KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift update 16- 30/6

29 Kommentare

 

Wie viele schon bemerken legt die Spirale der Energie an Intensität abermals zu.

Ich hoffe ihr konntet daher die Pfingstferien mit jeder Menge Erholung spicken, die Akkus des Transformators „Durchhalten“ aufladen – es geht weiter – NOCH HÖHER, NOCH WEITER, NOCH TIEFER – Hinein in DEIN ABENTEURLAND.

Der Spin der Spirale lässt die Energiewucht noch einmal voll aufdrehen, bevor ihr in die Matrizen der Goldenen Saat des neuen Helios Jahres eures Sonnensystems einschreiten könnt – sie encodieren am 26/7/1-damit beginnt das sprießen der gesäten Samen in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit.

Jetzt ist es von höchster Bedeutung ein Vorstellung von dem wie Universum funktioniert – sowohl Makrokosmos wie auch  Mikrokosmos – zu erreichen.

Euer Sonnensystem ist ein Teil der Spiralförmigen Milchstraßengalaxie, die wiederum ist ein Teil der Universen. Es ist vergleichbar mit einem eurer irdischen Uhrwerke – die Zahnräder drehen unaufhörlich im göttlichen Zyklus – ihr nehmt nun in sehr kurzer Zeit gleich vier dieser Zahnzacken um symmetrisch mit dem Kristallinen Gitterwerk des Kosmos verbunden zu bleiben. Ihr seid dabei ein Teil eines Interdimensionalen Bewusstsein, mit vielen, sehr vielen anderen Wesenheiten.

Seid euch dabei im klaren, ohne euch würde die Abfolge dieses „Uhrwerkes“ nicht funktionieren.

Vor vielen, vielen Zyklen war dieses Wissen für euch etwas völlig selbstverständliches, so wie ihr heute wisst, dass auf anderen Kontinenten eures Planeten ebenso Artgenossen eurer Spezien leben. Im Laufe der Zyklen ist es verloren gegangen, wurde verschüttet.

Ihr seid hier, genau an diesem Punkt, dieses so selbstverständlich normale Wissen wieder fest für viele Zeiten einzuweben.

Das Kristalline Gitterwerk ist ein Heiliges Geometrisches Muster welches dauerhaft mit allen anderen Universen verbunden ist und interagiert- seine herausragende Aufgabe ist es, Verbindungen zu halten den Zusammenhalt zu gewähren.

Man kann seine Struktur durchaus mit Honigwaben vergleichen, die in sich Spiralförmig drehen und somit immer weiter leuchtende Erfahrungen und Erkenntnisse mit Allem was Ist offenlegen. Jede dieser Waben beinhaltet wieder verschiedene Abmessungen/Dimensionen/Ebenen mit unterschiedlichen Vibrationsraten. Sie sind  durch Kristallsiegel getrennt und dennoch verbunden -Interagieren im großen Ganzen.

Werden die Siegel aufgehoben, vermengen sich die fließenden Energien untereinander. Höhere und niedere Frequenzen fließen ineinander und ein sich wiederholender immer währender  Prozess des Übergangs beginnt. Der mit erreichen der nächst höheren Abmessung endet und abermals  von vorne beginnt.

Eure aktuelle materialisierte Wabe beinhaltet 15 Abmessungen die ihr durchwandert um in eine neue Wabe zu gelangen. In ihr ist es Grundvoraussetzung, physische und feinstoffliche Anatomie verstehen zu lernen sogar eine oder gar die größte Inkarnationsaufgabe der  aktuellen Form- Qualität eures Sein.

Feinstoffliche Körper sind ebenfalls in Strukturform der Heiligen Geometrie zu verstehen. Ihre Interaktion besteht sowohl zur Schöpfung, im Bewusstsein/Spirit und im Mikroendpunkt in der Physis.

Um im Transmutationsprozess in die lebendige Wirklichkeit  „Magnum Opus“ ( Goldsynthese/Alchemie) – Gold/Licht zu transzendieren aktivieren zuerst zwei Tetraedern die ihr als Merkaba kennt.

Ihre gleichmäßige Drehung (Trillionstel einer Nanosekunde) ist Voraussetzung für den Lichtkörperprozess. Eure Merkaba ist  Sende- und Empfangsstation, das multidimensionale Kommunikationswerkzeug, um eurer Höheres Selbst der Wirklichkeit zu materialisieren, aber auch mit anderen Universalen Wesensformen zu kommunizieren.

Im Universum sind eine Vielzahl von geometrischen Formen vorhanden – den Humanoiden Rassen sind davon vier zugeteilt.

Eine Form davon ist der Tetraeder (innewohnend in der kleinsten Form – Mikrokosmos). Dieser ist umhüllt von einem, nach kosmischen Verständnis (welches dem irdischen im erstem Moment fremd erscheint),vierseitigem Zylinder (außen, innen, oben, unten) der die Funktion eines Interdimensionalen Schutzschildes hat. Er wird zum Dialog und Encodierung  der Datenmengen aus der Schöpfung genutzt.

Um den Zylinder  wiederum hüllt sich ein Dodekaeder, wo direkte Anweisungen der Schöpfung an die Entitäten des unteren Himmels gelangen (das höchste Loka ist hier, in der zweiten Sphäre des harmonischen Universums, dem Loka der Erzengel. Gefolgt von den Reichen der Bildung- mit allen bekannten und einer Vielzahl noch nicht bekannten Engeln, wie auch das Reich des Ausdrucks, das durch Planeten wirkt) sie allesamt leiten ihre zugeteilten Aufgaben an alle Spezien  des Universums. So auch an den Planeten Erde weiter – Humanoide- Fauna- Flora.

