KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


638 Kommentare

Urgent Update 9/2 – 19/2

Seit gestern Mittag bewegt sich eine weitere noch tiefer gehende Transformationswelle durch das gesamte Sonnensystem und durchdringt somit auch jede Zelle des Planeten Erde als auch dessen ALLER Bewohner.

Entsandt aus der Schöpferquelle selbst, gespeist mit der blauen Vibrationsfrequenz  des Lichts fegt ein Orkan durch das gesamte System der Milchstraßen Galaxie.

Ihr seid daher angeregt noch tiefere Tiefen als bisher zu blicken, den Sinn eures Sein, euer SEELENLICHT zu ergründen, das LEERE Feld zu NUTZEN. So verletzend das im Moment auch sein mag, so leer sich dieses Feld auch anfühlen mag, ist es das bisher größte Geschenk der Schöpfung überhaupt. Es ist die Rückkehr zur Ursprünglich Göttlichen Programmierung der DNA.

Der Auftrag ist, erst den Biochemischen Ablauf zu erläutern, um die Veränderungen der Mentalebene, die Lichtexpansion der interaktiven Komplexität beider in Einfachheit (soweit das möglich ist) zu tragen.

Wie ihr wisst, formt sich die Spiralförmige Doppelhelix, der DNA Strang aus zwei gegenläufigen Strängen  und besteht aus verketteten Nukleotiden.

Der Doppelstrang trägt sowohl den göttlichen Schöpfungsspeicher, als auch das menschliche Erbgut. Der Einfachstrang dient zur Vervielfältigung, wie auch zur Wiederherstellung der Schöpfungszellen (8).

Die einzelnen Bausteine der Nukleotiden  setzen sich aus jeweils einem Basen-, Zucker-, Phosphatanteil zusammen. Welche sich wiederum an  jedem 3′ und 5′ Ende eines Einzelstranges der Doppelhelix  gegenüberliegen, das nennt man Antiparallelität im Biopolymer. Auch hier trägt die Formation 8 das ewigliche Gedächtnis der Unendlichkeit in Materie.

Erklärung: Antiparallelität bedeutet gegenläufige Bewegung der Stränge – Biopolymer= Synthese Leben, Lebensvervielfachung

Ribose und Desoxyribose sind Zuckermoleküle, jedes einzelne trägt 5 Kohlenstoffatome. An jedem  5′ Kohlenstoffatom bindet sich ein Phosphatmolekül an, wie auch an jedes 3′ wenn am Ende eines Stranges ein Zuckermolekül ohne Phosphatmolekül steht. Zwischen den einzelnen Strängen finden sich Brücken – komplementäre Basen – sie verbinden und werden zur Doppelhelix. In jeder einzelnen Zelle eures Körpers sind 97 cm DNA,  vorhanden oder anders ausgedrückt 3 Millionen Basenpaare vorhanden.

Göttliche geometrische Vollendungsmathematik   97 = 16/7+3/10/1 – Wiedergeburt von ursprünglicher Wirklichkeit der Schöpfung.

Das Biopolymer – Leben -synthetisiert das Avatarpotenzial   jeder Zelle, verändert strukturelle Funktionen , wirkt im Stoffwechsel, erkennt schädigende Einflüsse, physischen und mentalen Zustände, entleert Datenspeicher, vermittelt, encodiert und speichert  neue Informationen aus den Höheren Reichen des Wissens in die Kundalini – blue data line- eures Kristall Merkaba Gefährts.

Der  Klarheitsprozess expandiert abermals in schwindelerregende Höhen, aktiviert die Oberschwingung jedes DNA Stranges.

Die Homolumineszenz der 12 Stränge beschleunigt, um ein Andocken an die 12 Ebene dieses Universums schnellstens zu gewähren, eure Multidimensionalität ist JETZT.

Alles geschieht JETZT, öffnet jeden Faserabschnitt der Feststofflichkeit und die Lichtspirale beleuchtet nun absolut deine physische Existenz!!!

Ihr erlebt den Ausdruck, wenn Disharmonie besteht, mit großer Wahrscheinlichkeit durch jede Menge großer Übelkeit, Entleerung, Fieber, Knochenschmerzen – Kiefer, Gelenke – verschwommenes sehen, geplatzten  Äderchen und entzündete Augen, kognitiven Schwankungen, Schwindel, Amnesie, Drüsensystemschwankungen, vermehrter Appetit auf Energiereiche Nahrung, Ausscheidungssystem – Haut, Rötungen, Juckreiz, Pickel, Ausschlag(oft mit kleinen runden Kreisen) und schon Pandemie ähnlichen Zuständen bei Entsorgung von Miasmen, selbst bei nicht bewusst lebenden Wesen die euch umgeben. Schnelle Abfolge von Hitze und Kälteschüben – wellenartig, ansteigendem elektrischen Energiequotienten mit sichtbarer Vibration- vor allem Kundalini, Körpermitte, Fußsohlen, Hände, Haare und funkensprühender sichtbarer Entladung an Gegenständen, Kreuzbein- Steißbeinvibrationen, Genitalbereich, Ausschläge, veränderte Zyklen der Monatsblutung, Hodenschmerz, Leistenschmerz, Atemnot (Sauerstoffarmut) schweres Abhusten (evtl. mit klarem Sekret).

Mental – Sinnsuche, Verlorenheit, Jähzorn, Einsamkeit, Bitterkeit.

Feinstoffliche Organe 1- 2 – 8 -11

In reinem Herzen sicher verankerte Lichtexpansionen encodieren größte Kreativität, Glückseligkeit, körperliche Energieschübe und jede Menge Neuvernetzungen.

Alle Dimension Portale sind bereits weit geöffnet und haben ihre Vibrationen  geerdet, ermöglichen Evolution eurer Lebensform zu noch grandioseren Existenzen als der vorherigen heranzureifen, zu gebären.

Seelendiamanten die IHR SEID formieren nochmals prächtiger im LKP an die Oberfläche, strahlend materialisierend encodiert Ihr die ewigliche LIEBE bis zum 22/2/11/2- der Tag an dem die göttliche Weiblichkeit (göttliche Geometrie Zahl der Schöpfungsweiblichkeit 2222) des neuen Humanoiden Archetypen-  nach dessen Verankerung des 31/1- vollends ihre Datentransfers hochfahren.

Vibrationen erden bedeutet gleichzeitig, parallel zu integrieren, initiieren. Somit emittieren alle Zellen das Licht der Schöpfung und mit der Meisterzahl 2222 entfesselt ihr die kreative Kraft der größten menschlichen Evolutionswelle die ihr bis hierhin erleben durftet. Eine unumgängliche Folge in diesem Prozess ist, die Heilung und Löschung der Schatten in euren fein- und feststofflichen Körpern, weshalb ihr  dem Geschenk der Leere mit offener Seele begegnen solltet.

Ein Marker wo ihr euch auf diesem königlichem Pfad befindet zeigt sich am 14/2 -was geschieht um dich herum? – bevor zur Neumond Sonnenfinsternis neue  Schöpfungsakzente deinen Pfad bereichern. Der dritte Transformationsorkan präsentiert sich ab dem 24/3.

Wer in den tiefen Wasser des Sein mit seinem Herzen sehen kann, erlebt ab dem 1/4  erste Manifestationsergebnisse des neuen ureigensten bereits transformierten Seelenspektrums seit dem 26/7/1.

Nimm die Herausforderung an, sei der Meister deiner Schöpfung selbst und kreiere auf der Blütenweißen  neuen ewiglichen Landkarte deines URSEELENLICHTS, deines fest- und feinstofflichen Rohdiamanten des ICH BIN -JETZT.

Schenkt euch viiiiieeeeel Ruhe und Selbstliebe !!!!

Fantastisch Klangvolles Surfen

J.A.

 

 

 

 

 

Advertisements


116 Kommentare

Shift update 3/2/11

So jung das neue Erdenjahr noch ist – das 11er/2er Jahr – so Ereignisreich war es bisher.

Nun finden wir uns mittig im ersten Quartal des Jahreskreises und erleben trotz zunehmenden Vibrationsfluss  bis zum  Ende des Februar mehr innere als auch äußere  Harmonie und Balance.

Vorausgeblickt ein vitalisierendes Wechselbad von hohem Energiefluss und Augenblicken harmonischer Glückseligkeit – der Wirklichkeit.

Die übergeordnete Februar Thematik des bewussten SEIN ist vor allem SELBSTREFLEKTION.

Auf mentaler Ebene fließen vor allem die Schöpfungsqualitäten des ursprünglich weiblichen Archetypen in die physischen Strukturen. Wodurch nach wie vor auch in diesem Februar das Drüsensystem alle erforderlichen Umwandlungen/Rekalibrierungen vornimmt um mit dieser Verankerung, den göttlich weiblichen Archetypen, in Materie zu manifestieren.

Dieses Geschehen in der Lumineszenz ist seit Mitte des vorangegangen Jahres bekannt und wird durch den  synchronen 11er Ruf des ALL BEWUSSTSEINS, schnell und stetig intensiver unterstützt.

Im noch jungen Jahr sind so auch alle bisherig bedeutenden Himmelsereignisse auf 11° ausgerichtet. Zeigen so lange vorherbestimmte Weichenstellungen zur Veränderung des Humanoiden Archetypen an. Führen mit den Qualitäten der Mut und Kraft über die Schwelle um das längst universell aufgelöste Patriarchat aus noch fest verankerten Gedankenstrukturen der Menschheit  zu lösen und aus dem Ätherfeld zu löschen.

Eine für die meisten kaum vorstellbare, oder auch kaum erfüllbare Leistung, nehmen hier die jungen Saaten auf, welche durch ihre hohe Schwingung wie Filteranlagen agieren. Sie reinigen mit ihrer hochfrequenten Liebe, Aktion und Interaktion ihres Außenfeldes.

