu vollenden fühlen wir auch unsere Knochen Beine und Füße (Evolutionsmasse).

Durch jede Anhebung wird unser System erweitert und neu verkabelt wodurch Seelenerinnerungen und neue Werkzeuge in der Realität genutzt werden können. Wenn wir jetzt verstehen wir der Vorgang  der dichten Physis zum Lichtkörper über interstellares Licht funktioniert, können wir unseren Organismus völlig wandeln.

Mit geöffnetem reinem Herzen und voller Vertrauen werden wir geschult den nie endenden Fluss des  Füllhorn der Schöpfung zu empfangen.

Erneut haben wir die Möglichkeit interstellare ( in unsere Galaxie) und intergalaktische Konversationen zu führen.    Der Nachrichtensprecher der Plejaden meldet:

DIE STRASSEN NACH HAUSE ZU DEN STERNEN SIND FREI

Farbliche Ausschilderung des Weges, welcher uns auf Vertrauen und Gnade zugreifen lässt  -Indigoblau (symbolisiert die Weite des Universums) und Gelb (symbolisiert die Sonne als Frequenzüberträger).

Aktive Chakren  – 1 – 9- 10  -19 – CHRISTUSBEWUSSTSEIN

Spirituelle Punkte : 1 – PRINZIP DER LIEBE , 18 – Freier Wille und Freiheit,17 – Harmonie, 19 – Kundalini

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten Vorgeburtlich Mutterleib bis 6 Monate, 28- 42 Jahre,.

Kraftvollen Sprung in den September

J.A.

 

16 thoughts on “Shift update 1/9

  1. Dankeschööööön, danke liebe Cussine ! Jaaaa, viele Menschen haben Angst von ALLES WAS JETZT IST ,IST DIE ANGST VON NICHTS ZU WISSEN ÜBER TRANSFORMATION ,ÜBER DIE SYMPTOME DIE UNSEREN KÖRPER ZU ZEIT SICH BEREIT IN KRISTALL KÖRPER SICH TRANSFORMIERT ,ANGST DAS DER EGO JETZT STERBT ,ABER IN GÖTTLICHE GEDANKEN GEHEN ,ERKENNEN UND TRANSFORMIEREN UND ALLES IST GUT! LICHTVOLLE GEDANKEN FÜR UNS ALLEN!

    Gefällt 2 Personen

  2. Hat dies auf Seelenliebe rebloggt und kommentierte:
    Herzensdank liebe Jada

    Gefällt mir

  3. Liebe Jada,

    vielen lieben Dank für deine regelmäßigen Updates, die ich nicht mehr missen möchte.

    Heute bin ich aufgewacht und hatte das Gefühl, dass sich mein Gehirn ausdehnen möchte und nicht genügend Platz zur Verfügung hat. Hatte schon ein wenig Bedenken – aber als ich dein Update las war es für mich wieder stimmig.

    Danke für deine informative Begleitung.

    Gefällt mir

  4. ich sehe einfach im Aussen null Veränderungen. Das macht mich traurig und aggressiv. Die Menschen lassen sich weiterhin belügen und die wenigen Ausnahmen, ,die nach dem Guten streben , wirken wie verlorene Schafe zwischen einem Rudel von hinterlistigen Wölfen.

    Diese Besessenen sind äusserst intelligent und redegewandt. Ausserdem habe ich beobachtet,wie sie mit ihren Blicken die ehrlichen Menschen richtiggehend bannen. Wenn ihre Hypnoseversuche nix bringen, klemmen sie die Aufrichtigen einfach ab.
    Heute Morgen ging es mir endlich wieder mal gut. Ich war im Wald und kein Mensch störte mich. Endlich hatte ich mal wieder Ruhe und es lag tatsächlich eine besondere Schwingung in der Luft. Doch ab Mittag war ich wieder nervös und dann sah ich zufällig ein Podiumsgespräch, was mich wieder in die totale Hoffnungslosigkeit reinzog. Es ging um das Thema: ungerechtfertigter Entzug von Sorgerechten und regelrechte Entreissungen der Kinder von den Eltern durch die Behörden. Ein Jurist ,der sich persönlich für so rechtswidrigen Fall einsetzte,wird nun strafrechtlich verfolgt und was ihm vor laufender Kamera vorgeworfen worden ist, ist so pervers,dass es dafür keine Worte gibt. Ich weiss ,ehrlich gesagt nicht,weshalb mich dieses Thema dermassen persönlich berührt und in Rage bringt.Es ist unfassbar, wie dreist die immer noch lügen. Es hört nicht auf;Leute!