Ja, Leben basiert auf eurem Planeten durch Photosynthese (Lichtvibratiosübertragung der Sonne bis in die Nahrungsmittelkette) und gewährleistet dadurch für alle Lebewesen  den Anschluss an den Kosmos.

Die Sonne/Helios ist das Gravitationszentrum/Hauptpostamt eures Sonnensystem. Die Aufgabe des Zentrums ist es die zwischengelagerten Datenpakete zu verteilen, angepasst an den Rhythmus der Quelle.

Die obersten Tempelhüter von Terra überwachen die Verschmelzungsprozesse, aktuell der 4. , 5. und 6. Abmessung – materialisiert ist Terra mittig davon ( 5. Abmessung) was im aktuellen geschehen eine schnelle Abfolge( beinahe schon Chaotisch anmutende Entwicklung/Veränderungen des Verlauf von der  Evolution eures Planeten und seiner Spezien, der Galaxie und des gesamten Universum) in der schwindenden Zeitmatrix anzeigt – seht es wie den berühmten Flügelschlag des Schmetterlings in Asien der auf der ganzen Erde Wetter beeinflussen kann.  Bewusst wird es euch dann, wenn ihr kurz nachsinnt was sich letzte Woche alles ereignet hat und durch die immense Flutwelle an Daten nicht mehr richtig zugeordnet werden kann, oder schon wieder  verflüchtigt/entschwunden ist.

Die Hüter/Wächter folgen mit höchster Aufmerksamkeit dem Geschehen und aktivieren parallel mehr und mehr jeden eurer Geometrischen Energiekörper.

Der vierte Geometrische Körper ist das Hexaeder das die Transmutationsform in Richtung der Wahrhaftigkeit ausführt- bis dahin liegt ist noch ein ganzes Stück des Weges zu laufen.

Im Schöpfungsplan eures Sonnensystem der Milchstraßengalaxie vervierfacht sich bis zum Wechsel der Sphärendichte (26/7)  die Wechselwirkung der Subatomaren Partikel – die Drehzahl der Rädchen beschleunigt , wie erwähnt vierfache Ereignisverdichtung auf der jeweilig individuellen Aktionsbühne der Individuen.  Präzise Ausrichtung des Winkels der Göttlichen Geometrischen Formen lassen die Zirkulation des organischen elektromagnetischen kristallinen Strukturverbindungen der natürlichen Sternenportale reaktivieren. Es geschieht multiple Ausdehnung des Christus Bewusstseins- regeneriert in den nächsten Wochen Biomasse, stimuliert DNA/RNA, Kundalini, Chakren und die innewohnende Merkaba. Das große Ganze synchronisiert harmonisch Mikro und Makrokosmos.

Wir hatten darüber schon gesprochen- der Finger Gottes/Yod- war der Schlüsselpunkt Vesta/Neptun/Pluto encodierte am 10/6 und erreichte am 16/6 seinen Zenit bevor dieser Himmelswegweiser am 23/6 seine Strahlkraft wieder verhüllt.

Parallel wandert Neptun mit 16/6 rückwärts.

Chiron’s Datenmengen ( Chiron, König der Zentauren und ein vergleichsweiser sehr kleiner Massezwerg  mit großer direkter Verbindungsleitung der Schöpfung selbst-) rüttelt an eurem erkennen des GÖTTLICHEN SELBST eures  ICH BIN (Herzchakra). Aus der SCHÖPFUNG geboren und CO SCHÖPFER deines SEIN.

Das Tauziehen um die wahre Identität hat begonnen- Transzendieren beginnt jetzt mit noch tieferer Selbsttransformation. Das schmerzhafte  ziehen an den Fesseln der Prägungen des irdischen Geburtsstammes, eurem physischem Materien Genpool spült etwas hoch was ihr bisher als kleinere Nebenerscheinung betrachtet hattet und doch eine weite tiefe für die Gesamtheit bedeutet.

Selbstauferlegte karmische Beziehungen und Verpflichtungen werden im Moment so tief wie niemals zuvor an eurer Selbstliebe und Selbstachtung arbeiten. Neptun bietet aus seiner Frequenzebene Hilfe durch Visionen und sehr reelle Träume. Die Unterordnung/ Unterwürfigkeit/Sklaverei will nun endgültig beenden. Erkennt – ihr seid die Königinnen und Könige, Herrscher eures ICH.

Das Selbst, meinten wir alle doch, haben wir über Jahrzehnte an  Übungen und Lehren schon lange erkundet und meistern damit jede Prüfung mit Bravour.  Im Augenblick ist die größte Herausforderung den Betrug- die Illusion fleißig das Werk in uns schon Hunderttausende male vollbracht zu haben, aufzudecken. Jetzt geht es an die feinen kaum Wahrnehmbaren Handlungen, Worte, Taten welche wir selbst und durch Aktionen anderer in Bewegung setzten..

Schaffen wir Erdlinge es absolut Wertfrei, Neutral Dinge zu beobachten, oder sind wir doch noch gefangen im Netz des Ego.

Neutralität, Wertefreiheit entfesselt  Bedingungslose Liebe eine Form die nur sehr wenige  Erdlinge in den anderen Welten sammeln durften und damit einen kleinen Hauch  Verständnis für das kosmische Fühlen dieser Emotion entwickeln können.

Schaffen wir die Bilder der irdisch globalen Gesellschaftlichen Katastrophen an uns vorbei ziehen zu lassen und erinnern wir uns im täglichen Geschehen an die wahre Identität? Können wir diese Vorbehaltlos in das Außen ICH, in Materie transferieren? Grauzonen im Sein die harte Arbeit erfordern- jede Sekunde neu.

