KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum

Shift update 3/2/11

116 Kommentare

So jung das neue Erdenjahr noch ist – das 11er/2er Jahr – so Ereignisreich war es bisher.

Nun finden wir uns mittig im ersten Quartal des Jahreskreises und erleben trotz zunehmenden Vibrationsfluss  bis zum  Ende des Februar mehr innere als auch äußere  Harmonie und Balance.

Vorausgeblickt ein vitalisierendes Wechselbad von hohem Energiefluss und Augenblicken harmonischer Glückseligkeit – der Wirklichkeit.

Die übergeordnete Februar Thematik des bewussten SEIN ist vor allem SELBSTREFLEKTION.

Auf mentaler Ebene fließen vor allem die Schöpfungsqualitäten des ursprünglich weiblichen Archetypen in die physischen Strukturen. Wodurch nach wie vor auch in diesem Februar das Drüsensystem alle erforderlichen Umwandlungen/Rekalibrierungen vornimmt um mit dieser Verankerung, den göttlich weiblichen Archetypen, in Materie zu manifestieren.

Dieses Geschehen in der Lumineszenz ist seit Mitte des vorangegangen Jahres bekannt und wird durch den  synchronen 11er Ruf des ALL BEWUSSTSEINS, schnell und stetig intensiver unterstützt.

Im noch jungen Jahr sind so auch alle bisherig bedeutenden Himmelsereignisse auf 11° ausgerichtet. Zeigen so lange vorherbestimmte Weichenstellungen zur Veränderung des Humanoiden Archetypen an. Führen mit den Qualitäten der Mut und Kraft über die Schwelle um das längst universell aufgelöste Patriarchat aus noch fest verankerten Gedankenstrukturen der Menschheit  zu lösen und aus dem Ätherfeld zu löschen.

Eine für die meisten kaum vorstellbare, oder auch kaum erfüllbare Leistung, nehmen hier die jungen Saaten auf, welche durch ihre hohe Schwingung wie Filteranlagen agieren. Sie reinigen mit ihrer hochfrequenten Liebe, Aktion und Interaktion ihres Außenfeldes.

Dabei ist zu berücksichtigen, das sich ihr Wirkungsgrad vertausendfacht hat.

Mit jedem Jahr ihres irdischen Alters verfeinert multiple  die Schöpfung selbst ihre Membran Filter (Seit dem Jahrtausend Wechsel inkarnieren nur noch kristallin Hochschwingende Saaten um den neuen Archetypen Homo Galaktikus zu manifestieren) um noch intensivierter alle Ebenen des physisch/psychischen und feinstofflichen Sphärenebene eures materialisierten Sonnensystems zur ursprünglichen Quelle der Schöpfung, der Schöpfungsabsicht, des Schöpfungsgedanken – ALLUMFASSENDER LIEBE -ALLVERBUNDENHEIT -GÖTTLICHER EINHEIT zurückzuführen.

Ein besonderes Ereignis war hier auch die

Super- Blau – Blutmondfinsternis

welche sich vor 152 Jahren zuletzt ereignet hatte, hier wurde der Zenit überschritten und bringt nun für diese besonderen Saaten( vor allem in den Häusern Krebs, Widder, Löwe und Jungfrau Geborene) etwas Entspannung.

Sichtbare Synchronität des ALL EINS SEIN  – Vibration des Blau und Rot vereinen zu heilendem Perlmutt in sich irisierendem blau, rot, rose, lila – um die Irrtümer der Humanoiden -mit aller anspruchsvoller der Macht- der Filter zu Vergeben.

Somit kann die Fähigkeit der Hingabe aktivieren und die Rückanbindung an das göttliche Selbst in Interaktion mit der göttlichen Intelligenz des gesamten Universums in und durch euch  geschehen.

Reflektieren wir, war es vor 152 Jahren als Nobel, Dynamit erfand- welche grausamen Ereignisse gingen hiermit voraus und wie zerstörerisch benutzt der Mensch noch heute diese Erfindung. Auch Kommunikation erlebte einen Durchbruch, es wurde die erste Transatlantikverbindung für Telegraphie in Betrieb genommen.