    Gefällt mir

    • Liebe Mohnblume,

      ich habe aber trotzdem das Gefühl, dass es immer mehr werden, die hinter die oberflächlichen Kulissen blicken und erwachen und dem entgegenwirken. Heute weiß ich, dass es ein Prozess ist, der seine Zeit in Anspruch nimmt. Ich denke, dass wir noch eine große Portion Geduld brauchen mit uns – OMMM

      Gefällt 2 Personen

  5. Liebe Jada

    Niemals zuvor habe ich bis jetzt einen Kommentar zu irgendeinem Beitrag geschrieben, auch wenn es noch so juckte unter meinen Fingern.

    Doch heute, am 1. September, mit Neumond und SoFi, und dem Beginn meines Geburtsmonats, tue ich ich es erstmals.

    Von Seele zu Seele – DANKE für ALLES !!

    Gefällt mir

  6. Liebe Rosalila

    ich bin eine gute Zuhörerin. Ueberall wo ich bin, höre ich zu,was die Leute so reden. Und sehe ich mir die Menschen dann noch an, weiss ich noch mehr. Leider täusche ich mich selten mit meinen Wahrnehmungen. Aber das ,was ich höre ,sehe und sonst noch erkenne, ist alles Andere als „aufgewacht“. Die Meisten sind total dicht und glauben den Medien wirklich noch immer jeden Mist. Besonders resistent und gefangen in mentalen Konstrukten, sind, meiner Erfahrung nach, die Intellektuellen und die politisch oder sozial Engagierten.Diese sind auch so obrigkeitsgläubig. Sie hinterfragen ihre Informanten kaum bis gar nie. Wenn ich mit Denen diskutiere,dann heisst es sogleich: oh Gott..was willst Du uns erzählen ..bist ja nicht mal Akademikerin.Hast wohl Deine Infos aus esoterischen Verschwörungskreisen oder einer Sekte. Sie vertrauen Jedem, der einen Doktortitel hat oder irgend einer Kategorie von Wissenschaftlern angehört. Auch religiöse bzw. spirituelle Fragen sind diesen Menschen meistens total fremd. Die meisten glauben nur an die Materie. Meine ganze Nachbarschaft ist so geartet. Ich erkenne es auch am Lebenswandel,den sie führen. Etwas plump ausgedrückt ,geht es bei Denen nur um Malochen, Sport, Kosmetik, Party, Spiele(z.B Jassen und Kegeln), Saufen(die Meisten hier sind Alkoholiker) Sex und oberflächliche Gartenzaun-Gespräche. Auch in der Freizeit sehe ich die meisten Frauen hier nur putzen. Wenn das Haus blitzeblank ist, kommt der Garten dran. Wenn der Garten englisch kastriert ist, werden auch noch die Zufahrtswege gesäubert. Wenn da alles keimfrei ist, guckt man auch noch über den Gartenzaun und denkt sich aus, was Einem im Garten des Nachbarn noch stört. Ich denke, in Oesterreich und Deutschland ist dieser Putzwahn mit Bakterienphobie auch weit verbreitet, oder?

    Gefällt mir

    • Wissenschaft ist auch eine Religion, das sollten wir immer beherzigen. Ich habe aufgehört mit solchen Menschen zu diskutieren. Am Ende gehen sie halt nicht mit. Es gibt noch andere 3D Planeten, da bin ich sicher…

      Alles Liebe!

      Gefällt mir

    • Ja, verstehe (du hast die Beamten vergessen) – ich glaube jedoch nicht, dass es klick macht, wie wenn ein Schalter umgelegt wird. Wie gesagt, ich denke dass mit Geduld und Toleranz das Zusammenleben verbessert wird. Aber was hast du gegen ein sauberes Haus und einen gepflegten Garten? Ist es vielleicht die Chemie, die vermuteter Weise eingesetzt wird? Oder die Zeit, die sinnvoller genutzt werden könnte?

      Wenn es deine Aufgabe ist, diese Menschen aufzurütteln versuche ich dir ab sofort viel Kraft dafür zu senden.

      Gefällt mir

  7. Liebe Rosalila

    Du hast mich schon richtig verstanden 🙂 Was meine Aufgabe hier sein soll,weiss ich bis heute nicht. Denn alles,was ich tue,wird massiv blockiert oder schon bevor ich damit beginnen will, verhindert. Ich habe viele Ideen,aber Jede davon scheitert wegen der Kleingeistigkeit von Behörden und bösartigen Menschen,die sich mir in den Weg stellen. Wenn ich den Menschen von meinen Wahrnehmungen erzähle,werde ich entweder verspottet oder beschimpft. Bin auch schon übel bedroht worden. Offenbar muss ich hier nur noch ausharren bis meine Zeit abgelaufen ist. Bewirken konnte ich jedenfalls die letzten ca 16 Jahre, wo ich diesbezüglich aktiv war, gar nichts..trotz all der Schmach und des Leidens,das ich auf mich genommen hatte. Kotzt mich nur noch an hier, ehrlich!

