KOSMISCHES GEFLÜSTER 11:11

Nachrichten aus dem Universum


11 Kommentare

shift update 12-15/2

Noch wirken die Energien der Himmelskonstellationen in der Nacht von Freitag auf Samstag auf diesem  Planeten- dehnen ihre Codierungen in euren Feldern aus.

Während Seelen, welche in gleichmäßiger Harmonie mit dem Universum schwingen, grandiose Erfahrungen ihrer Anbindung an die Schöpfung erfahren dürfen (sichtbare Farbströme meist blau/weiß, intensive Traumerfahrungen in anderen Welten , Verbindungen zu Geistführern, kosmischen Familien und auch Lehren und Strategie in den kosmischen Wissenshallen sammeln) haben andere Transformationsarbeit für sich selbst zur Individualisierung zu leisten (äußerst sich durch Grippeähnliche Symptome besonders im Ausscheidungssystem- Abhusten Ausdünstungen, Fieber, transpirieren über das größte Organ Haut, gepaart mit Erschöpfung- Verbrennung von Miasma).

Tieferliegende Aufzeichnungen der persönlichen Mythologie und den damit verbundenen Umfeld, jene die nicht unbedingt bewusst an die Oberfläche treten, müssen jetzt dringend bereinigt werden, wenn auch nicht mehr mit Abgrundtiefen Emotionen verbunden. Ein encodiertes Datenpaket, leichter die bevorstehenden interagierenden körperlichen Umbauten mit dem Bewusstsein zu verschmelzen.

Transmutation geschieht jedoch bei allen Wesen in den Datenspeichern- RNA/DNA- Gliazellen, Mitochondrien  lässt nicht ein subatomares Ursprungsteilen/Leptonen blankgeputzt, liebevoll ineinander verschlungen zurück.

Der spirale Wirbel entfernt die verdichtete Staubschicht von Äonen und koppelt gleichzeitig an die Quelle der Ursprungs-/Schöpfungsenergie an.

Hochpotentielle Schöpfungsenergien der 8. Abmessung  erreichen das  System eurer Milchstraße  um regulierend  in die Bewusstseinsphähren verschiedener Spezien und ihrer Ebene einzuwirken. Eine notwendige Maßnahme, denn einige wenige hatten in ihrer kreativen Phase  Bewusstsein entwickelt das nicht dem Wohle aller dient, ohne sich deren Folgen im Intergalaktischen Raum klar zu sein.

Oben wie unten ist es von enormer Bedeutung, dem Herzen folgend, rein und kristallin/glasklar sich der Kraft von Manifestationsströmen Bewusst zu sein bevor diese in Materie wandeln.

In der 5. Abmessung finden wir die Attribute der Wahrheit/Wirklichkeit, der Absicht, der reine fruchtbaren Leere und die kreative Manifestationskraft der Schöpfung.

Am 134. Tag in der Geburtsphase dieser Abmessung in Materie im Körper des Planeten Erde und seiner darauf existierenden Zöglinge, besteht hier die Wiederverwertung von Mustern/ Strukturen/Blaupausen und Wissen der Ursprungsquelle über die 8. Abmessung zu verankern und versehentliche Abweichungen des ureigenen  Bewusstsein auf dem Weg in das 5 Dimensionale Frequenzfeld zu regulieren.

Der lineare Fluss von subatomaren Teilchen/Leptonen und elektromagnetische Wellen erhöhen so die irdische Woche über ihre Qualität erneut. Werdet euch bewusst, vibrierende Frequenzbänder sind nicht nur für die Spezien  anstrengend sondern auch für die Mutter deren sein – den Planeten Erde. Auch ihr Ausscheidungssystem arbeitet auf Hochtouren, übergibt sich förmlich durch ihr 5. Chakra (Vulkanaktivitäten, kleinere Beben in den Plattenverbindungen)und erarbeitet sich mühsam die Zielerreichung mit vollends aktivierter Attribute der 5. Abmessung in Materie.

Unterstützung von der Himmelsbühne entsenden heute Mond, Kronos/Saturn (Erinnerungen und Integration von Höherem Wissen) und Pluto ( weckt die Sehnsucht nach Hause und in der Transmutation regt er einen Ortswechsel an) Die eintreffenden Strömungen der Sonne paaren sich mit Kronos erinnern an die individuelle  Zielerreichung welche mit Sinnlichkeit, Leidenschaft und manchen starken Emotionalen Ausbrüchen gefüllt sind. Detail verliebt/Präzise und Bedacht schenken darauf Mittwochs erste materialisierte Formen durch Jupiter und Uranus.

Unsere Energieorgane sind aktiv im 1.-2.-3.-8. – 11. 13. -14. -15.

