KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


9 Kommentare

Shift update 31/10

12884361_963328917055435_897391907_n

Mit heute beenden wir den expansiven Monat Oktober und wandern weiter in einen der lichtesten Monate in unserem Jahreskreis.

Der Blick in die anderen Welten ist  ab dem Monat November besonders, einfach aber auch besonders fordernd.

Mit heute dem 31/10 beginnt ein Zyklus wo Brauchtum/Überlieferungen alter Kulturen uns in die Reiche der vorangegangen Seelen führen – Halloween oder auch Samhain (keltisch/des Sommers Ende) als auch Allerheiligen und Allerseelen (wenn auch unterschiedlich datiert, ein und das selbe Fest- das Fest der Anderswelt) lassen uns mit einem Paukenschlag beginnen, was uns den ganzen Monat über begleiten wird -es wird tief getaucht in den Schichten  der Emotionen besonders in Beziehungsfeldern.

Transformation darf hier geschehen, wenn Macht und Kontrolle sich loslösen dürfen. Beharren Menschen auf diese, kann es zu spannungsgeladenen Dramen kommen. Tod und Wiedergeburt ein präsentes Thema im Monat November.

Gleichzeitig aktivieren wir die Erweiterung unserer eigenen Individualität. Mit  zwei aktiven/präsenten Chakras im Monat 11 werdet ihr angeregt sich an den Rhythmen und Zyklen des Lebens zu erfreuen. Die einfließenden Kräfte und Energie des Universums zum Wohle des Körpers und aller zu wandeln.

Während das elfte Chakra unseren ganzen Körper umhüllt und sich in Händen und Füßen konzentriert, erfahren wir in seinem untergeordneten  2. Chakra- physisch präsent – dem Swadhisthana die Möglichkeit schöpferische und zerstörerische Kräfte in Einklang zu bringen.

Kontrolle über extern einfließende Energien und sofortige Herbeiführung von Veränderung im Körper und im Außenfeld zu Guten hin kann über die Arbeit mit dem 11ten Chakra vollzogen werden.

Zeitgleich im „Haus des Schmetterlings“/Swadhisthana sind wir aufgefordert die Schönheit des Lebens in allen, auch nicht sofort erkennbaren, Facetten entdecken – die Essenz der Reinheit die es birgt.

Kreativität ist der Schlüssel um unsere Leidenschaften zu leben.

Die gesamte Symbolik des Chakra kreist um den Mond, welcher viel mit des Menschen Sexualität und der Befruchtung der Natur zu tun hat.

Wasser ist sein Element-  es nährt die Pflanzen, das wiederum die Tiere und schließlich die Spezies Mensch.  In Psychologischer Korrespondenz zeigen sich  die Tiefen der Emotion – Körperliche Korrespondenz durch Körperflüssigkeit/Säfte.

Hinab Tauchen in unsere persönliche Mythologie und die der anderen welche mit uns in Beziehung stehen.

Der Ort, wo edle Motive wie Liebe und Barmherzigkeit, Nächstenliebe nach den höheren Prinzipien zu handeln kultiviert werden dürfen, Samen des Mitgefühls keimen- ein weiterer Schlüssel ist Verzeihen sich selbst und anderen, vor allem in den Beziehungsfeldern. Diese beeinflussen uns mehr als wir uns vorstellen können, denn jede Handlung steht in Beziehung mit etwas oder jemand anderen durch alle Zeiten hindurch.

Weshalb in  Psychologischen Korrespondenzen sich hier Macht, Kontrolle, Selbstwert, Geld, Sex, Angst und auch Inzest zeigen in unseren Gewässern anzeigen werden.

In der Bioresonanz wissen wir ist unser Planet von zwei Hüllen umgeben – der äußeren solaren und der inneren lunaren energetischen Kräfte, oder  Windschilde genannt. Sie bewegen sich in dieser Hülle in Relation zu tektonischen Platten und Gezeiten verursachen so Veränderungen des Erdmagnetfeldes . Lunare Ströme reagieren auf lunare Schilde um die Erde – solare Ströme auf externe Verschiebungen und Entsendungen der Sonnenwindschilde. Elektromagnetische Felder übertragen in sich(zwischen den Hüllen/Schichten) so erleben wir schon seit Tagen in verschiedenen Regionen massives aufbäumen des Planeten.

Harmonisierung können wir damit erreichen, indem wir die Elemente die alles Leben des Planeten ausmachen Ehren und Anerkennen (Karma nicht vergessen).

Auf feststofflicher Ebene des Körpers wandert Universelle Energie spiralförmigen Kreisen, lunar als auch solar, in und durch unsere Wirbelsäule. Besonders das Nerven und Elektrische System reagiert hier auf das spannungsgeladene Blitzgewitter zwischen den Hüllen. Im Sitz des Intellekts dem „HERZ“ arbeiten zwei elektrische Felder die Gegengleich um das Herz zirkulieren. Beide generieren die innewohnende Absicht die Wahrheit der Ursprünglichen Körperform eures Sein, in der physischen Realität zu manifestieren.

Die Dichte in Lichtes Kristallines Bewusstsein zu wandeln – Heilung des Herzens bedeutet den Gleichgewichtspunkt zwischen Erde und Himmel in sich zu verankern. Was geschehen darf, wenn man sich mit Trauer, Angst und Mitgefühl auseinandersetzt.

Dazu entzünden sich hier drei Flammen in der Wirbelsäule

– die blaue Flamme des Willens (klare Absicht zu handeln),

die Flamme des Mitgefühls (versteht und setzt das innewohnende Seelenziel)

und die Flamme der aktiven Intelligenz (handelt in absoluter Harmonie).

Ihr fühlt diese Flammen als ein kribbeln, vibrieren oder wie ihr es auch nennt Ameisenlauf.

Inder ersten Phase nehmt ihr es an eurer Medulla (Schädelbasis)wahr, der Datenspeicher früherer Themen und Problematiken (auch karmische) wo ihr aufgefordert werdet im HIER und JETZT zu leben.

Die zweite Flamme welche entzündet findet ihr im Kehlkopf- Macht die weise genutzt werden möchte im Jetzt.

Und nur manche erfahren jetzt das aktivieren der dritten Flamme an der Fontanelle (sondert Flüssigkeit ab) wenn alle Lehren und Lektionen des Nichtanhaften/Loslösen erfüllt worden sind.

Die Kristallinen Ströme der Schöpfung speisen unser Energiesystem über das elfte Chakra, um den Körper herum aber besonders an Händen und Füßen und dem Thymus. Ständiger Schwingungszustand aller Dinge des Universums das Diamantene Feuer entfacht.

