KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift update 16 – 19/2

12 Kommentare

28e4fbe7162aaa9c79e80c8625c74248

Was ihr bisher als Superlumination erfahren hattet, wird nun sofort zu Hyperlumination.

Die Originale eurer Genetik die in der Blaupause im Jahr 9 vorbereitet wurden sind bereit.

Es beginnt- ihr schwingt bereits ein, in die vollständige Verlagerung des Energetischen Ton aus dem Kosmos- was jetzt in schnellen Abfolgen offenbart, wird nun geklärt.

Anschnallen  dringend erforderlich – ab heute dem 138. Tag in Geburtswehen der 5. Abmessung in Materie.

Eine 10 tägige Vorbereitungsphase zur Vibrationsverlagerung welche mit der Sonnenfinsternis bei 8° 12′ in Fische am 26/2 (und Neumond) vollständig aktiviert und die darauffolgenden Wochen bis zum Frühjahrsäquinoktium  20/3 die völlig neue Energie in die Systeme des Planeten und seiner Bewohner in den Speichern hochfährt und verankert, beginnt.

Neptun der Herrscher dieses Ereignis flutet den Planeten mit der Lichtvollen Sphäre des Melchizedek’s und seinem zur Verfügung gestelltem Datenpaket positivster  kosmischer Alchemie, Intuition, Mitgefühl und Empathie. Der Schattenseite zugeneigt zeigen sich Chaos, Täuschung und Sucht -Turbulenzen im Shuttle.

Parallel wenn Venus in diesem Zyklus rückwärts wandert, werden- entsendet EE Haniel – alle an die feminine weiblichen Energien angeglichen. Esprit das Pendant zum männlichen Genius entfaltet sich aus dem Kokon.

Die ersten unter euch sammeln seit Wochenbeginn völlig neue Erfahrungen ihres Individuellen ICH BIN und seiner Strahlkraft ein und nun die nächsten Tage bietet sich diese bisher einmalige Chance auch für alle anderen.

OBEN wie UNTEN – SONNENSYSTEM und ERDE  der Scheinwerfer ist auf die Wahrheit gerichtet. Alle Schattenseiten/ Dunkelmächte werden in den Tagen 17/18/19/2 (der intensivste hier der 18/2) in ihr Licht zurückkehren können. Alle   Wächter öffnen die Portale in euer Sonnensystem und alle Interstellaren Vereinigungen stehen mit ihren Bataillons bereits an den Außengrenzen um die göttliche Ordnung des Lichts wieder herzustellen.

16 und 17/2 wenn der Mond im Haus des Skorpions wandert fühlt ihr schon die große Anziehungskraft der Geheimnisse und ihre Komplexität welche Melchizedek sendet, sucht ihren Zugang und entdeckt Verständnis. Grundlegende tiefe  dauerhafte Veränderungen werden in die kristallinen Gitter eingewebt. Wodurch Emotionen nie gekannter Größe  an die Oberfläche eures ICH BIN schwappen. Wiedergeburt der neuen Abmessung geschieht zu jeder Nanosekunde ab dem 18/2 wenn die Sonne von Wassermann in das Haus der Fische eintritt.

Intuition und  Instinkt durch  das spontan einberufene Treffen von EE Haniel – durch Venus- und EE Uriel – durch Uranus – zeigen alle Tendenzen der Zukunft im Sein an. Juno, Ceres und Merkur, mit den Entsendeten Strömungen EE Raphaels  lassen in die tiefen Schichten der Seelenkomunikation einkehren und Verbindungen in die Reiche um ein vielfaches ansteigen- die Lichtnabelschnur an die Schöpfung ist gestrafft und gestärkt, klar und strahlend.

Scheinbar aus dem nichts heraus kommt es dadurch von Mai bis August  zu Umwälzungen die mit der Mondfinsternis im August vorerst ein Ende haben.  Individuell werden hier große Ernten dessen was gesät worden war – auf dem Flug der Evolutionsreise – eingefahren.