Dabei ist zu berücksichtigen, das sich ihr Wirkungsgrad vertausendfacht hat.

Mit jedem Jahr ihres irdischen Alters verfeinert multiple  die Schöpfung selbst ihre Membran Filter (Seit dem Jahrtausend Wechsel inkarnieren nur noch kristallin Hochschwingende Saaten um den neuen Archetypen Homo Galaktikus zu manifestieren) um noch intensivierter alle Ebenen des physisch/psychischen und feinstofflichen Sphärenebene eures materialisierten Sonnensystems zur ursprünglichen Quelle der Schöpfung, der Schöpfungsabsicht, des Schöpfungsgedanken – ALLUMFASSENDER LIEBE -ALLVERBUNDENHEIT -GÖTTLICHER EINHEIT zurückzuführen.

Ein besonderes Ereignis war hier auch die

Super- Blau – Blutmondfinsternis

welche sich vor 152 Jahren zuletzt ereignet hatte, hier wurde der Zenit überschritten und bringt nun für diese besonderen Saaten( vor allem in den Häusern Krebs, Widder, Löwe und Jungfrau Geborene) etwas Entspannung.

Sichtbare Synchronität des ALL EINS SEIN  – Vibration des Blau und Rot vereinen zu heilendem Perlmutt in sich irisierendem blau, rot, rose, lila – um die Irrtümer der Humanoiden -mit aller anspruchsvoller der Macht- der Filter zu Vergeben.

Somit kann die Fähigkeit der Hingabe aktivieren und die Rückanbindung an das göttliche Selbst in Interaktion mit der göttlichen Intelligenz des gesamten Universums in und durch euch  geschehen.

Reflektieren wir, war es vor 152 Jahren als Nobel, Dynamit erfand- welche grausamen Ereignisse gingen hiermit voraus und wie zerstörerisch benutzt der Mensch noch heute diese Erfindung. Auch Kommunikation erlebte einen Durchbruch, es wurde die erste Transatlantikverbindung für Telegraphie in Betrieb genommen.

Beide Beispiele zeigen wie wir Menschen Aktion und Interaktion in Beziehung zu allem leben. Jetzt haben wir eine herausragende Möglichkeit das Spiel der Macht, des Egos nicht mehr zu füttern.  Keine neuen Felder mehr zu generieren – sind wir dazu bereit??

Es ist daher kein Zufall , sondern  der Gnade der Schöpfung zu verdanken, dass sich aktuell bei vielen  abermals die Spreu vom Weizen trennt, die Scharrade ihre Masken fallen lässt. Ein einzigartiger Weg sich selbst neu zu finden, neu zu definieren mit dem göttlichen Geschenk, dem Werkzeug der Sichtbarwerdung- dem Seelenruf zu folgen und etwaige Beziehungs- und Interaktionsirrfelder dabei zu verlassen.

Er ist voller Termine, der harten Arbeit mit uns Selbst, der Monat zwei, aber dennoch anders fühlbar, fordernd mit vielen herrlich, gleichmäßigeren, Erfahrungs- Wahrnehmungs- und Glücksmomenten.

Sind vorerst die hohen Datenpakete in der kleinsten Einheit unserer Feststofflichkeit angekommen, haben diese erst einmal bis zu Neumond am 15/2 – MESZ 22:06:51- 27°07′ Wassermann – Abschluss der ersten Enfaltungswelle des göttlich weiblichen Archetypus und Humanoiden mit einer bereits starken genetischen Lichtkörper Vibrationsfrequenz fühlen die Präsenz ihres fried- und liebevollen Stammes und dessen vielfach neu gefluteten und auch neu inkarnierten Aspekten der Göttlichkeit während des Wassermannaufenthaltes von 18/1 – 18/2 soviel tiefer als auf der Reise durch die vielen Gezeiten zuvor.

Ein parallel  übergeordneter Einfluss mit der ersten Sonnenfinsternis des Jahres( zum selben Zeitpunkt- 18/2=11/2) in engster Verbindung mit Merkur/Uranus/Jupiter/Venus/Saturn/Mars/Neptun/Juno/Hygeia  sind feinste Vibrationssequenzen entsendet, welche wieder Einfluss auf Kommunikation und daraus be- und entstehende Beziehungen/Verbindungen und Heilung für ein engeres Fenster der nächsten sechs Monate öffnet.

Der Götterbote ist der Mittler zwischen Höherer Wissensintegrierung dessen Initiierung und  noch vorhandenen Denkmuster oder Gedankenstrukturen zu zerlegen, diese nach neuestem kosmisch irdischem Stand wieder ziemlich rasch/schnell zusammen zu fügen. Juno hingegen ist für den neuen göttlich-weiblichen Archetypus zuständig, überwacht dabei den Umbau des Drüsensystems vor allem der noch jungen Saaten welche den Homo Galaktikus durch ihren Körper manifestieren dürfen und leitet über Pulsation der Perlenschnur das goldene Wissen des eigenen Stammes in die gedehnten Herzen, damit Trennung wandelt in das verwebte BEWUSSTSEIN der ALL EINHEIT.

Uranus Freigeist und Jupiters glückseliges Wachstum fordern auf, die Öffnung der Brücke zu ALLEN Lebewesen  zu nutzen, um Denkmuster traditioneller  Strukturen und Dogmen durch intensive Diskussionen zu durchbrechen, um  positive Fortschritte in Ethik und Technik schneller zu manifestieren. ENT – TÄUSCHUNG kommt durch Mars und Neptun entwirrt die Knoten,  zeigt Wahrheiten in allen Beziehungsfeldern (Familie, Freunden, Arbeit,…)wie auch den eigenen Fortschritt der Interaktion von Wirklichkeit und Reflektion mit uns Selbst auf.

Hygeia forciert hier  Heilung auf mentaler/psychischer Ebene – Miasmen und Toxine werden entfernt. Außerdem unterstützt Hygeia auch jede Heilarbeit auf physischer Ebene (zu diesem Zeitpunkt werden mehr OP Termine vergeben werden) und in Verbindung mit Venus und Saturn findet sich der Seelenstamm manifestiert in irdischem Zusammentreffen (technische Kommunikationskanäle nutzen – Uranus).

Zusammengefasst ein Hochenergetisches Februar  Potpourri, welches nur mit Achtsamkeit und Entschleunigung, vor allem Ehrlichkeit sich Selbst gegenüber, einen Siebenmeilenschritt bis zum Ende des Monats in ausgewogene Balance schreiten lässt, bevor der letzte Part des Tripple im März mit großen Uploads, Integrationsphasen, mit dem zweiten Blau-Mond in kurzer Abfolge auf die Erde herabschwebt.

Sinnesschärfung vornehmen – das Füllhorn des Universums lässt besonders am 18 u. 19/2 eine erste Ernte des Saatgutes des 1er Jahres einfahren .

Körperliche Korrespondenzen: veränderte Sinneswahrnehmung – Tastsinn- Hörsinn- Geschmackssinn- Sehsinn, Drüsensystem -Schild- Thymus- Hypophyse- Epiphyse, Scheitelpunkt Kopf, Medulla Oblongata, schwere oder Krämpfe linkes Bein, Lendenwirbel und Wirbelkanal- Hüftknochen- Ausscheidungsorgane Haut, Leber, Niere, , Magen, Darm, Blase – plötzlich auftreten von Übelkeit, Entleerung, Lunge- abhusten klaren Sekrets mit Neigung zur Empfindung eines Kloß im Kehlkopf  – vor allem rechtseitig.

J.A.

In eigener Sache bedanke ich mich bei allen für das beflügelte, liebevolle Miteinander im Monat Januar, für die vielen Mails die ich im Laufe der nächsten Wochen versuche zu beantworten, für die Wertschätzung und ganz generell mal aus tiefstem Herzen für euer SEIN im JETZT.

 

 

 

 

 

 

 


221 Kommentare

Short Shift Update – diese Woche hochbrisant Körperaktivierung Drüsensystem – Antworten einmal anders 23-28/1

12571166_928921080496219_758880632_n

Ihr Lieben,

Seit letztem Montag dem 16/1, hat die Verdichtung des Stardust vor der Vollmondfinsternis (in D-A-CH  nur ein klein wenig bei Mondaufgang sichtbar) begonnen und eventuell hat jemand gegen 21:00h ebenso einen unglaublichen lauten Knall mit Lichtblitz- Überspannung – wie wir hier vor Ort am N8himmel gesehen oder gehört.

Im ersten Moment dachten wir unsere Heizung wäre explodiert und erklärte die Lautstärke und das vibrieren. Während der eine Teil kontrollierte, liefen die anderen nach draußen. Lautes knallen kennen wir ja. Dieser Ton entsteht wenn die elektrische Entladung der Frequenz geschieht. Neu ist, dass die gesamte Nachbarschaft an diesem Schauspiel teilnehmen durfte (hatten ähnliche Gedanken wie wir, und erstmal an die Heizung gedacht).
Etwas irritiert von der Wucht und Druckwelle versuchten wir irdisches erst mal auszuschließen, interessant dabei außer unserer Straße hat niemand sonst etwas wahrgenommen.

Seither aber sind die Vibrationsströme verändert, intensiver und unser Starlight vibrations express hat an Beschleunigung zugelegt und Milliarden, Abermilliarden kristalline Informationsträger schweben sanft zu Boden, nähren langsam sickernd unser Mutterschiff.

 

Die Evolution der Physis ist eingeleitet.

EURE FEINSTOFFLICHEN KÖRPER agieren JETZT DIREKT IM KÖRPERAUSDRUCK

Jede nicht stimmige Handlung zeigt sich in einer Befindlichkeit in Materie, vereint, verschmolzen mit den höchsten SCHÖPFUNGSFREQUENZEN die  bisher über ALCYONE fluten durften bricht ein neuer ZYKLUS für die GESAMTHEIT aller SPEZIEN eures UNIVERSUM an.