Die fantastisch grandios magische Codierung der 11 enthält eine molekulare Struktur die alle Meister des Lichts daran erinnert, zu aktivieren. Aufzuwachen um das Wahre Selbst des ICH BIN zu verkörpern.

Biologische evolutionäre Wandlung geschieht mit 11:11 Bewusstsein wandelt durch Wort und Tat in diesem Moment. Nicht immer aber immer wenn es uns präsent wird und genau zu diesem Zeitpunkt(wenn die 11 auftaucht) macht man im Kosmos ein Duplikat des Gedanken dieses Moments und wir haben sofortige Möglichkeit in Materie zu manifestieren.

MIT DEM START DES MONAT 11 BEINNEN DIE DREI MONATE DER DREIFALTIGKEIT- GÖTTLICHE ORDNUNG UND GELEGENHEIT AUSGERICHTET AUF DIE ERDE.

Die aktive Präsenz der göttlichen Encodierungen finden wir in allen Ebenen wo zwei Schichten miteinander interagieren und die Spezies Mensch anspornt in diesen Feldern zu arbeiten um die Triade

Licht – Bewusstsein- Intelligenz

-Wahrheit- Liebe- Weisheit

Geist – Seele – Körper

Monad – Seele – Schöpfergeist

in Einklang und volle Aktivierung zu bringen – November der Pfad des Königlichen Weges in den Purismus des Kristallinen Lichts

Körperliche Korrespondenzen finden wir im Monat November vor allem im Adrenalinsystem, den Eingeweiden, Teilen der Nierenfunktion, manchen Aspekten des Fortpflanzungssystem, Kreuzbeinwirbel und Neurotransmitter (äußere Reize und emotionale Reaktionen) , Füße, Zehen, Ballen, Hände, vor allem kleiner Finger- links (Erde zugeordnet), Gelenksschmerzen , geschwollen, aufgedunsen.

Den Wassern der Emotion freien Lauf lassen lichten die Nebel die umhüllen und klären  verschiedene Schichten in den Ozeanen der Emotionen.

Erinnere dich Tod und Wiedergeburt geschieht durch Trennen, ablösen, annehmen in Dankbarkeit der Lektion -lassen die Freude einziehen –  hinein ins das Feld der Reinheit der Wiedergeburt der 5. Dimension materialisiert am Tag 28- dieses Planeten.

Fröhlichen Feiertag mit den Anderswelten

J.A.

 


13 Kommentare

Shift update 28/10

14589675_1324316307602453_6634394725227120311_oBildquelle: Herzensdank an Wolfgang Brenneis

Eine  expansive Woche in den Vorbereitungen des Kosmos für einen grundlegend verändernden Bewusstseinszustandes des Kollektiv  liegt nun fast hinter uns, vor uns erreichen wir in einigen Stunden den ersten Gipfel.

Reflektieren wir, sehen wir endgültige  Auflösungen von Hindernissen (vor allem Beziehungsfelder) der Dichten Zyklen die uns auf dem Weg in die Kristalline Klarheit begleiten – die Natur der Schöpfung regeneriert/korrigiert sich selbst- ohne Wertung.

Der erste Gipfel, Neumond, am 30/10 17:28 UT auf 7°43′ zeigt heute schon die Ränder  der Energiefelder hereinströmender Angleichung.

Mond in Konjunktion mit Jupiter und im Sextil zu Venus offenbaren uns bereits die Bandbreite des Gacrux (Crux= Latein bedeutet Kreuz des Süden). Das Sternbild mitten im Strom der Milchstraße von den Zentauren eingehüllt sendet das harmonische gleichmäßige Frequenzen der Liebe, des Friedens, der Fülle , des Christusbewusstsein’s – das kosmische Gleichgewicht entfaltet.

Gleichzeitig encodiert der Mond  totale Extreme, mit dem Alles oder Nichts Prinzip – Tod und Wiedergeburt. An der Oberfläche der Gewässer zeigen sich Verzweiflung, Trauer, Angst und Melancholie.

Wissen wir um dieses Feld, das wir durchwandern, erlernt man den Zyklus von Tod und Wiedergeburt zu verstehen.

Es umschifft nicht nur das  versinken  im Schlamm der Emotionen, sondern entblättert scharfen Verstand der Zusammenhänge – die Einheit von allem was Ist – hinter den Kulissen des Hologramms was uns vorgegaukelt wird.

An Neumond selbst zeigt sich  jede Menge Unterstützung unseres Himmels durch die nahestehenden Planeten.

So tanzen Mars, Pluto und Uranus auf dem Parkett des Verständnis für Chaos und Krisen. Sonne und Mond im Ringeltanz mit Neptun Merkur, Saturn samt Venus und Jupiter. Energiereiche Frequenzen die den Weg der gesammelten Erfahrungen der Dunkelheit ausleuchten und das durchschimmern der Dimensionen hinter den Schleiern erlauben.

Besonders Jupiter und Neptun’s Elixier welche Unruhe tragen, um Richtung neue Erfahrungen gelenkt zu werden lösen alles auf um Kristalline Klarheit entstehen zu lassen. Beobachten können wir es in den Traumzuständen welche zu diesem Zeitpunkt äußerst intensiv und schrill erscheinen.

In den weiten unseres im außen lärmenden Planeten sind wir aufgefordert  dem Geflüster unserer Seele zu lauschen.

Tun wir dies, öffnen sich neue Tore der Expansion – neue starke Verbindungen entstehen, besonders die des kosmisch sozialen Engagement werden gefördert.  Die Trauer und der Verlust jeder Blockade der Vergangenheit, entriegelt Akzeptanz und führt zur Ganzheit unseres Sein mit dem Universum.

Planetarisch kann es hier zu extremen der Gegensätze kommen, besonders im Wetter erkennen wir die herumschwirrenden Energien des Ätherfeldes. Vom ersten Frost oder zu überdurchschnittlichen hohen Temperaturen sind am Neumondtag der Ausdruck dessen wo das Kollektiv schwingt – Kälte/Transformation negativer Energiefelder, Wärme/ausdehnen kristalliner Datensätze.

Pluto’s entsendete Strömung unserer innewohnenden Lebenskraft, welche wir durch Tod und Wiedergeburt entfachen oder auch bremsen, zeigt sich auf körperlicher Ebene meist in unserem Muskeltonus. Was zu Verletzungen und Unfallhäufung führen kann, wenn wir neuronale Veränderungen aufhalten, die Kontraktion zur Ausdehnung in den Muskelzellen abermals durch  Ego zurückstellen möchten. Negative Aspekte wo auch vermehrtes Suchtverhalten an die Oberfläche schwappt.

