KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift update 6/2

21 Kommentare

 

Der Monat 2 , ist absolut der persönlichen Individualisierung zugeordnet und arbeitet auf feinstofflicher Ebene in erster Linie mit dem Svadhisthana – dem Körper nähestem 2. Chakra und auf kosmischer Höherer Ebene mit dem 20. Chakra dem persönlich individuell eigenem Schöpfungschakra (Kehlkopf/Thymus).

Kommunikation mit den Höheren Sphären, als auch mit unserem Umfeld und uns Selbst , geben der Ausdehnung des ureigenen Herzens mit seiner  Annäherung des ICH BIN an die Universelle Allumfassende Liebe eine Stimme.

Der 127. Tag in Materialisation der 5. Abmessung in und auf dem Planeten Erde. Mit Beginn dieser Woche  öffnen abermals  Portale mit grandiosen Lichtdatenbahnen um den Himmel auf Erden zu erschaffen. Die höchste Form der Schöpfung entsendet Strömungen  welche Veränderung geschehen und erfassen lässt.

Geozentrisch wandert Jupiter mit heute in Regulus auf 23° rückwärts. Kinder die heute geboren werden, tragen höchste Qualitäten der Heilkraft für die Menschheit in sich.

Es besteht die Möglichkeit sich frei in der Ebene es Äthers und des unendlichen Raumes zu bewegen, damit sich individuell bestimmte Persönlichkeit entwickeln darf.

Wir werden bereits seit Mitte Januar auf diese so fantastische Möglichkeit immer und immer wieder hingewiesen.

Dennoch, wenn auch nicht mit Absicht stolpern wir über Ereignisse, stehen auf und laufen weiter ohne genaueste Betrachtung geschehen zu lassen. Es ist nichts verwerfliches dabei, sind wir parallel doch auch Mensch mit Pflichten auf diesem Planeten, welche unser aller ureigenes Überleben sichern.

In dieser Verantwortung mir und meinen Liebsten gegenüber war auch ich Mitte Januar  in der irdischen Pflicht an einer Internationalen Messe Besuchen mit verschiedene Forschungs- und Entwicklungskollegen nachzukommen.

An solchen Tagen, wenn mein „Ich“ von einem zum anderen wandert, begegnen einem in relativ kurzer Zeitspanne viele tausende Menschen. Wenige strahlend, manche kurz leuchtend, der Großteil gefangen in der Matrix der dritten Dimension.

Genau zu diesem Zeitpunkt begann die Individualisierung – wo in dieser Zentripetalkraft befindet sich mein ICH? Ist es der Schöpfung annähernd gerecht wie und was wir leisten?

Parallel öffneten sich in meinem Umfeld Felder welche diese Inkarnation, ihre Prägungen, Lehren, Erfahrungen des engeren organischen Kreises aufkeimen ließen.

So viele waren damit beschäftigt(eine schwierige Phase der Transformation, wenn auch etwas Emotionsloser als bisher) die irdischen Stämme zu hinterfragen.

Dabei keimte der Samen der Barmherzigkeit und Dankbarkeit. Kosmischer Datentransfer geschah durch Anerkennung der irdischen Erfahrungslehren, weitet das lumineszierte Christusbewusstsein.

Es war eine Spanne in der mein ICH BIN von mir zurückgestellt wurde.

Ehrlich gesagt kam mir das gerade recht, wo doch seit Wochen ein Empfinden in mir Selbst nicht genau zugeordnet werden konnte. Und ich weiß viele hatten eine ähnliche Wahrnehmung.

Im Moment fühle ich meinen Geist voller Tatendrang nur so strotzend gestärkt durch dauerhafte Kommunikation mit meiner persönlichen Führung und doch wabert mein Körper langsam hinterher.

Er scheint sich im zweier Zyklus zu befinden – ein Tag voller Energie der nächste in Zeitraffer folgend. Biomasse in Verzögerung beinahe  wie Durchtrennung von Seele und Körper.

Die Energiereichen Tage sollten wir versuchen  intensiv zu nutzen, um all die Dinge die uns am weiterkommen hindern, zu klären, entsorgen und transformieren. Hier liegt der aktuelle Fokus im Zyklus der letzten zehn Jahre. Alles möchte so Glasklar wie möglich sein.

Persönlich wurde ich mehrmals mit klaren Botschaften  (und das Wortwörtlich- zweimal Auffahrunfall von hinten bei stehendem Auto und einmal parkend) innerhalb von acht Tagen an diesen Punkt gestupst.

