KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


40 Kommentare

In eigener Sache

 

Trotz mehrmaligen Hinweis scheinen einige Personen- Mohnblume, Fluß, Stefan, Ulla – auf meine Bitte ihren regen Austausch in privaten Räumen fortzuführen nicht zu reagieren.

Dieser Raum wurde geschaffen um sich gegenseitig zu stützen und die rege Diskussion unter euch hindert so viele andere wunderbare Menschen sich kurz mitzuteilen.

Zuversichtlich an eure Achtsamkeit/Respekt hatte ich Anfangs dafür entschieden Kommentare nach einmaliger Genehmigung freizuschalten.

Viele Kommentare so weniger Menschen untereinander sorgen nun dafür, dass mein E-Mail Account und mein Messenger über Nacht mit mehr als 1700 Nachrichten überfüllt ist.

Ihr sorgt hier für Stau in der Liste der Kommentare die auch freigeschalten werden möchten, ich persönlich aber nicht sehen kann da sie zu weit unten anstehen.

KOSMISCHES GEFLÜSTER ist ein HERZENSPROJEKT, welches neben meiner 5 Köpfigen Familie ( und 3 tierischen Begleitern) meinem Haushalt und meiner Arbeit, Gestalt annehmen darf.

Jene die sich nun über andere Plattformen an mich gewandt haben, werde ich natürlich Antwort zukommen lassen.

Noch einmal poche ich an und bitte um ACHTSAMKEIT UND RESPEKT.

Ansonsten sehe ich keinen Ausweg als die Möglichkeit das offene Tor der Kommentare zu schließen.

Von Herz zu Herz

Jada

 

 

 

 

 

 

Advertisements


103 Kommentare

Shift update 17/10

12106864_10203604894361761_4024991848257951986_n

Tag 14 in der physischen Manifestation der fünften Dimension unseres Planeten und seiner Spezien.

In der Aktivierung der voll entfalteten Encodierung des Mondes gestern in den frühen Morgenstunden hatten die ersten unter euch nach etwa 3h, so gegen 9:00h MESZ andauernd bis etwa 15:30h, die ersten Frequenzausdehnungen in ihren Feldern.

Eure Verletzlichkeit  hat an Ausdehnung gewonnen. Dazu müsst ihr ein neues Verständnis entwickeln, wie ineinanderfließend eure Physis mit eurer Seele und dem Energiekörper bereits arbeiten. Bis vor kurzem waren eure Felder durch hauchfeine Schleier abgegrenzt, damit konntet ihr euch gut von dem was nicht mit eurer Ureigenen Schwingung in Resonanz ging abschotten – mal mehr mal weniger. Nun ist es so, dass alles was in euch erwacht auch im Feld der Einheit sich spiegeln wird. Ihr bewegt euch damit auf unbekanntem Terrain, verlässt alte Strukturen die euch trotz schlechter Erfahrungen angenehm waren. Warum… weil ihr gelernt hattet mit diesen Blockaden zu leben. Ihr wusstet bereits im vorhinein was und welche Schritte ihr gehen werdet, überliefert aus den Ahnenbanken eurer Vorfahren.

Als erstes in diesem Vorgang eures wahren ICH BIN, hattet ihr den Weg des Schmerzes, der Abtrennung/Auflösung gewählt, viele viele Jahre vor diesem Zeitpunkt. Mit jedem neuen Abtrennen kam ein neuer unerwartet hoher Schmerz zu eurem Sein hinzu. Die kosmischen Vorlesungen lehrten euch Schmerz anzunehmen, Emotionen zu wandeln in Neutralität. Jegliche Wertung sein zu lassen.

Noch sind viele in der Encodierungsphase der Daten welche eure wahre Identität preisgeben wird. Immer wieder durch Trigger, physischer und psychischer Natur, aufgefordert sich dem Angebot der Heilung zu öffnen. Den Wiederstand in euch zu entdecken, anzunehmen und aufzulösen.

Die himmlischen Reiche offenbaren euch immer wieder IHR SEID ES AUF DIE IHR ÄONEN GEWARTET HATTET – EUER WAHRES SEIN IST JETZT – JETZT ENTSTEHT DIE NEUE ÄRA DER EVOLUTION EURER WELT UND DIE DES UNIVERSUMS.

Der Widerstand in euch, aber auch durch infiltration dunkler Energien hindert euch daran zu erkennen, was um euch herum geschieht. So ist es im Jetzt Moment das Erkennen des verTRAUENS – in euch Selbst zu anderen eurer Art und an die Gesamtheit des Kosmos.

Mit dem verTRAUEN ist das so eine Sache, spaltet eure Spezies.

Die einen die URverTRAUEN besitzen können ohne Wertung arbeiten, manifestieren so die Einheit des Kosmos mit dem PRINZIP DER LIEBE welchem EINHEITSBEWUSSTSEIN entspringt.

Die anderen wehren sich vehement und erleiden dabei immer wiederholende Muster, lassen ihre persönliche aber auch die globale Mythologie nicht ziehen.

Aber da euer ganzer Planet gleichzeitig die wunderbaren Datensätze der himmlischen Reiche erfahren darf- ob Bewusst oder nicht- erlebt ihr durch eure bereits feingetunten Antennen auch globale Verstrickungen von Schmerz.