Begleitung während dieser expansiven Neuausrichtung erfolgt durch eine ganze Brigade aus den Reichen des Himmels – die Erzengel Zadkiel ( Jupiter als auch Neptun) und Haniel haben heute begonnen Freude und weibliche Essenzen auf die Erde herabsteigen zu lassen. Das erkennen der allumfassenden Liebe durch die Schönheit unseres Lebens dehnt sich im Herzen aus.

Der Engel von Tod und Wiedergeburt Azrael (Pluto) in Zusammenarbeit mit Cassiel der Vater der  ist (Kronos Saturn/Uranus) und Uriel lösen den vertrockneten  Schlamm der Vergangenheit, welcher sich im Tal der Tränen anhaftete- ab Samstag- entfachen das Feuer der Schöpfung – Verbrennung von Karma zur Rückanbindung dessen was Ihr wirklich seid.

Raphael und Metatron senden Heilung in die tiefen Ebenen und die Möglichkeit mit unseren Schiffen an den Häfen der unterschiedlichsten höheren Ebenen anzudocken.

Alle gemeinsam eine unglaublich große Schar der himmlischen Helfer  veranstalten am Sonntag ein fantastisches Gipfeltreffen dessen Vorstand EE Michel sein wird -wir expandieren in Richtung Klarheit der Diamant strahlenden Strömung – Licht  welches wir sind.

Körperliche Korrespondenzen finden wir in diesen Tagen in den Chakren 1 -4 – 9 – 10 – 11 – 28 – 29 – 30 der kosmischen Ebene.

Ausdruck in Füßen, Beinen (Knie)  Knochen (Ellbogen) , Geschlechtsorganen, Nebennieren, Nieren und Blasen- und Ausscheidungsfunktionen, Haut, Steißbein, Cranio Sakral Gelenk, Herz, Lunge (auch über Halsschmerzen und Lymphschwellungen im Bereich dessen u. Schluckbeschwerden- rechts), Kreislauf und Oxigenierungssystem, Brüste, Brustwirbel, Lendenwirbel (Kundalini) , Zirbeldrüse, Corpus callosum, Kortex, Neokortex.

Auf kosmischer Ebene erleben wir die Anbindung unseres ICH BIN an die Ganzheit  des Universum/Interstellaren Raum – haben uneingeschränkten Zugriff auf unsere Kristalline Datenbank und dürfen diese Ganzheit in uns einweben, damit Anhebung in Richtung Universellen Bewusstsein geschehen darf.

LIEBE darf GEERDET/MATERIALISIERT werden.

Erinnerungen aus der Vergangenheit der Lehrwerkstatt unseres Sein offenbaren die Vorkommnisse der Abschnitte im Alter von Mutterleib bis etwa 6 Monate, 2,5 -4,5 Jahre, 28 -42 Jahre.

Spirituelle Punkte:  PRINZIP DER LIEBE – 1

Vergebung – 30

Ausrichtung – 26

Freier Wille und Freiheit – 18

Gleichgewicht der Gemeinsamkeit – 11

Gleichgewicht der Polaritäten – 12

Negative Aspekte: Hamstern, rücksichtsloses Verhalten, Verzichtsprobleme, chronische Müdigkeit (Überlebensinstinkt) , Groll, Verrat, Kummer, Einsamkeit,  (Instinkt Liebe)

Farbschwingung reinstes durchsichtiges Licht mit kleinen irisierenden Nuancen von Rot und Grün/Blau.

Fantastischen Start in das erste Wochenende der Diamantenen Schwingung der Schöpfung.

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 


25 Kommentare

Shift update 26-27/10

Reflektieren wir, können wir erkennen die Ausdehnung/Integration der vergangenen Stunden ist vorangeschritten. es war ein beschwerlicher Prozess, viele unter euch verspürten große Übelkeit (mit übergeben), Müdigkeit (bis zum mehrmaligen ausknocken) und innere Unruhe.

Der Tag 23 in der Materialisation der fünften Dimension unseres Planeten wird es nun wieder etwas einfacher. Wir haben abermals einen weiteren Strang unseres Sein an die ewige Unendlichkeit angedockt. Die Einzigartigkeit unserer Architektur nimmt Form an. Mystische alchemistische Sequenzen schweben in unser Materialisiertes Sein ein. Eine fantastische Möglichkeit Kommunikation mit den höheren Reichen zu führen, Botschaften der Schöpfung klopfen an unsere Pforten (achte auf das was dir in deinem Tagesbewusstsein begegnet). Gedanken und Vorstellungen manifestieren spontan im Jetzt, zum Wohle aller.

Aus den Reichen der Himmel unterstützt uns EE Raphael mit seiner grünen Strömung die wir ja seit Anfang der Woche assimilieren dürfen. Venus und Jupiter im Sextil führen warmherzige Emotionen der LIEBE und der Zufriedenheit zu, lassen Heilung in Beziehungsebenen geschehen. Die Schöpfung selbst sendet Ströme sehr spiritueller Natur, welche uns mit der Liebe und dem Herzzentrum verbindet aus dem System von Orion, genauer von Riegel und Bellatrix.

Capella (Hyadenstrom angehörig, 46 Lichtjahre entfernt, 6. hellster Stern am Himmel) und Polaris Sequenzen fördern die neue Ausrichtung unseres Planeten Richtung Wega System genauer Richtung Lyra- die Wiege der Humanoiden Rassen. Polaris der aktuelle Himmelspol beginnt sich zurückzuziehen, hat seine Aufgabe beinahe beendet ( aus kosmischer Sicht betrachtet ohne Raum und Zeit – man kann diese anhand der Ekliptik und Präzession auch wissenschaftlich begründen). Seien Aufgabe war es ein Gruppenbewusstsein zu etablieren, reinste Energie der Weisheit, des Friedens der Heilung verbunden mit der Quelle selbst.

Capellas Entsendung lässt zu im Fluss zu fließen, Großzügigkeit und Sanftmut integrieren.In der Hindu Mythologie ist Capella das Herz Brahma, Gott der Schöpfung – der Fülle.

Entfaltung WUNDERbarer Strömungen in den kleinen menschlichen Körpern, welche die WAHRHEIT eurer GRÖSSE des SEIN  vom Scheitel bis zur Sohle zirkulieren lassen.

