KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


17 Kommentare

Shift update 24-30/4

 

Seit dem 20/4 wandert Pluto rückwärts und fordert auf Introspektion zu betreiben. Vor allem in den Emotionsschichten ist Transformationsarbeit zu leisten.

Daher ist es (auch wenn man sich durch die encodierten Säulen des Gleichgewichts in Balance wiegt) kein Wunder, dass Empathen und Sternensaaten in der Außenwelt stattfindende , beinahe erdrückende Spannungsfelder intensiver spüren als bisher.

Persönliche, karmische, wie auch kollektive Emotionale Speicherdaten werden auf physischer Ebene im größten Immunorgan und Entstehungsort  unseres Bewusstsein’s, dem Bauchgehirn , Schicht für Schicht aufgefaltet  und fordern dringliches abtragen durch nun ständige Transformationsarbeit.

Es sind nicht wenige unter euch die in den vergangenen Tagen Koliken, Blähungen und schmerzhafte Luftanhäufungen erleben. Emotionsansammlungen die  zu Depression(sich häufig wiederholende Emotions und Gedankenkreise) und Ängsten,  die  im schlimmsten Zustand zu Selbstmordgedanken führen können.

Erinnerungen/Programmierungen von Angst, Schmerz, Leid, Trauer, enttäuschter Liebe, Krankheit, Mangel spielen jetzt eine zentrale Rolle (in dieser Inkarnation sind es die Jahre 1941, 1973,1986,1995,2015 die betrachtet werden wollen).

Etwas was hier sehr schadet ist sich in die Illusion zu geben (Ego/Kopfhirn und Scheuklappendenken). Gewinnbringende Hilfe hingegen bringt sich an die encodierten Säulen des Gleichgewichts zu erinnern und sich zentriert in Balance zu bewegen. Der Helikopterblick dimmt dabei allzu heftige Emotionswahrnehmungen.

Aber warum ist das so?

Nun im Bauchgehirn finden wir mehr als 100 000 000 Neuronen – mehr als im gesamten Rückenmark – und ist durch den Parasympathikus/Vagusnerv/ENS direkt mit dem Kopfgehirn – dem ausführenden Gehirn/Großhirn/limbisches System – verbunden. Beides entsteht im frühen Embryonalen Stadium – der Neuralleiste/Zellansammlung und entwickelt den dauerhaften Datentransfer  nach der Geburt stetig weiter.

Das Bauchgehirn enthält  Emotionsspeicherdaten aller Erfahrungen auf der Reise eures SEINS zurück zur  Wahrheit-  nach Hause unseres ICH BIN.

„Euer Körper, den ihr dicht und schwer fühlen/anfassen könnt, ist nur eine Illusion eures wahren ICH BIN.“

Obwohl sich beide in unterschiedlicher Form zeigen, sind  Moleküle und Substanzen beider Gehirne  absolut identisch.

Wechselseitig (Bauchhirn entsendet 90% an das Kopfgehirn von dort abwärts allerdings werden nur 10% entsandt)  sind dauerhaft Informationen gespeicherter unbewusster Emotionen auf den Datenautobahnen in Lichtgeschwindigkeit in Übermittlung/Transfer und lösen in der Schaltzentrale  Biochemische Prozesse aus.

Serotonin (Stimmungsmacher- Wohlbefinden/Behaglichkeit, Appetit, Sexualtrieb),  Dopamin (durch das Noradrenalin entsteht und für Lernfähigkeit, Konzentration), Glutamat(zuständig für motorische Fähigkeiten- Bewegungssteuerung, Sinneswahrnehmung, Gedächtnis) Acetylcholin (vegetatives Nervensystem, Atmung, Herzschlag, Stoffwechsel)- um nur einige zu nennen- steuern  damit alle Körperprozesse aus dem Kopfgehirn.