Wie sehr es euch alle flutet kann ich aus meiner Sicht nur durch eure eigenen Dialoge bestätigen. Seit Donnerstag Abend schwappt das Spurenelement Jod immer wieder in meine und auch eure Gedanken, damit  zeigt sich die Schilddrüse.

Und diese wiederum steht diese  in enger Verbindung mit Epiphyse(Zirbeldrüse) und Hypophyse.

Zur kleinen Erklärung:

Der kleine Hypothalamus spielt hier eine ganz große Rolle den hier sitzt die irdisch stoffliche Base das Höhere Wissen der Epiphyse in feststoffliche Wandlung zu bringen.

Sie liegt etwa in der Mitte der Hirnbasis. Die vom Hypothalamus ausgeschütteten Hormone, regen die unterhalb von ihm befindliche Hypophyse zur Hormonfreisetzung an, gelangen über Kapillargefäße im Hypophysenstiel zur Hirnanhangsdrüse. Die Hypophyse (Hirnanhangdrüse) besteht aus Hypophysenvorderlappen und Hypophysenhinterlappen . Während sich im Hypophysenvorderlappen zahlreiche hormonproduzierende Zellen befinden, liegen in deren Hinterlappen Axone (Fortsätze) von Nervenzellen, die sich im Hypothalamus befinden. Es sind die Nervenzellen, die Hormone herstellen.
Gibt er Inhibitinghormone (IH) ab, wird die Hormonfreisetzung der Hypophyse gehemmt.

Der Hypothalamus steuert über Releasinghormone (RH) die Hormonausschüttung der Hirnanhangsdrüse

Verschiedener Releasing- und Inhibitinghormone und das TRH (Thyreotropin-Releasinghormon) sorgt dafür, dass die Hypophyse TSH (thyreoideastimulierendes Hormon) ausschüttet, das die Schilddrüse zur Freisetzung ihrer Hormone veranlasst.

CRH (Corticotropin-Releasinghormon) bewegt die Hypophyse zur Ausschüttung von ACTH (adrenocorticotropes Hormon) welches für Zucker, Wasser und Mineralstoffwechsel zuständig ist. Dieses wiederum wirkt auf die Nebennierenrinde ein, sodass diese Cortisol produziert. Gn-RH (Gonadotropin-Releasinghormon oder Gonadoliberin) veranlasst, dass die Hypophyse FSH (follikelstimulierendes Hormon- Sexualhormon) bzw. LH (luteinisierendes Hormon) auslöst und auf die Eierstöcke der Frau bzw. die Hoden des Mannes einwirkt. FSH bewirkt bei der Frau die Herstellung von Östrogen und die Teilung von Eizellen. LH sorgt bei der Frau dafür, dass die Eizellen heranreifen, und fördert die Ausschüttung des Hormons Progesteron.
Beim Mann bewirkt es die Bildung des Sexualhormons Testosteron. GH-RH (Growthhormon-Releasinghormon) sorgt dafür, dass die Hypophyse das Wachstumshormon ausschüttet, das vor allem für das Wachstum des Körpers zuständig ist. Das Wachstumshormon wirkt ohne »Umweg« über eine endokrine Drüse auf die Zellen.
Dabei ist es auch die Hypophyse, die durch Ausschüttung des Prolaktin- Releasinghormon – Prolaktin ist neben anderem dafür zuständig, dass die weibliche Brust nach der Geburt eines Kindes Milch produziert und die Saat nähren kann. MSH (melanozytenstimulierendes Hormon) wird direkt von der Hypophyse ausgeschüttet und wirkt auf Zellen in der Haut ein, welche die Farbe der Haut bestimmen

Das Wachstumshormon (Somatotropin) wird vor allem während der Kindheit und Jugend freigesetzt und beschleunigt Zellteilung und -wachstum. Die Erhöhung des Blutzuckerspiegels zählt zu den weiteren Effekten dieses Hormons.

Die Zirbeldrüse oder Epiphyse, die ebenfalls an der Hirnbasis liegt, ist das Portal für den Empfang der Lichtenergien – der Zugang zur Quelle Höheren Wissens. In ihr sind klitze kleine Kristalle eingebettet die sich zum Empfang der Höheren Vibrationen justieren dürfen. Außerdem steuert sie das Hormon Melatonin.

Dieser übergeordnete Prozess reist von der Epiphyse  in den Hypothalamus und wird von der Hypophyse in die Blutbahn gesteuert. So gelangen diese Updates zur Schilddrüse und setzt die Schilddrüsenhormone T3 und T4 (Tetrajodthyronin) frei.

T3 und T4 beeinflussen zum Beispiel den Sauerstoffverbrauch der Zellen, die Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen, also den gesamten Energiestoffwechsel, die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems und des Magen-Darm-Traktes, Wachstums- und Differenzierungsvorgänge sowie die geistige Entwicklung bei Ungeborenen und Kindern.

Die Schilddrüse ist eines der kleinsten, aber bedeutensten Organe in unserer Physis. Die beiden Schilddrüsenlappen schmiegen sich wie ein kleiner Schmetterling an die Luftröhre unterhalb des Kehlkopfs unserem feststofflichem Sprachorgan.
Daraus entsteht eine feste Beziehung zur Sprache und Kommunikation- kosmisch und irdisch, hütet das Spiegelbild unserer Emotionen. Wie ist meine Interaktion , meine Beziehung mit anderen und zu mir Selbst -Kommuniziere und behandele ich jeden so wie ich selbst behandelt werden möchte.

In psychosomatischer Ausdruck steht die Schilddrüse für jene Befähigung, Bedürfnisse und Gefühle durch Wort Klang zu geben, der Bestimmung Ausdruck zu verleihen und so das ICH BIN -WIR SIND hervor zu holen und zu leben.
Feststofflich erkennbar oft durch einen dickeren/geschwollenen Hals.

Aber um wieder zurückzukommen ohne dass sich veränderliche Werte in euren Blutbildern zeigen, kann das Bedürfnis nach Jod (wie auch bei mir ) auftauchen , es ist aber dringend zu empfehlen, damit dieses auch in T4 gewandelt werden kann, sind Eiweiß und Selen die anderen notwendigen Baustoffe.

(Wachstum möchte/muss genährt werden, braucht Treibstoff- manchmal auch extern- wenn weiterhin ein reibungsloser Ablauf im Motor des physischen System’s gewährt sein sollte)

Angeregt wird dieser Prozess ursprünglich durch die Epiphyse – BASIS DEINER GÖTTLICHKEIT
Die Korrespondenz von Höherem Wissen und noch zu !!bearbeitender!! Thematiken dieser Inkarnation finden ausschließlich dramatisch, intensiver bei jenen statt, die ihren Seelenruf noch nicht hören wollen.

Und das Prompt !!!(so sind es seit gestern zwei die ich persönlich kenne, welche seit Freitag eine Diagnose haben und wobei morgen schon bei einer Person eine Op ansteht)

Ein weiterer Zwischengang auf der Menükarte des

Starlight vibrations express

ist das Herz- das kalte Herz

– Emotionslosigkeit – ein Zeichen bei  jenen, die  JETZT zusteigen – die Weichen der eliminierenden Richtungen und ihren Kräften sind gestellt.

Der Nektar der Woche….. stark sprudelnd, schießende Kundalini. Aktivierungsprogramme die sich ab dem Hüftknochen beidseitig am äußeren der Feststofflichkeit mit leichtem ziehenden Ausdruck bemerkbar macht und parallel nicht nur vertikal sondern auch horizontal ausdehnt. Innerliches Feuerglühen bringt die Kernschmelze , lässt durch Verbrennen und hohen Druck reinen Kohlenstoff zu euren Diamantenen SEIN wandeln.

Jene die eben noch mit Feldern des Recht und Gerechtigkeit vor allem im Feld der irdischen Finanzen in den nächsten zwei Wochen eingewickelt sind, sollen sich für nichts und niemanden anders verhalten als ihrem wahren Wesen entsprechend. Sich Erwartungen entledigen und ihrer Schöpferkraft trauen.
Die Aufgabe der Woche ist – höre tief in dein innerstes und folge den Zeichen des Ausdrucks.
Erkenne wer du bist und Lebe dies.

Auch bei euren tierischen Begleitern wird dies ein fulminant grandioser Prozess und wer hier schon ein Weilchen Aufmerksamkeit  schenkt, bemerkt auch hier ihren erhöhten Drang nach Liebeseinheiten.

Fühlen manche noch  tiefe Trauer durch die vergangenen Abtrennungen, Auflösungen, seid gewiss alles was euch bisher begleitet hat war hier um auf diesen Goldenen Pfad einzuschwenken. Ewiglich verbunden, verwebt im kristallinen Faden von LIEBE allem SEIN.

Noch etwas-

Wundervolles was mich dieser Tage den Weg zu mir gefunden hatte und in weniger prickelnden Gewässer die Erinnerung und den Mut eures Leuchtfeuers weiter schüren soll.