Persönlich nehme ich mich dabei nicht aus,  bestimmte Dinge oder Ereignisse-besonders wenn die Funktion technischer Geräte immer wieder dauerhaft in meinem SLIder (Begrifflichkeit  Street Light Interference-Straßenlampenstörung- das Wort für Menschen die zwischen ihren Gehirnen hohe elektrische Signale durch die Nervenbahnen senden und damit technische Geräte unbewusst beeinflussen ) da sein  kapitulieren- schießen mich immer wieder intensiv in das Feld der Wertung – das erfordert noch jede Menge Übung 😉

Seit dem 17/6 sind bis einschließlich 11/7 arbeiten Mars/Jupiter/Pluto (5. Chakra, 3. Chakra) an den Modulen eures Bewusstseins. Gerade jetzt finden sich viele wieder zurück katapultiert, völlig verkapselt in Patriarchischen Sphären alter Paradigmen und Strukturen, die nur auf Macht Ausübung des Egos basieren (zeigt sich eine Welle der Aggression/Wut/ Zorn/Gewalt/Opferhaltung). Es war nur eine kleine kaum sichtbare Weiche die den falschen Weg wählen ließ- zurück auf Anfang , an den Start – aber schneller, intensiver, stärker und auch mutiger (durch erfahrenes Wissen,  dass vermeintlich schwerere Prüfungen schon durchlaufen sind).

Chiron’s Übertragung aus der Quelle Selbst möchte, dass ihr eure wahre Strahlkraft erkennt und liebt und achtet!!!

Der 19/6 beflügelt mit einem großen Trigon von Saturn, Uranus und Vesta( währt bis 22/7). Die vermeintlich verlorene gewichene Energie der letzten Tage  kehrt zurück und bewegt dazu sich auf Höhere Werte einzulassen- Gesellschaftliche Veränderungen beginnen nur JETZT mit Offenheit und völliger Akzeptanz der Wirklichkeit- kleine Schritte haben große Wirkung.

Am 20/21/6 wandert das Gravitationszentrum eurer Sonnensystems in   das Haus des Krebs und lässt die Kriegerstimmung des Mars wieder abmildern- die Verhandlungen mit uns Selbst werden  weicher und wärmer werden.

Offene ausgedehnte Herzen und ihre Verbindungen sind durch die Intellektuellen Ströme  des Götterboten Merkur am 21/6 bereichert und erfahren mit Mars ( im Haus des Krebs) und Neptun (Ajna Chakra- im Haus des Fisches) Transzendenz – Befreiung und Erlösung sind da – völlig von selbst zeigt sich plötzlich in vielen Bereichen der Materie Besserung – der Schalter ist gekippt.

Zur selben Zeit findet die Sonnenwende statt und euer Ich Bin hat eine weiter Weichenstellung erfolgreich mit Warp Geschwindigkeit gemeistert. Die nächsten 3 Monate sind ein Hyperluminaler Vorbereitungsprozess zu einem weiteren Kosmischen Jahrtausend Event der Evolutionsgeschichte im Universum. Wie immer in solchen Phasen werden jede Menge falscher manipulativer Informationen fließen – trotz mehrfacher Beschleunigung ist Achtsamkeit in der Sortierung der Nachrichten von oberster Priorität Vor allem bei der noch durchlässigen verletzlichen erweiterten  Herzensdehnung.

Sonnenwende ist immer die Feier des inneren Licht , welches in seiner wahren Gestalt mehrere Hunderte Kilometer strahlt. Die Erinnerung an dieses wird durch  Engel Muriel und das üppige Blumenbouquet auf euren Kronen angezeigt. Der Einzug in einen neuen imposanten Zyklus, in das neue reine Haus findet JETZT statt- entpackt zu aller erst – trotz Trubel- Pakete voller Mitgefühl, Miteinander ein WIR  SIND ewiglich immerwährend  durch jede Form der Gestalt oder Gesellschaft verbunden.

Achtung toxische Speerspitzen sind noch vorhanden, verhindern die korrekte Ausrichtung der Winkel und erschweren die Weiterentwicklung des neuen Kleides.

Die glückliche Codierung ist  hier zugleich ohnehin die Entfaltung einer natürlichen Neugier das große Ganze zu verstehen. Dank Uranus mit seinem Geschenk der  Geistesblitze denen absolutes Trauen/Glauben (der Intuition) entgegengebracht werden kann. Vergesst in solchen grandiosen Umstellungsphasen niemals die Verletzlichkeit eures frischen Emotionskörpers (Tal der Tränen/Verzweiflung/Wut, wenn  Ungleichgewicht des neuen SEIN Stromes vorhanden ist) . Mit welchen schrecklichen Empfindungen auch durchwandert, ist der  Lohn  die nächst höhere Stufe in der Spirale des ewiglichen Sein eures in Liebe getränkten Lichts.

Eine rasante Steigerung der Vibration erfolgt in den frühen Morgenstunden 1:00 – 4:30h MESZ  des 22/6 und wird insgesamt acht Tage die korrespondierende Physis in Atem halten.

Empathen sind nun noch mehr durchlässig und fangen jegliches aufplatzen der Eiterbeulen niederer Energie auf. Ist das, wenn auch ungewollt geschehen, korrespondiert die Physis mit dem  Verdauungssystem.

Am 23/6 bereitet Helios/Sonne eine Verbindung mit Ceres vor. Wiederholt wie häufig in diesen Wochen des Juni’s  die Aufforderung mehr das leuchtende Selbst zu achten, an  die wahre Qualität der Ureigenen Co Schöpferkraft zu glauben. Geschieht die  Ehrung an das Höhere Selbst, dehnt Magie – durch Venus zur einen Hälfte im Haus des Stieres und der anderen in Vesta – Reichtum und Energie in allen Feldern  aus.