Beide Beispiele zeigen wie wir Menschen Aktion und Interaktion in Beziehung zu allem leben. Jetzt haben wir eine herausragende Möglichkeit das Spiel der Macht, des Egos nicht mehr zu füttern.  Keine neuen Felder mehr zu generieren – sind wir dazu bereit??

Es ist daher kein Zufall , sondern  der Gnade der Schöpfung zu verdanken, dass sich aktuell bei vielen  abermals die Spreu vom Weizen trennt, die Scharrade ihre Masken fallen lässt. Ein einzigartiger Weg sich selbst neu zu finden, neu zu definieren mit dem göttlichen Geschenk, dem Werkzeug der Sichtbarwerdung- dem Seelenruf zu folgen und etwaige Beziehungs- und Interaktionsirrfelder dabei zu verlassen.

Er ist voller Termine, der harten Arbeit mit uns Selbst, der Monat zwei, aber dennoch anders fühlbar, fordernd mit vielen herrlich, gleichmäßigeren, Erfahrungs- Wahrnehmungs- und Glücksmomenten.

Sind vorerst die hohen Datenpakete in der kleinsten Einheit unserer Feststofflichkeit angekommen, haben diese erst einmal bis zu Neumond am 15/2 – MESZ 22:06:51- 27°07′ Wassermann – Abschluss der ersten Enfaltungswelle des göttlich weiblichen Archetypus und Humanoiden mit einer bereits starken genetischen Lichtkörper Vibrationsfrequenz fühlen die Präsenz ihres fried- und liebevollen Stammes und dessen vielfach neu gefluteten und auch neu inkarnierten Aspekten der Göttlichkeit während des Wassermannaufenthaltes von 18/1 – 18/2 soviel tiefer als auf der Reise durch die vielen Gezeiten zuvor.

Ein parallel  übergeordneter Einfluss mit der ersten Sonnenfinsternis des Jahres( zum selben Zeitpunkt- 18/2=11/2) in engster Verbindung mit Merkur/Uranus/Jupiter/Venus/Saturn/Mars/Neptun/Juno/Hygeia  sind feinste Vibrationssequenzen entsendet, welche wieder Einfluss auf Kommunikation und daraus be- und entstehende Beziehungen/Verbindungen und Heilung für ein engeres Fenster der nächsten sechs Monate öffnet.

Der Götterbote ist der Mittler zwischen Höherer Wissensintegrierung dessen Initiierung und  noch vorhandenen Denkmuster oder Gedankenstrukturen zu zerlegen, diese nach neuestem kosmisch irdischem Stand wieder ziemlich rasch/schnell zusammen zu fügen. Juno hingegen ist für den neuen göttlich-weiblichen Archetypus zuständig, überwacht dabei den Umbau des Drüsensystems vor allem der noch jungen Saaten welche den Homo Galaktikus durch ihren Körper manifestieren dürfen und leitet über Pulsation der Perlenschnur das goldene Wissen des eigenen Stammes in die gedehnten Herzen, damit Trennung wandelt in das verwebte BEWUSSTSEIN der ALL EINHEIT.

Uranus Freigeist und Jupiters glückseliges Wachstum fordern auf, die Öffnung der Brücke zu ALLEN Lebewesen  zu nutzen, um Denkmuster traditioneller  Strukturen und Dogmen durch intensive Diskussionen zu durchbrechen, um  positive Fortschritte in Ethik und Technik schneller zu manifestieren. ENT – TÄUSCHUNG kommt durch Mars und Neptun entwirrt die Knoten,  zeigt Wahrheiten in allen Beziehungsfeldern (Familie, Freunden, Arbeit,…)wie auch den eigenen Fortschritt der Interaktion von Wirklichkeit und Reflektion mit uns Selbst auf.

Hygeia forciert hier  Heilung auf mentaler/psychischer Ebene – Miasmen und Toxine werden entfernt. Außerdem unterstützt Hygeia auch jede Heilarbeit auf physischer Ebene (zu diesem Zeitpunkt werden mehr OP Termine vergeben werden) und in Verbindung mit Venus und Saturn findet sich der Seelenstamm manifestiert in irdischem Zusammentreffen (technische Kommunikationskanäle nutzen – Uranus).

