KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


90 Kommentare

Shift Update 14- 30/9

 

Der Tanz der Schöpfung im Raum der Veränderung hat am Mittwoch dem 13/9 begonnen. Viele haben seither vermehrt körperliche Korrespondenzen, vor allem im oberen Tetraeder eures Lichtkörpers. Das wird sich, vor allem in dieser Woche, bis zum Ende des Tripple Trinity Monats weiter Superlativ steigern.

Gesprengte Matrixen und damit verbundene Neuformatierungen äußern sich in der Physis vor allem durch dauerhaftes dumpfes schmerzhaftes Druckempfinden beginnend am Hippocampus, zieht seitwärts an den Schädelplatten entlang (Jochbein, Atlas) herab bis zum Hinterkopf zum Reich der Medulla Oblongata. Die meisten erfahren diese dumpfe Schmerzempfindung linksseitig.

Hier werden die 27 fachen Göttinnen Aspekte der 243 potenzierten Schöpfungsenergien neu in die Strukturen der Körperlichkeit eingeflößt.

Die imposante Restrukturierung der Feststofflichkeit- die kleinste Einheit aller Organismen, die Zellen- wird mit Tachyonen geflutet.

Einhergehend mit dem Tachyonenfluss   stellt sich auch eine dramatisch anmutende Übelkeit (ähnlich einer schweren Lebensmittelvergiftung) und Unruhe ein. Das geschieht wenn kosmische Energie in Schwerkraft  zu Tardyonen (auch Bradyonen genannt) und Luxonen (ruhelose Partikel) im und am Körper wandelt.

Damit beginnt die Ära des Superlativen Hochleistungsgeschwindigkeitskurs in der Evolution aller Organismen des Planeten Erde.

Noch seid ihr mittendrin euer wahres SELBST, eure Göttlichkeit zu gebären, unterstützt von allen Reichen des Himmels, seiner Legionen und der Schöpfungsquelle selbst.

In der Tat befindet sich die Materialisierung des göttlichen Saatgutes eures Selbst erst in der 8 Woche der Keimung und sprengt jetzt die Kapsel aller bisher gekannten Gefüge auf. Erinnert euch- Jetzt- ihr seid am Beginn der neuen Ära des Galaktischen Archetypen der Humanoiden.

Alles bisher geschehene war notwendig das Karma der Monaden zu bereinigen – jeder einzeln, jeder Gruppe, jeder Faser der Feststofflichkeit eures Sonnensystems.

Mit der Welle der Durchsetzungskraft, neuer Antriebskraft der femininen Strömungen wird das gesamte Hippocampus System justiert besonders Amygdala (Entstehungsfeld der Emotionen) und entfaltet eine neue Raum/Zeit Einordnung, jene Matrixen die für die Menschheit bisher nicht be – greifbar, vorstellbar, anwendbar waren.

Die Himmelsbühne entsendet hierzu in der zweiten Septemberhälfte/Tripple Trinity gleich zwei Feuerdrachen des exponentiell gesteigerten Einheitsbewusstsein, dessen strategischer Kurs in das Steuerelement Aufmerksamkeit fließt.

Eine Grundvoraussetzung,  damit im PFC (ventromedialen präfrontalen Cortex) und  den SFC (somatische Marker)  für viele Generationen des Galaktischen Humanoiden das  neue Entscheidungsverhalten freigeschalten werden kann.

Den Start hierzu war  mit dem Beginn eines Hochgeschwindigkeitsorkanes (13- 14/9) der alle Datenpartikelchen in die Ionosphäre einwebte und mit jedem Atemzug inhaliert wird.

Dabei sollten wir bei etwaigen Befindlichkeiten beachten, alles gelangt mit jedem Atemzug (täglich 17.280 x) in die Physis und Psyche der feststofflichen Daseinsform und bewegt den aktivierten kristallinen Magmastrom (16/9-8/10) des Feuerdrachens von Merkur, Mars, Athena, Pluto ( Venus gesellt sich ab dem 16/9 zu dem Feuertanz) durch die gesamte Körperlichkeit.

Zwei wundervolle große Trigone – Pluto, Neptun, Mars, Pallas Athena begleiten Tripple Trinity. Fließen parallel in einer Trillionstel Nanosekunde der Vibration in Drehung hinein in die Strukturen des Lichtkörpers Merkaba und  Zellstrukturen der Physis.