Körperliche Korrespondenzen zeigen sich im Ausscheidungsfunktionen Haut, Nieren, Leber,Blase und Geschlechtsorganen (eventuell verfrühte oder starke Menstruation, Eierstöcke-Hodenschmerzen, Pilzen beider Geschlechter), Pankreas System, Verdauungsorgane, Kreuzbeinwirbel, Lendenwirbel, Thymus/Immunsystem, Zentrales Nervensystem, Thalamus, Neurotransmitter, rechtes Auge, linkes Schläfenbein, Aterien, Hippocampus (Fascia dentata, Geburtsstätte der Neuronen- Fachausdruck Neurogenese-neuer Nervenzellen und werden in den komplizierten intrinsischen Schaltkreis eingewebt) und sensorischen Veränderungen vor allem der Fingerkuppen und des Geschmackssinn  (eventueller Verlust für wenige Tage). Äußerst sensitiv zeigt sich der Solarplexus, Brust über Magenbereich, und raubt manchen wahrlich die Luft (gleicht das System auf Veränderte elektromagnetische Frequenzen vor allem der linken Körperhälfte vertikal verlaufend ein – Überspannung im Nervensystem- zittriger Ausdruck, selbst verursachte Stromschläge- Druckausgleich geschieht über  Solarplexus), Schlaflosigkeit,Beinen und Füßen.

Während der Umwandlung von einfließenden Kräften und Energien die inneren Gewässer der Sicherheit und des Überlebens triggern arbeitet der Körper mit den Psychologischen Korrespondenzen Selbstwert, Kontrolle, Macht, Geld, Angst, Leidenschaft, Sex, Inzest, Neurosen, Stress, Verwirrung, Mut,  Liebe, Hoffnung, Vertrauen, Mitgefühl, Glaube, für universale Anbindung und Seelenpläne zu entfalten.

Besondere Unterstützung aus den Reichen des Himmels kommen in diesen Stunden von EE Michael, Zadkiel, Uriel, Metatron.

Uriel unterstützt mir seiner magischen Kristall die Veränderung im Innen wie Außen – Neuorientierung im Mikrokosmos des persönlichen ICH BIN und voranschreitendes Aufbegehren gegen Ungerechtigkeiten im Außen besonders am 15/2 arbeitet Uriel eng mit Uranus und zeigt sich im wirken intensiver. Die Qualitäten arbeiten im gesamten elektrischen System, Trennungen/Abspaltungen, die Kraft des Magnetismus ist verstärkt die an die Schöpfung wie auch Planetar. Nicht förderliche Schwingungen zeichnen sich durch Rebellion gegen die wirkenden Strömungen an wie rücksichtsloses Verhalten, Stolz,Verzichtsproblematiken, chronischer Müdigkeit, Ängsten die mit Sicherheit korrespondieren, Energiemangel. Zadkiel lässt durch Begeisterung und Leidenschaft für die Wirklichkeit des Sein/ICH BIN  Chancen und Expansion über Träume und Visionen zuteil werden. Michael, führt mit seinem Schwert die  himmlischen Bataillonen gegen dunkle Mächte und ihre Schwingungen um Metatron’s Lehren für ein besseres Verständnis der karmischen Inhalte und ihre Vorbereitung zum einsetzen/benutzen der Alchemie/Magie der Schöpfung – Manifestationskraft der 5. Abmessung.

Spirituelle Punkte: -1- das Allumfassende Prinzip der Liebe – 32- Gnade und Bewusstsein welches der Schöpfung entspringt – 31 – Glaube -30 – Vergebung – 26 – Ausrichtung – 25 – Manifestation – 24 – Schöpfung – 19 – Kundalini – Yin und Yang

Meridiane- Magen und Milz Pankreas, Drei Erwärmer Meridian, Nieren- Blasen – Dickdarm Meridian, Leber Galle Dünndarmmeridian

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten: vorgeburtlich- Mutterleib bis 4,5 Jahre und 21 – 28 Jahre.

Entgegenwirken bei allen akuten Störungen durch Systemüberlastung im Ausscheidungssystem /Miasma Entfernung/Ablösung/Löschung kann man vor allem mit Wasser – Bädern eventuell Basenbädern, kalten Umschlägen im Bereich der Medulla oblongata, viel trinken, Vitamin B6, Magnesiumzufuhr.

Herzerfrischenden Tanz im spiralförmigen Reigen der Ausdehnung

J.A.

 

 


25 Kommentare

Short update 10/2

 

DEM HIMMEL, DER HEIMAT SO NAH

Seit den frühen Morgenstunden (5:00h) eine abermals sich übersteigende Welle der Liebe eingetroffen. Eine Sphäre Blau Violett Weißer funkelnd irisierender Partikelchen umhüllt den Planeten, zirkuliert im Innen und zeigt sich überall. Der Druck dieser Welle zerberstet in Billionen Kristalline Teilchen – Herzensdehnung geschieht ( Herzstolpern und stechend ziehender langsamer Ausdruck, dennoch wohlig warm im Gefühlsausdruck) großer Tatendrang (manche könnten sinnbildlich Berge versetzen) keimt in Materie und explodiert förmlich an der Oberfläche.
Es werden nicht nur die besten Qualitäten der himmlischen Führungsmannschaft über Mond Mars Merkur Venus und Uranus entsendet , sondern diese Datenbahnen werden auch genutzt um hier auf Erden Anwesenheit geschehen zu lassen ( sichtbar- Lichtblitze vor allem Blau). Der Mond präsentiert sich bereits von seiner schönsten und kräftigsten Seite, scheint näher – beinahe wie ein Supermond – als in den vergangenen Wochen. Sonne und Jupiter eröffnen um ein vielfaches multipliziert die Felder der ewiglichen Lebenskraft, die Tatendrang und danach zu Handeln aktivieren.
Ein schöner Moment den Augenblick auf Bildern festzuhalten, bei deren Betrachtung zeigen sich häufig die eigene Aura, Sternenwanderer, Elementare und Strömungen.