 

Die brillantesten Menschen
denen ich in meinem Leben begegnet bin,
waren immer Menschen,
die durch einen tiefen Sumpf
aus Schmerz gegangen sind.
Sie kennen Verlust,
sie kennen Niederlangen,
sie kennen Leid, ja manchmal
kennen sie Höllenqualen
und sind trotzdem nicht
in ihrem Inneren verbittert.
Aus der Tiefe ihres Schmerzes
haben sie die Schönheit des Lebens
und der Welt entdeckt.
Ihr Weg im Leben ist durch ihr Herz
gebahnt mit Demut, Wertschätzung,
Sensibilität, Empathie, Liebe und Sanftmut.
Brillanten entstehen nicht einfach so,
sie werden vom Leben
aus Diamanten geschliffen.
(c) Mike Düring

Danke an dieser Stelle  fürs überreichen Gabriele***

Antwort für Ina

gestern schon hab ich mal eure Dialoge überflogen und ja tatsächlich – liebe INA – hat sich das Haus des Schützen im Schoß der lieben Amnesiea verkrochen. Mit ihren Löschungszeremonien verkrümeln ganz klamm heimlich Wort Transfers.
Jetzt wieder hier – Schützes wichtige Planeten im 11er Jahr Sonne Venus Mars.
Ophichius – das 13. Haus 30/11 – 18/12
Ophichians tragen das Licht der Einheit – vom ICH BIN zum WIR SIND, das Licht der Heilung, befreien von Krankheit und Gewalt.
Sein Symbol der Äskulapstab ist so schon in den Hochkulturen der Ägypter und Griechen das Zeichen der Heiler, Mediziner, Sanitäter, Apotheker.
Sein Haus findet sich zwischen Herkules und Skorpion und Frequenzübermittler ist Chiron. Da sich Ophichius Haus nach alten Berechnungen oberhalb der Sonnenlaufbahn finde,t wurde er im Laufe der Zeit nach den Kulturen in das Haus des Skorpions eingebettet.
Erst mit einer neuen Kartographie findet sich Ophichius wieder ganz offiziell in deren Laufbahn und damit das 13. Haus.

J.A.


178 Kommentare

Shift update 16/1

 

13479361_1011753295546330_1891664604_n

Das hochladen der nun geerdeten Manifestationskraft der Wirklichkeit beginnt mit dem ersten mächtigen Neumond dieses Jahres.

Ein außerordentlich hochkarätiger, harmonischer Ausdruck der Naturgesetze des Universums im 10. Haus des Steinbock encodiert Verantwortung, Pflicht, Disziplin und Fokus der Erdlinge für Solares Bewusstsein.

Die Samen sind jetzt geerdet und der Magnetische Zauber des spektralen Weltenwechsels, der galaktischen Wahrnehmung zur Harmonisierung des ICH BIN ist dabei vollständig zu entfalten.

Makro und Mikrokosmos feiern zur selben Zeit im Neumond das platonische  Neujahr GAIA’S.

Vibrieren mit spektraler Reinheit – ICH BIN EINS MIT ALLEN  BEWUSSTSEIN LIEBE MITGEFÜHL – unterstützt aus der sechsten Sphärenebene

(entsendet und organisiert von Terebellum – 4 Sterne im unteren viertel des Schützenhauses, deren angenehme Einheit   weit übergeordnet und  mächtiger gestellt  als die Erdnahen Planeten sind ***sechste Sphäre***)

durch multiple Pulsation  zur Aktivierung der Regenbogenbrücke.

Es ist die erste Zyklusstruktur, welche nach den Orkanböhen der vergangenen 7 Raum/Zeit Phasen,   den Zauber der Empfänglichkeit  ab 2019/12 – 2032/7  zulässt um in Erdung der Wirklichkeit zu gehen/manifestieren.

Auch die Planeten des Sonnensystems sind aufgefordert zur Synchronisation,  dem Reigen der Energie zu folgen, zu katalysieren und somit die  Himmelslehren in Materie zu bringen.

Die Zügel des überbordenden Fluss tiefsinniger, scharfer Wahrnehmung wird von Merkur und Saturn gelenkt, während Sonne, Mond und Pluto im 90° Winkel zu Uranus eine vervielfachte Kraft unter Führung des ewiglich Unendlichen Prinzip der Liebe entsendet und am Donnerstag wenn Venus ins Haus des Wassermannes- 29°/11 wandert, mit Leidenschaft und verlangen anreichert.

Währenddessen der Wind der Veränderung über euch hinweg fegt sind es Jupiter und Mars im Haus des Skorpion ( Wiedergeburt) als auch Chiron welche  klärende Heilung und Loslösung aus dem Äther (Chiron’s Aufgabe ist schmerzvolle Spannungen der Seele durch öffnen des Siegel „Innersten Wissens“) schenken.  Pluto ( im Haus der Erdung) forciert die Befreiung der Ausbeutung von Fauna und Flora, das Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein der Spezies Mensch gegenüber dem Planeten GAIA durch dessen Materie erst Leben in dieser, unser jetzigen, Form ermöglicht ist/wird.

Ein gefüllter Strahl voller Gnade der  euch mit größtmöglicher Genauigkeit im Detail erlaubt den persönlichen, individuellen Auftrag des Erbauens in das harmonische Haus des Stararchitekten der Ewigkeit (Steinbock 26°) zu tragen.

*** Erinnerung*** Positive Absichten die während des Jahreswechsels nach eurem Kalender sich schon wieder verflüchtigt  und einen kleinen bitteren Nachgeschmack hinterlassen haben, fruchten mit dem echtem NEUJAHR, zum ersten NEUMOND des Jahres, viel schneller und kraftvoller als zuvor.

Der Monat Eins und die damit  schon lange initiierte Detailtiefe des Produktstrukturplans, welche durch die Mondfinsternis am 31/1 ( MESZ 14:26:44, Haus des Löwen 11° 37′ ) mit der Synchronisierung zur Mitte eines 3 jährigen Zyklusfensters der Finsternisse von 2/1 – 1/3 (Februar 2017- Januar 2019) angezeigt wird, schenkt dem gesamten Erdsystem die Möglichkeit  dem entzündetem Leuchtfeuer der höheren harmonischen Wirklichkeit eurer Milchstraßen Galaxie mit voller Encodierung der bisher entsendeten  Datenpakete vollständig zu entpacken.

Es ist zu beachten während des Zyklus sind Phasen der Schwierigkeiten  nur dann zu erwarten, wenn EGO Felder noch nicht geklärt/bereinigt sind oder neu gebären und genährt werden.

Nur wer sich seines wahren Wesens bewusst ist und dieses in den Alltag einwebt findet die Entriegelung der Schlösser von Zeit und Raum in Richtung des neuen Bewusstseins unseres Sonnensystems – Kooperation und Interaktion hin zum Christusbewusstsein der 5. Abmessung in Liebe geerdet und  Materie gepflanzt.

Während sich das Sonnensystem im Makrokosmos weiterhin immer schneller und intensiver in Ausrichtung hin zu Wega orientiert, strömen in den Mikrokosmos Körper vor allem über das Kronenchakra der Erde – die Verbindung zwischen Himmel und Erde , dem König der Berge (manifestierter Ort in Materie MT. Kailash) hinab zum Erdstern/Kern/Fusion.  Dehnen spiralförmig weiter, wirbeln zur Umkehr um nicht zuletzt in unseren kleinen Erdlingskörpern ihren Platz einzunehmen sondern üben Filterung und strömen zurück zum Ursprung der Schöpfung.

Diese Korrespondenz zeichnet sich vor allem im oberen Tetraeder ab, abgemilderter auch im unteren (vor allem Fußsohlen und Knie – extreme Kälte oder extreme Hitze).

Im Kopfbereich kommt es daher in den letzten tagen häufiger zu stichartigen Schmerzen vom Scheitelbein/kleine Fontanelle) bis zum unteren Ende des Hinterhauptbeines, Mastoid, Warzenfortsatz des Schläfenbeins – Druck hinter dem Ohr, Medulla Oblongata (verantwortlich für das innerliche glühen, zum einen dehnen hier die Sternenpartikel der Wirklichkeit in hoher Geschwindigkeit von oben nach unten aus und breiten  sich dann am unteren Ende quer in Richtung Lenden um dann wieder volle Kraft nach oben zu katapultieren, zum anderen löst es einen Flüssigkeitstausch aus. Verunreinigte Wasser werden durch jede Pore abgesondert und mit neuer Flüssigkristallstruktur über das Kronenchakra befüllt. Häufig klatschnass und durchgeschwitzt ohne jedem zutun ist also als absoluter High Energy Trunk mit Warp Geschwindigkeit zu erkennen.

Farbrausch während dieses Frequenzcocktails Kristallin – Ausrichtung Ost,  Saphierblau in Ausrichtung Süden, Rubinrot – Ausrichtung West und Gold in Richtung Nord = Neuausrichtung Wega

Euch allen ein vorzüglich angenehmes Abtauchen in die Welle der Glückseligkeit

 

In eigener Sache: Persönlichen Dank und Tausendfach beflügelte Segnung zurück  für die vielen Saisonalen Grüße, Nachrichten und Wertschätzungen die im Dezember den Weg in meine Welt gefunden haben.

Zur Transparenz:

Das Ziel ist erreicht, damit darf ich eröffnen  110 Sterntaler haben DANK EUCH ihren Bestimmungsort gefunden.

Hofknicks in tiefer Ergebenheit

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


152 Kommentare

Shift update 1/18

 

 

WILLKOMMEN IM ERDENJAHR 2018
Sei das Füllhorn der Schöpfung mit Segnungen der Wirklichkeit -Liebe, Gesundheit, Lebendigkeit, Glückseligkeit, Humor, Ausdauer und Bewusstseins-Reichtum der ständige Begleiter eures ICH BIN im Jahr der Manifestation.

…was mir am Herzen liegt….

es strahlt die Freude ….und jeder einzelne STERNTALER findet gerade seine Bestimmung….im NAMEN der LIEBEN….. von Herz zu Herz, von Seele zu Seele, ein  riesengroßes leuchtendes DAAAAAAAAANKESCHÖN.

Beginnend mit einem Résumé der letzten Vibrationsphase bemerken viele eine völlig veränderte Qualität der einströmenden Energie. Schneller, mächtiger mit voller Wucht in jedem Raum, jedem Körper expandierend.