Traumata, langwährende Ängste, Leid, Aufregungen aber auch Freude, sind -vorgeburtlich bis zum heutigen Tag dieser und vorheriger Inkarnationen aber auch Erfahrungen aus Extraterrestrischen Leben-  hier im Emotionsdatenspeicher angesiedelt und haben eine weitere direkte Verbindung zum Herz, dass wiederum durch die entsendeten Daten aus dem Emotionsspeicher mitsamt seiner Codierungen Gefühle wie Liebe und Freude in diesem Organ ausdehnen lässt.

Bis zum 14/5 wenn die Urkraftenergien ihre Interaktion mit Terra/Gaia eingehen, muss das Bauchgehirn justiert werden. Alles Maßnahmen um Disharmonien zwischen Bauchgehirn

-das in kosmischer Hinsicht an das Ätherfeld des Planeten angedockt ist und welches intuitives Wissen und Handeln freisetzt zur Ausrichtung  in Richtung Zentralsonne und weiter zur Quelle der Schöpfung ) und Kopfgehirn (Zentralverteiler der Ausführung-

und Kopfgehirn zu eliminieren um den Weg für Harmonie/göttlicher Ordnung frei zu machen.

Es ist ein Bewusstes anregen der Ursaat, der Schöpfung- die jedem innewohnt- und in allem und jedem Veränderung bringt (Chaos, Unfallhäufigkeit, Verletzungsgefahr wird sich abermals steigern). Natürliche Kalibrierung zeigen sich in Unwetter und seismischen Bewegungen. Unterstützend wirken hier Deltawellen (andocken an die kosmische Schwingung und ihre neu konfigurierte Vibration) und Thetawellen ( andocken an die Traumbox / Unterbewusstsein, dass wiederum mit der Erdschwingung samt neu ausgerichteter Vibration räsoniert).

 

Ab 26/4 (Neumond im Haus des Stier) dürfen wir neue Samen  und Absichten säen – die erste Ernte folgt 28/9).

Noch einmal zur Erinnerung für alle Hüter/ Eltern der jungen Sternensaatgeneration der 29/4 markiert durch Vorbildfunktion die Zukunft der Saat in vielen Jahren.

Die Uploads der Hyperluminalen Kristalloiden/ Lichtcodierungen korrespondieren auf körperlicher Ebene seit einiger Zeit mit dem Muskeltonus – äußerst sich mit großer Wahrscheinlichkeit in Krämpfen/Katern/Überdehnungen/ziehen in den Extremitäten, aber auch im Halsbereich (besonders rechtsseitig in der Höhe der Tonsillen).

Zusätzlich ist das Verdauungsorgane (Milz, Leber, Galle, Magen- besonders Mageneingang- Bauchspeicheldrüse) teile des Nierensystems, Herz/Lunge, Oxigenierungssysteme, Brüste, Brustwirbel (nahe am Sternum) und Lendenwirbel in Aktion.

Zur Mitte der Woche machen sich immer mehr das Lymphsystem, Kehlkopf, Mund und auditive System, wie auch die Schilddrüse, Speiseröhre( Sodbrennen/häufiger Schluckauf) und Nacken (Medulla Oblongata- Verspannungen, Krämpfe, teilweise Verbeulungen) bemerkbar. Sie werden uns den 14/5 Universalmonat über begleiten.

Nochmals zum auffrischen Hyperluminale Kristaloide Codierungen sind hochenergetisch angereicherte Teilchenstrahlungen, die von der Sonne, aus der Milchstraße oder anderen Galaxien zum Planeten Erde strömen/fluten.

Kristallstrukturen gelten als Informationsträger. Jegliche Molekularstruktur baut aus elektromagnetischen Bindungskräften  ihre Strukturen auf- es entsteht  Energie. Elektronen als auch Photonen werden abgestrahlt und dienen als Kommunikationsträger. Datentransfer von den weiten Welten des Universums kommen so in die innewohnenden Kristallstrukturen von DNA, Zellmembranen, Mikrotubuli, Retina….)