Somit fließen sanft Gold Blaugrün Violette Frequenzen in die feinen Strukturen des Kristallgitternetzes verbunden mit den Interstellaren Systemen der Schöpfung.

Die Erhöhung des Spin der Energieräder/Organe 1 -8 -9- auf körperlicher und geistiger Ebene sowie 26 – 27 , kosmischer Ausrichtungsebene Richtung Kosmischen Herzen und Kosmischer Stimme geschehen in den nächsten 48 Stunden.

Körperliche Korrespondenz findet vor allem über unsere Haut (irritiert, trocken, schuppend, juckend- Sternpartikelaktivierung) Muskeln (Muskelkater,Verspannungen unbekannter Herkunft) Bindegewebe (Hämatome unbekannter Herkunft, platzen von Äderchen), Immunsystem -Thymus, endokrine System-Hypothalamus- Hypophysenvorderlappen (wirkt direkt auf Körpergewebe)rechtes Auge, Zwerchfell (Druckanpassung, Atemnot, Übelkeit, Sauerstoffmangel), Zentren für höheres Wissen- Corpus callosum, Kortex, Neokortex, Thalamus, Epiphyse (Erweiterung, leicht pochend).

Psychologische Korrespondenzen- Sicherheit, Schutz und Nahrung.

Negative Aspekte – chronische Müdigkeit, rücksichtsloses Verhalten selbst und anderen gegenüber (Beziehungsebene), Verzichtsprobleme und Planerstellung für Krankheit ( Achtsamkeit der Seele und dem Körper sich selbst und anderen gegenüber üben um Schablonen für Krankheit zu eliminieren).

Erinnerungen aus den Ebenen des Karmas: Mutterleib bis 6 Monate, 21 – 35 Jahre.

Spirituelle Punkte:                   1- PRINZIP DER LIEBE

19- KUNDALINI

18- FREIER WILLE und FREIHEIT (der Freie Wille lässt Freiheit encodieren).

Für alle ein sanftes Bad in den Strömungen des WUNDERS der LIEBE

J.A.

 

 

 


20 Kommentare

Shift update 24/25/10

12419087_1679100795670926_1536533469742738338_o

Die feinfühligen unter euch konnten den Aufbau der Spannungsfelder in den letzten 48h bereits beobachten. High performance integration in den letzten 48h Stunden.

Die überladenen Transformatoren streuten  überschießende Energie -kamen oft in Beziehungen der Menschen zum Ausdruck.

Auch der Kosmos trägt hier dazu bei. Ein breit gefächerter  Sonnenwind aus einem der Erde zugewandten koronalen Loch,  der mit 388,9 km/sec und einer Dichte von 11,4 Protonen per Kubikzentimeter Richtung Erde unterwegs ist, trifft uns heute 24/10 und Morgen 25/10 mit hoher Wahrscheinlichkeit mit  einem Niveau der Kategorie G2 laut NOAA Prognosen. Unser Planet wird dadurch die nächsten 2 – 3 Tage Geomagnetisch beeinflusst werden.

ch_strip-sonnenstromBildquelle NOAA- aktualisiert 22/10-

Das elektrische System unsere Physis reagiert mit Vibrationen – Unruhe Zuständen, Nervosität, Herzrhythmus Störungen (Angleichungen und Erweiterungen). Die abermals intensive Erhöhung der Schwingung unserer Physis als auch des Planeten in Einheit mit dem Geomagnetischen Sturm beeinflusst so auch unser Blutkreislaufsystem. Die veränderten Druckverhältnisse transportieren etwas unregelmäßig und haben so auch Auswirkung auf das Immunsystem, Hormonsystem- Stoffwechsel. Während dieser Magnetfeldschwankungen verhält sich auch unser Melatonin und auch der Serotonin anders als sonst. Dafür wird das Oxytocin angekurbelt.

In unserem Innen führt uns EE Gabriel (Herrscher des ersten Himmels – Shamayim- und den Erdlingen am nächsten) in diese neue Woche.

Empfindsam schwimmen wir in den Strömungen der Emotionen. Das Meer der Tränen hat uns fest im Griff.

Unterstützt wird dies durch die eintreffenden Frequenzen von Castor Pollux und Procyon aus der Konstellation Canis Minor – eine der am nächsten stellaren Nachbarn unserer Erde (11,46 Lichtjahre).

Die Vorbereitungen stellarer Einflüsse  der kommenden Wintermonate laufen auf Hochtouren ( Winter Dreiecks Konstellation  Sirius -Beteigeuze- Procyon).

Castor schiebt uns in Richtung Neuer Schaffung des menschlichen Reiches in die fünfte verankerte materialisierte Ebene des Sein. Seine Energie lässt Synthese der Dualität geschehen. These und Antithese verschmelzen mit Denkstrukturen, Theorien und Konzepten zu einer neuen Höheren Einheit. Vereint und  schreitet in Ausdehnung mit dem kosmischen Herz unseres Sonnensystem (Sirius) und unserer physischen Sonne.  Entsendet das PRINZIP DER LIEBE  auf magische Weise in den kleinsten Atomkern/Zellkern.

Beteigeuze was „Hand der Riesin“ bedeutet hat etwa die 700 fache größeren Durchmesser als unsere Sonne (965.606.400km)  ist das TOR ZUM HIMMEL. Dieses Portal nutzen alle Wesen des Himmels zum herabsteigen zur Erde. Von hier wird der Kosmische Code LIEBE initiiert und impliziert unsere Energieorgane- öffnet Herz und Geist.

Procyon überträgt das Kristalline Licht der Erlösung/Auflösung, schenkt seine Herzens- Essenz der Großzügigkeit. Die Frequenzcodierung hilft uns aus höherer Perspektive auf unser Leben zu sehen, vor allem wenn eine Sache nicht so läuft wie wir sie uns vorstellen,  zeigt er das es nicht unserem freien Willen entspringt, was es auch sei. Arbeiten wir tiefer mit diesen fantastischen Schwingungen (z.B. Meditation) , strömt Liebe die Raum und Zeit überschreitet in unsere Physis.

Hier ist einiges- in Kürze- an hochfrequenten Datenübertragungen und irdischen Auflösungen zu erwarten.

Nächster Höhepunkt der 2. Neumond diesen Monat am 30/10 und darauffolgend das 11/11 Portal. Das öffnen des weisen Herzen hat begonnen die Sonne der Wahrheit trägt uns in Richtung Heimat.