Neumond Spektakel im Haus des Krebs 24/6 (MESZ 4:32:43h)- Festival mit den Gästen Merkur, Jupiter, Pluto lässt Mitgefühl an die Oberfläche treten. Beziehungsfelder im Haus der Familie werden nun auf irdischer Ebene kurz entspannt und auf kosmischer Ebene hebt sich der Volant –  die Kommunikation mit den Saaten der Sirius Konstellation wird gestärkt -Achtsam beobachtet zeigen sich sehr viele blaue Farbschattierungen ein Zeichen der Anwesenheit der großen schlanken blauen Lehrmeister dieses uns lehrenden Sternenystems.

25/6 schon ist das Fest, der Tanz wieder Geschichte. Es  geht mit mächtigen Turbulenzen,  hohem Aggressions und Gewaltpotential weiter – irdischer Geburtsstamm (weibliche Beziehungsfelder-  Mutter/Tochter, mit  neuen Partnern bei vorherigen Trennungen).

Anvisierte Entspannung Tags darauf 26/6 – Projektende der Venus/Pluto Frequenzentladungen- Meditation, Yoga…..alles was Körper und Geist in Balance/Einklang bringt, fördert das Absteifen einer weiteren verknorpelten zähen Schicht während der Heiligen Geburtsphase des Höheren Selbst im Außen  der Materie.

Die Geburtsphase ist jedoch voller Tücken, unerwartete Intensität in den Presswehen kommen schon wieder mit dem nächsten Wimperschlag des Kosmos – zu unserer Zeit – 27-28/6. Nummer Zwei und Drei der Vier T Quadrate des Juni prallen heute aufeinander und wählt man  man die Macht des Werkzeug Wort nicht mit äußerster Vorsicht explodiert im Engen Zirkel der Familie das chemische Gemisch des Energiepotpourri  Mars, Jupiter, Pluto, Juno mit Merkur.

Die Tags zuvor erarbeitete Balance ist hier von großer Wichtigkeit beim einrichten der  Beziehungsfelder des neuen Bevorstehenden Zyklus – Balance halten lässt Ausgewogenheit encodieren bestimmt für viele die Inhalte und Umstände für ein neues Miteinander, regelt den Fortbestand der  Spezien des Planeten.

Erinnert euch  an diesen wichtigen Schlüssel, denn kaum hechelt ihr dem nächsten Atemzug  zwischen den Wehen entgegen, stemmt sich schon eine neue Anhöhe empor. Presswehen in euren Feinstofflichen Schichten die Sicherheit, Überlebensmodus und Existenz  auf den Prüfstand stellen.

Freitag- 30/6- schenkt, wenn ihr es annehmen möchtet einige Stunden Erholung.  Pause am Himmel. Hinter den Kulissen wird hektisch am neuen Bühnenbild gebastelt, wo  Selbstausdruck das Bild bestimmt. Der  dunkle Raum der Leere ist ohnehin eine Phase die in vielen Bereichen- was auch immer ihr in Angriff nehmen wollt- im Chaos endet.

Körperliche Korrespondenzen:

Beine, Füße (Wassereinlagerungen, brennende Fersen bis schrundige Fersen – Urvertrauen, Sicherheit, kosmisch/irdische Anbindung Mutter Vater.

Verdauungsorgane und Ausscheidungsfunktionen (ausscheiden von Abfällen, absorbierter Fremdenergien-plötzlich auftretende Lebensmittelallergien,grau weißlich fast mehlig scheinendes Hautbild sind  Schichtenwechsel Vorankündigung der schon durchschimmernden Sternpartikel die bei den meisten Saaten am gesamten Organ Haut zu bitzeln begonnen hat.

Nacken, Speiseröhre, Pankreas, Schilddrüse und Nebenschilddrüse ( Verwirklichung von persönlichen Träumen -Aussprache , Selbstausdruck – Kreativität und Kommunikation, Vermittlung von Informationen und Wahrnehmung – Venus, Merkur Chiron)

Gehirn – Nervensystem – Neurotransmitter (durch äußere Reize, Aggression, Gewalt, Terror, Wahnvorstellungen, Unangemessenheit), Epiphyse, Hypophyse, Hypothalamus.

Augen (ähnliche Korrespondenz wie bei einem schweren Allergieschock, Formatierung der Erinnerungsspeicher, kurzfristige Amnesie, Visuelle und olfaktorische Systeme- Ohr und Sinusgeräusche- Klangangleichung der  höheren Oktaven  !!Sehnerv Lahmlegung!! )

Geschlechtsorgane, Keimdrüsen – Eierstöcke Hoden (Urüberlebensinstinkt/Existenz – Genpool  – bei nieder Vibrierender  Ausprägung kann ein nicht gewollter Geschlechtsakt aktiviert werden, was wiederum Opfermentalität in die neue Behausung der Emotionsfelder einziehen lässt!! )

Lungenmeridian und Drei Erwärmer Meridian, Nieren- Blasen- und Dickdarmmeridian.

Psychische Korrespondenz – Sicherheit, Überleben, Existenz, Identität.

Spirituelle Punkte:  18 – Freier Wille- BW9 ,  26 –  Ausrichtung – BW1, 21 – Fülle- BW6 und das immer währende ALLUMFASSENDE PRINZIP DER LIEBE – HW1

Schnelle Hilfsmittel sind schwimmen in Kristallin codierten Gewässern, Rehydrierung des Körpergefäßes, leichte Kost von wasserhaltigen Nahrungsmitteln, Mineralsalze 3, 5, 8,  bei starken Vibrationen 14, Aromen von Salbei und Eukalyptus,Zeder und Nelke -Aquamarin und Amethyst –  Transparente Farbschwingungen von Rot über Lila zu Tiefblau durchsetzt mit Goldenen Partikel.