Grandiosen in der Liebe schwebenden Freitag für Alle

J.A. *** ***

 


13 Kommentare

Shift update 7-11/2

13775753_1032169623504697_5792223436956420110_n

Scheint der Moment im Jetzt noch ruhig, haben die Einwirkungen der bevorstehenden Halbschatten Mondfinsternis in der Nacht von 10 auf den 11/2 bereits begonnen ihre Hochenergetischen Strömungen zu entsenden. Deshalb wer kann jetzt ist ein guter Zeitpunkt die Seele ins Spa zu schicken.

Der Eintritt in den Halbschatten beginnt am 10/2 MEZ (UT +1h) 23:34h/12, um 01:45h/10 findet die Mitte der Finsternis statt und der Austritt um 3:53h/11 .

In der Vorbereitung entsendet Merkur hochsensitive Strömungen für Höheres Wissen -der Genius in euch erwacht- darf mit Mond Venus und Mars grandiose Errungenschaften/Durchbrüche in der Entwicklung von Geist und Physis geschehen lassen.

Klar ersichtlich sind Fragmente der individuellen Wiedergeburt schon ab morgen. Der Mond wandert im Hause des Krebses er nährt unsere Emotionsfelder mit Wasser, Neptun   strömt mystische alchemistische Strömungen aus allen Bereichen des Universums. Pluto, Uranus und Jupiter stellen Beziehungen an den Rand der Klippe und trennen nicht mehr dienliches aus den Feldern.

Ihr fühlt euch abgetrennt, einsam, kurz vor der Selbstzerstörung ? Eine tiefe Leere ? Das ist Wiedergeburt IHR SEID ein Blütenweißes Feld rein und klar eure Geschichten dürfen neu geschrieben werden, jede Kreation jeder Pfad ist königlich und erlaubt.

Dem Herzen zu folgen hat oberste Priorität, denn die Strömungen enthalten nicht nur positive  Qualitäten. RAJA (einer der drei Kraftströme/Guna/ Triguna der Urmaterie) dessen Eigenschaften Rastlosigkeit, Bewegung und Energie ist vereint sich mit TAMA- Trägheit Dunkelheit und Chaos- es wird turbulent auf der Weltenbühne.

Diese Vereinigung bietet besonders bei Finsternissen den Mächten der Dunkelheit ein Tor zu unseren Welten. Unwahrheiten werden gestreut und Egoismus behauptet den Platz in den Körpern.

Schärfen wir mit diesem Wissen den Geist und fokussieren wir uns auf das Purusha – der ewiglich unendliche galaktische Mensch, jenseits von Raum, Zeit und Kausalität, der jeder Seele innewohnt, gelingt es mit Leichtigkeit  Klarheit, Güte und Harmonie- das Sattva- zu integrieren. Zusätzlich dürfen wir Problematiken welche spirituell energetischen Ursprungs sind aufdecken und transformieren (erkennen durch verstärkte Symptome von Leid, Schmerz, Krankheit zu diesem Zeitpunkt). Besonders jene Thematiken, die sich in der irdischen persönlichen Ahnenreihe finden und im Evolutionssprung durch euch jetzt bereinigt werden wollen (Inzest, Missbrauch, Tötungen, Mangel, …).

Der Vollmond am 11/2 um 1:32:53h/5 MEZ ermöglicht die Illusion des Blockbusters (Blick hinter  Schleier und Machtstrukturen)  eures persönlichen Lebens zu erkennen und stellt die Weichen für die ersten Pinselstriche der Landkarte Leben des Blütenreinen Feldes eurer Individualisierung des ICH BIN. Die feminine Weichheit sorgt für Kompositionen die Ihr bisher noch nicht erfahren hattet.

Im Wandlungsprozess der Dichte in eurer Physis hin zum Galaktischen Humanoiden sind in den Schaltzentralen massive Umbauten der Zellen von heute bis Sonntag von Gange. Die Ausdehnung der kristallinen Struktur befasst sich vor allem mit dem Immunsystem. Genauer gesagt sind es die  T- Zellen (T Lymphozyten),  die elektrischen Impulse verändern. Antigene werden systematisch sondiert und von Makrophagen (Fresszellen des Wunderwerk Körper) zerlegt und beseitigt.

Diese Umbauten bemerkt ihr durch kribbeln in Armen und Beinen, Taubheitsgefühlen bis hin zu kurzfristigen Lähmungserscheinungen,  häufiges stolpern, Schwierigkeiten im Blickfeld der Augen (schlechtes verschwommenes aber auch eingeschränkter Blickwinkel) sind die Folge wie auch Sprach- und Konzentrationsstörungen. Lumineszenz erfolgt über Autotoxicus was soviel bedeutet Dichte zerstört sich durch  Selbstzerstörung – dichte Zellstrukturen werden durch neue lichte Strukturen ersetzt ( Gewichtsverlust in den nächsten Wochen).