Im Feld der Dualität( Illusion durchschauen) kann sich hier Verwirrung und Unordnung ausdehnen, uns verlockend auffordern das falsche zu wählen – Täuschung und Intrige. Arbeiten wir daran in Balance zu bleiben erkennen wir den hauchfeinen Unterschied zwischen diesen Mächten von Gut und Böse und entdecken das Vorhandensein der kosmischen Liebe die Gnade nach sich zieht – universelle Ethik und Wahrheit.

Farbschwingung diese Woche- Diamantweiß/Gold und Grün -Reines Licht und Reine Energie.

Korrespondenzen mit den Energieorganen/Körpern- Chakren 6 -7-9 und 24 – 25 der sechsten Ebene Kosmische Balance und Weisheit.

Körperlich: Teile des Hypothalamus, Hirnanhangdrüse, visuelle und olfaktorische Systeme, Zwerchfell(Kurzatmigkeit, Husten,),linker äußere Rippenbögen,

Nervensystem(Neurotransmitter), Hormonhaushalt, linker Arm, linke Schulter (ziehender Scherz), Kiefergelenk rechts, Augen, Flügelschmerz rechts.

Psychologisch: Vernunft, Logik, Empathie, Intelligenz, Selbstlosigkeit, Integrität, Weisheit, Depression.

Der Samen der Selbstverwirklichung, Transzendenz und Illumination keimt- ICH BIN

Negative Aspekte: Unangemessenheit und Wahnvorstellungen, regression, Zynismus, Psychosen.

Erinnerungsmomente:8,5 – 21 Jahre

Spirituelle Punkte: 1 – PRINZIP DER LIEBE, 20 – Meisterschaft, 27 – Friede, 28 – Weisheit, 21 Fülle.

Harmonische Landung in der Neuen Woche

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


25 Kommentare

Shift update 22/10

In den letzten Wochen unserer Metamorphose treten bei vielen Menschen, trotz bewusster Wahrnehmung ihres individuellen evolutionären Prozesses, immer mehr Zweifel auf. Die Dauer, das Leid und wo sind die wundervollen Erkenntnisse in ihrer Materie und Greifbarkeit, wo bleiben die Veränderungen.

Wie schon so oft erläutert, jede Veränderung beginnt in uns Selbst- in der Wahrnehmung und mit ihrem Umgang. Welche Erkenntnisse wir daraus ziehen und was wir daraus machen.

Wir alle sind auf einem Weg der zum einen vielen anderen ähnelt und doch so individuell wie kein anderer ist.

Ihr folgt eurer inneren Stimme und doch ist es so unnahbar, nicht greifbar, nur kleine Sequenzen dessen was euch erwartet tritt an die Oberfläche – die kleinen Wunder.

Eventuell ist es jetzt an der Zeit Erfahrungen aus meiner persönlichen Mythologie preiszugeben.

Wir alle wissen, das Zeitfenster unsere Anbindung und Wahrnehmung der geistigen Welt – in den Kosmos – schließt sich mit der Vollendung unseres siebten Lebensjahres. Um diesen Zeitpunkt herum beginnen alle den Prägungen ihres Außen Feldes zu folgen. Erst viel später erfolgt bei den meisten Menschen durch Bewusstwerdung wieder eine Rückankoppelung.

In meiner persönlichen Mythologie, als die sieben Jahre vollendet waren, ereignete sich hier das erste mal eine Anpassung die es mir möglich machte einige Zeit (irdisch 3 Wochen) in den anderen Welten zu weilen.

Vieles was darüber berichtet wird kann ich bestätigen, wie z.B das man in dieser Situation das ganze von oben betrachtet jedes noch so kleine Detail wahrnimmt, ohne irgendeine Form von Emotion oder auch Leid zu empfinden. Auch kann ich, wenn man weiter wandert ein noch nie wahrgenommenes Licht bestätigen. Was ich nicht bestätigen kann ist die Aufreihung verschiedener Menschen eigener Abstammung im Übertritt, oder auch nochmal  auf das Leben zurückzusehen. Was aber auch an den jungen Jahren meines Lebens liegen könnte, denn je weiter das Leben vorangeschritten ist umso mehr gibt es an Erfahrungen und Begebenheiten auf die wir zurückblicken dürfen.

Nach dieser Lichtbrücke finden wir uns wieder im unendlichen Raum verschiedener Ebenen, nicht immer weilend in einer sondern vielen vielen unterschiedlichen. Einige sind für das Wissen zuständig ,andere für Heilen, wiederum andere bieten uns die Möglichkeit in andere Welten zu Reisen immer begleitet von der individuellen zugeordneten Schutz des persönlichen kosmischen Clans. Während wir in diesen raumlosen Dimensionen unsere personifizierten Erfahrungen sammeln dürfen, fühlen wir etwas was nicht in Worte zu fassen ist, eine Emotion von Liebe Wärme und Frieden welche mit den irdischen Emotionen nicht und wenn noch so tief wahrgenommen werden kann. Persönlich wollte ich an diesem Ort für immer bleiben, trotz des Bewusstsein der Trauer der zurückgebliebenen. Aber man machte mir klar, der Zeitpunkt hierfür sei noch nicht gekommen.

Zurückgesandt zur Erde, nach wunderbaren wenigen(gefühlt) Stunden in den Reichen des Himmels, durfte ich einige Geschenke mitbringen. Geschenke die mein Leben von Grund auf veränderten. Es keimte (obwohl ich ohne bestimmter Religion aufwuchs) absoluter Optimismus/ Glaube und unbedingter Drang das ungreifbare zu verstehen – diese Erfahrung.   Viele fantastische Menschen meines engsten Feldes unterstützten und förderten jede noch so kleine Ausdehnung dessen was entpackt werden durfte. Eine weitere- anfangs beängstigende- Gabe war es, dass nahestehende Personen (nicht nur auf den persönlichen irdischen Stamm beschränkt)dessen Zeit auf diesem Planeten zu Ende war mich Wochenlang über ihr Höheres Selbst darauf vorbereiteten und zur Sekunde des Übertritts in die nächste Ebene sich bei mir verabschiedeten- egal wo ich mich gerade befand. Besonders im Aller zwischen 8 und 10 Jahren forderte mich dieses Präsent. Mit 10 erweiterte sich mein Bewusstsein abermals und ich konnte bestimmte Situationen die vor mir lagen – anfangs völlig unkontrolliert im Zeitgefüge – sehen .   Es galt hier lenken zu lernen, Achtsamkeit in der Wahrnehmung des Gesamten zu üben. Schulung und Datensätze erlernen und umzusetzen.  Den Ausdruck des Kosmos in meinen Geist mit der Schicksalssaat (spirituelle Genetik, Glaube, Wahrheit, Hoffnung die sich in das Unterbewusste unseres Körper einschreibt)  zu vereinen und den Geiststern( Verbindung des persönlichen Geist mit dem göttlichen Plan) entfalten zu lassen. Besonders in den Teenagerjahren fand ich meine Gaben meist belastend und schwierig, wo ich doch so anders wahrnehmen konnte als all die anderen welche meinen Weg kreuzten. Mit diesen Kreuzungen kamen auch jene Felder in mein Leben wo Sicherheit, Verlust, Macht, Gewalt, Angst, Platz suchten. Heute 40 Jahre später, bin ich unendlich dankbar dafür, es waren meine größten Lehrmeister- durch irdische Formen ausgedrückt.