Korrespondenzen während dieser Zeit Physis – Zittern, Übelkeit, Vibrationsschübe Herzgegend, Bluthochdruck, Herzstolpern, Druck in  den Lungenflügel, Atemnot – Sauerstoffsättigung, leichte Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Verstopfung, Dauerhaftes Transpirieren, abwechselnd Kälte/Hitzeschübe, Knieschmerzen,  erhöhtes Bedürfnis nach sehr kaltem Wasser,

Psyche- Egoistische Handlungen, schnelle Überladung dadurch erhöhtes Aggressionspotenzial, Tage andauernde Erschöpfungszustände.

Erinnere dich- nach der Sprengung deines Samenkornes eine Notwendigkeit für den Keimungsprozess der Sichtbarkeit in Materie.

Multiverse Strömungen, die den Makrokosmos der Milchstraßengalaxie, unser Sonnensystem und zuletzt Mikrokosmos Terra/Gaya und seiner Spezies fluten.
Große revolutionäre Veränderungen in Sicht – schon lange vorher initiiert im Juni/1 bereichert durch die Augustfinsternis im galaktischem Jahr der goldenen Saat und nun endgültig in der Abschlussencodierung zur Mondfinsternis des 31/12/1.

Gleich kurz darauf der Supermond im Haus der Schwelle, wo schon die voran liegenden Kooperationen/ Interaktionen der ersten und nächsten Weichenstellungen aufwarten durften.

Haben alle Planeten unseres Sonnensystems ein Upgrade ihrer Leistung erfahren (Nukleosynthese) ist doch für den aktuellen Erdzyklus wichtigste hier im Kern des mit der geringsten Dichte (0,7 – geringer als Wasser) Saturn geschehen.

Hier hat die Schöpfung nichts dem Zufall überlassen und ermächtigt den Herrscher eures Universums, Hüter der goldenen Zeit, irdischer Aionen, das Füllhorn der Schöpfung zu strömen und abermals ein Manifest
(wie schon vor etwa vor etwa 66. 000.000 Jahren Atlantis, zu 55.000.000 Jahren Lemuria bevölkerte, aber auch gnadenlos nach Verflüchtigung der Werte die Welt in den Dämmerschlaf versetzte was vor 2.000.000 Jahren wieder Homoidenartige Wesen den Planeten bevölkern – unsere Vorreiter – ließ. Hiervon zeugen noch heute Fossilienfunde vor 200.000 Jahren von der Art des Homo sapiens, dem bekannten Vorreiter unserer bisherigen Archetypen)
des neuen Archetypen Homo Galaktikus – der Galaktische Mensch -in Materie geschehen zu lassen.

Die göttliche Mathematik des barmherzigen als auch gnadenlosen Chronos unseres Universums ist eigentlich sehr einfach zu verstehen – er rechnet immer mit 2 – 2,9Schritten potenziert mit 10 – 100 -1000….
Ruht er für eine Weile im eigenem zugeordnetem Haus dem Kardinalzeichen Steinbock – wie alle 29,5 Jahre und aktuell – manifestiert er das Element Erde, lässt Verdichtung in Materie geschehen.

Die meisten Menschen durchlaufen mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung zweimal (manchmal sogar 3mal) dieses Ereignis.

Hier geschehen sehr bedeutungsvolle Veränderungen, wie etwa die erste Liebe, Familiengründung, aber auch Veränderungen die im Augenblick des Geschehens erst schockierend wirken und dennoch einen Wegweiser anzeigen die Richtung zu ändern.

Ob wir uns von der Wirklichkeit zu weit entfernt haben oder dem Plan der Schöpfung mit Hingabe folgen, lassen sich aktuell für die meisten am besten überprüfen, wenn wir die letzte Phase genauer betrachten- welche Ereignisse haben sich zwischen 14/2/88 und dem 10/6/91 (letzter Aufenthalt Saturns im Eigenheim) in euren Lebensgewässern ergeben- habt ihr euch seither verändert, oder verändern sich nur die Teilnehmer an den Erfahrungsspielen und die Ursprungsthematik bleibt gleich- genau sondieren.

Jüngere Seelen durchlaufen diesen Zyklus zum ersten mal , eine fantastische Gelegenheit jede Sekunde des Geschehens zu dokumentieren – die daraus sich abzeichnende Karte ist eine perfekte Navigationshilfe auf der Reise LEBEN- bis zur nächsten Heimkehr des Weltenbummlers Saturn.

Dabei macht Saturn  keinen Alleingang- seit 2008 (bis 2024) steuert der hektische Pluto die  Vorbereitung der Rückkehr des Hausherrn ins Eigenheim.
Viele male haben sich daher Tod und Wiedergeburt vollzogen, immer wieder Schichten abgetrennt und zuletzt (besonders seit Anfang Dezember) emsig Vibrationsgeschwindigkeiten  exponentiell vervielfacht.

Und dennoch,
generell entschleunigt, dehnt die Qualität der Energie des 11er (2er) Jahres weit mehr als in dem vergangenen Jahreszyklus, was nicht bedeutet das es weniger Turbulenzen gibt. Sie werden nur anders wahrgenommen als bisher.
Die Gewässer der Wiederholungen, nur mit anderen Spielern aber demselben Kernthema, welche euch über die Äonen der Inkarnationen (besonders der diesigen) begleiten sind mit besonderem abtauchen in die Tiefe des Innersten zu betrachten.

Sie ermöglichen durch die Entschleunigung veränderte Handlungen vorzunehmen, das Schwingungsfeld damit  vom Grund auf empor für die nächsten 200 Jahre zu verändern.

Bereits auf dem Spielfeld des Universums haben sich zum Supermond am 2. Januar im Haus der Schwelle auch die Spieler Neptun (Fische- seit 4/11 bis 2025), Mars (seit 26 Monaten wieder einmal rückwärtswandernd im Juni- Wassermann) , Jupiter(Haus des Skorpion seit 10/10 1 – 8/11/11/2) und Uranus (wieder direkt wandernd und am15/5 in das Haus des Stieres zieht) eingefunden.

Mit ihrem Einsatz deuten sich große Elektromagnetische Schwankungen (wenn auch oft nicht messbar), Geoklimatische Veränderungen um den 20 – 40 Breitengrad nördlich wie auch südlich an (seismische Bewegung, besonders starke Wirbelstürme, Sinnflutartige Regenfälle, Flutungen, schneller Temperaturwechsel) an.

Ebenfalls große, vor allem schnelle Bewegung geschieht in den Macht- und Wirtschaftsstrukturen (ab Mai). Das wiederum öffnet die Potenziale zur Revolution der Gesellschaft/Menschheit. Tatsächlich scheint es als im Wasser der Veränderung  ein Werte und Ethikverlust im Vormarsch sei aber das ist nur ein Schein. Revolution bedeutet Befreiung.

Noch bewegt sich der Planet Erde übergeordnet- gerade jetzt nicht mal  (nach irdischer Zeitrechnung) in der Hälfte des kosmischen Jahres des Goldgelben Saatgutes, was auch bedeutet erst die zweite Jahreshälfte  (wenn auch das Neujahr des Sonnensystem Milchstraße- 26/7 stattgefunden hat -Wechsel zum Zyklus des Roten kosmischen Mond- Saat des erwachtes Bewusstseins – das du Bist, was sich befreit) wird sich Mitgefühl und Herzdenken stabilisieren.

Am 19/3 endet das Sonnenjahr und mit der Frühjahrssonnenwende Tag‘s darauf beginnt das Venusjahr.

Ab diesem Zeitpunkt übergibt EE Michael das Zepter an den Regenten des zweiten Himmels Anael, planetarisch der Venus zugeordnet und auf feinstofflicher Ebene der Herrscher des Svadhishthana (2. Chakra). Aus dem Bhuvar Loka werden mit seiner Süße alle Gewässer genährt und befruchtet, wenn dein freier Wille mit Hingabe die Erlaubnis erteilt.

Die Korrespondenzen finden sich in der Physis vor allem Plexus skaralis , Geschlechtsorgane, Keimdrüsen der Hoden und Eierstöcke, Gebärmutter, Prostata, Blase, Nieren und Nebennieren.
Physische Korrespondenzen treten durch Ausdruck von Macht, Kontrolle, Angst, Leidenschaft, Selbstwert, Inzest, Sexueller Macht zum Ausdruck.
Erinnere dich, mögen sich diese Veränderungen erst einmal kalt und hart anklingen, sind sie dennoch zum Besten für das keimen des individuellen Saatgutes deiner Seele.

Schwendtage
JANUAR: 02., 03., 04., 18. -FEBRUAR: 03., 06., 08., 16.-MÄRZ: 13., 14., 15., 29.-APRIL: 19.-
MAI: 03., 10., 22., 25.-JUNI: 17., 30.-JULI: 19., 22., 28.-AUGUST: 01., 17., 21., 22., 29.-
SEPTEMBER: 21., 22., 23., 24., 25., 26., 27., 28.-OKTOBER: 03., 06., 11.-NOVEMBER: 12.-
DEZEMBER: Keine Schwendtage

Portaltage
Januar 2018: 07. 19.
Februar 2018: 07. 08. 27.
März 2018: 01. 18. 22. 29. 30.
April 2018: 06. 12. 17. 20. 25.
Mai 2018: 03. 06. 11. 14. als auch 24. bis zum 31.  – 10 Portaltage hintereinander
Juni 2018 : am 01. und 02. (also Portaltag-Phase vom 24.05. bis zum 02.06.)
Juli 2018: vom 03. bis zum 12.  sowie 22. 25. 30.
August 2017: 03. 08. 16. 19. 24. 27.
September 2017: vom 06. bis zum 15. – 10 Portaltage am Stücke
Oktober 2017:  16. bis zum 25. – 10 Portaltage
November 2017: 04. 07. 12. 15. 23. 28.
Dezember 2017: 01. 06. 12. 19. 20. 27. 31.