Ja- ich gebe zu ich verweile gerne in den Höheren Sphären und vergesse manchmal vollends zurück in die schwindende Illusionäre Welt der alten Stofflichkeit zu kehren. Weshalb sehr wahrscheinlich die Abmessungen der Beteiligten aber auch meinerseits nicht in Einklang gebracht werden konnte.

Synchron verabschiedeten sich Smartphon und Laptop. Höher verordnete Zwangspause die in der vergangenen Woche jede Menge Transformationsarbeit geschehen ließ.

Zeit genutzt um  meine inneren und äußeren Räumlichkeiten  zu sondieren, sortieren  bis ins kleinste Detail alles nicht dienliche zu entsorgen – eine besondere Wichtigkeit liegt hier alles was nicht zu Personenstands- oder Besitzurkunden gehört aus euren Oasen zu verbannen.

Kaum dem Drang der kosmischen Führung nachgegeben reinigte sich auch der Körper genau dreimal mit Glasklarer Flüssigkeit- ein grandioses Indiz dafür, wie weit wir bereits Voranschreiten im Superluminalen Prozess ( Körper haben in der Zukunft etwa nur noch 60% Wasseranteil).

Schnelles handeln ist von Vorteil,  denn die Sensorik in den Fingerkuppen beginnt sich zu verändern. Was soviel bedeutet wir verlieren das Fühlen- ein völlig normaler Vorgang in der Lumineszenz und dadurch eine hohe Bedeutung im Wandlungsprozess hat. Der Ionenfluss und damit der Elektromagnetismus des bisherigen Körpers ist beeinträchtigt.

Eine Steigerung im Individualisierungsprozess ist mit zunehmendem stellaren Magnetismus und erhöhten Interstellaren Tachyonen im Monat Februar zu erwarten.

Melchizedek – König der Rechtschaffenheit aus dem Reich der kosmischen Priesterschaft dem Heiligen Geist zugeordnet, unterstützt von EE Michael mit seine Bataillon der Helfer stehen an der Seite jedes Individuums in diesem März. Der Couleur der Frequenzen mischt sekündlich die Palette der Schwingungen neu um Justierungen unserer Individualisierung vorzunehmen. Reinheit ist sein oberstes Gebot und fordert jeden Herzschlag neu auf sich Bewusst an das wahre SEIN/ICH BIN zu erinnern um Gleichgewicht und Harmonie der Liebe wieder in allen Sphären des Universums zu manifestieren. Macht der eigenen Schöpfung anzunehmen und zum Wohle aller einzusetzen.

Die fein abgestimmten Nuancen strömen in die Aurafelder und manifestieren hier  veränderte (vermehrt Blau Violette und Kristallin Glasklare) Schutzsphähren um eure Körper. Besonders das Aurafeld des wahren ICH BIN spiegelt dann Überzeugungen der Wahrheit. Selektiert die einströmenden Emotionen in er zweiten Schicht und wandelt die gewonnene Kraft in Lebensenergie.

Bei Heilungsarbeit können gute Erfolge im Körperraum mit dem Leber- Gallenblasen und Dünndarmmeridian erlangt werden. Sie sind dem Svadhisthana (Lage: zwischen 5. Lendenwirbel und Kreuzbein) Bei den Höheren Chakren arbeitet das Drüsensystem in den Nebennieren und mit den Elementen mit dem Ringfinger der dem Wasser zugeordnet ist.

Zur Erklärung: Elementeausgleich ist wie auch Chakrenausgleich wichtig für kosmische Anbindung. Dieser Ausgleich beginnt in der linken empfangenden Hand mit dem kleinen Finger – Erde/gelb, setzt sich weiter fort mit dem Ringfinger – Wasser/blau, Mittelfinger – Feuer/rot, Zeigefinger – Luft/Wind/grün, und endet mit dem Daumen – Weltraum/weiß – einige Minuten die jeweiligen Positionen halten und an der rechten Seite wiederholen.

Körperliche Korrespondenzen: Verdauung, Nieren, Nebennieren, Harntrakt, Ausscheidungsfunktionen (verbrannter Geruch, Schweiß, Harn, Magensäure), Menstruation, Adrenalinsystem und Neurotransmitter (Überreizbarkeit/Spannung) Teile des Fortpflanzungssystem , Füße, Beine, Knochen (Kiefergelenk) Faszien (Mittlerer Rücken / Überlappung der Tetraeder) unteren Lungenspitzen,  Bindegewebe, Augen (rechts inneres oberes Lid/juckend und vibrierend, verschwommenes sehen)und Appetitlosigkeit.