Linderung durch Mineralsalze Nr. 3, 5, 7, 8, als auch Steine, Quarze und Muscheln (Rosenquarz, Bergkristall, Smaragd, Aquamarin, Flusssteine ). Ihre kristalline Struktur sind exzellente Speicher von Erdenergien und Übertragen in Rekordzeit Informationen die seit Jahrtausenden auf diesen Zeitpunkt der Encodierung warten.

Auch EE Michael – der über alle neun Ränge der drei Hierarchien herrscht und Hüter der Urschöpfungssaaten- ist mit seinem Bataillon in Aufstellung.

Das Trübsal der Äonen wird durch die blaue Flamme  verbrannt und durch die encodierten Säulen der Gerechtigkeit ersetzt. Er und sein Gefolge sind nun hier um auch die letzten Seelen die nicht aus eigener Kraft in die höheren Oktaven des Lichts gleiten können zu unterstützen, solange bis alle heimkehren.

Das Ende eines größeren in sich mit vielen kleineren/kürzeren universellen Zyklus ist nahe, die Phase des Interagierens hat begonnen in der Sprache Michaels – AMAD.

Spirituelle Punkte: 24- Schöpfung (BW 3), 25 – Ausrichtung (BW2), 26- Ausrichtung(BW1), 27 Friede(HW7), 28- Weisheit(HW6), 29- Freude(HW5), 30 – Vergebung(HW4), 1 – Yang (LW1) und das übergeordnete Allumfassende Prinzip der Liebe (LW1).

Die Aufforderung mit geöffnetem Herzen Heilende Affirmationen und Meditationen für das Wasser bleiben weiterhin bestehen* DANKE:

*Segensreiche Hyperliuminale Woche für alle*

 

3:51

  • Nächstes Video
  • Jetzt wiedergeben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


20 Kommentare

Shift update 19/4- 22/4

 

Symmetrisch geschehen Himmelsausrichtungen und Raum Zeit Verschiebungen, kosmische Kräfte beschleunigen die lebendige Energie der Wahrheit für den Planeten und jedes seiner Lebewesen.

Die galaktische Landkarte hat sich verschoben, neu verschoben und eure Kompassnadeln richten nach ihr aus.

Die FTE/Flux Transfer Events zwischen Solaris und Terra – Sonne und Erde haben eine neue Dynamik erreicht. Das Zylindrische Portal, welches so breit wie die Erde ist, flutet die Magnetosphäre mit intensiven Datenparikelchen in immer kürzeren Abständen und mehrmals täglich in einem 8 minütigen Strom zur Anreicherung der kollektiven Feldlinien.  Die Aktiv dichtere Anreicherung geschieht hier vor allem im äquatorialen Bereich und wird zu höheren Breiten hin etwas passiver.

In den Kreuzungslinien zwischen Alt und Neu entsteht hier ein Vakuum welches Transformation für alle Lebewesen geschehen lässt. In diesem Vakuum wird Unbewusstes Bewusst an das Licht der Oberfläche aus den Archiven der Datenspeicher gespült.

Niemand kann sich davor verstecken. Es ist wie bei der Metamorphose vom Kleinkind zum Jugendlichen, vom Jugendlichen zum Erwachsenen- physisch wie geistig. Während einige bereits aus dem Schlummerzustand aktiv arbeiten befinden sich andere Speicherdaten noch im Tiefschlaf. Daraus resultieren unergründliche Unsicherheiten, Ängste und schränken die Lebensfreude ein. Treten jedoch die Lebensformen mutig diesen Speicherinhalten gegenüber beginnt Lichtvolle Transformation und durchlöchert das dichte Gewebe der Paradigmen mit jedem Atemzug.

Transformation kann nur durch die Schichten des Emotionskörpers geschehen und ist die unbedingte Vorstufe zur Transmutation – hin zur Lenkung durch Biophotonen für Veränderungen der Genetischen Zellstruktur.