Besonders weit entwickelte Sternensaaten werden auf der Himmelsbühne von Mond im Schützen (18/2) mit höchster kosmischer Energie gestärkt um Multidimensional in allen Zeitlinien  stellare und interstellare Wesen den Weg ihrer bisher verkannten  Rückführung  zum Licht aufzuzeigen , in Zusammenarbeit mit den Bataillon der Himmlischen Reiche- ein lang ersehntes Ende einer Ära, der neue Weg, der die nächsten 30 Tage die Pfade der bevorstehenden Geburt/Neuanfang ebnet.

Beginnend mit heute sind Datensätze höheren Wissens freigegeben – Lösungen Ideen die Zukunftsorientiert dem höchsten Wohle aller dienend.

Eine Aufforderung über das Saatgut der Zukunft nachzudenken was wir säen und pflegen wollen. Das eigene Tempo anzunehmen und zu akzeptieren, sich nicht drängeln zu lassen. Damit entpacken wir in der Lunchbox des Shuttles Heilung und Selbstheilung, unterstützt von EE Raphael und Planet Merkur. Qual und Gift, Opferhaltung- die Blasen an den Fersen auf den Treppen des Aufstiegsprozesses- tragen alle in ihren Wunden die großartige Chance der Erlösung. Unterstützung im Feld des Mangels bietet hier Chiron (seit14/2) die zugeordneten planetaren Engel tragen euch in die neue Energie.

Persönlich durfte ich Montag’s schon Erfahrungen sammeln und vorgestern schon erste Ausdehnung in Richtung zum Wohle aller in Form eines außergewöhnlichen Dokumentarfilmes für die Menschheit der mein Herz unglaublich berührt und ich unbedingt weiter empfehle – der Name des Filmes  „Chasing Ice“

gewidmet allen Kindern und ihrer Zukunft auf dieser Erde

Körperlichen Korrespondenzen: Geschlechtsorgane, Ausscheidungsfunktionen – Nieren Nebennieren, Rektum, Harntrakt, Menstruationsbeschwerden, Hodenbeschwerden,  Haut, (linke Gesichtshälfte), Muskeln, Bindegewebe, Füße (Fersen), Beine, Adrenalinsystem, Steißbein, Kreuzbein (Übermittlung, Neurotransmitter – Antworten auf äußere Reize, Spannung, Aggression), Cortex, Neokortex, Corpus callosum, Epiphyse, Hypophyse, Zwerchfell und Gleichgewichtsstörungen (stolpern, stürzen, kurzes umfallen)

Psychologische Korrespondenzen: Sicherheit, Nahrung, Schutz, Macht, Leidenschaft, Selbstwert, Gier, Inzest, Kontrolle, Angst.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 21 – 57 Jahre

Spirituelle Punkte: 16 – Gleichgewicht der Gemeinsamkeiten (Kosmos /Erde und ihre Bewohner), 17 – Harmonie, 18 – Freier Wille und Freiheit, 19 – Kundalini, 27 – Frieden, 20 – Meisterschaft, 13 – Yin und 14 Yang und das übergeordnete Allumfassende Prinzip der Liebe.