Psychologische Korrespondenz: Angst, Kontrolle, Selbstwert, Macht, Leidenschaft, Sex und Liebe, Inzest.

Negative Aspekte: Angst und innerer und äußerer Kampf

Spirituelle Punkte:32 – Gnade und Bewusstsein, welches der Schöpferquelle selbst entspringt(HW2),  25 – Manifestation(BW2), 17- Harmonie (BW 10), 13- Yin (LW2) und 14- Yang (LW1) wie auch das übergeordnete Prinzip der Allumfassenden Liebe (HW1).

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten: Beginn der Inkarnation im Mutterleib bis 2,5 Jahre und 35- 42 Jahre ( besonders Prägungen des engeren Umfeldes).

Die Menschheit tritt aus der Stagnation heraus, wenn die ploppenden Pilze des  beliebten Werkzeug  „Angst“  bestimmter Gruppen zwar betrachtet aber auch  ihre Bedeutungslosigkeit erkannt und übersprungen werden  kann. Ein schnell wucherndes  Phänomen in diesem noch kurzem irdischen Jahr. Es ist in eurer Pflicht mit dem Herzen die Wahrheit zu erkennen und danach zu handeln – der Seele den freien Raum zu schenken – für die eigene Individualisation und ihrer Gesundung in alle Zeiten und Räume der Unendlichkeit.

Mit persönlichen Reflektionen gespickt

Leistungsstarkes Lumineszieren mit frischem erwachen im Frühling des Lebens.

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

21 Kommentare zu “Shift update 6/2

  1. Hat dies auf Seelenliebe rebloggt und kommentierte:
    Danke liebe Jada 🙂

    Gefällt mir

  2. Liebe Jada, hab vielen Dank für Deine wundervollen Erklärungen. Stets finde ich hierin meine Empfindungen wieder. An’Anasha Du Liebe Seele 💖

    Gefällt mir

  3. Die aktuellen

    LICHT-IMPULSE ! ….
    DER „S T E R N E N P F A D“ …
    von Kerstin/Kimama –
    empfangen am 04. Januar 2017

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/02/05-02-2017-licht-impulse-der-sternenpfad-von-kerstin-kimama.pdf

    Guten Start in eine neue, LIEBEvolle Woche !!!

    * Namaste * ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt mir

  4. Liebe Jada,
    Herzensdank! Ich habe schon sehr darauf gewartet!
    Was bedeutet das, dass wir das Fühlen verlieren? Ist das nur vorübergehend oder dauerhaft? Für eine kleine Erläuterung wäre ich sehr dankbar! Leija

    Gefällt mir

    • Liebe Leija,

      es wird sich mit uns verändern im Moment ist es vorübergehend aber mit ansteigender Tendenz. Schöpfung ist immer perfekt also wird es in unserer neuen Wahrnehmung mit Bestimmtheit wieder im Ausdruck Perfektioniert sein.
      Liebe Grüße Jada

      Gefällt mir

  5. Hallo liebe Jada,

    „Glasklar“ und „alles nicht dienliche entsorgen“. Das hat mich sofort angesprungen. Dieser Sehnsucht lauf ich seit mittlerweile 10 Jahren hinterher. Genau solange bin ich krank, mein Bestreben nach Heilung gestaltet sich als nahezu unmöglich.
    Das Prinzip: fang mit einer Schublade an, wird ständig unter- bzw. abgebrochen durch Zustände, die mich erschöpfen.
    Ich habe das Gefühl, mein Körper hat sich auf eine völlig falsche Umlaufbahn geschossen, und ich kann – trotz unendlicher Bemühungen – den Kontakt zu mir und meinem Selbst, zu meinen Seelengeschwistern nicht mehr aufrecht erhalten.
    Ich hab das jetzt einfach mal hier so nieder geschrieben. Irgendwie hoffe ich immer noch auf … ja, wahrscheinlich auf die ultimative Lösung bzw. Heilung.