Zusätzliche Entlastung darf über die Faszien geschehen.  Faszien sind weiße Fasern und umgarnen jeden Muskel, jedes Organ aber auch jeden Nerv im Körper und haben daher eine enorme Bedeutung im Schmerzkörperprozess. Bestehen Risse, Verdickungen oder Verklebungen durch zu wenig Bewegung des Körpers im Aussen und im Innen durch stagnierende alte dreidimensionale Verhaftungen oder Materialübertragungen des irdischen Stammes ( nicht gelöste Thematiken) kommt es zu Schmerzen unbekannter Ursache. Interessanterweise liegen alle Bündelungen der Faszien mit den Akkupunkturpunkten Deckungsgleich übereinander und kann neben Bewegung und Rollentraining große Heilung schenken.

Die feinstofflichen Organe 10 – 11 -12 wandeln vor allem Kräfte und Energie und weben dies in Erbmasse und Natur ein DNA/RNA Konfiguration in Richtung Goldener Urmaterie- das ENDE der bisher bekannten Form der Menschlichen Rasse ist NAHE.

Hinein ins neue Abenteuer Mensch, denn….

der größte Feind der Freiheit ist nicht der Tyrann sondern der zufriedene Sklave (DANKE Magdalena)

J.A.


21 Kommentare

Shift update 6/2

 

Der Monat 2 , ist absolut der persönlichen Individualisierung zugeordnet und arbeitet auf feinstofflicher Ebene in erster Linie mit dem Svadhisthana – dem Körper nähestem 2. Chakra und auf kosmischer Höherer Ebene mit dem 20. Chakra dem persönlich individuell eigenem Schöpfungschakra (Kehlkopf/Thymus).

Kommunikation mit den Höheren Sphären, als auch mit unserem Umfeld und uns Selbst , geben der Ausdehnung des ureigenen Herzens mit seiner  Annäherung des ICH BIN an die Universelle Allumfassende Liebe eine Stimme.

Der 127. Tag in Materialisation der 5. Abmessung in und auf dem Planeten Erde. Mit Beginn dieser Woche  öffnen abermals  Portale mit grandiosen Lichtdatenbahnen um den Himmel auf Erden zu erschaffen. Die höchste Form der Schöpfung entsendet Strömungen  welche Veränderung geschehen und erfassen lässt.

Geozentrisch wandert Jupiter mit heute in Regulus auf 23° rückwärts. Kinder die heute geboren werden, tragen höchste Qualitäten der Heilkraft für die Menschheit in sich.

Es besteht die Möglichkeit sich frei in der Ebene es Äthers und des unendlichen Raumes zu bewegen, damit sich individuell bestimmte Persönlichkeit entwickeln darf.

Wir werden bereits seit Mitte Januar auf diese so fantastische Möglichkeit immer und immer wieder hingewiesen.

Dennoch, wenn auch nicht mit Absicht stolpern wir über Ereignisse, stehen auf und laufen weiter ohne genaueste Betrachtung geschehen zu lassen. Es ist nichts verwerfliches dabei, sind wir parallel doch auch Mensch mit Pflichten auf diesem Planeten, welche unser aller ureigenes Überleben sichern.

In dieser Verantwortung mir und meinen Liebsten gegenüber war auch ich Mitte Januar  in der irdischen Pflicht an einer Internationalen Messe Besuchen mit verschiedene Forschungs- und Entwicklungskollegen nachzukommen.

An solchen Tagen, wenn mein „Ich“ von einem zum anderen wandert, begegnen einem in relativ kurzer Zeitspanne viele tausende Menschen. Wenige strahlend, manche kurz leuchtend, der Großteil gefangen in der Matrix der dritten Dimension.

Genau zu diesem Zeitpunkt begann die Individualisierung – wo in dieser Zentripetalkraft befindet sich mein ICH? Ist es der Schöpfung annähernd gerecht wie und was wir leisten?

Parallel öffneten sich in meinem Umfeld Felder welche diese Inkarnation, ihre Prägungen, Lehren, Erfahrungen des engeren organischen Kreises aufkeimen ließen.

So viele waren damit beschäftigt(eine schwierige Phase der Transformation, wenn auch etwas Emotionsloser als bisher) die irdischen Stämme zu hinterfragen.

Dabei keimte der Samen der Barmherzigkeit und Dankbarkeit. Kosmischer Datentransfer geschah durch Anerkennung der irdischen Erfahrungslehren, weitet das lumineszierte Christusbewusstsein.

Es war eine Spanne in der mein ICH BIN von mir zurückgestellt wurde.

Ehrlich gesagt kam mir das gerade recht, wo doch seit Wochen ein Empfinden in mir Selbst nicht genau zugeordnet werden konnte. Und ich weiß viele hatten eine ähnliche Wahrnehmung.