Mit der Initiierung der neuen kosmischen Karte geschieht auch eine Verschiebung der Erfahrungen und Lektionen, die so außerordentlich wichtig auf eurer Reise sind. Viele extraterrestrische Wesen beobachten und unterstützen euch  am Rande der Planetenaura auf eurer Reise der Selbstermächtigung – hin zu den Millionenfach schönen Facetten die seit Anbeginn eures Sein in euch wohnen. Jetzt ist es an der Zeit sofort mit aktiven Handeln zu beginnen um euer Selbst euer ICH BIN in die verschiedenen energetischen Felder die bereits vierfach erweitert um euch herum existieren zu nutzen. Sie bilden eure Merkaba, zwei Tetraeder die holographisch das Intergalaktische Gedächtnis eures SEIN, alle Erfahrungen eurer Inkarnation – eurer Welt und die Geschichte der individuellen Abstammung verankert haben.

Ein  hohes Gut, das mit großer Freude im Chaos der Veränderungsorkane immer und immer wieder gefeiert werden sollte.

Stück für Stück, Teilchen für Teilchen eröffnen sich in euren Meditationen (Meditation kann auch lesen, spazieren, dösen, malen……sein) die Datenkapseln eurer Merkaba.

Planetare Unterstützung die innere Seelenlandschaft zu pflegen geschieht durch den Besuch der Sonne im Haus des Stieres. Aufforderung das Sofa( auf welchem die letzten Tage alles lethargisch langsam beobachtet wurde) zu verlassen, hinein in den Flirt mit der prallen Lebensfreude. Auch hier ist Transformation in Chaosfeld der Enthüllung zu finden , welches aber Sternenwanderer nun kaum noch beeindrucken wird.

Tetraeder sind heilige Geometrie und das erste Geometrische Feld des Lichtkörpers mit direkter Verbindung zum Herzchakra. Bei vollständiger Aktivierung hat eure Merkaba einen Radius von etwa 16m um euren physischen Körper. Ihr könnt diese bereits fühlen, besonders jene die aus den Reichen der Engel inkarnierten in den Außenpunkten der siebten Rippe rückwärts. Diese sind in den letzten zwei Wochen aktiviert und rufen etwas schmerzhaft Erinnerungen wach das Schloss der Flügel zu entriegeln.

Auch in Planetarer  Ebene entfacht zeitgleich die im Erdkern  verankerte Universelle Energieströmung in neuer Intensität. Sie besteht seit Geburt des Planeten und wurde im Zeitalter des MU mit goldenen Schöpfungsdaten angereichert. Jetzt ist die Zeit wieder in den göttlichen Zauber dieser Energie die seit MU schlummert einzutauchen und die Codierungen  neu hochzuladen.

Was in Laufe der Humanoiden langsam in Vergessenheit geraten war, erwacht in neuer Stärke seit der Verankerung der 5. Abmessung zum letzten Äquinoktium. Ihre Strömung vibriert dauerhaft eine einzigartige kraftvolle Struktur, die sowohl sendet als auch empfängt, in das innere Kristallgitternetz. Die alten Kristallnotenpunkte  verschieben sich ( im Moment etwa 10 km nach Nordosten des bisherigen Ausgangspunkt) und neue Kristallstrukturen entstehen genau jetzt in diesem Moment.

Ein Schöpfungsakt der in Erdenjahren gerechnet schon seit vielen Jahren angelaufen ist. Äußere Erkennungsmerkmale sind eine neue Art von dramatisch zunehmenden Naturphänomenen.

Lange wurden das Wissen der Energiebahnen in den alten Kulturen von Generation zu Generation weitergereicht.