Wenn kein verTRAUEN besteht ist eure dauerhafte Anbindung mit  Störungen unterfüttert.  Eurer Energetischer Körper versucht sich dagegen zu stemmen und äußert sich in eurem Wurzel und Sakralchakra – dem Wohnort, dem Raum wo kosmische und irdische Anbindung keimt. Hier zeigen sich die Schmerzen der Ahnenreihe als auch der globalen Verstrickungen die durch negative Macht Ausübungen verursacht wurden und so jegliche Verbindung zu euren Sterneschwestern und Brüdern euren wahren kosmischen Ursprung kappten.

Der Missbrauch von Macht wird in eurem Evolutionsprozess über Sexualität und Gewalt offenbart. Sexualität wiederum ist die physische Weitergabe eures Erbgutes und der Überlebenskraft eurer Spezies. In der DNA/RNA liegt nicht nur eure wahre Herkunft gespeichert, wenn diese wieder voll aktiviert ist, nein hier finden sich auch Erinnerungsdaten längst vergangener Gräueltaten an eurem individuellen Wesen –  immer noch präsent der Machtmissbrauch,  durch Krieg, Neid, Missgunst, sexuelle Übergriffe auf Kinder, Frauen und Männer – Überleben, Urvertrauen, Lebenskraft, Anbindung.

Schmerz in den Geschlechtsorganen, Steißbein, Illiosakralgelenk (Kreuzbein- Darmbeingelenk) ziehend, pochend verbunden mit Furunkeln, Entzündungen, Schwellungen, Sekret in den Geschlechtsteilen- oft als brennend empfunden (hier wird Miasma verbrannt). Oftmals auch undefinierbarer Herkunft und intensiv einschießend. Ein Ausdruck des Kampfes von -Überleben und Fortpflanzung einer Spezies. In diesem Bereich ist auch der Ort eurer ureigenen Lebenskraft-Nadis- verschmolzen mit der Geburtsstätte der Kundalini . Beobachten und daran arbeiten was hindert.

Um diese Schleife eurer Spezies aufzulösen, blickt ohne Wertung hinter die aufgetürmte Fassade des harmonischen Schein’s – viele eurer persönlichen aber auch der Globalen Mythologie zurück, übt aus dem HERZEN, ANNEHMEN/SEHEN/ERKENNEN und VERZEIHEN – EUCH SELBST UND AUCH DEM GEGENÜBER. Löst die Felder der Dissonanz in und um euch. Lässt LIEBE zum SELBST -SELBSTLIEBE – LIEBE zu ALLEM WAS IST wachsen.

Einige wenige, die geübten unter euch fühlen nicht nur, sondern erkennen bereits die völlig veränderte Strömung des Orkanes – intensiviert morgen abermals durch Mond in Opposition mit Venus welche in das Reich des Schützen wandert.  (Wurzel und Sakralchakra intensiviert seine Ausdruckskraft in Frauenleiden und Männerleiden der Geschlechtsteile – werdenden Mamis unbedingt morgen einen Tag der Erholung einlegen- Gonaden ) Leidenschaft und Heilung bereiten sich vor zu verschmelzen !! Dadurch eröffnen sich grandiose Fortschritte im Feld des der Heiler und dessen was dies unterstützt und der Menschheit in ihrer Expansion dienlich ist.

Venus, Kontaktfeld Schütze wiederum übermittelt uns die Strömungen des Ophiuchus. Ophiuchus 47 Lichtjahre entfernt, wohnhaft oberhalb von Skorpion und Schütze (ein Fuß im Skorpion einer im Schützen) am Rande der Milchstraße, beschenkt uns alle 20-30 Jahre mit einer wiederkehrenden NOVA, welche wir dann deutlich sichtbar beobachten dürfen (letzte 2006) Ophiuchus (Schlangenträger)der Orion von dem Biss des Skorpions rettete, entfaltet mit Neptun Alchemie der Heilkraft.

Das Sternbild Ophiuchus  seit den Babyloniern bereits niedergeschrieben, das Haus in welchem die Sonne mehr Zeit verweilt als im Skorpion, hat in der Mythologie Apollos Sohn Asklepios aufgenommen. Apollo konnte seiner Gattin Koronis die untreue nicht verzeihen und tötetet diese mit Pfeil und Bogen, noch m Sterbebett berichtete Koronis über ihr ungeborenes Kind Apollos Sohn der dann das Leben seines Kindes rettete und zu Chiron dem Weisen  in den Zentauren brachte (Chiron im Haus des Schützen. Dort lehrte man Asklepios/Askulap die Kunst des Heilens zum Wohle der Menschen – er hatte die Fähigkeit Tote wieder zu Beleben, was  heute im irdischen durch den Äskulapstab (Stab mit Schlange) in der  Medizin und Pharmazie symbolisch seine Platz findet.

Und  durch die Präzession – Anziehungskraft des Mondes bedingtes taumeln der Erdachse, Himmelsnordpol verschiebt sich- stimmen die überlieferten 2000 Jahre alten Daten der Babylonier nicht mehr mit dem aktuellen Bild aus dem Kosmos überein. Eine völlig neue Sternen/Planetenkunde eröffnet sich für uns  daraus- Metaastrologie.