Im Moment fühle ich meinen Geist voller Tatendrang nur so strotzend gestärkt durch dauerhafte Kommunikation mit meiner persönlichen Führung und doch wabert mein Körper langsam hinterher.

Er scheint sich im zweier Zyklus zu befinden – ein Tag voller Energie der nächste in Zeitraffer folgend. Biomasse in Verzögerung beinahe  wie Durchtrennung von Seele und Körper.

Die Energiereichen Tage sollten wir versuchen  intensiv zu nutzen, um all die Dinge die uns am weiterkommen hindern, zu klären, entsorgen und transformieren. Hier liegt der aktuelle Fokus im Zyklus der letzten zehn Jahre. Alles möchte so Glasklar wie möglich sein.

Persönlich wurde ich mehrmals mit klaren Botschaften  (und das Wortwörtlich- zweimal Auffahrunfall von hinten bei stehendem Auto und einmal parkend) innerhalb von acht Tagen an diesen Punkt gestupst.

Ja- ich gebe zu ich verweile gerne in den Höheren Sphären und vergesse manchmal vollends zurück in die schwindende Illusionäre Welt der alten Stofflichkeit zu kehren. Weshalb sehr wahrscheinlich die Abmessungen der Beteiligten aber auch meinerseits nicht in Einklang gebracht werden konnte.

Synchron verabschiedeten sich Smartphon und Laptop. Höher verordnete Zwangspause die in der vergangenen Woche jede Menge Transformationsarbeit geschehen ließ.

Zeit genutzt um  meine inneren und äußeren Räumlichkeiten  zu sondieren, sortieren  bis ins kleinste Detail alles nicht dienliche zu entsorgen – eine besondere Wichtigkeit liegt hier alles was nicht zu Personenstands- oder Besitzurkunden gehört aus euren Oasen zu verbannen.

Kaum dem Drang der kosmischen Führung nachgegeben reinigte sich auch der Körper genau dreimal mit Glasklarer Flüssigkeit- ein grandioses Indiz dafür, wie weit wir bereits Voranschreiten im Superluminalen Prozess ( Körper haben in der Zukunft etwa nur noch 60% Wasseranteil).

Schnelles handeln ist von Vorteil,  denn die Sensorik in den Fingerkuppen beginnt sich zu verändern. Was soviel bedeutet wir verlieren das Fühlen- ein völlig normaler Vorgang in der Lumineszenz und dadurch eine hohe Bedeutung im Wandlungsprozess hat. Der Ionenfluss und damit der Elektromagnetismus des bisherigen Körpers ist beeinträchtigt.

Eine Steigerung im Individualisierungsprozess ist mit zunehmendem stellaren Magnetismus und erhöhten Interstellaren Tachyonen im Monat Februar zu erwarten.

Melchizedek – König der Rechtschaffenheit aus dem Reich der kosmischen Priesterschaft dem Heiligen Geist zugeordnet, unterstützt von EE Michael mit seine Bataillon der Helfer stehen an der Seite jedes Individuums in diesem März. Der Couleur der Frequenzen mischt sekündlich die Palette der Schwingungen neu um Justierungen unserer Individualisierung vorzunehmen. Reinheit ist sein oberstes Gebot und fordert jeden Herzschlag neu auf sich Bewusst an das wahre SEIN/ICH BIN zu erinnern um Gleichgewicht und Harmonie der Liebe wieder in allen Sphären des Universums zu manifestieren. Macht der eigenen Schöpfung anzunehmen und zum Wohle aller einzusetzen.

Die fein abgestimmten Nuancen strömen in die Aurafelder und manifestieren hier  veränderte (vermehrt Blau Violette und Kristallin Glasklare) Schutzsphähren um eure Körper. Besonders das Aurafeld des wahren ICH BIN spiegelt dann Überzeugungen der Wahrheit. Selektiert die einströmenden Emotionen in er zweiten Schicht und wandelt die gewonnene Kraft in Lebensenergie.

Bei Heilungsarbeit können gute Erfolge im Körperraum mit dem Leber- Gallenblasen und Dünndarmmeridian erlangt werden. Sie sind dem Svadhisthana (Lage: zwischen 5. Lendenwirbel und Kreuzbein) Bei den Höheren Chakren arbeitet das Drüsensystem in den Nebennieren und mit den Elementen mit dem Ringfinger der dem Wasser zugeordnet ist.

Zur Erklärung: Elementeausgleich ist wie auch Chakrenausgleich wichtig für kosmische Anbindung. Dieser Ausgleich beginnt in der linken empfangenden Hand mit dem kleinen Finger – Erde/gelb, setzt sich weiter fort mit dem Ringfinger – Wasser/blau, Mittelfinger – Feuer/rot, Zeigefinger – Luft/Wind/grün, und endet mit dem Daumen – Weltraum/weiß – einige Minuten die jeweiligen Positionen halten und an der rechten Seite wiederholen.