Affirmationen: Ich vertraue der Existenz und Schöpfung und erfreue mich meines Lebens.

Ich lerne jeden Tag mehr, mich auszudrücken. Ich lerne und verstehe. Ich lerne verstehe und höre zu. Ich lerne durch Zuhören. Ich bin reich an Fantasie und Intuition. Ich werde verstanden. Ich lerne mich liebevoll auszudrücken. Ich lerne liebevoll zu sagen was ich fühle und denke.

Muriel

Der Engel der Emotion und Empathen, die Herrscherin über das Haus des Krebses ermutigt die Welt um euch herum Bewusster wahrzunehmen und tief in das Emotionsfeld einzutauchen.

Superschönen, luminalen und erfolgreichen Start in die zweite Hälfte des Juni´s

J.A.

 

Advertisements

29 Kommentare zu “Shift update 16- 30/6

  1. Hat dies auf Seelenliebe rebloggt und kommentierte:
    Vielen Dank für dein unermüdliches Tun liebe Jada ❤

    Gefällt mir

  2. Ein lichtvolles Dankeschön auch von mir liebe Jada. 💖

    Gefällt mir

  3. Liebe Jada,
    was für ein grandioses update mal wieder! Hab vielen, vielen lieben Dank!
    Ja! Ich habe die zwei Pfingstwochen für eine sehr, sehr nötige und tiefgehende Erholung genutzt, war mit meinen beiden Jüngsten am Atlantik und damit mir und der Natur so nahe, dass ich/wir gar nicht wieder weg wollten…. Nun versuche ich das, was ich in den zwei Wochen hatte, mit in den Alltag zu nehmen….
    Es ist so, wie Du sagst: Das ICH BIN wird immer stärker! Das, was all der Schmerz immer verborgen hat, kommt so nach und nach ans Tageslicht….. Jeden Tag, jede Minute immer mehr! Bei allem was ich tue oder mir in die Hände fällt oder in meinen Blick (in meiner Wohnung) kommt, geht mir der Satz: „Das bin ich gar nicht!“ oder „JA! Das bin ich endlich!!!“ Durch den Kopf. Und klar, das Außen triggert immer noch immer mal wieder aber jedes Mal ein wenig kraftloser und ich kann meinen Level halten……. Einfach nur genial!
    Und ich bin so froh und dankbar, Deine Zeilen immer wieder lesen zu dürfen, denn das ist es, was mich am allermeisten interessiert und umtreibt und diese Nachrichten kommen von nur ganz, ganz seltenen Quellen!

    Eine große Umarmung und liebste Grüße an Dich und an Euch alle Mitstreiter!

    Bärbel

    Gefällt mir

  4. Liebe Jada,
    zu dem Punkt mit dem alten Wissen habe ich heute eine so schöne Neuigkeit bekommen, s.h.:
    http://23on.com/hawaii-kanu-hokulea-trifft-nach-weltumrundung-ein/
    Die Hawaianer haben, so las ich von Solara, sehr lange gesucht nach einem Menschen, der noch nach alter Tradition navigieren kann. D.h. der Mensch mußte ohne jegliche Technik, allein durch Seenavigation und Erspüren der Strömungen, navigieren können. 1 Mann fand man dann mit diesem alten Wissen, und nun nach 3 Jahren ist Hokulea, ein nach alter Tradition u. seetauglich gemachtes Kanu nach der Weltreise, wieder da.

    „Das Wunderbare an dieser Weltumrundung in den letzten drei Jahren besteht darin, dass das Kanu Hokulea die Energie einer dieser Ursprünglich Wahren Welten mit sich brachte, und damit viele Teile des Planeten berührte.“, schreibt Solara dazu.

    Liebe Jada, ich danke dir für deinen Text, auch wenn ich nicht so vieles versteh davon, doch auf morgen, die Sonnwende freu ich mich jetzt noch mehr!
    Alles Liebe, Hilke

    Gefällt mir

  5. Für Dich ..richte deine Elektrogeräte jeden Tag ..auf deine neue höhere Energie aus..damit sie nicht durchschmoren..hi..hi..bei mir hat es immer geholfen..auch alles elektronische das dir begegnet..Straßenlaternen..usw..

    Gefällt mir

  6. Liebe Jada,
    was für ein finaler „Schöpfungs-Orkan“,
    welch eine – alle Ebenen umfassende –
    „Transformations-Achterbahn“ ….

    Rauf und runter, Looping, Spirale ,
    kurze, Sturm-beruhigte Gerade
    und hinein in die nächste rasante Kurve …

    Auch dir eine lichtvoll-schöpferische zweite Juni-Hälfte –
    voller Töne, „Lieder“ und Gesänge …..

    Die aktuellen

    L I C H T – I M P U L S E ! …..
    „ D E R G E S A N G D E R M U S C H E L N “ ….
    von Kerstin/Kimama – empfangen am 20. Juni 2017

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/06/20-06-2017-licht-impulse-der-gesang-der-muscheln-von-kerstin-kimama.pdf

    * Namaste * ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt mir

  7. Liebe Jada
    Herzlichen Dank für deine Arbeit. Ich wollte nachfragen, ob es eine gute Lektüre gibt zu den beschriebenen heiligen Geometrien?
    Herzensgruss Pia

    Gefällt mir

  8. Jada lieben Dank …
    Kerstin Danke dir auch , ein tolles Gedicht … ❤️🐰

    Gefällt mir

  9. Na das erklärt ja auch, warum es mich heute aus dem Unterricht katapultierte. Bevor mir noch die Lichter ausgehen, fuhr ich nach Hause und war auch ne weise Entscheidung, da es in der Bahn weiter bergab ging. Es ist viel los, das spür ich im Kronenchakra und versuch das immer soweit zu schützen, aber dann kriege ich vom Unterricht nichts mehr mit ^^
    Aber ja, der innere Schmerz und die vielen gewesenen Dinge kommen hoch. Das ist wohl wahr 😦