    Liebste Grüße,
    Barbara *

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Barbara 🙂 ich weiß genau wie du dich fühlst. Hast du schon mal über KPU (Kryptopyrrolurie) oder HPU (Hämopyrollaktamurie) gehört/gelesen?! Es sind Stoffwechselstörungen… Informiere dich mal darüber… Liebe Grüße und gute Besserung! Nicole

      Gefällt mir

      • Hey, liebe Nicole,
        … dann kennst du sicher das Gefühl, wenn das jemand sagt: ich weiß, wie du dich fühlst. Ich erwarte das von niemandem, aber es tut so gut …
        Weder KPU noch NPU sagen mir etwas, ich werd mich kundig machen. Es gibt zwar Diagnosen (drei Autoimmunerkrankungen, zwei mal Krebs), aber Begriffe für etwas zu haben, klärt noch gar nix.
        Traurig macht mich, dass ich anscheinend auf alle gesammelten Erfahrungen, von denen ich glaubte, sie würden mich gut und lange tragen, nicht mehr zurück greifen kann. Mein System ist ein einziger Knoten.
        Und da heraus schick ich liebe Grüße,
        Barbara *

        Gefällt mir

  6. Danke liebe Jada …
    🐰❄🐰❄🐰❄🐰❄

    Gefällt mir

  7. wow danke jada von ganzem herzen um den vierten rum habe ich geschrieben weil ich ein komisches gefühl hatte fass es kaum autounfälle ja das hat wohl gerumst alles gut ausser blaue flecke- tschuldigung bin halt immer noch eine mama und oma – freue mich – bei mir war heute auchwiederegal heftiges aber ich wusste das sich was hochgeschaukelt hat nur wie egal mir geht es wieder besser- war auch viel schönes jetzt- etwas ganz anderes das mit den fingern hatte ich vor 17 jahren schon gemacht aber vergessen- meine frage ist das dreieck in den handflächen mit dem mittelfinger kennst du oder jemand anderes das auch?barbara diese ultimative lösung ist da nur mit dem herzen sieht man gut und wir sind alle miteinander verbunden ich glaube an uns ich bin liebe und ein götterfunke und ihr jeer für sich auch jutta die war-

    Gefällt mir

  8. Danke , liebe Jada !

    Es ist gut zu wissen , was Du kundtust ! ❤

    Liebe und Licht !

    A´Stena und Co.

    Gefällt mir

  9. Hallo liebe Jada,
    danke dass du schreibst, ich warte immer sehnsüchtig auf deine Erklärungen. Das mit dem linken Ringfinger hatte ich gestern und auch das mit dem rechten Auge was du beschrieben hast. Ebenfalls die Gallen-Lebermeridiane zu stimulieren habe ich bei mir und anderen intuitif gemacht. Meine Frage gilt auch den Fingerkuppen die taub werden, ich mache Heilungsarbeit und möchte fragen ob die tauben Fingerkuppen die Energie trotzdem fliessen lassen? Wenn der Elektromagnetismus sich ändert kann man dann noch wie weiterhin mit den Händen anderen Energie senden oder wird die ganze Heilungsarbeit anders? Vielleicht habe ich dieses auch nicht so richtig verstanden und stelle komische Fragen, auf jeden Fall wäre ich dankbar wenn du noch eine erweiterte Erklärung dazu geben würdest. Herzlichen Dank für alles, in aller Liebe, Viviane