Die Langsamläufer Neptun, Pallas Athene und Mars im Haus der Jungfrau sind verantwortlich Tachyonen in Tardyonen zu wandeln.

***Veränderung der physikalischen Struktur ist die letzte Instanz von Geist in Materie zu wandeln und keineswegs bedrohlich zu sehen, sondern als Teil der Natur, des ewiglichen Lebens zu betrachten***

Am 20/9 ist Neumond in 27° Jungfrau die Veränderungen hin zur Liebe öffnen zuerst die Wunden die ihr bis hierhin durchwandert seid. Ist dieser Raum gequert wird die Matrix verschoben und riegelt die bisherigen Speicher der negativen Art in der Amygdala ab. Der Fokus liegt nun auf Aufmerksamkeit/Achtsamkeit um den Heilungs-/ Anpassungsprozess zu forcieren (Chiron und Uranus). Jupiter der Uranus gegenüber steht kann noch vorhandene Mauern der Wirklichkeit des Sein sprengen und – oder gerade deshalb oft als unangenehm empfunden werden, waren die Gewohnheiten wenn auch unbequem ein Teil des Sein’s.

Neuland  – Veränderungen anzunehmen, alte Gewohnheitsfelder des Lebens zu verlassen ist oftmals schwieriger als ihr es annehmen/erkennen möchtet.

Die Rückkehr der Königinnen und Könige in die Unendlichkeit, sie haben ihren Weg zum Höhepunkt des Jahres 1 begonnen.

Der Equinox am 22/9 verstärkt die  Vibration des Gleichgewichts und ebnet alle Pfade für das Königliche Event welches wir zuletzt vor 7000 Jahren beobachten konnten. Es ist auch hier die göttliche Mathematik von Bedeutung – Synchronität. Weht auch der Superlative Kosmische Orkan  mit einer Geschwindigkeit von 700 km/sec in eurem Sonnensystem der Erde seit vergangenen Donnerstag in eure Aufnahmesysteme (Chakren, Linsen und Atmung und Haut). Fundament und Stabilität werden inhaliert um an die spirituellen Prinzipien der Schöpfung angepasst zu werden.

Die Geburt eures  ICH BIN- WIRKLICHKEIT sie läuft auf Hochtouren, bittet euch die Vorzüge der Schöpfung anzunehmen. Emotionen der Schönheit und Verzweiflung sie vibrieren besonders nah beisammen. Eine Meisterschaft der Emotionen wo Polaritäten ausbalancieren und die Leidenschaft für Schöpfung entfachen.

Der  mutige Sprung in ein neues Er-LEBEN ist mit dem 23/9 geschafft und fordert auf die nächsten 7 Tage diese wahrlich anstrengende Geburt einer neuen Ära noch zu hüten, zu pflegen,  aber auch das Zweischneidige Schwert der Antriebskraft des neu erwachten ICH BIN navigieren zu lernen – bewusste Achtsamkeit und Aufmerksamkeit ganz behutsam in jede Faser der Feststofflichkeit an die Ober-/ Außenfläche des Sein zu lenken. Liebe und Handeln – Göttlichkeit in der Wirklichkeit eures ICH BIN.

Korrespondenzen bleiben wie oben erwähnt vorhanden – erinnert euch – die Querung der Antakarana fordert neues Entscheidungsverhalten um Schöpfungsenergien, den Göttinnen Aspekt mit dieser Photonenflut zu entfalten.

Fantastisches Erweitern eurer Wirklichkeit –

J.A.

 

 

 

 

 

Advertisements


29 Kommentare

Tripple Trinity update /2

In Zyklen wie diesen, welchen wir jetzt gerade durchreisen, wenn das gesamte Sonnensystem ein Vibrationsupgrade ( im Mikrokosmos durch die einströmenden Kräfte Implosion geschieht) veranlasst mit einem Wimpernschlag der Mathematik der Schöpfung,  Matrixen völlig neu erschaffen, ist nur eines wichtig – wieviel Hingabe in Liebe seid ihr bereit- für Alle, für Euch- zu geben.