Im übrigen jene die zwischen 29 November und 17 Dezember geboren sind, tragen die Fähigkeiten und Attribute des Sternbildes Ophiuchus in sich.

Nun der RESTART in unser neues ICH hat begonnen an diesem ersten Wochentag und wird uns diese Woche teilweise  daran erinnern, das nicht neues entstehen kann, wenn es den Schmerzhaften Geburtsprozess nicht durchläuft auf dem Weg in die Manifestation der Unendlichkeit des SEIN.

Aktive körperliche Korrespondenz Montag und Dienstag finden wir in Muskeln, Haut, Bindegewebe, Füßen Beinen, Steißbein, Kreuzbein, Gonaden, Knochen, Thymus – Immunsystem, Aspekte des zentralen Nervensystem, Thalamus, Augen (stechender einschießender Schmerz überempfindlich gegen Licht) Corpus callosum, Epiphyse, Zwerchfell, Hypophyse, Kortex, Neokortex, Erinnerungssystem (Visionen, Deja vu, aber auch Amnesia).

Psychologische Korrespondenzen Montag und Dienstag: der Instinkt des Überlebens und der Fortpflanzung triggert Überleben Schutz und Sicherheit an.

Negative Aspekte: chronische Müdigkeit ( lähmende dunkle Energien durch nicht bearbeiten wie auch gleichzeitiger Input von Oben – mit dem Herzen genauestens fühlen). rücksichtsloses Verhalten, verbale Entgleisungen, Verzichtsprobleme.

Wir dürfen den Samen der Kundalini nähren in dem wir in uns selbst zurückziehen und uns dem feinstofflichen Begebenheiten öffnen – Meditation und Achtsamkeit unterstützt Verbindung.

Farbschwingung: rot/orange irisierend in weißem Licht.

Unterstützung aus den Reichen der Himmel heute Montag, EE Gabriel der Neuanfang und Geburt begleitet und Dienstag Samael zur Beihilfe in Bereitschaft hält.

Spirituelle Punkte – PRINZIP DER LIEBE

19 – Kundalini, 17- Harmonie, 18 – Freier Wille und Freiheit

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten Mutterleib- bis 6 Monate, 21 – 35 Jahre.

Lichtvollen Gruß zum Start in eine Woche der Metamorphose im Reich der Homolumineszenz

J.A.

Anmerkung in eigener Sache

Ich bitte abermals darum, sich zu erinnern in diesem Raum LIEBE und RESPEKTVOLL miteinander umzugehen. Ich freue mich immer über Kommentare allerdings sollten Diskussionen einzelner untereinander durch austauschen von privaten Adressen erfolgen und nicht in diesem Raum.

Ich hoffe auf ACHTSAMKEIT, ANNEHMEN und VERSTÄNDNIS

Jada

 

 

 

 

.

 

 

 


42 Kommentare

Shift update 14/10 – RESTART YOUR LIFE

Full_moon_partially_obscured_by_atmosphere

Bereit neue Kapitel im Buch eures Lebens zu schreiben ? Der Vollmond im Widder am 16/10 um 06:23:06h MESZ auf 23°14′ öffnet unseren Geist für die weiten des Himmels, den Geist des Universums.

Mond in Konjunktion mit Uranus sorgt für Befreiung aus den engen Fesseln des Saturn. Platz für unerwartetes – Alchemie – wird geschaffen.

Psychologisch können wir mit Uranus unseren Standpunkt dem Universum öffnen und die Menschheit als Gemeinschaft von Schwestern und Brüdern begreifen.

Uranus Einfluss integriert die Bereitschaft für Menschenrechte und Ausdrucksfreiheit friedlich zu kämpfen- wir erfassen unsere persönliche Macht und fühlen uns unbesiegbar.

In Zusammenarbeit mit unserem Energiekörper arbeitet das Manipura – das absolute expandierende Hauptchakra dieses Mondes- bereits jetzt schon vollkommen synchron mit der kosmischen Himmelsbühne.

Lange wurde auf diesen einen Moment bereits mit vielen wunderbaren Konstellation Unterstützung geboten und vorbereitet. Im Zentrum unserer persönlichen Macht bietet dieser Vollmond Mut und Unterstützung für den Aufbruch in die Neue Welt.

Das Symbol des Manipura ist das Feuer, das grobstoffliche Element dieses Chakras. Seine äußerste Flamme ist so hell wie eine Sonne  und strahlt aus der Mitte unseres Körpers, die innerste Flamme ist blau, so wie die Farbe einer sehr heißen Flamme.

Der Ausdruck des Manipura’s ist im Verdauungssystem zu finden und ist der Spiegel dessen was wir zu assimilieren und zu verarbeiten haben. Sowohl in Gedanken, als in grobstofflicher Form von dem was wir zu uns nehmen, ebenso finden  auch Immunabwehr und Nervensystem  hier ihren  Ausdruck – Manipura, Heimat unserer körperlichen und geistigen Gesundheit.

Verdauen wird mit Hitze bewerkstelligt -feststoffliches und feinstoffliches verbrannt, damit Lebensenergie entstehen kann.