    Gefällt mir

  10. Meine LIEBEn

    die nochmals erhöhten Frequenzen haben auch mich noch einmal den physischen Tod/den dieser Identität in Kauf nehmen lassen…
    seit ich mich am 1.1.15 „versehentlich“ wegen eines Bandscheibenvorfalls mit „so, jetzt reicht´s!“ mit der Intention der Selbstheilung in die kleinsten und allerkleinsten Teilchen meines physischen Körpers begeben habe (nach über 10 Jahren spiritueller Verweigerung als Medium,etc). Und dort bewegte ich mich 24/7, wochenlang, monatelang, wurde pathologisiert, habe alles (Job, Haus, Freunde, Vergangenheit, mich) losgelassen, bin gestorben, wieder und wieder, der schmerz war mein Führer. Meine 3 jugendlichen Kinder befürchteten ebenfalls, ich hätte den Verstand und die Kontrolle über meinen Körper verloren (extremst abgemagert, strange offene Stellen am ganzen Körper, die narbenlos heilten und wieder kamen, wie Stigmatae, meine Söhne und manche Freund waren abgeschreckt, hatten Angst vor Ansteckung, vorrübergehender Verlust von Grammatik, Worte aus Ebenen jenseits der Worte…ich hatte Glück, dass niemand eingriff ) Mein Körper macht nach bizarrsten Verrenkungen plötzlich Quigong, ägyptisches Yoga und Tempeltanz und ich kann mit meinen Händen heilen, …Und ich wurde „verifiziert“, nachdem mich ein zutiefst besorgter Freund zu einem Meister aus Taiwan gebracht hatte „it´s a transformation, but not only physicall, competely. and it won´t stop“. Etwas später bekam mein „Prozess“, wie ich es nannte durch einen Quigongmeister auch aus Taiwan einen Namen: Chugung, du kannst nich aufhören dem Chi zu folgen, sonst gibt´s Zustände, körperlich, geistig, emotional, weil du jede Disharmonie spürst, immer krasser und schmerzhafter, bis du sie harmonisiert hast. Die Chinesen sagten, im Westen landen die meisten Chugung-Leute ein der Klapse oder sterben schlichtweg, bringen sich um, weil die Schmerzen und Erscheinungen zu krass sind und Therapeuten, Ärzte, Familien schlichtweg überfordert sind. Und ich begann, die Paradiesfrequenz zu installieren…

    Mittlerweile kann ich trotz Chugung/Aufstieg wieder freiberuflich als künstlerin arbeten, kann ein paar Stunden unauffällig dem Chi und dem göttlichen Tao folgen. Lebe in einem Bauwagen und bin aus dem Bewusstsein vieler Leute verschwunden, wurde aber noch bekämpft an den wenigen Orten, wo ich privat noch bin. Zuletzt vorgestern, massiv wie noch nie vom Vater meines Erstgeborenen., dem ich so oft geholfen hatte…wollte mir mein Refugium nehmen, da du ja in diesem Land so nicht wohnen darfst…

    Die Lemniskate tauchte vor ca. 1 Woche beim Aufwachen vor meinem inneren Auge auf, die Uform, Urbewegung des Tao und der Gestirne, die Vollendung und Unendlichkeit

    Ich bin jetzt immer öfter golden, mein alter Meister aus einem anderen Leben ist wieder hier, wenn ich Quigong mache, näher als St.Germain, Kuan Yin oder Maria, meine alten Channeldialogbegleiter es je waren. Ich bin YIN Li, der weiße Drache und kann nun fliegen, unendlich und ewig….

    Ich LIEBE euch alle, seid tapfer, wir haben es wahrhaftig geschafft! Unsere Schpfung IST das Paradies!