    Gefällt mir

  10. Liebes leseherz, wie schön, daß Du so gut auf Dich aufpasst! Ja, stimmt alles was Du schreibst, echt extrem, aber der Lohn ist sicher das weitergehen in Leichtigkeit- wir dürfen den inneren Ballast abwerfen und endlich Neuland betreten. Alles Liebe weiterhin für Dich Beate

    Gefällt mir

  11. Liebe Jada und ihr alle da draußen,
    Jada, du hast geschrieben: “
    Eine rasante Steigerung der Vibration erfolgt in den frühen Morgenstunden 1:00 – 4:30h MESZ des 22/6 und wird insgesamt acht Tage die korrespondierende Physis in Atem halten.
    Empathen sind nun noch mehr durchlässig und fangen jegliches aufplatzen der Eiterbeulen niederer Energie auf. Ist das, wenn auch ungewollt geschehen, korrespondiert die Physis mit dem Verdauungssystem.“
    Mein Komplettabsturz begann so richtig am 24. Juni.
    Neben den schon zwei Wochen vorher bestehenden Herpesbläschen, bekam ich heftigen Durchfall, unglaubliche minütlich wandernde Zahn- Kiefer- und Gaumen- bzw. Zahnfleischschmerzen, die mich schachmatt setzen. Zudem kam aus dem Nichts ein riesengroßer Abszess ganz oben an der Innenseite des Oberschenkels dazu, der jegliche Bewegung und jeglichen Schritt zur Qual macht.
    Am schlimmsten ist, dass ich am letzten Wochenende „einfach so“, ohne Aussenauslöser in ein gigantisches Loch der Leere, der Mutlosigkeit, der Traurigkeit und Resignation gefallen bin.
    Ich befürchte ja, dass mich nun niemand liest, aber falls doch: bitte bitte schreibt, ob es euch ähnlich geht!
    Was mich völlig mutlos gemacht hat und das uralte Gefühl des „verloren seins“ hervor katapultiert hat, ist die Erfahrung, – dass anders als sonst- nichts, aber auch gar nichts hilft!
    Ich habe mich auf mein „Ich BIN“ ausgerichtet, habe geklopft (EFT), habe mein geistiges Team um ein wenig spürbare Erleichterung gebeten -alles erprobte und hilfreiche Werkzeuge- und nichts, nichts hat etwas auch nur einen Hauch verändert.
    Ich fühle mich mutlos und resignativ und kann gerade nicht glauben, dass Land in Sicht ist ….
    Ich bin Liebe, das ist so, warum dann immer und immer wieder Schmerz und Leid und Schwere und Ängste ….
    Ich will niemanden beschweren, nur, „Licht und Liebe“ zu proklamieren, in Zeiten, wo nichts mehr geht, einfach, um seinen spirituellen Fortschritt zu demonstrieren, liegt mir nicht.
    Ich scheine nicht nur das „aufplatzen der Eiterbeulen“ aufzufangen, sondern produziere zu allem Überfluss auch noch eigene Eiterbeulen ….
    Obwohl es wahrlich Schlimmeres, viel Schlimmeres in meinem Leben gab, bin ich jetzt haltlos ….. Verrückt! Hängt das vielleicht tatsächlich mit o. a. Aussage zusammen und der Spuk ist am 30. Juni vorbei? Habt ihr einen Impuls dazu?
    Danke, für ‚ s erzählen dürfen!
    Ich wünsche auf alle, die am Limit und darüber hinaus sind das Allerbeste herab!
    Sabine
    PS: Liebe Kerstin, wie immer bin ich tief, ganz tief berührt von deinem Text! Herzensdank dafür!

    Gefällt mir

    • Liebe Sabine, aus reiner Verzweiflung hab ich auch hier nochmal nachgelesen und entdecke gerade deinen Post. Hatte das Gefühl, du sprichst von mir! Ich zähle jetzt nicht die Symptome auf, es sind unter anderem die, die du auch nennst, getoppt wurde das Ganze gerade vorhin durch eine Bluthochdruckkrise mit allen möglichen aufkommenden Ängsten. Ich hab auch alle möglichen Tools ( auch geklopft, affirmiert) zu Hilfe gezogen, und es hat nix gebracht. Dein Post hat mir letztlich geholfen, zu wissen, dass wir nicht allein da stehn. Das einzige was ich noch empfehlen kann ist die bedingungslose Annahme dessen, was gerade geschieht und zu Vertrauen, dass wir gehalten sind! Und Hey, wir halten zusammen 😉

      Gefällt mir

    • Liebe Sabine,

      bin bin richtig froh, dass du diesen Kommentar eingestellt hast!! Mir geht es ganz genauso! Seit ein paar Tagen fühle ich mich „lethargisch“. Keine Höhen oder Tiefen, total unkonzentriert, wie leer, kann nicht fokussieren, nicht an liebevolle Dinge denken, Gebete sind kaum möglich (keine Konzentration)…. Komme mir vor, als hätte ich „versagt“. Schlechte Träume, tagsüber deprimiert,.. versuche ebenfalls alles um da herauszukommen.
      Liebe Sabine, du bist nicht allein!!! Ich drück` dich. 🙂

      Herzlich Grüße

      Gefällt mir

    • hie sabine,
      tut gut deine kommentare zu lesen ! denn ich habe genau diese probleme seit ca. drei tagen.
      bin vom urlaub zurück und kann derzeit fast nichts mehr essen,nur noch flüssig, trinken,
      trinken. mein ganzer mund ist voller aften und die pilger hat eiterauswüchse !
      dann habe ich probleme mit meinen augen die plötzlich entzündet sind, schreckliche
      zeiten sind das ja schon ! statt immer besser , wirds immer schlimmer mit den beschwerden
      und energien !
      nun tröstet mich wenigstens dass es anderen auch nicht besser geht !
      hoffen wir doch dass es endlich besser wird !
      lg käfer

      Gefällt mir

    • nach meiner Erfahrung ist hingabe der schlüssel ❤ alles gute dir

      Gefällt mir

  12. PS: Jada, dir sende ich natürlich auch liebe Herzensgrüsse und ein riesengroßes Dankeschön! Dein Dienst an uns, ist grandios und jedes Dankeschön kann nie wirklich ausdrücken, wie segensreich dein Wirken ist!
    Dich, hat wahrhaftig der Himmel geschickt!