Persönlicher Shift -Dienstag auf Facebook veröffentlicht -Energie Begegnung

gestern hatte ich mit meinem Sohn Gideon Spätnachmittags einige Besorgungen zu machen. Unter anderem wollte er seine Haare kürzen lassen. Gesagt getan, nach den Hausaufgaben und nach kurzer Arbeit im Garten machten wir uns auf den Weg. Wir fuhren zuerst zum Haarstudio und fragten ob wir kurzfristig noch in den Genuss eines Haarschnittes kommen dürfen. Dieses wurde bejaht und mit einer 45 min Wartezeit bestätigt. Da wir ja noch einiges für die Schule zu besorgen hatten war das auch in Ordnung und ich fragte höflich ob sich die Dame am Pult den Namen notieren möchte damit es zu späterem Zeitpunkt keine Terminlichen Überschneidungen oder Verwechslungen geben würde. Dieses wurde verneint, man könne sich erinnern. Soweit so gut- wir machten uns auf den Weg, um die Erledigungen zu machen. Überpünktlich zurück allerdings hieß es weitere 40 min warten. Natürlich erwähnte ich das es nicht korrekt sei Informationen an Kundschaft weiter zu geben die nicht gehalten werde könne (eine Bemerkung die ohne den Nullpunkt zu verlassen in eine Neigung der positiven oder negativen Art war völlig in Ruhe) aber da mein Sohn heute Photos machen soll warteten wir abermals 40 min. bis sich jemand ihm widmete. Die ganze Zeit über hatte ich den Drang in der Nähe des Eingangs zu sein und beäugte die Arbeit an meinem Sohn. Da huschte an mir eine völlig fremde-eine mir bisher niemals begegnende Person vorbei. In einer Nanosekunde begannen meine Zellen, mein Blut zu rauschen katapultierten sich von 0 auf 500. Ich fühlte ein enormes innerliches Feuer und wie es als Licht aus jeder Pore meines Körpers nach außen schoss. Es bildete sich eine stark ausgeprägt leuchtende Sphäre um mich und auch um meinen Sohn, während meine weiß war, leuchtete die meines Sohnes Hellblau, wir beide glühten plötzlich und hatten sichtbar die Farbe einer überreifen Tomate (das glühen hält auch heute noch an) Der Dame entglitten viermal hintereinander die Werkzeuge als sie der Sphäre um meinem Sohn zu nahe kam – alles viel zu Boden und in einem hauch der Sekunde verwandelten sich alle Gesichter im Haarstudio zu verzerrten Fratzen. Ich wusste, das personifizierte Böse hatte den Raum betreten ohne auch nur einen Ton von sich zu geben. Wenig später war die Begebenheit ebenso schnell wieder verschwunden wie sie zuvor gekommen war. Es dauerte noch sieben Minuten bis wir den Raum verließen und sprachlos überwältigt im Auto saßen.
Nach einigen Minuten berichtete wir uns gegenseitig die Erlebnisse und fuhren den Weg nach Hause als auch schon das nächste Ereignis auf uns zukam. Wie ein paarmal zuvor hatte es mit dem Gefährt zu tun. Wir standen an vorderster Reihe an einer Kreuzung, warteten bis die Ampel umschaltete als der Wagen neben mir plötzlich in meine Seite zu fahren drohte, da der gegenüberliegende Verkehrsteilnehmer – ein Bus- die Straße in meine Richtung querte und dann das Auto der neben mir wartenden Person ebenso bis in die Hälfte seiner Abmessungen reichte. Jetzt wusste ich aus den vergangen zwei Wochen Abmessungen sind für Menschen gerade jetzt eine große Herausforderung so wie auch gestern und setzte mein Signalhorn/Hupe ein zweimal gaaaanz lange, das funktionierte und es hätte nur noch ein Blatt Papier zwischen den zwei Gefährte Platz gefunden. Als wir dann zu hause waren viel mir auf eigentlich wurde ich genau auf diese Augenblicke vorbereitet….Nachmittags war schon einer unserer Stubentiger besonders lange trillernd auf meinem Körper anwesend. Was ansonsten nur vorkommt wenn arg dunkle Energiemächte herumschweifen und das ist im persönlichen Umfeld extrem selten. Nach dieser ausgiebigen Reinigung, war ich es ja der 20 min später einige Zeit im Bad mit Entleerung verbrachte, aber nicht sofort zuordnen konnte.
Eine Vorbereitung, für die spätere Zeitlinie um mit reinstem Licht der Wirklichkeit zur Nanosekunde Erfahrungen unserer wahren Körperlichkeit sammeln zu können.
Bisher waren mir schon etliche Menschen begegnet, welche  Entitäten, oder auch verstärkte Prägungen in sich wuchern ließen. Man erkennt diese Schwingung sofort und wir alle können mittlerweile seit einigen Jahren extrem gut, ohne sich dabei selber zu verstricken, damit umgehen. Das was ich allerdings gestern an Intensität vor allem in der Wahrnehmung Körperlich und auch sichtbar erfahren durfte übersteigt jegliche bisherige Form von Erfahrung.