Unterstützung von der Himmelsbühne bietet die Sonne welche mit dem Mond in einem leidenschaftlichen Tanz verschmilzt auf 23°  und  aktiviert damit zur selben Zeit Regulus – eine königliche Entsendung von Mut, Kraft, Ausdauer und verTRAUEN.   Bote der Götter-  Merkur – stellt  eine angenehme ausbalancierte Verbindungslinie zum Haus der Waage her – das so lange erwartete Prinzip der Liebe darf entfalten.

Der vorherrschende Planet in den kosmischen Ebenen ist die Sonne – Svarloka (aus dem Sanskrit) in den Stunden dieses Vollmondes.

Svarloka ist dem Reich der Himmel zugeordnet.

Des Widders Haus ist dem Planeten Mars zugeordnet und regiert  unseren Überlebensinstinkt das Muladhara an der Basis der Wirbelsäule – den Plexus coccygeus. Die Ursprungsquelle  welcher unsere Nadis entspringen, jene feinstofflichen Kanäle die die Lebensenergie durch unseren Körper transportieren und gleichwertig die Physische Existenz- unseren Überlebensinstinkt und das  Erbgut – steuern.

Die Heimat, wo wir entscheiden ob wir Leben oder sterben wollen und wie wir das wollen.

Des Marses  Energie ist den männlichen Aspekten zugeordnet, Antriebskraft und Tapferkeit wird durch diesen Planeten empfangen. Würde dieser Einfluss fehlen wären wir schlaff, ohne Antrieb und Initiative, könnten unsere Aufgaben nicht erledigen.

Pluto( der große Wandler) der für Tod und Wiedergeburt arbeitet, öffnet uns seine Tore tiefer Einsichten ins innerste unseres Selbst, löst alte nicht dienliche Blockaden auf.

Unsere Augen das Sinnesorgan des dritten Chakras, zeigen durch den vorherrschenden Sinn neue Perspektiven des SEIN auf. So kann es sich durchaus sein, dass sich die zahlreich „eingeflogenen“ Wesen aus den Reichen des Himmels in unserem Blickfeld finden.

Besondere Unterstützung in diesen Tagen bieten:

Anael – mit der Kraft des „Herzen des Schöpfers“(grandiose Herzausdehnung- angezeigt durch unrhythmisches stolpern)

Cassiel- aus den Reichen der Mächte, und für die Einheit des ewigen Königreiches zuständig (an ihn kann man sich wenden wenn Tränen kullern und Einsamkeit vordergründig ist)

und dem mächtigsten Erzengel und Fürsten des Lichts Michael (hier sind Wunder für einzelne Individuen zu erwarten, um ihre Bestimmungen die dem Wohl der Gemeinschaft dienen zu erkennen).

Die geistig/spirituelle Affirmation dieses Supermondes ist –

DU HAST EINE EINZIGARTIGE BESTIMMUNG, DU STEHST MIT DEM GÖTTLICHEN IN VERBINDUNG, ES GIBT EIN GÖTTLICHES SCHICKSAL DEINER SEELE.

Körperliche Korrespondenzen zeigen sich  im Thymus (Immunsystem, Nervensystem – Elektrisches System (Uranus, nicht nur körperliche Überspannung, sondern auch technische E- Geräte und Internet, Telefonie…), Epiphyse, Teile des Hypothalamus, kognitive Funktionen, Hormonhaushalt, Geschlechtsorgane, Nebennieren, Steißbein, Nieren- Blasen und Ausscheidungsfunktionen (Haut), Füße, Beine (Bänder, unerklärliche Hämatome), Knochen (Brüche, Prellungen).

Fantastische Alchemistische Entfaltung eures Sein.

J.A.

 

 

 

 

 

 

 


26 Kommentare

Shift update 13- 16/10

12106864_10203604894361761_4024991848257951986_n

Tag 10 -in der  physischen Geburt der 5. Dimension unseres Planeten.

Die ersten Vorreiterwellen, der auf uns zurollenden Schwingungswelle des Vollmondes  dringen  seit gestern Vormittag (12/10) in die feinstofflichen Feldern ein.

Ihr tanzt durch den Spiegelsaal, werdet aufgefordert längst fällige Entscheidungen in die Tat  umzusetzen. Das Zusammenspiel vieler Synchronitäten  des Jahres 9 mit der Frequenz des Blauen galaktischen Orkans erreicht einen neuen Höhepunkt – hält an bis Tag 13-16/10 in der Materien- Geburtsphase der 5. Dimension.

Während eures Tanzes steht ihr dem gegenüber was ihr aussendet, empfängt  innere und äussere Resonanz.

Umbruch geschieht jetzt, befreit die Menschheit von der Illusion immer Recht zu haben – alles, wirklich alles, was noch dem EGO entspringt entfacht das Feuer der Zerstörung des Selbst.

Hier strömt dann Schwere/Dichte und auch Krankheiten zurück in die Physis- die Weichenstellung eures Potenzials folgt abermals der negativen Richtung.