    Gefällt mir

  13. Hallo Sabine
    Ich habe an Pfingsten meinen lieben Hund einschläfern lassen müssen, und genau eine Stunde später ist meine Mutter , die im gleichen Haus lebt, an dem Kummer des Verlustes ebenfalls aus ihrem Körper gegangen. Da bin ich noch dabei, dies zu verarbeiten.
    Was den letzten Sonntag anbetrifft, so kann ich ebenfalls dort ein tiefes Loch der Verzweiflung und Sinnlosigkeit verbuchen. Ich mache mir am Kalender immer einen dicken schwarzen Punkt an solchen Tagen und am Sonntag befindet sich da ein ganz großer. Aber auch viel mehr helle Tage um diesen herrum.

    Gefällt mir

    • Liebe Sabine!

      Ich empfinde Mutlosigkeit, geringe unfähigkeit mich zu fokussieren konzentrieren.extreme Lustlosigkeit und überhaupt scheint alles Mist um mich herum.
      Ich habe keine Kraft mehr. Ich ertrage meine schlafenden, ignorierenden Mit-menschen/Familie nur schwer.
      Seit ca. 4-5 Jahren gehe ich nicht mehr raus(Stadt bummel, Café etc.)
      Ich will nicht!!! Mir tut es nicht gut mich in niedrigen Frequenzen zu begeben.

      Das kapiert keiner. Ich werde nicht akzeptiert.ständig diese „Du MUSST doch mal raus“Sätze. Ich kann sagen was ich will, das will keiner hören. Aber ich soll Ihnen zu hören. PAH! Nee, mach ich nicht mehr. Ich blocke ab und sage.:“ Dazu kann ich nichts sagen, das sind nicht mehr meine Themen, das ist nicht mehr meine Welt.“

      Dazu kommt, dass 2002 bei mir MS(oder was auch immer das ist) diagnostiziert wurde. Und seitdem habe ich für viele Menschen einen MS-Prägestempel auf der Stirn.
      Ich könnte k…..!

      Gott sei Dank habe ich meine Cousine!
      Ihr geht es ähnlich. (Folgen der Frequenzerhöhung, Aufgewacht etc)
      Sie kann Verstorbene sehen. mittels Telepathie mit Ihnen kommuniziren.
      Sie hat erfahren,dass sie eine Indigo-Erwachsene ist.(und ich auch).

      Ist schnell überfordert, gestresst, wenn zu viele Menschen um sie sind,es zu laut ist.
      So geht es mir auch.

      Dann bekommt sie schwere Migräne, Übelkeit bis hin zum Erbrechen. Darunter leidet sie sehr.
      Und ich kann nicht mehr laufen und mir wird heiss im Rumpf.

      Liebe Sabine und liebe alle andere „Leidensgenossen“. :

      Wir haben uns! Wir schaffen das!
      Ich hab Euch alle lieb!

      Judith

      Gefällt mir

  14. liebe Sigurd, mein herzliches Beileid zu deinen Verlusten, fühl dich gedrückt unbekannterweise ❤ ….. danke liebe Jada für alles, was du für uns tust. – Mir gehts seit dem 19. morgens bescheiden…..einfach so, scheinbar ohne Grund. Ich werde immer trauriger, alles ist irgendwie sinnlos, das Wetter entweder zu heiß, so dass ich mich echt "bedroht" fühlte, weil ich einfach nicht raus konnte. Jetzt ist es kühler und so eine hohe Luftfeuchtigkeit, dass mir auch alles vergeht – ich hoffe, irgendjemand ist auch "fühlig", weil ich das zuhause nicht zu erzählen brauche. Einfach aussitzen 😛 …….und müde und keine Lust für nichts, obwohl ich könnte und dürfte (d.h., wenn ich nicht gerade Ängste habe). Aber sonst ist alles klar und hey, ich war eben einkaufen und lebe noch! Liebe Grüße und ich bin so froh, hier mitlesen und auch mal -schreiben zu dürfen; in meinem Bekanntenkreis läuft das nur unter jammern und deshalb bin ich still. Einen Rundumknutscher an alle – Monika! ❤

    Gefällt mir

    • Hallo ihr Lieben,
      Danke für eure Worte….. Dachte schon ich bin bekloppt und vollkommen falsch .
      Danke für ’s Mitteilen….. Schon ein paar Sätze schreiben kostet dermaßen Kraft
      Aber dann sind wir wohl in der Spur 😇
      Drücke euch alle ❤️

      Gefällt mir

      • Danke für diesen wunderschönen Kommentar… ich muss gerade laut lachen … denn auch ich dachte schon ich bin „bekloppt“…Ja, ich hatte solche Angst in dieser Leere, der Dunkelheit, dass ich immer wieder für Minuten dachte, ich werde verrückt! Nun muss ich (Gott-sei-Dank) lachen. Es gibt doch nur die reine, bedingungslose Liebe, in der wir alle schwimmen dürfen, aber manchmal spüren wir es eben leider nicht und … sind … verzweifelt. ZWEIfelt, das liegt an unseren beiden Gehirnhälften…wir sind eben Wanderer zwischen zwei Welten! Gute Nacht an alle die Lieben Sensibelchen da draußen! : )

        Gefällt mir

  15. Die Sonne, ihr LICHT, ihre Strahlen
    haben die höchsten Ebenen und tiefsten Schichten
    erreicht ….

    Engster Punkt des Geburtskanals ?