Eklipsen und ihre Sichtbarkeit
15.2.2018 partielle Sonnenfinsternis Wassermann – 27°07′ – südliches Südamerika
13.7.2018 partielle Sonnenfinsternis Krebs – 20°42′ – Tasmanien, südlichster Zipfel Australiens, Antarktis
27.7.2018 totale Mondfinsternis Löwe – 4°45′ – Europa
11.8.2018 partielle Sonnenfinsternis Löwe – 18°41′ -Skandinavien, Sibirien, Ostasien, Grönland Kanada

Einen kleinen Auszug meiner ganz persönliche Erfahrung wenige Tage vor der Ankunft des Saturns im eigenen Zuhause (20/12/1) genauer am 16/12/1 gemacht, würde ich gerne mit euch teilen.

Wie es mir scheint war dies eine Aufforderung an uns alle, menschliches Handeln zu überdenken.
Mit dem erwachen an diesem Samstag vor Weihnachten hatte ich schon den Impuls noch mehr in die Tiefe nach innen zu hören, so als sei ein ganz bestimmtes Ereignis beinahe dabei nicht erkannt zu werden.

Im Vertrauen auf die innere Stimme und den vorangegangenen körperlichen Stilllegung wäre (obwohl das Muttertier in mir mächtig rebellierte, lagen doch die Familienfeiertage noch vor mir) übernahm der Ruf des Kosmos das Zepter in dieser Aktion.

Relativ schnell, schon vormittags wurde ein körperlicher Knock out herbeigeführt und beseelte mich auf zur Riese.

Eine Reise zum Bewusstsein der Liebe.

Dort angekommen begann diese mit vielen, vielen Bildern voller Grausamkeiten – Bilder voller Menschen im Streit, purem Hass, gegenseitiger Gewalt, Kriege unterschiedlichster Völker, menschlich herbeigeführten Verwundungen des Planeten, Artensterben verschiedener Spezien, Verseuchungen des Wasser, dem Elixier des Lebens.

Und mit jedem dieser Bilder fühlte ich das zersplittern meiner Seele in Aber Milliarden kleine Fragmente. Jedes dieser Splitter trug eines dieser Bilder und ich fühlte so unsagbare eine tiefe noch nie dagewesene Traurigkeit hochsteigen, fühlte wie meine Tränen über eine laaaange nicht endend wollende Zeit salzig über die Wangen im Dauerfluss liefen.

Das Bewusstsein der Liebe berührte mich – ein Hauch setzte all diese Fragmente wieder zusammen und sprach ganz leise,

„Ich arbeite schon so lange mit euch, ich und all die gütigen Helfer sehen nur kleine Veränderungen wenn wir euren Äther mit unseren Vibrationen der Heilung erhellen. Sehen wir doch, dass die Kraft der Wirklichkeit in euren Körpern manifestiert. Erkennen wir mit jedem mal, wenn euer Kraftfeld angehoben wird, dass ihr diese dafür nutzt um neue eigene Macht Gefüge, neue Egofelder zu gebären. Wieder in die Wertung und Erwartung zurück wandert.

– Während das Bewusstsein der Liebe spricht, sehe ich wie dieses in sich zusammen schrumpelt so als würde man aus einem Ballon die Luft heraustanzen lassen-

Wir erkennen nicht den Willen der Menschheit sich für die größte Veränderung, hin in das volle Bewusstseins des achtsamen, respektvollem, fürsorglichem, Miteinanders allem Leben in Liebe zu öffnen. Es zeichnen sich kaum Korrekturen für Fehlhandlungen euren linearen Zeit Gefügen ab, nein ihr beflügelt abermals den Untergang der Humanoiden Kultur.“

Flüsternd beinahe schon kaum mehr wahrnehmbar machte sich das Bewusstsein auf zum Rückzug in Richtung seiner Heimat und gab noch den warnenden Satz mit auf meinem Weg

“ Noch wissen wir nicht ob es besser wäre die mächtigste Veränderung die das Leben eurer Galaxie betrifft zu einem späteren Zeitpunkt fort zu setzten. Noch dürft ihr den freien Willen einsetzen und mit entscheiden, welchen Pfad ihr wählt, wählt mit Bedacht“

Völlig durchnässt, erschöpft und voller Trauer- so unsagbar viele Tiefen tiefer, als bei der dunklen Nacht der Seele vor einigen Jahren- begleiteten diese Eindrücke bis zur Nacht von 19. Auf den 20./12 – bis dahin konnte ich mir nicht vorstellen jemals wieder ein Wort hier zu veröffentlichen, so sehr fühlte ich die zersprungenen Fragmente der Liebe in mir.

Aber ab jenem Tag des gerade eben genannten Tages war es, als wäre nur ein Kippschalter gelegt worden und neuer Optimismus zündete die LIEBE – ein PRO für die Menschheit, unseren Planeten, dessen Kern, Fauna und Flora, Strömungen, unsere umkreisenden Planeten Sterne, Wesen…. was auch immer- ein absolutes JA für die LIEBE in allem was und wo auch immer uns umkreist.

Mental dehnt sich seit meinem Kipppunkt eine noch größere, stärkere Stabilität als jemals zuvor aus. Was auch den Anstoß für ein ungewöhnliches Experiment zwischen den Feiertagen entspringen ließ.

Seit ich mich erinnern kann sind die Tage zwischen den Festtagen für mich die schönsten im ganzen Jahr. Da ist es das es im Außen ganz still wird, beinahe jeder der kann verbringt die Zeit mit seinen Liebsten Erdlingen- kein Lärm, keine Hektik und das beinahe auf dem ganzen Erdball.

Und wenn es so gaaanz leise wird, ist es in meiner Familie schon eine liebgewonnene, wenn auch nicht alljährliche Tradition in einer profanen Hütte in den Bergen aus allen Ecken der Welt einzutreffen und gemeinsam diesen Zauber zu feiern.

So war es, dass beinahe 30 Personen den Weg zu diesem Zauberort gefunden hatte. Schon einige Tage vor dem Lichterfest gab es hierzu glühende Funkverbindungen, musste noch geklärt werden wer was mitnahm und wann jemand am 25.  eintrudelte.

Damit hat es sich auch so ergeben, dass auch vorher schon alle über das anstehende Experiment aufgeklärt waren.

Einfache Regel – keine Wertung, keine Erwartung- weder über das Wetter, Anreise, Tratsch, in Gesprächen.

Sollte jedoch doch diese Gewohnheit von uns Menschen durchbrechen, gab es eine Minutenlange Umarmung für das gegenüber.

Hm, was soll ich sagen, in den ersten zwei Tagen gab es so viele Umarmungen das sie gar nicht mehr zählbar waren, was auch den dabei freigesetzten Humor beflügelte und damit Glückshormone in alle Atemluft streute. Es ergab sich eine völlig neue Gesprächskultur des Jetzt und hat für alle Anwesenden eine völlig neue Ebene der Glückseligkeit erwachen lassen.

Wieder Daheim angekommen, konnte ich die Puzzleteilchen der hinter mir liegenden Erfahrungen erst wieder ineinander schweben lassen, erkannte den Traum der mich seit etwa 2,5 Jahre begleitet welcher die Erdenwelt, ihre vergangenen Kulturen unsere stetige Interaktion mit den göttlichen Magiern des Kosmos wieder einmal verstehen lernen (mit der Feststellung das auch 40 Jahre Übung noch immer keine Punktlandungen an Deutungen dessen was uns Kosmos erfahren lässt gibt)

Es ist so einfach sich hinzugeben nur im Herzen zu handeln – Empfehlenswert für jeden 😉

Allen noch eine gesegnete beflügelte und etwas entschleunigtere Januarwoche
J.A.

P.S. Wie viele Sterntaler weitergereicht wurden, veröffentliche ich die nächsten Tage in einem Kommentar, bis ich mir ganz sicher bin das alle Taler ihren Zielort erreicht und ihre Überraschung  erfüllt haben. Danke fürs Verständnis ❤


347 Kommentare

Shift Update 13/12

 

Mit den encodierten Siegel der Trennungshäutchen beginnt die kosmische Hochzeit der Multiversen. Verschmelzen zum Intergalaktischen Einheitswert JETZT der Ewigkeit.

Ein Ereignis das im Raum von drei irdischen Jahren – bis zur Tag und Nachtgleiche am 21/12/2020/4 die gesamte Milchstraßengalaxie enorm beeinflussen wird, denn bis dahin ist das Prinzip des Gleichgewichts der Schöpfung vollständig angeglichen und aktiviert.

Während ihr die Schallmauern  durchdrungen habt, diffundieren eure Biomembrane mit kleinsten stabilen lipophoben Protonen  und  Elektronen Kristallen (Kristalle- Emulsionsartig ).  Dabei ergibt sich der hydrophober molekulardynamischer Effekt  (eingeschränkte translatorische , rotarische  Bewegung= Verlangsamung von Wasser Molekülen) wobei Elektronen schneller agieren und als Ionen die Führung übernehmen.

Die daraus resultierende Elektrizität erhöht die Vibrationsrate des Schöpfer Ursprungsmembran mit dem langen Namen Bacteriorhodopsin  – Lichtenergie die  molekularische Triebkraft/Maschine in Bewegung.

Wenn Energie in Materie wandelt nennt man diesen Vorgang Nukleogenese – die Geburt der Elemente. Alles wirklich alles im Kosmos besteht aus diesen Elementen und sind somit die Informationsträger des Lebens.