Beobachtet ihr die Ereignisse auf eures Planeten bemerkt ihr sofort eine Aneinanderreihung großer Sturmspiralen die nun schon seit 25/8 entlang der Erdkristallgitter ihren Reinigungsweg nehmen und auch noch zwei drei mittlere weitere Spiralen auf den Weg bringt. Spiralförmige Oberflächenreinigung trifft diesen Vorgang am ehesten, denn der innere Kristall des Planeten ist gerade jetzt sehr stabil, navigiert hervorragend durch die neuen Ebenen der Abmessungen.

Es ist ein besonders Lobenswertes Ergebnis der Zusammenarbeit aller Planetenhüter und Wächter.

Ihre Aufgabe in den letzten Monaten war es (wie schon öfter erwähnt), kosmische Einstrahlungen zu verankern, dort zu bereinigen wo es notwendig war – Wüste Gobi, entlang der Chinesischen Mauer, Südamerika, Pazifik und Wälder (die generell den heiligen Informationsfluss speichern und weiterflüstern – hier ist es auch wo Erdlinge im Moment am meisten geschützt sind vor all den dunklen Energien die umtriebig, unkontrolliert herumschnellen (bevor sie ihre Heimreise ins Licht antreten können).

Gerade JETZT verändert sich das gesamte Universum und euer Sonnensystem erfährt durch Intergalaktische und Interstellare  Energieladungen um dessen Grenzen herum, eine enorme Anhebung der Vibration im innen der Milchstraße.

Diese ausdehnenden Massen werden von Helios aufgenommen und in das gesamte Sonnensystem abgestrahlt. Strahlungsemission (Ausbreitung von Teilchen/Wellen) und Protonenzerfall, Radioaktive Teilchen energetische Protonen füllen den Raum, erhöhen auch die Schwingungsraten der Planeten. Eine grandiose Veränderung  die Leitfähigkeit der vorherigen Energie  exponentiell  steigert und faktisch sichtbares Plasma (elektrisch geladenes Gas ohne Elektronen- Elektronen werden in thermonuklearen Vorgängen oder elektrischen Stürmen vom Atomkern abgesteift) immer heller erscheinen lässt (Plasmabälle sind die Träger des Lebens reproduktiv und verständigen sich untereinander).

Zur Erklärung: Plasma kann nur in einem magnetischen Feld gehalten werden, so ist es durch die Schwankungen des EMF wirklich einfach zu verstehen das die einfließenden Plasmaströme über die Linsen eure Epiphyse erreichen, sich vermehren und durch das vorhandene Körpereigene Magnetfeld des Humanoiden sofort gespeichert werden. Jetzt findet Spaltung statt in dieser wird die DNA bei allen Spezien gewandelt und dehnt sich nach allen Seiten in alle Zellen der Feststofflichkeit aus.

Zurück zum Sonnensystem. Hier wiederum verändern sich die Magnetfelder der Planeten und werden stärker, strahlen noch weiter als bisher in den Raum hinein verbinden und entsenden ihre Vibrationsraten weiter in das Sonnensystem auch hier zur Erde.

Aktuell ist besonders eines interessant das des Jupiters. Sein Feld strahlt auf der Sonnen abgewandten Seite etwa 700 Mill. km in den Raum (beinahe bis zur Saturnbahn) auf der zugewandten Seite etwa 7 Mill.km.

Damit ist die magnetische Wechselwirkung des Königsplaneten besonders hoch. Jupiter, gerade auf dem Weg ein göttliches Event das vor etwa 7000 Jahren das letzte mal stattfand zu zelebrieren. Der Beginn diesen unglaublichen Tanzes war bereits am 20 November des Jahres 9 und erreicht seinen Höhepunkt am 23/9 diesen Jahres.

Wer sich der göttlichen Geometrie bewusst ist erkennt hier sofort 11:11 die Magie der Schöpfung der Weckruf aller Saaten (2+0+2+0+1+6=11 November Monat 11) Der Himmel der wahren Wunder öffnet seine Portale, das Zentrum des Lebens schenkt die Sonne der Wahrheit in der Geburt der innersten Wirklichkeit. Schöpfung emittiert in Liebe geerdetes Licht, die Epiphyse absorbiert uns schenkt harmonisch göttliche Balance.