Zusammengefasst ein Hochenergetisches Februar  Potpourri, welches nur mit Achtsamkeit und Entschleunigung, vor allem Ehrlichkeit sich Selbst gegenüber, einen Siebenmeilenschritt bis zum Ende des Monats in ausgewogene Balance schreiten lässt, bevor der letzte Part des Tripple im März mit großen Uploads, Integrationsphasen, mit dem zweiten Blau-Mond in kurzer Abfolge auf die Erde herabschwebt.

Sinnesschärfung vornehmen – das Füllhorn des Universums lässt besonders am 18 u. 19/2 eine erste Ernte des Saatgutes des 1er Jahres einfahren .

Körperliche Korrespondenzen: veränderte Sinneswahrnehmung – Tastsinn- Hörsinn- Geschmackssinn- Sehsinn, Drüsensystem -Schild- Thymus- Hypophyse- Epiphyse, Scheitelpunkt Kopf, Medulla Oblongata, schwere oder Krämpfe linkes Bein, Lendenwirbel und Wirbelkanal- Hüftknochen- Ausscheidungsorgane Haut, Leber, Niere, , Magen, Darm, Blase – plötzlich auftreten von Übelkeit, Entleerung, Lunge- abhusten klaren Sekrets mit Neigung zur Empfindung eines Kloß im Kehlkopf  – vor allem rechtseitig.

J.A.

In eigener Sache bedanke ich mich bei allen für das beflügelte, liebevolle Miteinander im Monat Januar, für die vielen Mails die ich im Laufe der nächsten Wochen versuche zu beantworten, für die Wertschätzung und ganz generell mal aus tiefstem Herzen für euer SEIN im JETZT.

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

116 Kommentare zu “Shift update 3/2/11

  1. Danke liebe Kerstin, ja, mindestens seit November spürte ich diese neue Art der Wellen schon, nur konnte ich die überhaupt nicht benennen . Sie kamen auch , wenn ich mich recht erinnere, noch in größeren Abständen als jetzt seit drei Tagen. Vor zwei Stunden war es ganz arg und ich atme gerade erleichtert auf….es wird nun auf einmal ganz leicht und hell. Gott sei Dank.

    Habt alle eine gute Nacht

    Ina

    PS: …vielleicht für manche auch noch aufschlussreich dieser Link

    https://esistallesda.wordpress.com/2018/02/07/lisa-t-brown-massive-energie-upgrades/#more-985

    Gefällt mir

    • Die Wellen branden in atemberaubender Abfolge ans „zelluläre Ufer“ liebe Ina …

      Aber „gezählt“ werden die energetischen Wellen ja auch schon seit laaangem nicht mehr …. wenn überhaupt, dann werden wohl mittlerweile eher die Sturm-beruhigten Momente ohne Welle(n) „gezählt“… da ist man/frau momentan so erfrischend schnell fertig mit dem „Zählen“ 😉 ….

      Einen schönen, friedvollen Tag !

      ⭐ Kerstin Kimama

      Gefällt mir

      • Hast recht Kerstin, meine , seit gestern Abend anhaltend, beruhigte Komfort-Zone, hat sich eben verabschiedet und die Englein säuseln ins Ohr: „…hinlegen! aber flott !!“
        Na, dann mach ich das mal ! 😉

        Gefällt mir

  2. Liebste Sabine, danke für deinen verständisvollen Empfang.,denn mir zitterten echt die Hände… den Käfig sprengen.. zu sich stehn….irgendwann ist es ein komisches gefühl, immer nur Anonym zu sein und Ihr hattet schon viele Themen auf dem Schirm, wo z. b. jemand den Ton des anderen Erkannte… ich fand das sehr spannend.. und klar würde mich Erkenntis über mich weiterbringen.
    ….( falls ich mit meinen Fragen etwas verletzt haben sollte,weil ich ein ungeschriebenesGgesetz angekratzt habe, BITTE ich hiermit um Verzeihung…..
    iDie grosse Leere …ch glaube das wohl einige „in Den Seilen“ hängen…Reinigung auf allen Ebenen und Stationen des Körpers ( der Spiegel zeigt „2“ Gesichter ….. Dazwischen (iinerlich) ein himmlischer Frieden Freude Liebe Pur.. in noch nie da gefühlten Welten..schillernde Klänge der Luft. nie enden Wollendes Einatmen….
    bei dem, was man alles in der Leere loslässt,auch wieder seit dem 2.2.2 Ereignis… wusste ich echt nicht, DAS ich So SCHWER war….. das Engelhafte Wesen wird im Staube sichtbar.
    DAAAAAAAAAaanke Euch ALLEN( Jada, Kerstin, Wolke Sabine, Ina, Karin. Feenstaub, leseherz, rosalila und auch sigurd und wolfgang)) für euer SEIN. Bianca