Körperliche Korrespondenzen: Verdauung, Nieren, Nebennieren, Harntrakt, Ausscheidungsfunktionen (verbrannter Geruch, Schweiß, Harn, Magensäure), Menstruation, Adrenalinsystem und Neurotransmitter (Überreizbarkeit/Spannung) Teile des Fortpflanzungssystem , Füße, Beine, Knochen (Kiefergelenk) Faszien (Mittlerer Rücken / Überlappung der Tetraeder) unteren Lungenspitzen,  Bindegewebe, Augen (rechts inneres oberes Lid/juckend und vibrierend, verschwommenes sehen)und Appetitlosigkeit.

Psychologische Korrespondenz: Angst, Kontrolle, Selbstwert, Macht, Leidenschaft, Sex und Liebe, Inzest.

Negative Aspekte: Angst und innerer und äußerer Kampf

Spirituelle Punkte:32 – Gnade und Bewusstsein, welches der Schöpferquelle selbst entspringt(HW2),  25 – Manifestation(BW2), 17- Harmonie (BW 10), 13- Yin (LW2) und 14- Yang (LW1) wie auch das übergeordnete Prinzip der Allumfassenden Liebe (HW1).

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten: Beginn der Inkarnation im Mutterleib bis 2,5 Jahre und 35- 42 Jahre ( besonders Prägungen des engeren Umfeldes).

Die Menschheit tritt aus der Stagnation heraus, wenn die ploppenden Pilze des  beliebten Werkzeug  „Angst“  bestimmter Gruppen zwar betrachtet aber auch  ihre Bedeutungslosigkeit erkannt und übersprungen werden  kann. Ein schnell wucherndes  Phänomen in diesem noch kurzem irdischen Jahr. Es ist in eurer Pflicht mit dem Herzen die Wahrheit zu erkennen und danach zu handeln – der Seele den freien Raum zu schenken – für die eigene Individualisation und ihrer Gesundung in alle Zeiten und Räume der Unendlichkeit.

Mit persönlichen Reflektionen gespickt

Leistungsstarkes Lumineszieren mit frischem erwachen im Frühling des Lebens.

J.A.

 

 

 

 

 

 

 


24 Kommentare

Shift update 24-29/1

 

Auch in der Woche vom 23- 29/1 präsentieren sich Strömungen des blauen Orkanes – Veränderungen geschehen JETZT .

Aus Heliozentrischer Sicht bewegt sich euer gesamtes Sonnensystem  harmonisch durch das Universum.

Betrachtet ihr diesen Vorgang von eurem Mittelpunkt der Erde aus(Geozentrisch) sind alle großen Planeten eurer Himmelsbühne gleichmäßig schwebend (bis 6/2 – bevor Jupiter rückläufig wandert)) vorwärts ausgerichtet.

Eine hochenergetische Phase der positiven Veränderung, in der  Ausrichtung des Einheitsbewusstsein  geschieht.

Reflektiert ihr nur die vergangenen Woche, werdet ihr erkennen, auf eurer Weltenbühne sind viele, sehr viele wieder in die Felder der Wertung geschritten.

Das Gesetz der Resonanz zeigt eurer Spezies die Spiegel und sendet Wertpakete Retour an die Absender. Eigeninteresse multipliziert sich und mit seinem Auftritt wandert ihr abermals in die 26.000 jährige Warteschleife der Evolution.

Bewegung aus diesem Feld ist notwendig, denn IHR seid die MEISTER des LICHTS, ihr besitzt die höchste Gabe der Schöpfung negative Strömungen für die gesamte Biomasse, samt euren Planeten zu wandeln – den Himmel auf Erden zu materialisieren.

Ihr Menschen dürft die großartige Erfahrung des Fühlens sammeln. Erkennt, so wie ihr durch die materialisierte Form eurer Lumineszenz – jede Regung, jeden Schmerz wahrnehmen und auch mit euren Augen   Materie erfassen könnt, ist  euer Planet ebenso lebendige Biomasse, durch dessen Gebärmutter ihr erst in den Genuss dieser Körperlichkeit kommen dürft.

Auch die Erde fühlt wie ihr und drückt ihre Erfahrung   in unterschiedlichster Form  durch ihren Körper aus.

Mehr denn je solltet ihr euch besinnen ein Teil des großen Ganzen, des Universums zu sein. Jedes noch so kleine Atom/Zahnrädchen hat seine Funktion und ermöglicht  so ineinandergreifend verschmelzend Gesamtheit/Ganzheit.

Immer und immer wieder implodierend, entstehen neue Universen- Multidimensional- in und um euch herum.

Neue Realitäten zum Wohle der Gesamtheit  – LIEBE die Leben ermöglicht exponentiell in die Unendlichkeit sendend.

Über Gravitation, Magnetismus in euren Körpern (Zentrum des Höheren Herzens -Thymus) und der eures Planeten (Erdkern) und Beschleunigung der in euch aktivierten Tetraeder/Merkaba geschieht Implosion – die Wandlung in Licht darf mit jedem Augenblick weiter und weiter geschehen.