Das Fundament der Stabilität des neuen Archetypen des Galaktischen Humanoiden( 2+0+1+1+2+0+1+6/4) befreit den Fluss der Liebe (einen Strom der erhabenen Emotionen zu erlauben um altruistisch den Bedürfnissen zum Wohle aller zu dienen).   Die Fließgeschwindigkeit der Wasser (kosmische Ströme, Oberflächenwasser Unterflächenwasser, Adern und Blutgefäße) nimmt zu und das streben nach Barmherzigkeit und Gnade festigt das initiierte Christus – Einheitsbewusstsein.

Alles durch das wandern des Jupiters nach 42 Wochen des Verweilens im  Schoß der Jungfrau. Der energetische Kuss von Helios am Haupt der Jungfrau welche die Kronjuwelen Venus, Mars, Merkur aus dem Königshause Löwe zieren und durch den  zu den Füßen  Hebamme Mond  Jupiter aus ihrem Schoß gebärt.

Auf jeden Fall hat diese Woche Helios die ersten heilenden Akkupunkturnadeln in Richtung Erde entsendet und auch wenn im Moment noch keiner so wirklich mit absoluter Hingabe an dieser Sitzung teilnehmen möchte, ist es doch so , dass am 10/9/10/1 ein Zyklus beendet wird  und  in eine neue grandiose Ereignis Etappe  der Milchstraßengalaxie als auch eures Planeten bevorsteht.

Erwähnenswert ist eventuell noch das zu den üblichen Korrespondenzen die Matrixverschiebung der Zeit schon stattgefunden hat. Ihr erkennt es an den umgekehrten Rhythmen eurer Physis (Tag/Nachtkehrung oder gar kein Schlaf mehr notwendig ist, Nahrungsaufnahme Nullpunkt, rasante Gewichtsreduktion, sehr fahle faltiger Haut die Tags darauf zu neuer Jugendlichkeit erblüht).

Nutzt eurer Werkzeug Intuition, hört auf euer Herz hier findet ihr die Wahrheit des SEIN.

Mit ganz viel Liebe in jede Zelle eurer Körper auf all euren Wegen

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


15 Kommentare

Tripple Trinity Update – Priority


Heute 7/9 bis einschließlich Samstag den 9/9 befindet sich der Planet Erde in einem Strahlungssturm.
Am 6/9 verließ ein X9.3 Beta Gamma Delta Ereignis aus der Region 2673 die Sonne und braust mit einer Geschwindigkeit von 1969 km/sec auf den Planeten Erde zu. Es ergibt sich für heute ein Wert von Kp 6 und ab morgen ein Wert von Kp 7
Es ist in diesem Jahr der bisher größte Plasmastrom der erste X Event seit 2015 das den Organismus Erde erreicht. Dadurch entstehen auch Störungen der Magnetosphäre.
Korrespondenzen sind extreme Müdigkeit, innere Unruhe, Kopfschmerzen (meist linksseitig/Hippocampus) empfinden von Eiseskälte, Depression, Leere, Trostlosigkeit, Weinerlichkeit…..
Jene die all das fühlen- jetzt ist es wichtig sich zu zentrieren, dem Triggern des Prüfungsmonsters Flanke zu zeigen, den auftauchenden Schweinehund vor der ersten Ziellinie zu überwinden und mutig voran zu
sprinten.
Was ihr fühlt ist eine Illusion die euch hindern möchte Antakarana zu queren die sehr hohen Datenpakete der neuen Energieebene für den neuen Archetypus zu entpacken.
Gönnt diese aktuelle Phase euch selbst, hört die Stimme eures ICH BIN und folgt dem Herzen
********* Jada *********

 

Bildquelle SDO/AIA


42 Kommentare

Shift update 4-15/9

13775753_1032169623504697_5792223436956420110_n

Die Veränderungen welche seit dem Neumond (23.) des Monats 7 in Ausrichtung Terra’s zu Wega aktiviert sind haben sich in der zweiten Hälfte des Monats 8 durch die vorangegangen Ereignisse verschärft.

Das Abdocken eurer Energiestränge der bisherigen Energieebene hat (meist mit einem Paukenschlag aufeinander folgender körperlicher und psychischer Korrespondenzen) und das parallele Andocken an die neue Energieebene nimmt seinen unabdingbaren kristallinen Lauf der Wirklichkeit.

Auch der September wird  herausfordernd wie ihr eure individuelle Mitte finden könnt.

Das Multiplikationsprinzip der Schöpfung, der Tripple Trinity Effekt ist damit im Monat September neunfach encodiert.