Am häufigsten zeigt sich das in Materie durch empfindliche Anfälligkeit für Krankheiten und schnellem beleidigt sein

Achtsamkeit hat nun oberste Priorität in dieser Phase der Geburt eures Neuen SEIN, denn eure Worte und Taten können irreparable Schäden hinterlassen (Spiegelsaal zeigt sich auch durch Karma, das wiederum durch Déjà-vu’s ).

Jedoch niemals zuvor hatte die Spezies Mensch eine so großartige Möglichkeit Laster in Tugenden zu wandeln wie JETZT und vergessen wir nicht, geistiges Wachstum entspringt dem Schmerz anstatt Vergnügen.

Befindet sich euer ICH BIN Zustand in Einheit mit den gesamten kosmischen Kräften, entzündet  das Feuer der großen Macht was  ihr in euch trägt- entschlüsselt in euch mit ihr , Güte und Barmherzigkeit.

Himmlische Unterstützung sendet EE Zadkiel mit den Chasmalim (Hell Leuchtenden)über Jupiter’s Schwingungsströmungen hinter den Schleiern. Hochfrequentierte Diamantene Schwingungen (Farbe Blau) zeigen, sofern der Freie Wille dies verlangt, Visionen der WAHREN LIEBE. Das Bühnenbild der Sterne zeigt sich mit Merkur und Mars – inspiriert euch – öffnet den Geist für das euch noch unbekannte Neuland.

Blickt hinter die Programmierungen eures Mind und erkennt den Weg der Allumfassenden Liebe. Lernt euer zweischneidiges Schwert der Antriebskraft zu beherrschen und nehmt hierfür die Hilfe von Metatron der mit Zadkiel zusammenarbeitet an, um bewusste Achtsamkeit für ethischen Umgang mit Macht und Antriebskraft zu integrieren.

Legt eure Scheu ab, eure neu entfalteten Erfahrungen und Kräfte der Welt um euch herum mitzuteilen. Bestärkt eure Kinder und Jungen Erwachsenen in ihren Wahrnehmungen, dankt ihnen für ihre großartige Hilfe in der Zeit  des Überganges in neue Interstellare Verbindungen der Kristallinen Ausdehnungen – Anbindung an alles was ist – SCHÖPFUNG.

Heftiges vibrieren des Nervensystems, elektrisierende pulsierende Stromstöße und pfeifende Töne in euren Ohren haben Anpassungen vorgenommen- Vorbereitungen getroffen um  die einzigartige neue Ära im Evolutionsprozess  einzuläuten.

Mit dem erweiterten Bewusstsein welches unentwegt und unsichtbar in euch interagiert und ausdehnt, verändert sich ebenso die Physis.

Neue Datensätze, die im Bereich des Thalamus und Kortex ausdehnen, integrieren im Nucleus tractus solitarri ( viszosensorischer Hirnnervenkern in der Rautengrube des Hirnstammes). Er findet sich zwischen Pyramidenkreuzung kaudal (abwärts, nach unten laufend- Cauda/Latein/Schwanz- kranial/cranium/Schädel aufwärts) ) der Pons und erstreckt sich bis zur Mitte der Medulla Oblongata.

Die drei Fasern Nervus Facialis, Nervus glossopharyngeus, Nervus vagus werden durch die Neukonfigurationen einige chaotische Sinneswahrnehmungen auslösen. Labeled line Verschaltungen mit der untersten Sinneszelle  spezifischer Nervenfasern der Zunge und  des Geruchssinns im Olfaktorischen System werden kurzzeitig deaktiviert. Was bedeutet ihr verliert für einige Stunden und Tage euren Geschmacks- und Geruchssinn um Hypersensibilisiert wieder zu starten. Eine Maßnahme die dazu führt- durch ein verändertes Wahrnehmungssystem  differenzierter, sensibler und achtsamer mit der  Wahl dessen was ihr zu euch nehmt-  durch Selektion für  Wandlung der Physis zu encodieren.

Die Korrespondenz der feinstofflichen Energieorgane unterstützt uns in den Bereichen Kehle, Mund, Nacken, Speiseröhre (Pankreassystem), Augen, Nervensystem, Hormonsystem, vermehrtes innerliches Brennen( äußert sich durch kalten Schweiß), Vorsicht, auf Rehydration achten, fahle graue Hautfarbe, hohes Kälteempfinden, angekurbelte Lichtempfindlichkeit, – die Architektur der neuen Körperform nimmt Gestalt an.

Psychologische Korrespondenz finden sich in den nächsten Tagen in Kommunikation, Kreativität, Verwirklichung von Träumen, Vernunft, Logik, Intelligenz, Empathie, Selbstlosigkeit, Integrität, Weisheit und Depression.

Unsere Intuition darf dem Ausdruck des Übersinnlichen,  der Wahrheit universeller Ethik folgen.

Der Keim der persönlichen Macht, des Glaubens, des Willens entfacht mit seinem expansiven Wachstum Transzendenz und Illumination.

Negative Aspekte in den nächsten Stunden und Tagen bis zum 16/10 – Verrat, Süchte, Schlafstörungen, Giftigkeit/Aggression/Gereiztheit, Unangemessenheit, Wahnvorstellungen, Regression, Psychosen, Zynismus.