Der Stellare Magnetismus beeinflusst damit das feinstoffliche, flüssige, kristalline Plasmafeld welches euch umströmt. Ihr nennt es Aura und Äther (feinstofflicher Energiegürtel um den Planeten), aber auch den Solarmagnetismus (Sonnenmagnetismus), Geomagnetismus, Ferromagnetismus (Alltagsmagnetismus Anziehung von magnetischer Materie) und Elektromagnetismus (Elektronenfluss im Körper) sind von enormer Bedeutung und  Teilchen des Gesamten.

In eurem Sonnensystem- Milchstraße- befindet sich die Sonne im Zentralgestirn. Euer Planet Erde wandert in der habitablen Zone welche die Lebensform mit ihrer Körperlichkeit des Planeten Erde erst ermöglicht.

Seit geraumer Zeit ist die Aktivität der Sonne auf ein Minimum gedimmt, ein durchaus gewollter Prozess um Höheres Bewusstsein und Verbindung in andere Abmessungen mit seinen Lebensformen zu ermöglichen.

Dadurch entsteht Kybernetik,(Datentransfer/Nachrichtenübertragung/Kommunikationsverbindung und Regulierung) in die Abmessungen zu anderen Reichen, beeinflusst körperlich den Kortex und integriert die Heilige göttliche Blaupause in Materie welche dann über Polypeptidketten und Mikrotubuli ( feine Eiweißröhren welche die Grundlage für das Zytoskelett der Zelle)   – Proteine  die Zellen Bewegung und Struktur verleihen und Ionenfluss im Körper und somit den Elektromagnetismus in den Körpern beeinflusst, über das Drüsensystem weiter agiert und eure Körper so damit unsichtbar angleicht.

Zeitgleich Interaktiv agiert das feinstoffliche System nach dem großen göttlichen Plan der Schöpfung, eures Seelenplans dieser Inkarnation und dem Alter der innewohnenden Seele entsprechend. Faktoren die eure Körpervibration, euren Entwicklungsstand auf dem Weg nach Hause anzeigen.

Der 12-stufige Masterplan der Humanoiden Rasse bewegt sich nun immer tiefer in der  Dynamik der fünften Abmessung, weit Fortgeschrittene/Alte Seelen treiben seit einigen Monaten immer schwereloser in der Wertefreiheit während junge Seelen (bitte beachten hat keine Verbindung zum momentanen irdischen Alter) noch in den dichten Gewässern der Ängste baden.

Hier ist besonders wichtig alles Wertfrei zu beobachten.

Nur so kann der aktivierte Christ Avatar seine natürliche elektrisch energetische Bewegung beibehalten.

Es ist, wie es ist wenn Bewegung zum Stillstand kommt eröffnen sich neue Felder – neue Blockaden werden geboren.

Es ist von höchster Bedeutung sich Bewusst zu sein, im kreativen göttlichem Zyklus seid IHR SCHÖPFER.

Schöpfung in eurem Bioplasma (materialisierte Form des Kristallinen ICH BIN) hat die Macht und Entscheidungskraft wohin die Seele sich orientiert, verändert – jede Millisekunde  neu implodierend , kreierend das Universum in euch entspringend dauerhaft verbunden mit der Ganzheit des Kosmos.

Der Nebel zwischen den Abmessungen ist Geschichte – der Schlüssel liegt im Gedankengeist, hier öffnen die Tore des Herzens und damit zu den Portalen. Jedem selbst überlassen, individuell, mit freiem Willen die Interstellaren Schwellen , gelöst von Raum und Zeit zu durchschreiten.

In der vergangen Woche konntet ihr abermals ein großes Lichtdatenpaket entpacken und in eurer System integrieren. Ein dicht vereister Prozess der bei einigen den Urglauben an die Schöpfung auf die Probe stellte. Und obwohl der Vorgang bereits so viel einfacher/weicher als noch vor Jahren  von statten geht zweifelt ihr immer noch  daran.

Nun der kritische Punkt ist bei den meisten überwunden, was euch zwei Tage Erholung im Körpersystem erfahren lässt.

Ab 26/1 bis 28/1 sind abermals Datentransfers geplant , die über die Formatio Reticularis elektrische Impulse des Nervensystems in das Rückenmark überträgt.

Besonderer Trigger liegt hier bei GABA (Kurzform von Gamma Aminobuttersäuren, Anteil im Gehirn etwa 1/3 und damit der häufigste und wichtiger Neurotransmitter des zentralen Nervensystems) beeinflussen den Schlaf und Erregungszustand -Notizen der Empfindungen dieser Stunden, können für die nahe Zukunft essentiell wichtiges Wissen  enthalten und die Karte im Wandlungsprozess weiter vervollständigen.

Feinstofflich interagiert ihr mit den Chakren/Energieorganen 1 -6-8-9-10-11 und 12

Persönliche Thematiken der Uranbindung, gespeicherte Informationen der Erbmasse des Stammes, erweitern der persönlichen Strategie die im Seelenplan und enthaltenen Programmierungen des Selbst lassen Einblicke in die persönliche Mythologie (Akasha) gewähren.