Seit Mitte August wurdet ihr vorbereitet die Verbindung eurer Sutrama(Lichtschnur/Silberschnur) für die ständige und expandierende Querung der Antakharana  zu stärken. Noch einmal aufgefordert tiefer in das Nicht Bewusste der Äonen eurer Fest- und Feinstofflichkeit zu blicken und etwaige Felsen neutral aufzulösen.

Ätherische Energie, Lichtteilchen/wellen, Photonen (Ätherische Energie= Superphysikalischer Zustand eines Photons, Erklärung unten) haben die Barrieren der Feststofflichkeit durchdrungen und degradieren zu Eletronenströmen. Es entsteht ein paralleles Wirken zwischen alten und neuen Kräften, an und abdocken Neuverkabelung des Spirit/Bewusstseins Chakras.

Mikroskopische Reflexion der Makroskopischen Wirklichkeit der Dreifaltigkeit.

Überseele, Monade, Präsenz des ICH BIN.

Auch bei sehr weit fortgeschrittenen zeigt sich dieser rasante Wechsel in diese neue- dem Humanoiden unbekannten – Energieebene in zwei Ausdrücken der göttlichen Absicht.

So sind es auf physischer Ebene zum 1000. mal durchschrittenen Felder der Ängste, des Zweifels, des Schmerzes, des Leides.  Der Lehrinhalt : Prüfung des Urtrauens, der Uranbindung, der Sicherheit, Glauben und Trauen.

Körperliche Korrespondenzen sind hier hauptsächlich im unteren Tetraeder eures Diamantenen Lichtschiffes- auch Merkaba genannt- zu finden. Vor allem in den Gonaden/Keimdrüsen- äußeren Geschlechtsteilen der Vagina und Hoden (Schwellungen, Entzündungen, Ausschlägen) aber auch Ausscheidungssystemen- Nieren und Nebennieren, Blase, Anus, Kreuzbein, Lendenwirbel.  Im oberen Tetraeder besonders im Bereich der Medulla Oblongata flutet der Hauch der Schöpfung. Ist der signifikant erhöhte Fluss des Tau der Schöpfung etas undurchlässig durch Erschöpfungszustände oder eigenes destruktives handeln, kommt es hier zu starken Verhärtungen des Muskelgewebes, die sich meist rechtseitig befinden. Es sind hier die femininen Schöpfungsenergien die maskuline aus dem Feststofflichen intensiver lösen als bisher. Gesamt arbeitet das Nerven- und Immunsystem (Elektronenstrom)- vermehrtes Gänsehautlaufen am Kopf, elektrische Impulse/Vibrationen an den Knien und Taubheit in den Extremitäten- Hitze und Kälteschauer.

Ein wichtiges Mittel in diesem Zyklus ist hier das flüssige Element Wasser.

Die Programmierung dessen mit dem persönlichen individuellen DIAMANTKÖRPER eures ICH BIN, der Wirklichkeit eurem Lichtkörper, ist von bedeutender Erleichterung der Bewegung jenseits von Raum, Zeit und Manifestation in euren Korrespondenzen aller Feststofflichkeit des aktuellen SEIN.

Ihr seid auf dem Weg die individuell persönlichen Lichtstätten eurer Wirklichkeit jetzt zu beziehen. Das Manipura (Übersetzung Licht Stadt) übernimmt mit dem Spirit Chakra die Führung im September.

Lakini Shatki die wohlgesonnene Form von Kali (Göttin der Zerstörung)- Crone( von Chronos) ein Göttinnen Aspekt des Multiplikationsprinzip fordert auf mutig  zu entscheiden, zu verbrennen was der Wahrhaftigkeit im Wege steht und zu bewahren was noch dienlich ist.

Aus dem Herzen des Universums fließt hier zur Seelenbewegung das kristallin- weiße Licht durch die Luminalen Multitranszendalen Datenverwebungen hinein in den Wohnort des Höheren Selbst und entfaltet abermals mehr eine Schicht der Blaupause des SEIN.

Ein 27-facher Göttinnen Aspekt atmet durch die menschliche Perspektive alle Welten am Ende der Zeit. Zu Beginn des neuen Zyklus, jenseits von Raum und Zeit und der Manifestation zeigt sich Schöpfung/Gott in Form und jenseits aller Form – Rückkehr zum Einheitsbewusstsein – UNITY geschieht.