Mit den längst verschollenen Karten konnten genauestens magnetische Flussdichten sowie solare und elektrische Einströmungen berechnet werden. Aber auch die Frakturen des Planeten seit Pangaea ( in den tektonischen Platten) die  vulkanische und seismische Aktivitäten auslösen, unterschiedliche Druckbereiche der Erdatmosphäre (wo große Stürme entstehen und sich  entlang der Bahnen  fortbewegen), das Zentrum der Ozeanströmung und Hotspots (Magma tritt ohne großem Brimborium aus der Oberfläche), als auch Wanderrouten von Lebewesen (inklusive Menschheit) zu Lande Wasser und Luft. Elektromagnetische Anomalien weisen auf Portale in andere Abmessungen hin und jede große Ansammlung und Niederlassung von Lebewesen zeigen ebenso  Kristalline Kreuzungen an.  Kristalline Kreuzungen haben einen enorme Spiralförmige Wirbelenergie in jede Richtung – nach Oben wie Unten (Hermes/Götterbote/Merkur)  zur allen Seiten ausdehnend. Wie erwähnt, verschiedenste Kulturen haben diese Energieströmung und ihre Kraftvollen Kreuzungen für sich ihre Anbindung und die nachfolgenden Generationen genutzt, dabei entstanden in der Vergangenheit etwa 3.300 große Monumente.

Auch hier zeigt sich wieder Heilige Geometrie in Form des Tetraeders. Verbinden sich diese um den Globus zeigen sich 20 davon und werden zusammen zum Ikosaeder. Außerhalb des Ikosaeders zeigen sich dann erneut 12 signifikante Flächen, die zum Pentagondodekaeder  und sich um die Elementarzellen – der kleinsten Einheit des Tetraeders- formieren. Hyperenergetische Wirbel werden an den neuen Kreuzungspunkten aktiviert und mit eurem neunten Chakra in Verbindung treten.

Besonderes Augenmerk allerdings sollte die Menschheit in den nächsten 80 tagen auf das Wasser legen. Es enthält Millionenfach natürliche und künstliche Codierungen. Datensätze die bereinigt werden wollen. Gelöste Miasma Blöcke die kollektiv durch den Abfluss entschwinden müssen wie auch auf Physischer Ebene im Ausscheidungssystem aus euren Körpern und das seltsam einfach entweichen werden – ein irdisch 80 tägiger Zyklus.

Positive Affirmationen in Meditationen unterstützen den Planeten und seine Lebewesen nachhaltig.

Aktuelle Frequenzströme tragen in ihrer Vibration Illusion und unklares Denken freizugeben und an ihre Stelle besondere Fähigkeiten und Gaben den Einzug zu gewähren. So befreien Sternensaaten die restlichen Fesseln der Allumfassenden Liebe welche auf physischer Ebene in der oberen Herzgegend noch durch implantierte Angst der Machtlosigkeit vor dem Unbekannten gefangen ist. Heilung der Emotionen in Beziehungen.

Die Säulen des Gleichgewichts sind encodiert und bieten Stabilität, wenn ihr euch erinnert.

Körperliche Korrespondenzen zeigen sich im Adrenalinsystem (äußere Reize/Aggressoren) , Teilen der Nierenfunktion- Nebennieren (Harntrakt). In kleineren Aspekten des Fortpflanzungssystems(Menstruationsprobleme), Kreislauf- und Oxigenierungssysteme, oberen Brustkorb- Lunge und Herz (rasselndes Atmen, Husten, Asthma, Herzstolpern/stechen), Thymusdrüse- Immunschwäche (Abgeschlagenheit).Lenden-  Brust- Kreuzbeinwirbel und Neurotransmitter

Psychologische Korrespondenzen  in Mut und Macht, Mitgefühl, Glaube, Vertrauen, Hoffnung und Liebe.

Negative Aspekte in Angst, Kampf, Groll, Verrat, Einsamkeit, Verzicht und Selbstkummer- alles Aspekte, die bei genauer wertloser Betrachtung die Fähigkeit entfalten Gleichgewichtig zu geben und zu empfangen, die entlassen werden können -wichtige  Lösungen zeigen sich in den momentan klaren Traumphasen.