Körperliche Korrespondenzen finden sich in den Ausscheidungssystemen- Haut, Blase, Nieren, Darmfunktionen – Epiphyse, Hypothalamus -Hypophyse, Kortex, Neokortex, Corpus callosum, Hypothalamus, kognitive, visuelle und olfaktorischen Systemen – Ohr und Sinusfunktionen – linkes Auge, Immunsystem, Thymus- Muskel und Bindegewebe – Gelenke im besonderen Knie  Ellen und Mittelhand.

Negative Aspekte: chronische Müdigkeit, rücksichtsloses Verhalten und Unangemessenheit, Verzichtsproblematiken, Zynismus, Regression. Vorsicht Schablone für Krankheit und Selbstmittleid.

Spirituelle Punkte: das Übergeordnete Prinzip der Allumfassenden Liebe, 18 – Freier Wille für Freiheit, 27 – Friede, 28 – Weisheit, 21 -Fülle, 20 -Meisterschaft, 19 – Kundalini, 17 – Harmonie, 15 und 16 Gleichgewicht der Polaritäten und der Einheit/Gemeinsamkeit.

Erinnerungen aus den Lebenszyklen 21 – 57

 

Schwunghaftes Surfen mit den neuen Qualitäten der Wellen

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


13 Kommentare

Shift update 17/1

12493706_10208284611331772_2538950481934743225_o

Die Woche vom 16 – 22/ 1 sind Tage des absoluten Umbaus- der bisherigen Vorstellungen dessen was euer Leben ausmachte.

Finale Neuanfänge, Neuprogrammierungen in allen Fasern des Sein in physischer Materie.

Am 107. Tag in der Geburtsphase der 5. Abmessung im Innen und Außen des Planeten Erde schreitet ihr auf dem königlichen Pfad in Richtung Vollendung.

Alle alten Paradigmen verschließen, wenn auch verlangsamt, endgültig ihre Pforten und öffnen neue noch unbefleckte Felder eurer neuen Welt – kann Chaos entstehen lassen.

Die natürliche Kurve der Verschiebungen initiiert den direkten Anstieg der Energie.

Initiierend, Regulierend und ausgleichend wirkte das 12/12 Portal im Jahre 9  – außerhalb von Raum und Zeit – zwischen Universum und Erde, aller Evolution – Mehrdimensional.  Entfaltet nun mit 20/1 die volle Blaupause der Schöpfung mit ihren Gaben der Liebe.

Der Anfang der Verschmelzung von Einheit und Dualität hat begonnen, lässt Christusbewusstsein entfalten und folgt dem Leitgesetz der Schöpfung mit seiner lebendigen Wahrheit dem ALLUMFASSENDEN PRINZIP DER LIEBE

Die lebendige Wahrheit umschichtet unser Sonnensystem, lässt  Handlungen die auf Ängsten basieren (mit ihren Inhalten) eliminieren die Spezies der Erde handeln nun in Liebe. Physische Leiden und Formen der Trennung sind passe – Harmonische Gleichgewicht ist geboren.

Tapas -Mensch/Schöpfung, Yagna -Mensch/Natur und Dana-Mensch/Mensch (Sanskrit) verändern ihre Geisteshaltung in der Trinität der Humanoiden.

Ihr seid  der Samen/Keimling der Schöpfung – CHRIST AVATARE –

„ICH BIN aus LICHT und LIEBE geboren, um in verschiedensten Formen Erfahrungen zu sammeln. Im hier und Jetzt aktiviere ich meine innewohnende MER (Bewegung) KA (Licht) BA (Körper) nutze diese um meine Vibration zu erhöhen/senken damit feinstoffliche und feststoffliche Anatomie  meiner Körperform für den Weg nach Hause lenkbar werden.“

Die Reinigungs- und Abtrennungsarbeiten der Körper sind beinahe abgeschlossen, vielfach wurde es durch euer Ausscheidungssystem entsorgt (Verdauungsorgane, Niere, Haut, Magen, Darm, Muskeln Bindegewebe-Übersäuerung, Knie, Handflächen, Fußsohlen, Ellbogen).

In der Leere, die keine Leere ist, entsteht durch kreative Schöpfung

KA- RA-YA-SA-TA

(Tonfolge der Blaupause der Schöpfung) euch bekannt als KRISTallin, die Umwandlung von göttlichen Kräften und Energie = Entstehung des Ganzheitlichen Galaktischen Menschen.

Andocken des Humanoiden 12 Chakrensystem an das Kosmische Herz (Planetarischer Ton 136,10Hz).

Unterstützung auf der Himmelsbühne ist durch den Nachrichtendienst Merkur geboten- die Leitungen in alle Universen sind klar und stabil. Über das kristalline Netzwerk empfangen wir aus dem Makrokosmos grandiose Mitteilungen aus der Ebene der 12. Abmessung, Schöpfer/Göttinenmutter.

Farbströmung Kristallinweiß/lila/rosa

Spirituelle Punkte, 17 – Harmonie, 18- Freier Wille (Entscheidungsfindung), 19 – Kundalini, 20- Meisterschaft, 21- Fülle und 22 – Klarheit.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 42 -57 Jahre.

Fantastische Ereignisreiche Woche

J.A.

In den nächsten Tagen auf Reisen werde ich keine Post beantworten und bitte um euer Verständnis.