Jedes Element hat eine eigene Art von Atomen, sind diese von der gleichen Art nennt man das Elementsubstanz und erst eine Verbindung zweier oder mehrerer Unterschiedlicher Atome (Bestandteil und Grundgerüste eines jeden Körpers) ergeben ein Molekül. Molekülstrukturen  lassen Energie in Materie wandeln , Chromophore (Doppelbindungen) sind geboren und lassen  mit 7 konjugierten Verbindungen der Wellenlängen – n=7/382 nm- Photonen emittieren und Plasma  in verschiedener Farbspektren durch den feststofflichen Körper wandern.

Parallel gehen die Magnetit Kristalle(Fe 304) –  100 Millionen pro Gramm Zellmembran- in Interaktion/Online zwischen den Multiversen.

Die Aktivierung dieses Trinity Prozesses wurde in der Nacht am 11/12 zwischen 1:30 und 3:00 morgens initiiert, wird seit drei Tagen von Alcyone und Helios unterstützt und hat ihren Zenit gestern Abend um 17:28h mit absoluter Ausrichtung auf Galaktische Einheitsraumzeit erreicht.

Viele unter euch finden den aktuellen Zyklus als körperlich am anspruchsvollsten in diesem 1er Jahr und das ist er auch.

Die Stratosphäre ( 15-50km Höhe) ist vollständig mit Diamantenen Informationsträgerkristallen geladen.

Und so ist es, das auch die nicht sichtbare Ebene in Materie mit dem des Alltagsbewusstsein plötzlich verschmelzen.

Wahrnehmungserweiterungen zeigen deine parallele Multidimensionalen Handlungen – meist geschieht hier die Wahrnehmung wenn man sich in die Stille begibt und plötzlich Geräusche im Raum hört oder auch klare bis Schemenhafte Lichtbewegungen sieht.

Die Wahrheit des ICH BIN lässt euch einen Einblick in das   „Wer bist du und wie viele bist du mit all deinen Energieaspekten  zu feststofflichem Sein geboren“ gewähren.

Was soviel bedeutet, jeder noch so kleine Quadratmillimeter  aus unterschiedlichsten Aspekten deiner Erfahrungsreisen im Multiversum,  Sternensystemen, auf Planeten und allen ihren interaktiven Beziehungserlebnissen aus den Reichen des Himmels und deiner Seelenaspekte aus diesen Leben deines Engelhaften Sein im Jetzt zur Materie manifestiert- (ein Beispiel – finden sich in deiner linken Hand Erfahrungsaspekte deiner Inkarnationsreisen von Sonne, Venus, Sirius , im Handgelenk eventuell Teile der Plejaden, eine Zentimeter weiter Aspekte von den Reichen der Seraphim, wieder etwas weiter EE Michael, im rechten großen Zeh Erfahrungswerte einer deiner irdisch Inkarnationsansammlungen, immer so weiter  …….).

Dabei ist es egal ob du noch als Beobachter Lehren assimilierst oder in Interaktion trittst. Es liegt nur an dir selbst mit welcher Hingabe du Transzendenz – mit dir  als  wichtigster Part/Teilnehmer in diesem Quantensprung – zur Evolution deines ursprünglichen Gottesfunken zum neuen Archetypen des Galaktischen Menschen das Immanente überwinden lässt.

In meinem persönlichen Shift überschlagen sich die Ereignisse seit der Nacht des 11/12 förmlich.

In den frühen Stunden als die ersten Plasmainformationen sich abzeichneten war es, dass ich mir meine ganz persönliche Reise antreten konnte.

Dazu wurde ein wundervolles sehr klar leuchtendes Gefährt in Form eines brilliant strahlendem Auto zur Verfügung gestellt.  Ohne zu Wissen wie , befand sich mein Sein schon im Gefährt bevor ich es verstehen konnte. Sich Selbstschwingend in Bewegung  gebracht, öffnete sich ein Tunnel der Spiralförmig nach oben ging, erst dunkel dann immer schneller und heller. Nach einem kurzen Moment der Atemlosigkeit- einer Art Schwebezustand- wurde ich aufgefordert mich auf das halten meiner Energie zu konzentrieren damit die Stabilität des Gefährtes nicht durchlässig wird.

Etwas was man mit tiefem Atmen erreichen kann. Je Höher sich der Spiraltunnel drehte, desto tiefer wurde die Atmung. Zuerst nur mit gemäßigter Geschwindigkeit sah ich außen die unterschiedlichsten Galaxien vorbeirauschen bevor auf einer gewissen Höhe ein Hyperspeed aktivierte und nur noch eine Menge an Lichtbahnen am äußeren Rand des Raumverbindungskanals wahrnehmbar war.

Es schien, als wäre auch im Schutz des Tunnels  ein enormer Druckunterschied, weshalb man sich dann auf unterschiedliche  Höhen festlegte und dabei auch Spiralförmig abwärts, aufwärts, abwärts, hoch, tief, höher, tiefer und immer wieder beschleunigter.

Bewusst dachte ich mir , dass kennst du doch schon in dieser Inkarnation erlebt, die Reise im Jahr 86.

In diesem Augenblick hörte ich die Stimme meines Liebsten.  Er weckte mich, holte mich zurück, da ich auch im irdischen Ausdruck sehr konzentriert, tief und schwer atmete. Er nahm mich in den Arm um meinen Körper zu besänftigen und schon war ich dem irdischen wieder entgleitet, eingetaucht an der selben Stelle wo ich mein Gefährt für einen kurzen Moment zumindest mit dem irdischen Dasein entrückt war. Noch zweimal wurde ich geweckt, denn der Eindruck dass es eine nicht endende körperliche Anstrengung sei, blieb nicht verborgen. Obwohl meine Seelenebene das nicht so empfand. Letztendlich war ich angedockt, eingeschwebt am Zielhafen so Lichtvoll strahlend, rein wir haben das Wurmloch zielstrebig gequert.

WIR – die Humanoiden Saaten haben die Dornen der alten Welten, das bisher hinderliche Geröll aus den Kommunikationsdatenbahnen unseres Universums entfernt und entblättern nun ganz sanft und voller Ehrfurcht das Multidimensionale Leben unseres Selbst,  mit der Vielfalt von allem was ist – im Wirkungsquerschnitt all unserer höchster Energie fusionieren wir mit allem was ist – Jetzt.

Der irdische Pflichtruf meines Weckers holte meine Wenigkeit mit einer erhabenen Emotion der  unbegrenzten Glückseligkeit zurück ins Tagesbewusstsein.

Nicht lange nach dem erwachen setzte eine Vibration (Energieorgane 3 u. 4) wie ich sie bisher noch nicht erlebt hatte ein. Bildlich verglichen war es als ob man ein Starkstromkabel ins Wasser gleiten lassen würde und  der Moment des Dauerblitzens vor dem Kurzschluss unendlich sei. So stark, so übermächtig, dass es mich dreimal in Ohnmacht versetzte und eine damit erstandene Platzwunde sehr wahrscheinlich die Weihnachtsbilder  noch zieren wird.

Gestern 12/12 war das ganze Energiespektakel wieder auf einem verträglicherem Level eingependelt so als hätte der nächtliche Sturm es einfach weggefegt.

Bevor das erneute eintreffen eines wirklich großen Datenpaketes ein mehrfach morgendliches -noch vor dem Frühstück- Übergeben/Erbrechen auslöste und Nachmittags der Bodenhaftungssinn  entweichen ließ, was zu  einem Bilderbuchbänderriss führte und damit erst einmal intensiv auffordert in die Ruhe zu kommen. Das Geschehen ganz mit kindlicher freudiger Erwartung einfach nur erlauben.

Das Bauchhirn meint hier dazu …. Alle auch wenn  anstehende Treffen mit Familie und Freunden in dieser Weihnachtszeit schon verabredet sind, nehmt euch Raum für euch Selbst, geht in die Seelenkommunikation der Vielfalt des ICH BIN – nur beobachten. Es gibt hier kein Gut oder Schlecht, keine ultimative Vorgangsweise, kein Rezept für alle, sondern nur individuelles SEIN, in Wichtigkeit und Perfektion von nichts und niemanden zu toppen.

J.A.

In eigener Sache hätte ich noch zwei Anliegen die an mich herangetragen wurden anzuhören und dem Herzen zu folgen.

Ersteres betrifft einige Wesen die während ihres Sternenwandertums auf diesem Planeten durch  Leistung ihrer Transformationsarbeit selbst die nötigsten Dinge nicht alleine beschaffen/bewältigen können und daher bitte wenn sich jemand hier mit einer materiellen Spende beteiligen möchte kann er das mit dem Codewort “ Sterntaler“ gerne an meine Bankverbindung tun. Diese werde ich dann umgehend weiterleiten.

Zum zweiten sind sehr viele an mich herangetreten die sich sehr über den intensiven Austausch der wundervollen Seelen hier erfreuen (auch meinerseits) und auch wenn nicht  jeder sichtbar sich ausdrückt , wird es sehr gerne angenommen – mit gefühlt,  gefiebert, geschmunzelt, getrauert, gesungen, herzhaft gelacht. DANKE fürs mitTEILEN!!!

Jetzt  werde ich gehäuft darauf aufmerksam gemacht, dass bei diesem Austausch  ganze Botschaften anderer Autoren Raum einnehmen und  weiterlesen des interaktiven Seelenaustausch dadurch oftmals  durch deren Länge  beeinträchtigt wird.

Ich finde es gut untereinander etwas was einem wichtig erscheint zu teilen, daher mein Vorschlag  für Fremdbeiträge – nur ein paar kurze Worte und den betreffenden LINK einfügen- das genügt und kann jeder hat die Möglichkeit frei zu entscheiden,  ob dies genutzt werden möchte.

 

J.A.