Spirituelle Punkte: 22 – Klarheit (BW 5), 21- Fülle (BW 6), 20- Meisterschaft (BW 7- wichtig für Saaten aus den Reichen der Engel – Metamorphose).

Die Wahrheit und Verantwortung für dein ICH BIN zu übernehmen- im Jetzt- ist das größte Geschenk das du als Co-Schöpfer erhalten kannst- Spring in die Fluten der Intergalaktischen Evolutionsströme.

Allen Hyperluminalen heißen regenerierenden Segenreichen Tanz durch den noch frischen Frühling,  besonders den jungen Seelen die noch in den Ferien sind.

J.A.

P.S: Herzlichen Tausendfachen Dank an alle Seelen der Diensthabenden Erste Hilfe Engel, Feuerwehrmänner, Pflegekräfte, Seelsorger, Reiseassistenten, Handwerkern, Nothelfer, der vergangenen Feiertage……..

……  und ganz persönlich Tausendfaches Segnung zurück an euch für die Wertschätzungen zum Oster/Frühlingsfest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


28 Kommentare

Short update 4/4

601714_261256080679271_2077856042_n

*** ***

Seit heute Vormittag 11:11 hat unsere Sonne das Sternentor zu den Plejaden geöffnet. Hiermit beginnen langsam die Übertragungen der Zentralsonne und werden am 6/4 wenn Saturn im galaktischen Zentrum der Milchstraße rückläufig wird den NEUENE ZYKLUS in den Zeitachsen aktivieren. Unsere momentane Heimat Milchstraße gehört zu der Gruppe der Spiralgalaxien. Von ihrem Zentrum ausgehend führen hier mehrere Tentakel ab, die an Dichte von Sternen und Nebelartigen Wolkenhaften Ansammlungen (Interstellarer Materie welche nicht leuchtet) wesentlich höher geflutet sind als die Zwischenräume. In einem dieser Tentakel befindet sich die Erde und auch in diesem Gebilde verdecken viele Sterne und Nebel , verwehren uns so den Blick zur Zentralsonne aber dafür können wir uns am Nachthimmel am Saturn orientieren und diesen auch mit unseren Augen sehen und die Verbindung zur Zentralsonne fühlen. Auch wenn wir grobstofflich nur einen Hauch des Lichts der Plejaden mit unseren Augen physikalisch messbar machen können und für einige nicht fühlbar ist, ist es dennoch feinstofflich Höchstlichtenergie – Multidimensionale Hyperlumination  

Medulla Oblongata, HW, Nacken und Emotionsirritationen Schlappheit, Flu sind nur einige Korrespondenzen die der grobstoffliche Körper anzeigt (oberer Tetraeder der Merkaba) ….. zentrieren, Atmen, Meditieren, Hydrieren, Mineralsalze zur Unterstützung der Mitochondrien bei den Zell- und Systemumbauten, Photonen tanken sind einige Werkzeuge die wir einsetzen können

Fantastische Hyperlumination
J.A.

P.S: Warum ich persönlich Mineralsalze bevorzuge? Sie  arbeiten ähnlich wie Traubenzucker gehen also sofort in Wirkung (wer auf Milchzucker reagiert kann sie in Wasser auflösen und zu sich nehmen. Für einen Augenblick im Mundraum halten und wieder ausspucken- damit wenig Reaktion entsteht aber ihre Wirkung übergehen kann).

An jedem erdenklichen Zellprozess im Körper sind Mineralstoffe beteiligt lösen Sie sind im Biochemischen Prozess des Körpers unerlässlich. Mineralische Elemente sind freie Ionen lebensnotwendige Flüssigkeitsbestandteile/Bauteile,  innerhalb wie außerhalb der Zellen.

Wenn man bedenkt das nur ein ganz geringer Anteil unseres Körper Masse ist (auch wenn der sichtlich sehr mächtig erscheint) nämlich 0,000 000 001% und die restlichen 99,999 999 999 freie Atome und Elektronen unseres wahren ICH BIN nämlich Sternewanderer wäre es schon fast schändlich Biochemische Funktionsmittel nicht im Wandlungsprozess unterstützend anzuwenden.