Viele sehen in jeglicher Form Beschleunigung Chaos an allen Orten (bis hin zu den innersten) auf eurem Planeten. Aber auch fantastische Ereignisse – Liebe und Hass ihre Energiemembrane berühren sich jede Millisekunde eurer Zeitrechnung.  Die Planetarische Ebene Terra’s und die kollektive Realität zeigen ihre Expansion und schaffen neue Realitäten (abermals Häufung der Naturkatastrophen entlang der Ley Linien, Terror, Revolution,…)

Ebenso viele haben entschieden den beschwerlichen Weg nicht anzutreten oder weiterzuwandern (Äußerung Zweifel Apathie, Psychopathie, Nihilismus, Destruktivität).

Wie oben genannt finden wir im Moment zwei Typen auf diesem Weg, den einen oben beschrieben, hat der andere durch Bewegung des Lichts das enorme Potenzial der Kreatrix entfaltet. Hier wird alles für die nächste große Stufe die Ende des Monats ihren Gipfel erreicht vorbereitet. Je mehr sich hier das Wesen bewegt umso mehr entfaltet die Kreatrix (*** Obacht*** Erholungsphasen einhalten). Jede Menge Visionen fluten hier schon seit Wochen auch im Tagesbewusstsein.

Jede Menge Unterstützung kommt hier auch von der Himmelsbühne der Milchstraße. Acht große Möglichkeiten der Erfahrungspotenziale sind angezeigt und lenken die Erdlinge an die Weichen der Individuellen herausfordernden Erfahrungsströme und am 5/9 ist der Götterbote Hermes/Merkur wieder direktwandernd.

Schon mit Beginn des Septembers encodieren Merkur, Mars Jupiter und Chiron ihre  Strömungen, aktivieren den Fingerzeig Gottes am 2und endet zwei Tage nach Vollmond. Viele unter euch werden an die tiefen Wunden der Seele geführt aber Chiron schenkt hier die Magie der Heilung und Anpassung an die neuen Vibrationen – ein wenig zeigt sich hier auch schon die Alchemie Neptuns der am Vollmond im Haus der Fische am 6/9 MESZ 09:03h.

Sonne, Saturn und Neptun encodieren seit dem 3/9 ein zusätzlichen T- Quadrat bringen 243 fache erhöhte Schöpfungsenergien durch eine entströmende  Photonenflut (Sonne,Neptun) in Manifestation(Saturn). Der Gipfel wird am 9/9 erstürmt und ebbt bis 15/9 wieder ab – perfekte Synchronität seht euch mal an wie häufig hier die Triade auftaucht…3/9=12/3, 9/9=18/9=6×3/3×3, 15/9=6/9/2×3/3×3, 6×9/54/9 ……….wundervoll….Göttlichkeit in Form und Jenseits aller Form… eine Welle von Sternenstaub grandioser Visionen aller Himmelsscharren die in feststoffliche Form kommen dürfen, fluten die Kreative Traumbox eures Stammhirnes.

Das Tripple Trinity wird durch den Mjolnir des Thor ab dem 5/9 unterstützt. Hindernisse dürfen überwunden werden, Willenskraft schärft den Herzverstand das Auge der Wahrheit entbindet Verflechtungen nicht dienlicher Art. Transformation, Bereinigung geschieht durch die Vibration des Element Feuer und Thor’s zugeordneter Zahl 3 – am 21/9 erreichen wir hier die Spitze des Energieberges und wandern bis zum 30/9 wieder ins Tal hinab. Körperliche Korrespondenzen dieses großen Donners sind Arthrose, Stoffwechselerkrankungen, Psychische Probleme, Harnleiter-, Blase und Venenleiden- welche hier fantastisch durch bewusstes Handeln in Heilung gebracht werden können. Naturkatastrophen und Unwetter sind Mjolnir Einschlag.

Vollmond in Fische am 6/9 mit Sonne, Neptun Pluto und Pallas schwingt Alchemie in eure Sphären der Wirklichkeit, lassen die Magie des Drachen strömen – Reflektion was sich bisher in diesem Jahr getan hat, offenbaren kreative Konstrukte für den kommenden Rest des Jahres, eine hervorragende Möglichkeit die genutzt werden will.