    Gefällt mir

    • Liebe Bianca,

      mein „herzlicher Empfang“ für Dich stand auch noch aus
      nun etwas verspätet aber nicht weniger liebevoll
      – Schön, dass DU DA BIST –

      Ehrlichgesagt, habe ich das noch nie in dieser schriftlichen Form getan
      sollte wohl nun so sein.

      Auf jeden Fall fand ich Deine ersten Zeilen, Dein sich hier zeigen, ganz wunderbar.

      Du hast es schon damals so ehrlich ausgedrückt, welche Überwindung es Dir gekostet hat.
      Doch Du hast es gewagt !!!

      Deine Art sich auszudrücken, finde ich ebenfalls sehr bemerkenswert!

      „…denn mir zitterten echt die Hände… den Käfig sprengen.. zu sich stehn….irgendwann ist es ein komisches gefühl, immer nur Anonym zu sein …“

      Deine früheren Beiträge, waren auch toll,
      fast so eine Art wie Kerstin hier !

      Trau Dich, zeig Dich,
      Du bist WERT-VOLL, wie JEDER EINZELNE !

      So nun will ich zum Sport……..bis bald 😉

      Herzliche Grüße an Dich
      und Alles hier auf dem Mutterschiff

      (finde ich so eine lustiges Bild )

      und MUTTER ist ja ganz gut !

      Karin

      Gefällt mir

  3. Ich gebe Bianca recht. Gestern nach meiner verkorksten Frühschicht (geht bitte nie zu früh zur Arbeit, wenn Ihr irgendwie noch krank seid) saß ich mit meienr Tochter in der Küche und merkte eine tiefe Zufriedenheit, aber auch die altbekannte Leere. Mein drittes Auge tat den ganzen Tag dermaßen weh, dass das nämlich schon ein Grund mit war, dass ich nach Hause ging. Und heute? Portaltag zieht sich heute auch noch hin und fühl mich allein, was jedoch auch der aktuellen und leider anhaltenden Situation zuzuordnen ist…
    Ich brech jetzt hier ab. Mir fehlen gerade die Worte…

    Gefällt mir

  4. Hallo Ihr Alle!
    Habe mir gerade nach erstem Holzhacken und Pferdegemauschel einen leckeren Kaffee gekocht und siehe da ein Hundehaar schwimmt in meiner Hafermilch…Beim lesen eurer Kommentare musste ich lächeln,denn die Zeit(ZEIT??????)in der wir uns gerade befinden(oder auch nicht)fordert wahrhaftig eine klare Stellungsnahme zu sich selbst.Habe in all den Jahren meines Lebends noch nie so extrem gespürt welche Aufgaben ich habe und wie ich unterstützt werde ,wenn ich sie annehme.Bin trotzdem im Moment ziemlich geplättet was mir alles so entgegen schnellt.Fange schon an meine Termine zu sortieren weil ich bei einigen Behandlungen weiß daß mein Kanal nicht voll einsatzfähig ist.Mein Nacken und mein Kopf schmerzen sehr unangenehm und geben erst Ruhe wenn man in eine Entspannung kommt.Welche im Moment nur selten eintrifft,da mein Umfeld ziemlich gestresst und of auch egomanisch durch die Gegend läuft.Spiegel hin oder her.Mögen das Programme sein die da noch ticken,aber diesen Egoismus habe ich in mir nicht .Mein Herz ist klar und voller Harmonie und Kraft und auch Verständnis.Fühle mich da manchmal ganz schon platt,wenn die Walzen rollen.
    Bin total gespannt wie das alles so weiter geht,aber auch gewillt weiterhin alle Impulse wahrzunehmen….und das sind so einige!!!
    Also für diesen Text habe ich jetzt ne ganze Stunde gebraucht ,weil ich ständig den Faden verliere.Kein Wunder daß mein Göttergatte(im Moment eher nicht) so merkwürdig drauf ist.Ich sollte das berücksichtigen und ihm noch ein größeres Stück meiner Herzensschokolade schenken.(Fällt manchmal schwer)Ich wünsche euch einen super schönen innigen Tag ,mit Kraft,Lust und Freude.
    Liebe Bianca,ich glaube ungeschriebene Gesetze gibts hier nicht…also wenn es welche gebe, wären sie geschrieben und somit schon wieder anfechtbar.Hinein in den Tag,in die Kälte,in die Leere(ist garnicht so leer,eher voll)und schwungbetont in alle Impulse…die Rutsche ist eröffnet,der Beamer wieder an!…….Moment mal also Leute den tausche ich jetzt gegen einen TRANSLOKATOR,der NYRIANER aus.Soll nämlich besser funktionieren und bringt hier mal etwas Schwung in Richtung Inas Kekse….