Verzeihen war das Geschenk der Stunde- mir selbst und dem Gegenüber welches auch nur seinem Pfad folgte.  Gleichzeitig in diesen Jahren  spornte mich dieser unersättliche Wissensdrang an, versuchte in den Naturwissenhaften fassbare verständliche  Erklärungen zu finden, verbunden mit vielen Reisen an für mich heilige Plätze dieses Planeten. Eine fantastische Zeit der Bewusstseinswerdung durch grandiose geführte Anbindungen, Lehren, Erfahrungen und nicht zu vergessen Mentoren, die mich bis heute noch begleiten und manchmal durch neue Personen ihren Ausdruck verschaffen, wenn diese ihre Körperform bereits gewechselt haben.

Aber das ist eigentlich viel zu lange ausgeholt, was ich damit ausdrücken wollte -ich weiß, dass was euch erwartet wird jegliche Vorstellung in euch um das Millionenfache übertreffen.

Es ist verständlich( wenn man nicht diese Erfahrung wie oben ausgedrückt),  wenn man lange durch die vielen Formen der Felder des Schmerzes wandelt, zu Zweifeln neigt. Die Zeit der Veränderung in Frage stellt und die neuen Encodierungen nicht direkt und sofort im Außen sichtbar sind.

Während unsere physische Genetik aus Chemikalien und Aminosäuren die sich zu Ketten verbindet um physiologische und psychologisch Charakteristiken festzulegen, zeichnet sich die Sequenz der spirituellen Genetik durch geometrische Formen aus – Form von Wahrheit, Liebe, Glaube, Hoffnung.

Befinden sich einige physische Gene auf Abwegen/Nebenstraßen in der Vereinigung von spiritueller und physischer Genetik – unserer Ursprünglichen Saat  – fühlen wir Zweifel.

Menschen fehlt teilweise das Verständnis, wie einfach es ist  hier auf die Schablone der Heilung einzuwirken – durch eine einzige von Herzen kommende Bitte spirituelle und physische Genetik zu verschmelzen. Unsere Vivaxis (Energiekörper) mit unserer Physis in vollkommenen in Einheit zu bringen. Geschieht das, erleben wir die höheren Aspekte unseres Selbst, zeigen uns im physischen L eben die immerwährende Verbindung zur Schöpfung und ihren innewohnenden Geist an. Hilfe die dann den göttlichen Geist/Spirit in unseren Körper und den denkenden Geist in unserem Herzen und der  Seele integrieren.

Eine natürliche Anbindung keimt eröffnet die Tore in die weiten des Universums mit seinen Wundern der Schöpfung. Mit jedem Atemzug  ( Luft,welche wir auch nicht sehen können) Freischaltung des nie erschöpfenden Wissens.

Wisst, egal wie lange ihr diese Felder bereits durchschreitet ihr bestimmt Zeit und Raum aufzulösen – Freier Wille lässt Freiheit erstrahlen in allen Ebenen eures Sein. Hinein in die neue Ära der Menschheit – Bewusstsein der 5. Dimension  verankert auf Erden. Liebe in ihrer puren Form.

Ich würde mir wünschen gerade in der Zeit des Zweifel, das Menschen sich öffnen ihre Wunder des Übersinnlichen preisgeben um Hoffnung und Glauben anzufachen. Es sind oftmals die kleineren Dinge und Begebenheiten die uns daran erinnern wie geführt und beschützt wir aus den Reichen des Himmels sind. Kurz vor dem Ziel aufgeben –  Niemals

Es erwartet euch GRANDIOSES

Immer dem Prinzip der Liebe folgend

J.A.

 

 


18 Kommentare

Shift update 20-23/10

 

Die Flamme der Barmherzigkeit erblüht zu ihrer vollen Pracht, brennt alles nieder, was euch hindert  Heilung und Einheit auszudehnen. Schöpferfunken in Aktion beleben die rote und goldene Kundalini -eine völlig neue physische Lebensenergie aktiviert vom unteren Ende der Wirbelsäule aus. Während die goldene Kundalini über den Scheitelpunkt kosmische Einsichten gewährt. Eure Wahrnehmung hat bereits begonnen um ein vielfaches anzusteigen, nun ist es möglich letzte große harte Verkrustungen eures Egos abzusprengen. Der Samen/Keimling des Mitgefühls und der Kreativität beginnt nun die ersten zarten Blätter auszurollen.

Ein intensiv fordernder Prozess der euch ständig ermahnen wird mit und in euch zu arbeiten., aber notwendig um die große strahlende Kundalini der Schlüssel zur vollständigen Bewusstseinswandlung zu Aktivieren.

Ihr wisst, der Schlüssel der Strahlenden Kundalini liegt in eurem Zentrum der Chakras(physischer Körper) dem Herzen. Viele Fortgeschrittene erfahren diesen Schlüssel bereits seit dem 16/10 vergangenen Vollmond nutzen ihn voller Freude ohne Erwartung und erfahren so Glückseligkeit des Sein- Herzausdehnung geschieht exponentiell.

Alchemistische göttliche Codierungen integrieren aber in jedem Wesen bis Samstag den 22/10 um MESZ 22:16:14h und beginnen ihren ersten Part des Datenpaketes bis zum 30/10 um 18:39:53h NEUMOND auszudehnen/hochzufahren.

Es ist eine der entscheidendsten Codierungen eurer Evolution. In ihr steckt das gesamte Potenzial des Lichts aber auch der Schatten.

HEILUNG GESCHIEHT IN ALLEN EBENEN,SCHICHTEN, DIMENSIONEN DER VERGANGENEN VOR UNS LIEGENDEN  UND IM JETZT VON RAUM UND ZEIT.