An diesem erstem Vollmond nach dem Sommer, der traditionell als Erntemond gilt, ist vor allem der Selbstwert ein wichtiges Thema. wie sehr kann ich mich verwirklichen, kann ich die Wahrheit in den Alltag transferieren, lebe ich die Wahrheit, liebe ich mich Selbst wie ICH BIN, kann ich Altruismus leben, dem höchsten Wohl dienen?

Unbedingt beachten auch die kleinsten Schritte hinterlassen nun größte Spuren Universell und Kollektiv.

Tags darauf am 7/9 ist der Gipfel des aktiven Quadrats von Vesta Chiron Saturn (seit 24 August) erreicht und endet am 21/9 – alles was zur Verbesserung der momentanen Lebensqualität dieser Welt beiträgt ist hier von Bedeutung- für die Erdlinge welche in Europa leben ist es ein Anstoß Bewegung durch Herzensgeführte Handlungen zu unternehmen (bevorstehende Wahlen) der schwingende Drache unterstützt hier Heilende Handlungen zum Wohle aller.

Mars und Pluto im Haus der Jungfrau und Steinbock bergen für einen kurzen Augenblick das Agressorpotenzial Gewalt und Wut – Um einfach zu navigieren ist hier Rückzug das beste Modul das genutzt werden kann.

Abermals birgt der 9/9 großes Potenzial zu individuellen Transformation. Neptun und Pluto schenken dafür reichlich Energie, Venus die Macht/Kraft der Kreativität , Sonne und Merkur( bis 29/9) im Haus der Jungfrau Heilung auf physischer und psychischer Ebene.

Große und sehr plötzliche Veränderungen sind ab dem 12/9 durch die strömenden Kräfte von Jupiter, Ceres und Uranus eine strömende Möglichkeit. Ceres die Göttin der Ernte, sie birgt Fülle und Verlust wie auch das damit verbundene Leid, Jupiter schenkt materielle Glückseligkeit und Uranus dreht am Rad der Entriegelung des innewohnenden Genius, der Intuition, der Neuerung/Veränderung ohne jeder Logik-  Folge hier deinem  positiv gesundem Höheren Selbst halte den Fluss in Bewegung.

Die Bündelung der Kräfte von Venus, Jupiter und Chiron beginnen am 13/9 zu wirken, ihr Höhepunkt wird am 16. überschritten und enden am 21/9. Fantastische Stunden der Höheren Lehren wo Matrixen gesprengt werden und neue Höhen in den Abmessungen erklommen werden können (auf die geistige Führung und ihre Mannschaften achten) und kristalline Kreatrix in irdischer Form gebracht wird- eine harmonische energetische Produktivität in Balance gebracht die großartiges entfachet.

Achtet besonders sorgfältig eure Traumreisen, sie zeigen die königlichen Pfade der Anbindung an das Wega System, der Wiege der Humanoiden Rassen.

Vibrationsströme die alle und jeden Einen, die Wahrheit des ICH BIN an die Oberfläche der Feststofflichkeit wandern lassen und Ausrichtung des Sonnensystem gestalten (Tagebuch führen). Mit etwas Übung und Geschick kann hier der wahre Name des Höheren Selbst der ICH BIN  Präsenz erfragt werden.

Auf der Ebene eures aktivierten Diamantenen Lichtschiffes vibrieren die Energieorgane 1, 3, 4, 5,6 und 9. Sie erhöhen ihren Spin und zeigen sich in den Körperlichen Korrespondenzen im Ausscheidungssystem( ausscheiden von Abfällen, Miasmen – Rektum) Lymphsystem (Beine und Füße, Hals- Rachenraum) Magen, Pankreas,  Milz, Speiseröhre, Immunschwäche, Schilddrüse, Lunge, Brust, Zwerchfell, Herz und Asthma, Kehlkopf, Mundraum, auditives System, Nacken, Augen, Nervensystem, Epiphyse und Corpus Callosum (Gänsehautlauf auf der Kopfhaut über viele Minuten lang), Lendenwirbel, Steißbein, Geschlechtsorgane, Blasen- und Ausscheidungsfunktionen und das größte feststoffliche Organ Haut.

Erinnerungsfunktionen an die Lebensabschnitte- Mutterleib bis 6 Monate, Kindheit bis Backfischalter 2,5 – 14 Jahre, 28 -35 Jahre- sind encodiert.