    Gefällt mir

  5. gäbe!!!

    Gefällt mir

  6. W O W – Ina bereite schon mal den Backofen vor, denn ich vertraue Wolkes neuer Technik. Ich bringe noch Ingwerkekse mit Blume-des-Lebens-Muster mit. See you

    Gefällt mir

  7. OhOh leg Technik lieber nicht in meine Hände.Hab ihn auch nur bestellt und hoffe daß die Nyrianer keine erhöhten Portokosten wählen.Für alle die genauso wenig Ahnung haben wie ich…….habs nur gut gemeint!!??
    http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Beamen

    Gefällt mir

  8. Liebe Wolke, irgendwie klappt das mit dem Link nicht, da ich mich nicht anmelden möchte.
    Aber meine Kekse sind länger haltbar – und dir und deiner Technik vertraue ich nach wie vor. Und falls du Hilfe brauchst ist der dampfwalzende Egomann bestimmt zur Stelle.

    Gefällt mir

    • Anmelden?????? Sag einfach daß du im Transformationprozess steckst dann gibts den Link gratis.Mich haben die noch richtig beraten.Der Inverter arbeitet noch mal mit ganz anderen Verfahren und ist eigentlich auch für Weltraumterrorristen gedacht.Da ich meine Hausbsetzerzeiten hinter mir habe entschied ich mich für den Translokator…..Da wir für das Licht arbeiten ist das auch besser!!!

      Gefällt mir

  9. KEKSKE?????
    Hab ich Kekse gelesen??
    Ina bringt uns Kekse von Ihren 256 StüCk?
    🙂

    Erstmal Hallo zusammen 🙂
    Hallo auch Dir, liebe Bianca!

    Diese Leere zur Zeit? spüre ich nicht als Leere. Es is jut!!:-)
    Ich spüre mein SEIN in etwas abwechselnden, unterschiedlichen Facetten.

    Irgendwie kuuuuuuhl 🙂

    hach neeee, wat is dat schööön.:-)

    WOOOLKE???
    Weiß Dein Mann, daß Du Holz hackst?? 😉

    Tschüß zusammen

    Saaaaaabine?????
    Wie geht es Dir und Deiner Tochter?

    Gefällt mir

  10. Hallo Judith,dürfen das die Frauen bei euch nicht?????????????

    Und übrigens ,wenn du Inas Kekse haben willst und einen Platz auf ihrem Sofa,musst du lernen den Translokator zu benutzen,dann klappt das mit Lichtgeschwindigkeit…..ich habs noch nicht geschafft!

    Gefällt mir

    • :-)))))
      Mennnoooo1 Wolke.
      Mit dem Holz hacken…das war anders gemeint, weil Dein Mann wohl eben anders drauf ist (Zwinker, zwinker)

      bah translokator….nööö.:-)
      ich bleib bei chips :-9

      Gefällt mir

  11. Liebe ALLE
    Liebe Kerstin
    Deine Nachricht an Sabine vom 7. ist erst jetzt bei mir angekommen.
    Du sprichst etwas an, was auch EL SILENCIO DEL ALMA was heisst „Die Stille der Seele“ genannt wird oder eben ein anderer Ausdruck für die Leere oder die Weisse Leinwand. Der Ort, wo das göttliche zu finden ist und die eigene Wahrheit. Ehrfurcht breitet sich aus. Ich liebe diesen Ort. Ich danke dir, liebe Kerstin.
    Seid gegrüsst, Ihr ALLE.