Immer noch überwältigt über die Kraft/Macht unseres Seelelicht’s ihrem sofortigem spontanem eingreifen und reagieren.
Und es torpediert immer noch unser Licht…dieser Post wurde dreimal verfasst bevor jetzt Teilung geschehen darf.

Dem Herzen folgend der Wirklichkeit wieder einige Schritte näher allen ein fantastisch grandioses Entdeckungserlebnis

J.A.

 

 

 

Advertisements

12 Kommentare zu “Shift update 16 – 19/2

  1. Hat dies auf Seelenliebe rebloggt und kommentierte:
    Danke liebe Jada

    Gefällt mir

  2. danke jada für die tollen infos !
    also passen wir besonders gut auf uns auf in den nächsten tagen !!
    lg käfer

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Jada ❤

      ::: dem Kommentar von 'Käfer' schliesse Ich mich gerne an…
      und FÜHLE die neue Energie, die j e t z t hochgefahren
      und verankert wird.
      Das "Anschnallen" ist und wird 'echt' erforderlich! ~WOW ~

      LG – Jana 🙂

      Gefällt mir

  3. Die aktuellen

    LICHT-IMPULSE ! …
    EINMAL MITTEN DURCH ALLES HINDURCH …
    von Kerstin/Kimama –
    empfangen am 16. Februar 2017

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/02/16-02-2017-licht-impulse-einmal-mitten-durch-alles-hindurch-von-kerstin-kimama1.pdf

    und geradewegs ins LICHT ….

    * Namaste * ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt 2 Personen

  4. Liebste Jada,
    was für ein Bericht! Was für eine Botschaft! Ich bin ziemlich aus dem Häuschen und in dermaßen froher Erwartung der nächsten Zeiten….. Hab vielen lieben Dank!
    In mir steigerte sich in den letzten Tagen jeweils durch einen markanten Satz, der mir aus dem Innen heraussprudelte das wahre Empfinden, mit allem und jedem verbunden zu sein. Heute Früh wachte ich schon damit auf, dass sich ein ungutes, seit langem fast vermisstes 🙂 Transformationsgefühl einstellte. Es war nagend aber nicht so extrem wie früher. Als ich ein paar wenige Minuten (mehr Zeit hatte ich nicht bis ich weg musste) meinen Lichtschutz installierte (von ganz alleine bildetet sich die Lichtsäule in meiner Mitte, um sich nach außen zu einem herrlichen Lichtraum um mich herum zu schließen), kamen erst ein paar Tränen der Trauer und danach war mir plötzlich die Einheit mit mir selber, mit allem und jedem klar. Ganz klar! Und klar war auch, dass es 3D ist, was uns alle voneinander und uns von uns selber trennt. ….. Diese Klarheit war so faszinierend! Allerdings merkte ich noch einen kleinen, schwammigen Widerstand dagegen. Und dieser – er war schon eher liebenswert – konnte ganz langsam aus mir entweichen, was alle Nebel in mir löste……. Tja, nun (mal wieder :-)) in der Einheit angekommen, empfinde ich das höchste Glück und integriere ganz sanft alles, was sich so in den letzten Tagen mal wieder gezeigt hat.
    Deine Botschaft lässt mich unheimlich glücklich sein! Es gibt kein Zurück mehr!!!!!! Das ist jetzt aber wirklich mehr als sicher!