Was ich persönlich im Moment bevorzuge?  Nr. 6 zur Sauerstoffübertragung für die Zellerneuerung, Für Miasma und Erschöpfungstilgung Nr. 5 , Nr. 7 zur Fließkraft der Lymphe, und die Drüsentätigkeit, wie auch zur Unterstützung des vegetativen Nervensystems, wie auch 4, 9, und 8, 10 (unterstützt die angehäuften Sedemente/Miasma zu entsorgen) – Elektromagnetische Turbulenzen, Nervenbahnen und Entgiftung von metallischen und biologischen Giften, Entwässerung des Gewebes – Stoffwechsel wird ja neu justiert.

 

 


28 Kommentare

Shift update 3- 11/4

 

Eine wundervolle Phase beginnt nun Form anzunehmen – alles (besonders körperlicher Ausdruck der vergangenen Wochen ist nun dabei Intensitäten abzustreifen) wird so viel leichter ist im Erwachungs- Aufbruchs- Schöpfungsstimmung.

Sonntag, Montag und Dienstag strömen kräftige aber in sich weiche Energien die den Abwurf von Ballast/Miasma ermöglichen. Bereits zu letzten Neumond wurden diese nun eintreffenden Gammacodierungen/ströme (kurze Wellenlängen) definiert und bis einschließlich Dienstag sind alle Datenträger bereinigt und kalibriert – ein grandioser Gewinn für die Spezien dieses Planeten. 3-5/4 abermals erweiterte planetare Frequenzanhebung,- ausgelöst durch Sonnen Region 2644/2645.

Die Ausrichtung hin zum wichtigen Waage Vollmond/Frühlingsmond hat bereits begonnen. Gerechtigkeit hält Einzug in Materie – Balance entfaltet, ein weiteres Attribut der 5. Abmessung.

Auch Ausdruck der zurückliegenden Waage/ Widder Achse von 1996 wird sich in diesen Tagen vor der inneren Linse reflektieren, wie auch der Oktober Vollmond 16/10/2016/9 mit seiner einhergehenden planetaren Frequenzanhebung- beachtet der Ausdruck ist für die nächsten 6 Monate wirkend.

Die erste Weichenstellung im April für Sternenwanderer erfolgt zum 7/4. Sonne Jupiter Pluto Wiege (T-Quadrat) entsenden neue bisher nie erfahrene Energie die einen Kickstart auslösen. Den Blick auf die Wahrheit  mit dem Fingerzeig der Schöpfung  lenkt deine Seele in Richtung dem was das sich weit dehnende Herz begehrt –  Rückkehr zur Wahrheit deines ICH BIN und aktiviert am 9/4 (Großkreuz) die dafür Bewusst encodierte Schöpfungskraft. Kurz davor kann es zur Betrachtung des eigenen Selbstwert kommen. Zeitpunkt in die Wahrheit die Verantwortung für das eigene Leben/ICH BIN zu treten – JETZT.

Ein Ausdruck der dem fünfte Energieorgan zugeordnet ist (aktives Organ im April) und dem Element Metall entspricht. Hier deutet die Strömung „Logik und Vernunft“ in der Tat die gesamte Reflexion des Götterboten Merkur und seinem Intellekt.  Weit geöffnet zeigen sich übermäßig/überbordende Stärke des Willens – verschlossen oder verharrend im Feld der Stille ist der freie Wille nicht existent sein – Balance finden.