    Gefällt mir

  12. VerRÜCKTe Tage, verRÜCKTe Nächte,
    verRÜCKTe Emotionen/Gefühle, verRÜCKTe Gedanken,
    verRÜCKTe (Körper-) Zellen ….

    GeSHIFTet, verRÜCKT, entRÜCKT, verZÜCKT, beGLÜCKt,
    entriegelt, entschlossen … vom LICHT getroffen,
    durchLICHTtet, entDICHTet, geDRIFTet, geLIFTet,
    gesprengt, entENGt, geWEITet, geleitet,
    beREINigt, verEINigt,
    getragen, erhoben, gehalten
    von SCHÖPFUNGS-URGEWALTEN,
    alles gewonnen, alles verloren –
    NEUGEBOREN ….
    alles verloren, alles gewonnen,
    NEUE und strahlende, weiß-goldene SONNEN,
    verzagt, gewagt, alles gesagt und dennoch geschwiegen,
    in den Armen des Wandels sich wiegen
    UND FINAL ZU DEN STERNEN FLIEGEN ….

    VerRÜCKT –
    und wie passend ??? … die Narren tanzen wieder –
    und auf vielerlei Ebenen und in vielerlei Hinsicht
    TANZEN auch wir ….

    Schönes WE !

    ⭐ Kerstin Kimama

    P.S.: MARKUS EVERDIKING am 08. Februar 2018

    Unendlich… fühlen…
    So fühle ich und fühle ich… Im Licht und in der Dunkelheit…
    Mein Körper löst sich langsam in mir auf…
    Leere flutet mein müden Gedanken…
    „Frieden“… denkt es in mir…
    Meine Hände ruhen… Meine Augen ruhen… Mein Atem ruht…
    Die Müdigkeit berührt meine Haut… tief und tiefer dringt sie in mich ein…
    Es ist nicht der Schlaf des Vergessens der mich küssen möchte…
    Es ist der Schlaf der Heilung…
    Und ich liebe… und liebe… und… ich liebe… weiter…
    Betäubt…Betäubt… vom intensiven Empfangen… ungefiltert und tief…
    Mein Unruhiger Geist sucht fieberhaft die Narben auf meinem Körper…
    In der Hoffnung das er sie wieder aufreißen kann…
    Der innere Druck sucht seinen Aus-Druck…
    Staudamm der Gefühle…
    Möge der Schlaf mich mit hinfort reißen…
    An den Ort… wo ich mich immer wieder hin sehne…
    An den Ort…wo all das seinen Frieden finden kann…
    In Liebe..

    Gefällt mir

  13. OHJA, LIEBE KERSTIN,

    yeah! Genau 🙂
    dir und Markus DANKE für´s so schnell in Worte übersetzen! Und deine Wortmalerei : mmmh, so vollkommen und wunderschön 🙂

    Gefällt mir

  14. Neuer Shift da.

    Gefällt mir

  15. Schrei doch nicht so Liebe YIN💜 :-))) ~*~
    Ich war gerade bei der geschätzten Christine auf dem Blog und sie hat vor einigen Tagen einen Link gesetzt zu Jada’s Kommentaren.. ich habe deinen Ruf aber schon öfter gehört..du kennst ja unsere Ebene wo wir uns austauschen;-) eigentlich wollte ich gar nicht mehr schreiben…aber jetzt wo ich schon mal da..und mich einige vermissen..sage ich doch mal: HALLO alle miteinander!! Na alles im Griff? ..oder schon losgelassen? ..auch das Los lassen müssen, darf losgelassen werden;-)