Der Zeitpunkt zu entscheiden welche Richtung ihr wandern möchtet ist gekommen. Eure Tarnungen  im Innen und Außen werden gelüftet. Der Zeitpunkt, welcher  offenbart ob ihr wahrlich genug seid, um diesen Prozess nicht abermals aufzuschieben.

Eure innewohnende Macht materialisiert in konkreter Form der Verwirklichung größerer Ziele/Träume/Visionen die der Evolution Menschheit nützen und lässt persönliche Ambitionen – Schatten der höheren Ebene -zurücktreten.

Gestern eurer Zeitlinie aktivierte mit dem 16. Tag ( Geburtsphase) der 5. Dimension in physischer Materie der Schlüssel der Spirituellen Prinzipien – LIEBE und HANDELN – EWIGE HARMONIE DES UNIVERSUMS (16/7 + 5 =12/3).

In diesem Schlüssel wohnen die Göttliche Triade Ordnung Harmonie und Natur -Vereinigung mit allem und jedem Volk und kosmischen Kräfte (sieben Planeten, sieben Planetentöne, sieben Farben des Regenbogens, sieben Richtungen(Norden, Osten Westen, Süden, oben, unten und das Zentrum),sieben Himmel, Sieben Throne, sieben Tugenden, sieben Basischakren, sieben Wochentage….) unserer Galaxie.

Heute eurer Zeitlinie fühlt ihr dieses Einheitsbewusstsein mit allem was ist. Blitzschnell könnt ihr Ideen erfassen, heiliges Wissen implementieren und umsetzen – in Handlung bringen.

EE ZADKIEL Herrscher des 6. Himmels, welcher die „Essenz der Rechtschaffenheit der Schöpfung“ trägt, bereitet euch auf dieses spektakuläre Wochenende vor.

Seine entsendete Schwingung(Gold/Rot) enthält die Verwirklichung der Ziele zum Wohle aller.Generiert das finden des Stammes der Sternensaaten und die Verbindung in die Galaxien.

Jupiter (auch wenn nicht in der herkömmlichen Astrologie in Tagespräsenz) Zadkiel’s Übertragungsplanet, entsendet Fülle für höheres Wissen, Freilegung der persönlichen kosmischen  Macht des ICH BIN, Toleranz und Vergebung in unsere Herzen sowie auch in die Ebene der Materie.

Ihr seid in Liebe Geerdet – erste Ergebnisse in 7 Tagen.

In Korrespondenz mit eurem  Energiekörper und in der Physis des feststofflichen zeigen sich hier Pankreassystem – Verdauungssystem, Leber, Milz, Gallenblase, Magen, Darm, Teile des Nierensystem(Harntrakt), Aspekte des Fortpflanzungssystem, Adrenalinsystem, Neurotransmitter (Reizüberflutung durch äußere Einwirkung/emotionale Antworten), Füße, Beine (rechts) Knochen, Kreuzbeinwirbel.

Aktive Chakren – 1 – 2 – 9 – 30/7. Ebene

Psychologische Korrespondenz -Kontrolle, Angst, Selbstwert, Leidenschaft, Macht, Inzest, Geld, Sex.

Negative Aspekte: Angst und Kämpfen.

Bereits in einigen Stunden überreicht Zadkiel das Zepter der Barmherzigkeit der Schöpfung an Haniel/Anael – der Siegeszug der Barmherzigkeit und Liebe nimmt an Fahrt und Ausdehnung zu.

Haniel, Herrscher des ersten Himmels und Oberste Vorgesetzte der Fürstentümer und Tugenden, Prinz der Erzengel entsendet über das Juwel Venus weibliche liebevolle Strömungen in alle Arten von Beziehungen und ihre Felder – auch Isis und Osiris sind hier präsent.

Die Essenz der „Kraft des Herzen“ Gottes, welche Haniel trägt, wird in einer Farbschwingung die Gold/Magenta Dunkelgrün/Königsblau irisierend ist wahrgenommen. Ihr seid Liebe und Weisheit in perfekter Balance. Erste Ergebnisse eurer Arbeit 28 Tage.

Energetische und körperliche Korrespondenz(21/10) zeigen sich in den Chakren  – 1 -3 -4 – 9 – 31/7.Ebene

Füße, Beine, Knochen (Kieferknochen/Magnetkristallaktivierung), Adrenalinsystem, Eingeweide, Teile der Nierenfunktionen, Aspekte des Fortpflanzungssystem(Prostata, Uterus), Pankreas, Herz und Lunge, Oxigenierungssystem, Zwerchfell (Atemnot, Gefühl von zu wenig Sauerstoff durch Druckveränderung) Brüste u. Brustwirbel, Gesichtshaut, Zunge, Lendenwirbel, Kortex, Neokortex, Corpus callosum, Epiphyse, Hypophyse.

Psychologische Korrespondenz: Sicherheit und Schutz, Mut, Macht, Liebe, Hoffnung, Mitgefühl, Vertrautheit(Arbeit mit Samen der Selbstliebe und Vergebung).

Negative Aspekte: Stolz, Ego, Groll, Verrat, Energiemangel, Opfermentalität, rücksichtsloses Verhalten, Einsamkeit, Verzicht, Magersucht.

Am Samstag übernimmt das Zepter der Schwingung EE Cassiel , Herrscher des siebten Himmels, eröffnet die Kommunikation mit den so zahlreich unterstützenden inkarnierten Engelwesen aus den Reichen des Himmels.

Wunderbare Kommunikationsgelegenheiten und unvorhersehbare magische Tore der Verbindung öffnen sich- wenn wir damit beginnen unsere alten verdorrten Schichten des Karmas abzuschälen, eine Möglichkeit hinter die Schwelle der Schleier zu blicken. Was aber auch  Tränen und Sehnsucht auslösen kann.

Zur Orientierung, die ersten Ergebnisse eurer Arbeit folgen hier in drei Monaten, Endergebnisse in 4 Jahren.
Unterstützung kommt hier aus dem Vega System-Lyra  – das System wohin sich unser Sonnensystem ausrichtet – die Wiege der Menschheit.

Energetische und physische Korrespondenz  über die Chakren – 1 -2 -4 -9- 22/5. Ebene -32/7. Ebene

Ausscheidungssystem- Rektum, Beine, Füße, Verdauungssystem, Harntrakt, Nieren, Nebennieren, Milz, Kreislaufsystem, Lunge, Brüste, Herz, Blut, Asthma, Immunschwäche, Zentren für höheres Wissen(Epiphyse, Hypophyse, Kortex, Neokortex, Corpus callosum/kristalline Signaturen der DNA und RNA  Materialisieren )oberer Rücken, Wirbelsäule- Brustwirbel und Lendenwirbel.