Die Aktivierungen des unteren Merkaba Körpers welche die Spezien des Planeten seit etwa Mitte März beschäftigen sind soweit abgeschlossen. Die Verbindungen der ineinanderlaufenden Tetraeder hatten ihre Konzentration vor allem in der Verschmelzung der Organe 3 – 4 und 5. Aber auch in den Fuß Chakren die Erdanbindung und Empfängnis der Planetaren Energien anhoben – dadurch fühlten viele unter euch schmerzhaft empfindlich verspannte Sohlen, wenn der Diamantene Erdkristall sendete. Oben wie unten erfahren Sternenwanderer immer getrennt und der Dichte folgend (Schwerkraft/Magnetismus) Aktivierungen der Merkaba. Seit dem Sonntag ist nun wieder der obere Tetraeder im Mittelpunkt – die Ajna ist aktiv und wird häufig als spannend empfunden.

Wenn das geschieht können Sternenwanderer, wenn möglich, mit einem Blick in die Sonne direkt Daten empfangen welche die Expansion des Keimlings Herz Bewusstsein/Christusbewusstsein  vorantreibt.

Die Universelle Ordnung der Natur der Schöpfung wird in Balance gebracht.

Eine Vorbereitung für das interdimensionale Portal zur Zeitachse des  10/5 wo sich ALLE Energiezentren öffnen und Galaktisches Bewusstsein integrieren dürfen.

Die gesamte Komplexität des Universums folgt einfachen Gesetzen der – Ordnung der  Geometrischen Natur der Schöpfung. Unser Sonnensystem ist so nun in Ausrichtung  hin zum Galaktischen Zentrum.

Für etwas Verständnis einfach dargestellt –  ihr könnt nachvollziehen, dass der Lauf eurer Flüsse des Planeten  Mäander haben, die Wellenlängen zwischen den aufeinanderfolgenden Kurven etwa 10- 14x der Breite eines Flusses entspricht. Mäander sind das Adernetz eures Planeten und unabhängig davon ob es sich hierbei um einen Strom oder einen kleineren Fluss handelt.  Faszinierend ist,  Mäander findet ihr auch auf anderen Planeten (Mars, Titan,….)  und auch das Verhältnis stimmt überein. Im Mikrokosmos eures Sein entspricht es eurem Gefäßsystem (Vas sanguineum).

Ein anderes faszinierendes  Turbulenzmuster der Luft lässt sich auf Jupiter finden, dass dem des Planeten Erde gleich ist. Dünen am Mars sind Sanddünen sind den Dünen der Erde gleich. Lässt ihr Wasser in den Ablauf laufen entsteht die gleiche Form wie die einer Spiralform von Galaxien.

Was damit erläutert werden soll, das Große Ganze ist immer in Einheit/Gleich – Makro wie Mikrokosmos.

Regt sich zu bestimmten Zeitachsen das Universum, so regt sich auch euer Sonnensystem, der Planet Erde, eurer Körper, euer Ökosystem, eure Gesellschaftsformen- Expansion Evolution – Oben wie Unten- Innen wie Außen.

Nun wir trauen uns es fast nicht mehr erwähnen, aber was nun in den nächsten Tagen auf Gesellschaftlicher Ebene Veränderungen im Bereich Wirtschaft und Politik andeutet, wie etwa Konflikte, Gewalt, Attentate, sind auf Planetarer Ebene der Erde Naturkatastrophen – im kleinsten/Mikrokosmos zu Irritationen und Emotionsausbrüchen führen kann.  Besonders in den Regionen Südamerika (oberer Teil), Australien, Indonesien , Russland und USA/Pazifikseite. Wenn  das auch nicht angenehm in den Ohren  klingt ist es dennoch in Ausrichtung nach göttlicher Ordnung – Balance schaffen und halten durch entsenden von Liebe und kristallinem Licht.

Euer Wissensvorsprung schafft Raum mit dem Herzen zu handeln.

 

P.S: Nach wie vor gelten die Korrespondenzen des vorherigen Beitrags und intensivere Veränderungs- /Entscheidungsenergien erwartet jene die im Zeichen des Hauses Waage und Widder geboren sind.

Liebe Grüße in und aus universell himmlischen Gefilden

J.A.