    Yin Li

    Gefällt mir

  11. Liebe Jada Alessandra Seidel,

    das, was ich jetzt hier schreibe, ist zunächst einmal nur für Sie bestimmt, wenngleich ich fühle, dass sich auch einige andere Alte Seelen mit Sicherheit einklinken können.
    Es geht um Ihre Serie von Auffahr-Unfällen und den anderen Protuberanzen, die Ihnen widerfahren sind.
    Vor einiger Zeit hatte ich eine circa dreiwöchige Phase. auch beim Autofahren, in der mir entgegenkommende Fahrzeuge frontal auf mich zu fuhren und kurz vor dem Zusammenprall beilenkten und auswichen. Passiert ist Gott sei Dank nichts! Aber wenn man so was über eine längere Zeit täglich erlebt, fragt man natürlich nach dem Hintergrund.
    Jetzt, parallel zu Ihren Erlebnissen, hatte ich eine Serie von „menschlichen“ Auffahr-Unfällen und auch einen Laptop, der sich allerübelst benahm, und eine Invasion von Riesen-Zwergmäusen. Die „menschlichen“ Auffahr-Unfälle ereigneten sich beim Einkaufen. Menschen, die ich nicht kannte und auch noch nie zuvor gesehen, waren in meiner Nähe und wurden aggressiv und teilten das auch verbal mit, ohne irgendeinen Anlass meinerseits. Sie hielten sich alle hinter mir auf und „fuhren/fielen mir gleichsam in den Rücken“. Trotz böser Anmache konnte ich schweigen und weggehen. Der Laptop vermasselte mir jede Auktion bei Ebay – ich hätte da CDs mit Richard-Strauss-Kammermusik liebend gerne ersteigert – mein letztes Gebot kurz vor Auktionsende nahm der Laptop zwar an, aber kein einziges der insgesamt 11 Gebote wurde bestätigt. Meine Gebote verschwanden sozusagen im Nichts! Und dann am letzten Freitag kam ich abends gegen 20:00 h nach Hause, stieg aus dem Auto und . . . es roch widerlich . . . wie scharf riechende, ammoniakhaltige Gülle. Aber nirgendwo auf den schneebedeckten, bodenfrostigen Feldern ringsherum war gedüngt worden. Als ich von Parkplatz zu meinem Haus ging, fielen mir auf dem Gehweg viele, viele 3 bis 4 cm lange Kotstücke auf . . bestimmt 150 bis 200 Stück auf einer Weglänge von 5 m. Ich dachte sofort an Ratten, wollte aber erst am anderen Morgen im Hellen das Spektakel unter die Lupe nehmen. Am anderen Morgen war fast alles verschwunden . . . ich konnte nur noch an die 20 Fekalstreifen einsammeln. Ich rief einen Schädlingsbekämper an, der auch ein, zwei Stunden später kam, alles genauestens untersuchte und dann sagte: „Das sind Riesen-Zwergmäuse, die wegen der Kälte auf Futtersuche sind und hier ihr „neues“ Revier mit Kot und Urin markiert haben. Meistens folgen den aggresiven Männchen andere aggressive Männchen und dann gibt es so eine Art Fekal-Happening. Die meisten Würstchen sind weg, weil andere Tiere und Vögel so einen Imbiss lieben und alles früh morgens in der Dämmerung weggefuttert haben. – Und hier, er wies auf eine Stelle hinter einem Pflanzkübel, wollten sie in Ihr Haus oder . . . sie sind schon drinnen . . . hier liegt schon Nestmaterial! Sie werden das schnell merken, denn die Riesen-Zwergmäuse sind sehr verspielt, sammeln Steinchen, Kerne und Nüsse – alles hier reichlich vorhanden im Wald – und spielen dann unterm Dach damit herum, meistens nachts! Bekämpfen darf ich die Mäuse nicht, sie sind geschützt. Auf Wiedersehen!“ Und . . . ich habe jetzt Riesen-Zwergmäuse im Haus, einem 200 Jahre alten Fachwerkgemäuer im Wald. Eine lag tot im Kellergewölbe und leider . . . zieht ab und an ein beißend riechender Duftschwaden durchs Haus.
    Langer Rede kurzer Sinn: Was steht hinter alldem ??? Bei mir war es nach einer Gebetsmeditation eine Begegnung mit dem Erzengel Uriel . . . Stunden danach knisterte ich, sichtbare bläuliche elektrische Funken mal hier mal da auf dem Körper und sehr, sehr glücklich . . . . .
    Menschen mit niedrigem Vibrationschlüssel können überhaupt nicht darauf und rasten aus. Reptoide werden wütend. Negative Geistwesen folgen eh allem, was zu stark leuchtet. Alles mit dem Ziel, einen von der Hochfrequenz herunterzuholen, die Schwingung auf niedriges Niveau herunterzufahren und dann . . . yum yum . . . wacker die energetischen Leckerbissen aufzuschlecken . . . bis man wieder runtergekommen ist. Und die Mäuschen wollen auch im kalten Winter ihr Energiefutter haben!