Negative Aspekte:Probleme mit Verzicht, Einsamkeit, Kummer, Groll, Verrat.

Samen: Kundalini Fülle, Erfüllung, Eigenständigkeit, selbstlose Liebe.

SONNTAG 23 /10 in der Ziel Gerade  dieses Wochenende übernimmt EE Michael die Führung unserer Reise zum ICH BIN.

Um 01:47h MESZ wandert die Sonne (zugeordneter Planet EE Michael) in das Haus des Skorpions. Zeigt die Pfade in Richtung Weltenfrieden auf.

In Liebe geerdet erfahren wir Strömungen des kosmischen Herzens.

Frequenzströme großer Tiefsinnigkeit interagieren nun in unseren Feldern. Die Gabe der Liebe steht bereit von uns in Empfang genommen zu werden. Zwischen Anfang und Ende liegt alles was aus euch hervorgeht -Schöpfung.

Wer hier mit großer Verantwortung übernimmt, erntet die ersten Früchte bereits nach 7 Tagen bis spätestens 12 Monate darauf.

Farbschwingung Blauviolett

Energetisch körperliche Korrespondenz -1 -5 -9 – 23- 33

Geschlechtsorgane, Nebennieren, Herz/ Kreislaufsystem, Blasen und Ausscheidungssystem, Thymus, Schilddrüse, Kehlkopf,  Mund und auditives System, Lymphsystem, Brustwirbel, oberer Rücken (Nacken, Schulterblätter)  Wirbelsäule, Augen rechts.

Psychologische Korrespondenz: Kreativität und Kommunikation, Sicherheit und Schutz.

Negative Aspekte: Zorn, Wut, Giftigkeit, Süchte, Schlafstörungen, Verzichtsprobleme.

Spirituelle Punkte:  1 – PRINZIP DR LIEBE, 20 – MEISTERSCHAFT, 31 – GLAUBE, 30 – VERGEBUNG, 29 – FREUDE,24 – SCHÖPFUNG, 21 – KLARHEIT.

Einen friedlichen fantastischen Start in ein evolutionäres Megawochenende der Entwicklung unserer Reise zum ICH BIN.

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


12 Kommentare

Shift update 19/10

Tag 16 in der physischen Manifestation der 5. Dimension unseres Planeten und seiner Bewohner.

Eine grandiose Welle der Barmherzigkeit fließt bereits zur Stunde Null in unsere Schichten ein und erfahren so einen Hauch Ahnung von LIEBE – dem Prinzip des gesamten Universums.

Der Gesandte des Mitgefühl Gottes aus dem 3. Reich der Himmel – Raphael- wurde von der Schöpfung selbst beauftragt Lichtcodierungen über seinen zugeordneten Planeten Merkur (den Messenger) an Jupiter zu entsenden. Fordert ihn auf große kraftvolle Encodierungen der Barmherzigkeit für Fülle und Einheit freizuschalten. Unsere innere Quelle in direkter Anbindung an die Schöpfung schafft in diesem Energiereichen Strom enorme Durchbrüche. Der göttliche Schöpfer Funke inkarniert und wir haben Zugang auf physischer Ebene.

Ein magischer Heilungstag in den Feldern der Beziehungen, wir haben die Möglichkeit mit  dem Werkzeug Kommunikation  zu arbeiten und so vieles friedlich zu lösen. Ihr korrespondiert mit eurem Organ des Herzen energetisch und physisch – Ausdehnung ist das Ziel am Ende des Tages.

Auch die göttliche heilige Geometrie schafft wunderbare Synchronitäten in Zahl und Form die uns plötzlich sichtbare Markierungen unseres Weges aufzeigen – Ausdruck des Übersinnlichen

Grundmuster aller biologischen Lebensformen und  denkbarer Strukturen kleinster Atome über Zellen bis hin zu Spiralgalaxien encodieren ihre Ursprungssignatur. Zellen insbesondere Gliazellen(Neuronen) aktivieren kristalline Strukturen unserer DNA/RNA im Nervensystem.

Mittwoch der 19/10 bietet hervorragende  Stunden um Anstrengungen einer  Entdeckungsreise in euer neues ICH BIN zu unternehmen- hier lernt ihr euch verstehen und justiert zum ersten mal selber nach –  Ihr seid SCHÖPFER.

Jene unter euch die noch nicht sichtbare Erfahrung mit übersinnlichen Wesen machen durften, können die in ihren seitlichen Sichtfeldern nun vermehrt (wie Schatten) sehen.

Körperliche Korrespondenzen finden sich in den Herz, Lunge, Kreislauf- und Oxigenierungssystem (Atemwege, Zwerchfell), Schild- u. Nebenschilddrüse, Lymphsystem, Brustwirbel u. Brustbein(Sammelpunkt der Energie), Gonaden- Uterus,Hoden, Nebenniere, Blasenfunktionen,  Steißbein, Füße, Beine, Knochen (vor allem Kiefer wegen Magnetkristallaktivierung) linker Arm und flimmern der Augen.

Psychologische Korrespondenzen Verwirklichung von Träumen, Kreativität, Kommunikation, Sicherheit, Schutz, Nahrung.

Kosmische Farbschwingung- Blau Gold.

Ätherische Farbschwingung – Grün

Spirituelle Punkte:

1-  PRINZIP DER LIEBE, 26 -AUSRICHTUNG, 22- KLARHEIT, 29 – FREUDE, 17 -HARMONIE

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten Mutterleib – 6 Monate, 6,5 -8,5 Jahre, 28 – 42 Jahre.

Dennoch ist auch Vorsicht geboten- in der Polarität zeigt sich ein Gewalttätiger explosiver Mix der eure Integrität eures Selbst und die Stufe eures Wachstums herausfordern wird, möchte verhindern was ihr angefangen hattet  – Mars in Konjunktion mit Pluto unterstützt durch massive Energieschübe von Aldebaran, welche die Plejader verfolgen und ihre neuen zugewonnenen Gebiete zu torpedieren versuchen.

Negative Aspekte: Täuschung, Unehrlichkeit, Verrat, rücksichtsloses Verhalten, Giftigkeit, Angst sich zu äußern/seine Meinung zu vertreten, Probleme mit Verzicht, Hamstern, Sucht, chronischer Müdigkeit/Schlafstörungen.

WUNDERVOLLEN expandierenden MITTE der WOCHE Tag

J.A.