    Liebe Grüße an Dich und an Euch alle!
    Bärbel

    Gefällt 1 Person

  5. Gratulation liebe Jada ,
    Und danke fürs mit-teilen
    Ich verneige mich wie du das in Sätze packst .
    Danke .
    Auch ich erlebte Verfolgungen 2 Nächte lang
    Einmal von einem Löwen und einmal von der Polizei
    Einmal war es sogar kurz vor knapp ,lächeln
    Da war selbst mein höchstes Selbst am schnaufen !
    und keuchte “ uff das war knapp !
    Du bist in Sicherheit und ich erwachte mit Herz rasen als wäre ich gerade einen Marathon gelaufen
    ich umarme dich in Liebe Franziska

    Gefällt mir

  6. All deine Kommentare/Berichte sind immer sehr sehr lesenswert – aber dieser Bericht hier ist schlichtweg beeindruckender als alle anderen

    Gefällt mir

  7. Vielen vielen herzlichen Dank! Roswitha

    Gefällt mir

  8. Die kosmische Akupunktur

    Vor zwei Tagen sitze ich in meinem Arbeitszimmer am Laptop, um eine neunteilige Sequenz von Gif-Animationen zum guten Ende zu bringen.
    Plötzlich ein schrilles Pieksen an meiner linken Hand . . . dann kurz danach ein weiterer Piekser am rechten Bein . . . danach am linken Fuß . . . am Rücken . . . und an der Unterlippe. Wie wenn Nadeln ins Inkarnat hineingedreht werden! Ich sitze ziemlich starr da und beobachte meinen Körper. Ab und an ein weiteres ‚Nadeldrehen‘. Das mochte gut 30 Minuten andauern.
    Was ist das, dachte ich.
    Eine Woodoo-Attacke?
    Wieder Nervenbahn- Transformationen?
    Negative Energie?
    Energetische Blockaden?
    Die Checkliste, merkte ich, befriedigte mich überhaupt nicht!
    Und dann:
    Ein unbeschreibliches Gefühl in meinem Kopf . . . die Zentrale hat keine Wände mehr . . . die dreidimensionale Begrenzung schlicht und ergreifend weg . . . eine nach allen Seiten hin offene Architektur der Weite . . . ein 360° Panaroma . . . und die alten analytischen Filter verschwunden . . . frei.
    Dann ein hochfrequentiger lauter Tonstrom hoch über dem ehemaligen Schädel, hörbar im rechten, inneren Ohr!
    Und das alles hält an.

    Drei Tage zuvor, also einen Tag vor der kosmischen Akupunktur, beim Autofahren, kommt der folgende, von mir nie zuvor gedachte Gedanke in meinen alten Kopf:
    “ Ob ich noch lebe oder schon tot bin . . . ich kann keinen Unterschied feststellen. “
    Gleich-Gültig fahre ich weiter, zwicke in meinen Oberschenkel, die übliche Schmerzreaktion.
    Also lebe ich wohl noch!
    Hoffentlich bin nicht von irgendeinem Untoten gefunden worden!
    Zu Hause untersuche ich das gerade erlebte Procedere . . . keine Besetzungen durch unerlöste Seelen!
    Und meine innere Führung meldet sich und sagt: Das geht noch weiter, keine Bange!

    Es grüßt Euch alle!
    Sant Uli Ji

    Gefällt mir

  9. Dazu muss ich nun doch etwas schreiben…. alles was man im anderen sieht bzw. Spiegelt ist auch in einem Selbst…. dennoch Ehre ich dich und dein sein!!!! Und vor allem Danke ich dir für diese Erkenntnis !!!

    Gefällt mir

  10. Allerhöchsten Respekt und Dank für diese Mit-Teilungen von Dir….
    Die Heraus-Forderungen scheinen noch „einen drauf bieten zu können“ – auch bei mir –
    Es ist ein großes Geschenk, Deine Erfahrungen zu erfahren, um sich hier „noch am leben zu fühlen“ – bitte nehme wahr, wie wichtig Du für uns alle bist. „Its to late, to be worry“ (Baker man) – lasst uns das im Vertrauen an Gott aushalten..
    Dank Dir, Du Engel
    Andrea

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s