Spirituelle Punkte:

1 -ALLUMFASSENDES PRINZIP DER LIEBE

31 – Glaube – 26 – Ausrichtung

30- Vergebung – 24- Schöpfung

30 – Freude-23 -Unterscheidung von Licht und Dunkel Wissen um gut und schlecht

29- Weisheit -22 Klarheit

21 – Fülle- 18 – Freier Wille und Freiheit – 14 Yang

 

Schwendtage: 21 – 28/9

 

 

Wie oben erwähnt zur Erklärung Tripple Trinity Effekt:

Dimension ist ein Zustand des Bewusstseins. In der 3. Dimension sind wir zb. überzeugt, wenn wir nicht riechen schmecken fühlen sehen können, existiert etwas nicht. Der dreidimensionale Raum, einfacher, Länge- Breite- Höhe, die vierte Dimension ist Zeit, da Raum alles verändert.
Wir sollten an der Spitze des Bewusstsein beginnen, die Grundlage der Dimensionen( Abmessungen) sind die Attribute der Dreieinigkeit.

Göttliche Absicht,
Göttliche Art
göttliche Bewegung
die Schaffung des Universums erfordert allerdings etwas mehr Aufwand als drei Dimensionen, es erfordert einen
„Tripple Trinity Effekt“ ein Multiplikationsprinzip des Schöpfers, der wiederum drei weitere Absichten zur Dreiheit hinzufügte – die Energie Dimensionen.
4. Ätherische Energie
5. Magnetische Energie
6. Elektrische Energie
Lichtenergie ist die weitaus bekannteste, was weniger bekannt ist, während Lichtgeschwindigkeit durch Zeit und Raum saust, ist Ätherische Energie ein Lichtphoton im Superphysikalischem Zustand bewegt es sich so lange, bis es an eine feste Barriere stößt und wird dann degradiert zu einem physikalischem Elektronenstrahl.
Ätherische Energie ist in unserer Welt schon etwas bekannter und wird in Chinesischen alten Lehren als „Qi“ und im  Hinduismus  „Prana“ genannt.

Raum Dimensionen

7.Länge
8. Breite
9. Höhe

Bewegungsdimensionen

10. Intention
11.Fühlen
12.Zeit und physische Bewegung

In der 5. Dimension dem Christus oder Einheitsbewusstsein erkennen wir, das wir untereinander verbunden sind und verstehen in der Einheit zu Leben. Dimensionen schwingen in bestimmter Frequenz wie auch Materie in unterschiedlichen Frequenzen schwingt. Je näher wir dem Integrationspunkt ( Mitgefühl der Integrationspunkt der schnellsten Schwingungsrate) von Licht und Dunkel kommen, desto schneller vibrieren wir.
Wenn also eine bestimmte Gruppe von Menschen eine bestimmte Überzeugung erwirbt in diesem Fall, das Verständnis von Licht und Dunkel , werden diese in bestimmter Höhe vibrieren. Diese Schwingung nennt man Frequenz. Ein neues Bewusstsein , eine neue Realität, eine neue Dimension entsteht. Es ist etwas schwierig mehrdimensionale Konzepte zu erklären.

 

Ich hoffe ihr konntet die letzten Sommertage intensiv und trotz dem  hohen Vibrationslevel gelassen nutzen, haltet das Diamantene Lichtschiff in Bewegung und genießt den Lichtvollen Strom der Veränderung.

All jenen die noch Ferien haben eine schöne letzte Woche und den anderen lichtvollen Start in die zweite Arbeits- Schulhälfte des Jahres 1 und allen Augustgeburtstagskindern denen wegen technikfreiem Urlaub nicht an ihrem Erden Ehrentag gratuliert werden konnte auf diesem Weg nachträglich….

Flügel die euch erheben, tragen und umhüllen, Sternenstaub gefüllte Glitzerfüllhorne , voller Wissen,  Gesundheit, glückseligen Begegnungen, magischen Momenten, traumhaften Erfahrungsreisen, Engeln die flüstern, Vibrationen die knistern und allem was das Herz begehrt …..fühlt euch fest gedrückt

12642859_827428284047181_7272112450832254238_n

In eigener Sache -Hochachtungsvollen Herzensdank für das entgegengebrachte Vertrauen und die Wertschätzungen im Löwenmonat August und Tausendfache Segnung an alle Seelenlichter zurück

 

J.A.