    Ach Liebe Yin, was soll ich schreiben…du weißt ja eh schon alles…wir wurden so lange vorbereitet und geschult um zur Meisterprüfung anzutreten…um unseren Einsatz nicht zuverpassen..wenn wir dann an der Reihe sind..völlig durchgeknallt das Bewusstsein mit einem Ruck erweitert..du kennst das sicher, wenn du Energie nur mehr in Frequenzen und Schwingungen wahrnimmst, die Codes im Körper werden frei geschalten..ich wusste nicht mal das ich sie alle hatte (die galaktischen Codes natürlich) sonst habe ich sie noch alle …und das ich sie auch noch halten kann..wen das SEIN die MISSION wird…eine transzendentale, multidimensionale Erfahrung.
    …ich habe bestanden…und bin gestanden in meiner Wahrheit..
    Das Schlimmste war eigentlich das ich öffentlich als ‚Verräter der Liebe‘ bezeichnet wurde, das gehörte aber zu meinem persönlichem ENDzeitspiel dazu. Ehrlich gesagt wäre ich im physischen Leben nicht an diese Wunde heran gekommen, der virtuelle Abstand im Blog, war weise gewählt von meiner Seele..auch das Date mit Bruder und Schwester hier brachte meine dreifache Heilung. Sigurd hat einfach nur meisterhaft reagiert..was sollte er auch anderes als Meister. Ich habe mich vorher schon mal gefragt…als er schrieb: sein eigenes Licht wies er zurück weil er dachte er würde darin verbrennen. Das kann eigentlich nicht passieren. Es sei den das Licht ist so groß das es die Schatten der anderen verbrennen kann. An dieser Stelle, lieber SIGURD, dein LICHT war groß genug um meine Schatten darin zu verbrennen, es ist also nicht für dich gedacht, schon, aber nicht das verbrennen..du weißt was ich meine. Das wäre dann offiziell ein Träger des Christusbewußseins, aber meine Erklärung brauchst du nicht..du weißt selber wer du BIST.
    ..ja und für die Irritationen von Sabine habe ich mich nicht zuständig gefühlt..waren ja ihre..da hätte ich viel zu tun…ich hatte meinen Einsatz zu bringen/ zu leisten/ zu tanzen.
    Außerdem war ich selber irritiert das Lichtarbeiter einfach nur auf die andere Seite der Dualität springen und meinen sie dienen der einen LIEBE. Da wurde bewertet wie Liebe zu sein hat, wer Liebe und Mitgefühl ist und wer nicht..also das alte Urteil u. Trennungsspiel, wie und ob Göttlichkeit posaunen darf..ich habe es ihr einfach erlaubt!..auf meine eigene Art mich auszudrücken.
    Der Liebe der ich begegnet bin…forderte alles von mir…meine tiefste Wunde auf ihrem Altar!! Sie umarmte alles in mir und konnte keinen Fehler entdecken…ich auch nicht (mehr):))) Sind vielleicht eure Konzepte, Vorstellungen wie das Leben der neue Erde zu sein hat..loslassen;)

    Oh Yin..eigentlich..was möchtest du von mir..warum hast du mich gerufen?
    Wie kann ich dienen?
    Ich bin wieder nur zu Besuch, den ich habe mein eigenes Schiff..mein Körper ist dazu geworden.
    Ich habe einen Raum entdeckt wo kein brauchen, kein haben, kein heilen, kein schreiben mehr nötig ist.
    Du hast ihn doch auch schon gefunden?
    Meine Aufgabe ist es dort zu bleiben.
    Ich dürfte keinen Müll mitnehmen, sonst bleibt der Zutritt verwährt.
    Als ich mich vollständig umarmt habe mit allem was uns dieser äonenlange Zyklus an Erfahrung gebracht hat..war es still und leicht ihn zu betreten.
    Mein neuer Zyklus auf der neuen Erde hat schon begonnen..in FREIHEIT.
    Nur das teilen fehlt mir gerade merke Ich.

    Ich bin an niemanden gebunden..und plötzlich stand sie vor mir..die neue Schwester der neuen Erde..sie hat mein Licht nicht geleugnet…weil ich es auch nicht mehr tue..sie erkennt keinen Verräter in mir…weil ich mich selbst nicht mehr verrate..und wir begegnen uns auf Augenhöhe und Herzhöhe…andere Beziehungen sind nicht mehr möglich.
    Alles (ist) Liebe!
    Feenstaub💜Hilke💜Yin💜

    …und für alle anderen die mich vermissen❤❤❤ ihr kennt den Weg bereits..und seid selber groß
    Es war mir eine Ehre euch die Tür zu öffnen 11:11
    Sternschnuppe