Farbschwingung : überwiegend Blau Indigo Violett.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten Mutterleib bis 6 Monate, 6,5 -28 Jahre.

Spirituelle Punkte:  1 – PRINZIP DER LIEBE, 29 – Freude, 28 – Weisheit, 27 – Friede, 19 – Kundalini, 20 – Meisterschaft, 21 – Fülle, 22 – Klarheit.

Entspannung im Körpersystem bringt euer verTRAUEN in die Schöpfung und der Glaube an euer ICH BIN, eurem SELBST, häufiges Meditieren stärkt die Anbindung , Natur und Flüssigkeitszufuhr durch reines Wasser.

Allen einen gleichmäßigen harmonischen Tanz im neuen Körperkleid

J.A.

 

 

 

 

 

 


91 Kommentare

Shift update 11/10

14470537_1778259789112640_5318191991227175967_n-puresgold

Die Dringlichkeit Entscheidungen zu treffen erhöht sich unmissverständlich- in welche Richtung wollen wir, jeder einzelne, uns bewegen.

Alte Programmierungen und Muster wandern subtil in eure Felder, versuchen eure große Verletzlichkeit während des Geburtsvorgangens auszunutzen, ersticken die filigranen Partikelchen der physischen 5. Dimension in und um euch herum. Sie kämpfen hart und beständig mit voller Macht gegen unser wahres Sein.

Die Abmessung höherer und niederer Dimensionen ist so weit auseinander gedriftet,  dass wahrlich Extreme an die Oberfläche schwappen. Die Abtrennungen werden mit jedem Atemzug intensiver, abermals werden sich Situationen, Begebenheiten, Verbindungen wiederholen, solange es sein muss um die Wahrheit eures Sein zu erkennen und das erlernte in die Tat umsetzt.

Das universal geltende PRINZIP DER LIEBE scheint in euch eine Menge an (Ver)wirrung – Labyrinth artige Wege anzuregen.

Vor vielen Zeiten als ihr euch dafür entschieden hattet hier geboren zu werden war eine der Essenzen die ihr in euch trägt die Liebe.

Mit  eurem ersten Atemzug in dieser Welt dürft  ihr diese Fähigkeit ausüben und bedingungslos weiterreichen und fordert ein hohes Maß an Empathie und Uneigennützigkeit ein. Frei zu sein von Vorstellungen und Erwartungen.

Was ihr als Liebe definiert ist zwischen Eltern und Kind eine tiefe Verbundenheit (Verbund- Eltern, Geschwister, Oma, Opa…), in Beziehungen eine Geistesverwandtschaft (Partnern und Freunden).  Findet ihr einen Missstand im Verbund (Mutter und Vater)entsteht  Sehnsucht die immer wieder in eurem Feldern auftauchen wird. Sie lässt euch oft lange und unbestimmt im unklaren. Ihr versucht in jemanden etwas zu finden was schon lange Zeit verloren/verkümmert ist.

Eure Gesellschaftsstrukturen unterstützt das- ihr lebt Polykontextualität – ihr arbeitet in eurem Sein nicht nur mit mehreren Aufgaben nein  sondern auch in mehreren Aufgabenspezifischen Systemen, was die idenditätsbildende Interaktion mit euch selbst äußerst erschwert- der Selbstwert und die Selbstliebe schwinden. Euer transferierter Samen der Liebe welkt dahin.

Menschen zerstören, quälen und missbrauchen im Namen der Liebe. Schöpfen so  Schablonen von negativen Feldern und Krankheiten in der Polarität. 

Erinnert euch an das ALLUMFASSENDE PRINZIP DER LIEBE und löst die Strukturen der gewollten Abtrennung auf.

Liebe ist, in Dankbarkeit auch in schweren fordernden Zeiten anzunehmen (sei es in unseren psychischen oder physischen Erfahrungsansammlungen) als Lehren zur Verstehen, Weiterentwicklung/Entfaltung geschehen zu lassen, so wie es ist.

Liebe ist – zu wissen ihr sind niemals alleine  – Schöpfung entsteht in diesen Tagen zwischen Anfang und Ende – in Richtung Unendlichkeit.

Wir haben die Möglichkeit zu wählen welche Gedanken und Vorstellungen unseren Geist regieren – Freier Wille.

Korrespondenzen zwischen Energieorganen und Physis zeigen sich im Corpus callosum, Kortex, Neokortex, Thalamus, Epiphyse, Zwerchfell, Oxigenierungssystem, Immunsystem- Thymus, Pankreassystem- Magen/Darm, Leber, Milz, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Leber, Lendenwirbel,  Teile der Ausscheidungssystem – Niere, Haut- Bindegewebe, Geschlechtsorgane, Harntrakt, Menstruationsschmerzen, Rektum, Beine u. Füße, Lendenwirbel.

Psychische Korrespondenz – Sicherheit, Überleben, Macht, Geld, Sex, Kontrolle, Selbstwert, Inzest.

Negative Aspekte: rücksichtsloses Verhalten, Probleme mit Verzicht, Angst, Lethargie, Psychosen und Schablone für Krankheit (Materie der Physis).

Die encodierten Samen Kundalini, Mitgefühl, Zeitlosigkeit, Kreativität und Fülle.