    Es grüßt mit Licht und Rest-Humor
    SANT ULI JI

    Gefällt mir

    • Lieber Sant Uli JI,

      eine ähnliche Erfahrung mit Mäusen hatten wir im vorletzten Sommer. Meine Familie und ich viele Monate zuvor beschlossen Naturnahes Wohnen zu leben. Die Enge der Stadt mit ihren wild durcheinander rotierenden Energien, obwohl wir ein Haus mit Garten am Park bewohnten wurde mit den Jahren unerträglich. Gedacht getan, fügte sich alles unglaublich schnell, wurde förmlich geführt und ein energetischer Ort fand uns auf ungewöhnlichem Weg. Ein Mieter wurde schnell gefunden und der rest geschah ging relativ leicht von der Hand.Zugeschnitten auf alle Bedürfnisse wurden noch einige Renovierungen ausgeführt im neuen Zuhause durchgeführt. Der Umzug fand dann Anfang Januar statt. Rasch lebten sich alle ein, besonders die Backfische (Kids zwischen Kind und Jugendlich). Wir lebten davor einige Jahre aus beruflichen Gründen auf verschiedenen Kontinenten mit verschiedenen Kulturen und Mentalitäten, immer in großen Städten. Aber nirgends war es so geballt Anstrengend wie in diesem Land. Weshalb immer noch alle Beteiligten der Meinung sind, dieser Schritt war der beste den wir als Familie jemals vornehmen durften. Ehrlich gesagt sind die Wege auch zeitlich ähnlich geblieben, nur das wir Stadt im Stau um von einem Ende an das andere zu kommen jetzt durch grüne Natur schweben dürfen….Aber zurück zum Ausgangsthema. Das Jahr des Umzuges – das 9er Jahr- war ein ungewöhnlich heißes Jahr und das auf allen Ebenen. Verbrennen des Karmas, gleichzeitiges vorbereiten Integrieren und transformieren- knisternde Hitze in allen Bereichen. Die Population der Mäuse schien ins unendliche zu wachsen und so dauerte es nicht lange das wir auch Abends, wenn es still war ihre kleinen tappenden Schritte im Haus hören konnten. Mich störte das weniger als meinen Mann, also wurde ein Kammerjäger geordert. Wir untersuchten gemeinsam um das Haus herum alles ab, um das Eintrittsportal zu finden und konnten nur an einer einzigen Stelle wenige kleinere Nüsse finden. Die Kammerjägerin meinte, Mäuse könnten sich extrem verschlanken und auch über das Mauerwerk hoch zum Dach und hier eindringen. Ich sollte dazu erwähnen das Haus hat zwei Pultdächer die in der Höhe sehr unterschiedlich sind und daher getrennte Einheiten bilden. Das Mäuse tappen jedoch hörten wir überall. Wir entschieden keine Giftköder Lebendfallen zu verwenden. Sondern mit den Tierchen zu arrangieren. Gesagt getan, stellte sich die nächsten Tage ein süßlicher beinahe unerträglicher Verwesungsgeruch ein – besonders im Essbereich. Dem Himmel sei Dank konnten wir die Nahrung draußen aufnehmen. Natürlich beschäftigte mich das auch energetisch und dabei war das Resultat die Hektik und Kleinigkeiten die Enge, welche uns zuvor am Leben in der Stadt beeinträchtigten sind dabei sich zu transformieren, alte anhaftende Energiepfeile niederer Vibrationen lösten sich (Verwesungsgeruch) . Mit Weite und Größe im Jetzt haben wir seither keine Mäuse mehr hören können, dafür jede Menge Rehe, Falken (mit Nestbau), Hasen im Garten bestaunen dürfen, selbst ein entflogener Papagei war einige Tage zu Besuch… schwingend im Einklang mit dem Leben Kosmos pur.
      Liebe Grüße Jada

      Gefällt mir

  12. . . . noch einmal Sant Uli Ji . . .

    Ich muss gestehen, dass ich gerade einen regelrechten Schreibrausch hatte!
    Die Mäuse heißen natürlich Riesen-Spitzmäuse und nicht Riesen-Zwergmäuse :: lach :: .

    Und noch was:
    Ich habe vor einigen Minuten meine Taschenlampe in die Hand genommen und . . . . . sie hat sich verflüchtigt . . . . . einfach aus meiner Hand verschwunden . . . . . auf und davon . . . . . weg!
    Hoffentlich ist das ein einmaliges Ereignis!

    Mal gespannt, an welchem Ende der Welt sie wieder auftaucht!

    Alles Liebe!

    Gefällt 1 Person

  13. Danke liebe Jada ❤ ich selbst erlebe vieles auch wieder so und meine Wahrnehmungen werden immer intensiver.
    Was mir bei Dir aufgefallen ist das Du den Buchstaben ,,D" ca zweimal vergessen hast, was ich nicht bewertend meine und ich einfach sofort den Buchstaben D raus hörte…denn selbst ich mache diese Schreibfehler und empfinde es als normal.
    Alles Liebe zu Dir ❤
    Gabriele
    D
    Von oben kommend (senkr. Linie), gesandt, verläuft der Weg von der Mitte weg in den Abgrund und zurück zur Vollendung in der Materie (auf der Erde)

    Gefällt mir

  14. Die Bestands- und Besitzurkunden, wie Geburts-Ur-Kunde binden unser Wesen an die Matrix wodurch wodurch unser Dasein zum Sklaven des Systems gemacht wird. Zur vollkommenen Freiheit werden wir auch diese loswerden müssen.

    Gefällt mir

  15. Danke 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s