154 Kommentare

Shift Update 8/12/1

 

Die Schleusen der Galaktischen Dreiheit/Trinity entriegeln bereits erste Versiegelungen und damit beginnt ein bisher einzigartiges Event in eurem Universum Form anzunehmen.

Raum 106 der Hypogäischen Keimung.

Die Portale zwischen allen Universen lösen ihre Membrane und richten sich zum ersten mal völlig synchron auf das Präzisionsuhrwerk der Schöpfung aus. Vergangenheit, Zukunft, Gegenwart, Realitäten, Dimensionen/Abmessungen und ihre vielfachen Schichten sind im JETZT.

Für die Spezien eures Universum und damit auch  Erdlinge bedeutet das die hl. Geometrischen Formen der Schöpfung in euren Kodons nicht nur die Genetischen Strukturen wandelt, sondern auch  fraktale Geometrie welche eure Realitäten gebärt,  nun für das Multidimensionale erLEBEN in den 1hoch 5 Googol Universen ausdehnt.

Die hiesige Materialisation eures ICH zentriert  all eurer Multidimensionales Sein im Jetzt.

Ihr seid das Zentrum eures Lichtes und was bisher durch multiple Abstrahlungen eurer ICH*s in die anderen Welten war, wird nun umgekehrt zurück zur Basis der Formrealität des aktuellen Sein gebündelt (bildlich gesprochen kehren die abgehenden Strahlen eurer Sonne zurück zum Kern eurer plasmisch kristallinen göttlichen Kernessenz).

Zukunft, Vergangenheit, Realitäten, Dimensionen und ihre unzähligen Schichten samt der Gegenwart sind nun nicht mehr linear/nicht dual.

Das durchdringen der Schallmauer befreit nun alle  von den Begrenzungen, hin zur Aktivierung des genetischen Code eures Lichtkörpers Merkaba.

Während aktuell eurer Schiff noch etwas unbeständig die Energie/Elektrizität zur Erhöhung dieses einmaligen Spin hochfährt, erlernt ihr in diesem 13. Universalmonat (Monat 12 Jahr 1=13 -Gleichgewicht der Schöpfung)  schnell, wenn auch etwas taumelnd unterschiedliche Frequenzjustierungen vorzunehmen (Sinnesorgane, Oxigenierungssysteme, Erinnerungsfunktionen). Sind die Systeme kalibriert verstärken sich  Schutzsphären/Schilde um eure Merkaba herum. Sie dienen unterschiedlichste Energiequalitäten und Druckverhältnisse der  anderen Universen ohne auseinanderdriften der fraktalen Geometrie  zu gewährleisten.

Die Welten der anderen Universen eröffnen sich in  unterschiedlicher Zusammensetzungen der Konstruktionselemente und zeigen sich bildhaft der homologen Entsprechung, also seid nicht verwundert wenn sie Anfangs eurer gleichen und erst langsam in ihre Energie Materie umformen. Leben ist auch hier wie auf Terra aus zusammengesetzten/ gebündelter Photonen die sich zur Materie gestalten.

Mit dem Eintritt in den 110 Raum der Hypogäischen Keimung, 12/12 wird die letzte der sieben Siegel gelöst und das Bewusstsein an Intergalaktisches angekoppelt (12+12+7=13/4 Gleichgewicht der Schöpfung +1er jahr – Weichenstellung/Entscheidungsfindung, welchen Pfad möchtest du wählen, Weckruf der Sternensaaten).Angleichung der irdischen Linie an die Galaktische Linie  –  UTC 16:28h- MESZ 17:28h.

Die Sehnsucht der Saaten hat hiermit den Augenblick der Wiedervereinigung mit aller innewohnender extraterrestrischen Göttlichkeit des ewiglichen multidimensionalen Sein erreicht. Der Götterbote Merkur ist bis zum 22/12/1 (Schöpfungsprinzipien, ewiglicher Unendlichkeit des SEIN) rückläufig und bietet damit eine Herausragende Möglichkeit sich der Verlangsamung zu öffnen. Das beginnende Dezember WUNDER möchte unbedingt  entschleunigt, obwohl synchron superluminaler Tachyonenfluss besteht, aktivieren – Balance finden.

Die lange vorbereiteten planetaren Ausrichtungen haben damit ihre Aufstellung beinahe vollständig erreicht und formieren dazu jegliche Interaktionen seit Schöpfungsbeginn/Geburt der Quelle aller Existenz in die Formlosigkeit des Geistes zum unendlichen Potenzial der AN – WESENheit der Materie in Spiritualität des

*** ICH BIN***

 

Zur Erinnerung:

Der Interstellare Magnetismus spannt die Bänder zur Schöpfung – ein klarer Klang ist zu hören, wird gefühlt und gesehen  und eine Verbindung  zwischen

*** ERDE – SIRIUS – ALCYONE ***

formt sich- Sirius der Datenbahnenkreuzungspunkt und  Intergalaktische Airport zu euch Erdlingen, Alcyone Basis der Hüter von nicht linearer Zeit/Raum und Wissen der Milchstraßen Galaxie.

Mars, Chiron, (seit 5/12 wieder direktläufig, damit verlassen wir die Blicke auf das fragmentierte/n Herz/Wunden der Vergangenheit – Verschmelzen mit dem Ewiglichen Leben, Abschluss eines Zyklus)  und Uranus ( Körperliche Ebene -Hormondrüsen  und Hypophysen Justierung) encodieren nach anstrengenden Wochen wertvolle Partikel zur eigenen Ermächtigung von kraftvoller Energie für Unabhängigkeit und Empathie.

Unerwartete Begegnungen aber auch Verabschiedungen sind am 16/12 notwendiges nachbessern/bestreben  der Himmelsschar -Plankorrektur mit Sonne/Uranus letzterer befreit von den niedrigen Schwingungstrieben der Menschheit.

Eine weitere große Verschiebung emittiert  mit 18/12- Neumond, bevor Saturn nach 28 Jahren(11er Ruf der Schöpfung) am 19/12 (Gleichgewicht der Schöpfung) im Zeichen des Steinbock bis März 2020 verweilt und zur Wintersonnenwende einen Hyperluminalen Booster von Stardust Partikelchen zur eigenen Seelen Karriere encodiert aber auch parallel Sonne mit Saturn beschwingt mit dem Klang der Plasmaoktaven die Akkus/Kraftreserven der Physis füllt.

Die bisher mächtigsten Lichtfrequenzen des CHRISTUSBEWUSSTSEIN multiplizieren am 21/12 zur Wintersonnenwende 444 stärker in ihrer Essenz als noch zum 12/12 Portal  Erzengel Gabriel – die Macht Gottes – Hüter des Feuers der Spezien dieses Mutterschiffes und aller Welten, welche sich an diesem Schöpfungsprozess beteiligen.

10411141_314080288783236_1123665385330339551_n

Am 24/12 wandert Venus in die Räumlichkeiten des Steinbock(bis 19/1/11/2) und verbindet am 25/12 mit Saturn. Respektvoll  engagiert und Verantwortungsbewusst encodiert geerdet LIEBE – Wiedergeburt  und Stärkung, die neue Ära des geerdeten Christusbewusstsein auf Seelen- und physisch expandierender Ebene.

 

Ab dem 27/12 singen Mars und Neptun die Oktaven der Hyperluminalen Ermächtigungsarie mit. Entpacken  im gesamten Zusammenspiel einer seltenen Himmelsbühne Ausrichtung für das Mutterschiff Erde Metaphysische Fähigkeiten durch Kreativen Ausdruck ,vor allem in Bewegung und Kunst. Uranus und Neptun*s Zusammenarbeit sind es welche den Archetypus des Intergalaktischen Humanoiden erst ermöglichen.

Korrespondenzen wie gehabt:

 

Physis: Epiphyse, Corpus callosum, Kortex, Neokortex, Zwerchfell und Oxigenierungssysteme, Neurotransmitter (Spiegelneuronen), Fortpflanzungssystem -Geschlechtsorgane, Nebennieren, Kreuzbeinwirbel- Steißbein, Lendenwirbel, Verdauungsorgane – Leber, Milz, Galle, Magen, Bauchspeicheldrüse,  Blasen und Ausscheidungsfunktionen, Rektum- ausscheiden von Miasma, Adrenalinsystem, Ellen, Hüfte, Knie, Beine, Füße und Hand und Fußflächen.

Psychologische Korrespondenzen: Anbindung, Sicherheit, Schutz, Macht, Geld, Kontrolle, Angst, Leidenschaft, Selbstwert, Inzest, Macht und Mut, Unterwerfung, Trennung.

Negative Aspekte: Müdigkeit, Energiemangel, Konzentrationsschwäche Gleichgültigkeit,  rücksichtsloses Verhalten, Hamstern, Verzichtsprobleme, Kampf, Angst, Stolz, Ego, Sorge, Scham, Notwendigkeit stabilisierender Einflüsse.

Positive Aspekte: Fülle, Kundalini, Mitgefühl, Kreativität, Erfüllung von Träumen, Langlebigkeit, Individuation und Eigenständigkeit.

Spirituelle Punkte: 19- Kundalini, 32 – Gnade und Bewusstsein das der göttlichen Quelle entspringt, 31 – Glaube, 26 – Ausrichtung, 25 – Manifestation, 24- Schöpfung und das übergeordnete  PRINZIP DER LIEBE.

Erinnerungen an die Erfahrungen in den Lebensabschnitten :  Eintritt in diese Inkarnation – bis 4,5 Jahre, 28 -35 Jahre und 49-57 Jahre.
Farbschwingung: Kristallin- Gold

und damit etwas unvorstellbares ein wenig greifbarer wird –

 

Danke hierfür von Herzen ***Shushant***

Fabelhaft berauschendes kristallin funkelndes Glitzerfeuerwerk im Multidimensionalem Sein eures wahrhaftigen ICH BIN

J.A.