Farbschwingung diesen Wachstumsbeschleunigten Dienstag, Gold – Rot – Orange- Gelb.

Erinnerungen aus den Abschnitten, Mutterlaib – 6 Monate, 2,5 – 4,5 Jahre und 21 -35 Jahre.

Spirituelle Punkte: 1 PRINZIP DER LIEBE, 31- GLAUBE, 26- AUSRICHTUNG, 24 – SCHÖPFUNG, 19- KUNDALINI, 20 – FREIER WILLE UND FREIHEIT,14 – YANG.

Begleitende Engel der 5. Dimension

EE Michael- Fürst des Lichts stellt die Verbindung zum göttlichen Ursprung her  und Samael- Hüter des Weges schenkt verTRAUEn und MUT.

In Liebe gehüllten Dienstag

J.A.

 

 

 

 

 

 


54 Kommentare

Shift update 10/10

 

Mit Beginn der neuen Woche und dem Tag 7 des Geburtsvorgang der 5. Dimension in Materie unseres Planeten encodieren göttliche Ströme der spirituellen Prinzipien.

Wir haben die Möglichkeit den Sinn und die Bedeutung unseres Sein zu erfassen, Inspirationen zu empfangen um in Liebe zu handeln. Können wir dies erkennen und umsetzen dürfen wir Gnade (besonders im Emotionsfeld) empfangen.

Alte überholte Gedanken- und Glaubensmuster dürfen wir entlassen, transformieren in die reine  Welt des Lichts, annehmen dessen was war und was sein wird, loslassen der persönlichen Mythologie. Wir öffnen uns für die einfließenden göttlichen Kräfte, empfangen die höchste Form der Schöpfung des Neuanfangs – Evolution in der Geburt.

Erbmasse und Natur konfigurieren neu, encodieren Sicherheit und URverTRAUEN.

Um 10:10h haben wir die Möglichkeit die  diamantenen Kristalle, aus dem himmlischen Reich der 5. Dimension, der reinen kosmischen Liebe in unseren Herzen  zu aktivieren- das allumfassende spirituelle Prinzip der Liebe.

Korrespondenz zwischen feinstofflichen und Körper äußert  sich in Füßen, Beinen, Knochengerüst(Gelenke und Kiefer), Geschlechtsorganen, Eierstöcken und Hoden, Hormonhaushalt, (ziehender Ausdruck, verfrühte Menstruation, Ausschlag- Urvertrauen und Sicherheit, Erbmasse), Nebennieren, Steißbein, Blasen und Ausscheidungsfunktionen auch über Haut(Transformieren persönlicher Mythologie durch plötzliches entleeren, vermehrter Schweiß – kalt und warm, ),Zirbeldrüse, Teile des Hypothalamus – kognitive Funktionen, Corpus callosum, Kotex, Neokortex,Teile des Immunsystem.

Psychologische Korrespondenz: Sicherheit, Schutz und Nahrung.

Negative Aspekte: Überlebensangst, Hamstern, chronische Müdigkeit, rücksichtsloses Verhalten, Verzichtsprobleme (Ego),Zynismus, Regression, Psychosen.

Ein Aufforderung hier die Samen der Fülle und Kundalini, der Transzendenz und Illumination und der Unendlichkeit sprießen zu lassen.

Die Farbschwingung enthält durchsichtiges weißes Licht mit rotvioletten Strömen (Atem des Universums in jeweils  einer dicke wie Daumen und Zeigefinger zusammengefügt.

Spirituelle Punkte: 1 – PRINZIP der LIEBE, 26- Ausrichtung, 27 – Friede, 20- Meisterschaft, 17 – Harmonie, 14 – Yang.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten Mutterleib bis 6 Monate( Uranbindung und Urvertrauen), 14 – 21 Jahre,28 – 42 Jahre.

Fantastischen Start in eine weichere Empfindung der Encodierung des Göttlichen Atem der Schöpfung

J.A.

 

 

 

 

 

 

 


37 Kommentare

Shift update 9/10

 

Tag 6 im physischen Eintritt unserer momentanen Heimatplaneten unseres Sein.

Wie viele wundervolle Ereignisse haben sich in euren Feldern der Materie bereits ereignet und doch könnt ihr diese  noch nicht annehmen – könnt die phantasische Bewegung des Stromes nicht erkennen aus Mangel an Vertrauen.

Wenn ihr eurer Sache nicht sicher seid, gar zweifelt und hinterfragt, legt ihr Schablonen für das Ego, füttert es und lässt ein dunkles Feld entstehen.

VERTRAUEN findet ihr in eurer Sprache das Wort „trauen“ welches dem Stamm „treu“ angehört. Treue wiederum trägt die Essenz der Überzeugungen von fest und stark. Eure Anbindung an die Wahrheit eures Sein sollte so unwiderruflich stark und fest verankert sein, dass es keinem Molekül der Angst welches eurem Ego entspringt Raum gewährt.