    Gleichgesinnte finde ich auch Keine. Und sogar Ruhe vor dieser verblödeten Menschheit wird mir nicht gegönnt. Oder doch? Stell‘ Dir vor; gestern war wieder Chaos um mich rum, was mir den letzten Nerv raubte. Da bat ich nur noch um Ruhe. Erst wurde alles noch lauter und ätzender und dann plötzlich war es still. Unglaublich. Aber die wundersame Stille dauerte bloss 2 STunden. Naja..immerhin..man wird genügsam:-( Heute Morgen wollte ich meinen Kaffee auf der Terrasse geniessen. Doch einen Blick in den Himmel hat mir schon den Tag versaut. Was sehe ich da oben? 3 megafette Chemtrails. Einer hat seinen Giftdunst schon ausgebreitet. Wo ist denn da die Veränderung? Wo denn ?

    Gefällt mir

    • Liebe Mohnblume, ❤ die Veränderung beginnt doch in uns. Wie hat sich deine Wahrnehmung, bezüglich des Menschen, in den letzten Jahren verändert? Das Umfeld mag manchmal mehr als grotesk erscheinen, doch sich an dessen Mängel fest zu beißen, ändert überhaupt nichts, macht es nur dichter. Das Grauen mit dem Lärm, kann ich echt nachvollziehen. Wenn man die Menschen im Kopf entlässt und sich auf die Stille im eigenen Körper konzentriert, wird es besser. Trage ich in mir Widerstand, ist es besonders laut, weil ich es ja auch bin und meine Gedanken höre. Kann man einen Ort nicht verlassen, aus welchen Gründen auch immer, ist die einzige Rettung, nach dem Schönen darin zu suchen, dann ändert der Ort sich mit dem eigenen Blick. Beim Suchen ist man auch still im Kopf, das zieht das Stillende der Umgebung in den Vordergrund. Vergiss nicht dich ab und zu, selbst zu umarmen, alle Kraft dafür ist in dir. 🙂 Fühlbare Grüße * L.

      Gefällt mir

      • Danke Dir 🙂 Schön,dass Du Dich einfühlen kannst! Ja, ich versuche das,was Du sagst. Anfangs ging das noch,aber momentan funktionierts nicht mehr. Habe mir heute Mittag gewünscht,dass wir hier einfach aneinander vorbeikommen, ohne dass wir uns jemals wieder sehen. Denn ich glaube,dass es diesen besagten Nachbarn nicht anders geht. Meiner Wahrnehmung nach,bin ich Denen genauso unsymphatisch und sie fühlen sich auch von mir gestört,wenn ich z.b. im Garten bin. Es ist einfach ein Scheissgefühl. Normalerweise bin ich ein ganz offener Mensch aber unter diesen Leuten blockiert mir alles. Habe meinen Freund gefragt, ob ich vielleicht spinne und mir das alles nur einbilden würde. Wäre ja möglich. Doch er empfindet es genau gleich und er ist ein ganz anderer Typ wie ich.
        Jedenfalls klappte es nicht mit meiner Imagination. Genau als ich um die Ecke bog,stand mein Nachbar vor der Haustür und heute war er auffällig freundlich. Schon abartig..das alles. Keine Ahnung was das soll.

        Ein herzlicher Gruss zurück!

        Gefällt 1 Person

    • Liebe Mohnblume ❤
      Genau so wie es Dir ergeht, erging es mir vor langer Zeit -!
      Die Stille wird ausgelöst durch die Stille und das Erwarten der Ruhe in Dir-! Du machst große Fortschritte und die Engel sind glücklich!
      Herzliche Grüsse Wolfgang

      Gefällt mir

  8. Liebe Mohnblume,

    ja mitunter denkt man nichts erreichen zu können. Aber ich glaube, dass sich das spirituelle Bewusstsein mehr und mehr ausdehnt.
    Vielleicht ist dieser Link hilfreich: http://www.torindiegalaxien.de/grafiken/galaxie/rundgalaxie/morphogen.html

    Ich wünsche dir positive Gedanken und verliere nicht den Glauben an das Gute – Hilfe kommt!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s