    Erschöpfung/Verzweiflung contra
    Hoffnung, Mut und Entschlossenheit …

    Vollendung, Meisterschaft und
    MAKELLOSER GLAUBE –
    so tönt es durch die inneren Hallen und Thronsäle …

    Jenseits jeder Art von Null-Punkt – nicht aufgeben ….

    „ G i p f e l s t ü r m e “ …. von Kerstin/Kimama ( Version 2017 )

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/06/27-06-2017-gipfelstucc88rme-von-kerstin-kimama.pdf

    * Namaste * ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt mir

  16. Mh, da hat mein Pc gestern den Kommentar nicht abgeschickt. Schade. Ja, ich kann das alles nachempfinden. Gestern wollte ich also wieder zur Schule und merkte schon, dass irgendwas nicht stimmt… Dem war auch so: eine nette Panikattacke, die ich sehr lange nicht mehr hatte. Also ging ich zum Arzt, weil ich leider für den ersten Tag ne AU brauche. Option auf Blutentnahme weil es doch auch die Schilddrüse sein kann (die halt Symptome einer Panikattacke hervorrufen können). Seit heute Nacht ca. 3 Uhr, bin ich massiv unruhig, leichtes Herzrasen (und ich jetzt trink ich auch noch Kaffee…) und versuch mit Atemübungen runter zu kommen.
    Gestern zogen mich Bilder aus dem „Mittagsschlaf“, weil ich ne Mütze voll davon brauchte. Danach brach dann der Damm und saß hier und heulte regelrecht. Danach gings mir besser.
    Ich hoffe, das legt sich jetzt alles (sogar noch Rescuetropfen anmischen lassen), dass ich heute wieder fahren kann… Aber vielleicht sollte ich mir doch mal Blut abnehmen lassen. Hm

    @Sigurd: Von Herzen viel Kraft für die Nächste Zeit!

    Gefällt mir

  17. Auch bei mir fühlt sich´s an wie ein „Komplettabsturz“, von dem Sabine am 26. berichtete. Ich bin so dankbar über dieses Mitteilen der Befindlichkeiten. Das ist wirklich ein Trost für mich . Habe schon langsam Angst am Sofa festzuwachsen . Tränen fließen, keine Atemtechnik, keine sonst so hilfreichen Unterstützungen für den Körper scheinen zu greifen……tiefe Endzeitstimmung hat sich breitgemacht. Mein Kater signalisiert „bitte hilf mir doch“ und sitzt wie die Sphinx vor mir. Und niemand ist im Umfeld ansprechbar, sondern man sollte es auch gar nicht wagen das zu tun. Hm…….wer schrieb in den Kommentaren, dass man nicht mal „- du musst doch mal raus“- möchte? Diesen Spruch kann ich schon lange nicht mehr hören.

    Ich bin sehr, sehr froh, dass hier dieser Austausch stattfinden darf und danke Jada von ganzem Herzen dafür. Und allen anderen für ihre mutigen Berichte, die so wichtig sind um sich nicht „bekloppt“ und als Außenseiter sehen zu müssen.
    Herzliche Grüße an Euch alle und an Sigurd eine mitfühlende Umarmung

    Ina

    Gefällt mir

    • Keine Sorge, DU bist da nicht allein! Ich fuhr auch nicht zur Schule, sondern zum Doc um mir Blut abnehmen zu lassen. Einfach zur reinen Vorsicht und naja, bis Sonntag aus dem Verkehr gezogen. Endzeitstimmung, ja! Sogar beim Yoga denk ich mir „Das bringt doch nix!!!“ und so bin ich eigentlich gar nicht! Also alles unschön gerade, aber es ist ja ein Ende in Sicht! Also wäre echt zu wünschen, weils wirklich zermürbt ohne Ende! 😦

      Gefällt mir

  18. Ihr Lieben alle,
    ich habe gerade ein ganz langes Dankeschön an euch alle, geschrieben, das einfach im Äther verschwunden ist. Ich könnte jetzt echt heulen! Wie blöd!
    Da ich hoch fiebernd bin, habe ich jetzt keine Kraft erneut ausführlich zu schreiben.
    Der Abszess wurde gestern Abend in der Notaufnahme des Krankenhauses herausgeschnitten und danach kam der Schüttelfrost und dann das Fieber.
    Da ich ja zudem seit Tagen wegen der Mund- und Zahnsymptome keine feste Nahrung mehr zu mir nehmen kann, bin ich jetzt nur noch ein Geist, der sich nicht mehr auf den Beinen halten kann.
    Das Schlimmste ist tatsächlich, sich „falsch“, „bekloppt“ und „verloren“ zu fühlen und das habt ihr mir ein bisschen genommen! Dankeschön!
    Mit herzlicher Umarmung und ganz viel Mitgefühl, das ich Sigurd sende und natürlich auch euch allen
    Sabine

    Gefällt mir

    • Oooch Sabine, ganz schnell eine guuuute und schnelle Besserung wünsche ich Dir.
      Und dann auch noch der Text weg !!!! Aber nicht mehr „bekloppt, falsch und verloren“……ist ja wenigstens auch schon was.
      Ich warte jetzt auf den Freitag, denn da dürfen wir ja mal kurz erleichtert sein, sagt Jada.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s