Aham/Ego  (Sanskrit) trennt euch ab von der Identifikation eurer Seele, dem Prinzip der Schöpfung – EINHEIT  entstehen zu lassen. Aham ist dem Prakriti- der Natur eines Wesens und den Äußerlichkeiten der Welt zugeordnet. Purusha hingegen ist die Essenz des wahren Selbst eures Sein das reine Bewusstsein eurer Seele der gesamten Schöpfung immer in deinem Herzen verankert. Purusha bedeutet nicht nur Mensch und Tier sondern den Gottesfunken jedes Wesens unseres Kosmos.

So erzeugt das Ego nicht nur in Materie Mangel und Verluste sondern schleudert auch in unsere Emotionsfelder und Schichten seine dunklen Massen um gedeihen zu können, daraus resultieren Ängste, Panik, Einsamkeit, Aggression….

In den feinstofflichen Schichten bildet Ego/Aham eine dunkle Schicht um die  Seele herum, blockiert die direkte Anbindung an den Gnadenfluss der Schöpfung. Je höher wir darin verhaftet und verwebt sind desto dichter ist die Schicht dunkler Energie um uns herum. Trotz eurer intensiven  spirituellen Arbeit,  die den Ursprung in der tiefen innenliegenden Wahrheit eures Sein entspringt, fängt euch immer wieder das werbende, verlockende  Spiel des Egos – stagniert in eurer Entwicklung- erlebt ihr nur eine Ansatz/Hauch dessen was euch wirklich für euch vorbereitet wurde.

In der irdischen Physis beansprucht ihr gerne noch diese Schablonen wie „MEIN Geist mein Körper, mein Partner, mein Intellekt, mein Haus, mein Auto, mein Leben, mein mich störendes Umfeld- Nachbar, Kollege…“ und fördert/füttert das Amhambhav/ ICH.

Könnt ihr euch davon nicht lösen erreicht ihr kein Einheitsbewusstsein und müsst das Feld ständig neu wiederholend durchwandern.

Einheitsbewusstsein bedeutet einander die Hände zu reichen, voneinander zu lernen, füreinander da zu sein um das Allumfassende Prinzip der Liebe in euren Herzen, in euer Umfeld, in eure Welt zu tragen, gedeihen zu lassen und in den Kosmos zu senden und auszudehnen.

Eure Agenda ist voll gefüllt mit Daten zur Entwicklung eurer physischen und energetischen/feinstofflichen Körper.

Viele Schichten sind geöffnet und verfließen im Moment ineinander. Ihr fühlt euch gereizt, einsam und durcheinander, manchmal auch völlig abgetrennt.

Es sind zahlreiche Möglichkeiten die euch hier geboten werden, um nochmals in euch zu sehen zu reflektieren seid ihr genau so wie die Stimme in euch zu euch spricht? Ihr spiegelt euch in eurer Empfindung selbst wer ihr seid.

 Behandelt ihr alles und jeden so wie auch ihr von allem und Jeden behandelt werden möchtet?

Resonanz und Synchronität eures Sein Zustands begegnet( in der Phase der Geburt – der verletzlichsten die ihr im irdischen Körper empfinden dürft) allen und jedem verschwommene Zeitlinien decken auf was nicht dienlich ist- die Schöpfung trennt abermals Wahrheit und Manipulation (deiner Selbst und der anderer) die Spreu vom Weizen auf der Reise der Unendlichkeit.

In den Energieorganen finden wir die Schlüssel wo den Handlungsbedarf in uns Selbst besteht, dem SEIN  zu folgen und aktiv gegenübertreten in Arbeit zu gehen – Wahrheit ist ein hartes Gericht mit und in uns folgend dem Schöpferbewusstsein.

Vertrauen und Urvertrauen zeigen sich immer wieder in diesen Tagen in unserem Wurzel und Sakralchakra, aber auch Herz und Halschakra, können wir mit der Wahrheit umgehen und auch ausdrücken oder verschlucken wir immer wieder Dinge um den vermeintlichen Frieden zu wahren. Stolpert unser Herz und kollabiert unser Körper beinahe ist es eine sofortige Aufforderung zu erkunden wo und was zu bearbeiten ist, denn parallel finden die Encodierungen und Neukonfigurationen unser aller Systeme statt. Die einfließenden Energien übertreffen jeden menschlichen Verstand und legen seit sechs Tagen Weltweit auch eure Technik beinahe lahm (Funksignale) drängen vehement dazu eurer wahren GÖTTLICHKEIT / ICH BIN auf dem königlichen Pfad zu folgen.

Noch nie zu keiner Zeit zuvor wurden alle Hüter, Späher und Saaten zur gleichen Zeit aktiviert, noch nie zuvor fanden  sich so viele Wesenheiten der Interstellaren Reiche auf diesem Planeten ein,  wie Jetzt am Ende dieser Evolutionsperiode. Noch nie zuvor hatten alle Ereignisse der Himmelsbühne und der irdischen so viele Synchronität aufgezeigt wie  jetzt – am Anfang eines der goldenen Zeitalter der Schöpfung.

Fließe mit in der fantastisch Koordinierten Aktivierung unserer Kristallinen Gitter und Formgebung genieße die Schöpfung mit ihrer Art des Sein der

LIEBE

Fantastischen 6. Tag in der Geburtsphase der physischen Realität der 5. Dimension unseres Planeten und seiner Spezies.

J.A.