    Gefällt mir

    • Mmmmmm, wie schön, LIEBSTE STERNSCHNUPPE und SCHWESTER,

      du bist gekommen :))) ok, war´n bißchen laut 😉 , aber die LIEBE WOLKE und die LIEBE FEENSTAUB haben doch mitgerufen 😉

      Und die LIEBE HILKE kam auch sofort rein, als DU wieder DA warst, was auch sehr schön ist 🙂

      ..und siehe da, der Austausch, genau, auch MIT DIR, gerade weil du von jenseits von Gut/schlecht, falsch/richtig wirkst. Und, ganz wichtig: du sollst dein Schiff ja gar nicht verlassen, denn das eine schließt das andere ja nicht aus, aber das ist dir ja jetzt eh auch wieder eingefallen, grins. Du kannst samt deinem kompletten multidimensionalen Superschiff im Mutterschiff vorbeischaun und wieder abdüsen, wie´s dir passt 🙂

      Nichtsdestotrotz gibt´s auch Dinge, über die ich mich austauschen könnte -hier aber nicht macht, da es vielleicht zu „speziell“ ist. Wir Schwestern jedoch (ihr wisst…) können uns wg mir auch gerne in einem weiteren (im doppelten Sinne des Wortes, haha) Kreis schaffen und uns direkt verbinden. Hey, und außerdem find ich´s super, wenn wir uns aneinander miteinander freuen können, uns ENDLICH wieder GANZ zu sehen…da funkelt´s und leuchtet´s und blitzt´s glei noch bunter 😉

      LIEBE JADA, du darfst gerne meine emailadresse an die, die sie haben möchten weitergeben, danke dir!

      Gefällt mir

      • Liebe Yin!
        ..den Impuls hatte ich schon vor 4Monaten mich mit dir alleine auszutauschen…geduldig habe ich gewartet bis du ihn auch hast😀
        ..der Raum hier ist eben kein geschützter Raum…für unsere ’spezielle‘ Mission auf der Erde als Wegbereiter…sondern einfach ein 3D Raum wo jeder seine Befindlichkeit, Unsicherheiten, Ängste, Zweifel und sehr viele Nöte hinein schmeisst, nicht jeder der Symtome hat ist eine Sternensaat….nicht jeder der als Zuschauer da ist kennt das Drehbuch, und so ist es wie draußen das die Zuschauer auf der Bühne stehen und nicht wissen was zu tun ist.
        Es war auch für mich ein ‚Lehrstück‘ nicht automatisch anzunehmen das andere lesen, sehen und hören können..Wen man „andere WIRK.lichkeiten“ in einen 3D Raum mit Worten transferiert.
        Aus LIEBE an meinem DIENST hier, werde ich meinen eigenen Kostbarkeiten aus meinem „heiligen Raum“ hüten wie ein Neugeborenes und im dem ‚Raum‘ zur Verfügung stellen wo keine Worte mehr nötig sind…den dort beginnt meine wahre Kraft..dort kann ich WIRK.en.
        ..war vielleicht auch für dich ein Lehrstück…das ist nämlich einer der Gründe warum wir hinterm Schleier agieren müssen…
        ..es gibt sie…die Räume für UNS… 💜👍
        kein Suchen..kein verlieren…kein brauchen…kein geben!…kein nehmen!…den wir haben uns selbst!…kein Retter..kein Helfer..kein Opfer…kein Hilfesuchender…wir helfen uns selbst.
        Ich liebe diesen Raum..voller Fülle. Innere Schätze können geteilt werden…weil der Innere Mängel fort ist..ohne Angst vor der Größe des anderen..den es spiegelt dir die eigene Größe.
        Das ist der ECHTE Austausch!

        Gerne darf Jada deine Email-Adresse an mich weiter geben!!!
        Alles (ist) Liebe
        Sternschnuppe

        Gefällt mir

  16. Du liebe Sternschnuppe,
    dir von Herzen alles Liebe!
    Und bei dieser Gelegenheit auch dir liebe Yin!
    Und Sabine, was hier in diesem Blog an Liebe Und so-sein-lassen geschieht, ist einfach klasse.
    Bin geflasht und darüber hinaus habe ich reichlich zu tun mit mir selbst, das braucht seinen Raum, wie bei dir *-schnuppin.
    Ganz viele *** für euch

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s